Schwarzwälder Mascarponesahne


Selbstausgedacht *stolzguck*

Zutaten
250g Mascarpone
1 Becher Schlagsahne
1 Glas Schattenmorellen
1 Päckchen Sahnesteif
50g Zucker
1TL Zitronensaft
Vanillestreugewürz
Weiße/Dunkle Schokolade zum Raspeln

Zubereitung
Sahne mit ein wenig Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen. Das Sahnesteif nehme ich daher, damit die Portion für morgen nicht flüssig wird.
Die Kirschen abgießen und abtropfen lassen. Saft kann man dann später dazu trinken.
Mascarpone mit dem Zucker, dem Zitronensaft und dem Vanillearoma vermischen.
Die Sahne vorsichtig unterheben.

Jetzt schichten: Schicht Creme – Dunkle Schokolade raspeln – Kirschen – Schicht Creme – Kirschen – Dunkle Schokolade – Weiße Schokolade.

Entweder sofort vernichten oder nach 1Stunde Kühlung genießen.

Apfelmus

Selbstgemacht. Was für ein Duft…

Zutaten
7Äpfel
1Birne
1Nektarine
3TL Zitronensaft
Vanille/Aroma
Zimt

Zubereitung
Alle Zutaten schälen und ganz klein würfeln. Mit dem Gewürzen vermengen und mit dem Pürierstab zerkleinern.

Garzeit: Etwa 30min auf kleiner Stufe köcheln lassen zur gewünschten Konsistenz.
Nochmal pürieren und heiß ins Glas einfüllen: dadurch wird es haltbar.

So ein Hefeteig…


…ist wirklich faszinierend. Nach 40min ist ein wunderbar fluffiger Teig für meine Rosinenbrötchen geworden.
Um noch bessere, weichere Brötchen zu bekommen, habe ich etwas an der Rezept geändert.
Normal sind ja 250ml warme Milch. Ich habe aber 70ml Buttermilch und 180ml Milch genommen. War zuerst skeptisch, von wegen Buttermilch erwärmen? Klappt aber gut und das Ergebnis ist wunderbar.

Rezept für etwa 15 Rosinenbrötchen:
70ml Buttermilch (warm)
180ml Milch (warm)
80g zerlassene Butter
80g Zucker
1 Ei
1 Hefeblock
500g Mehl

Genau in der Reihenfolge vermengen. 40min gehen lassen.
Danach die in Rumwasser eingeweichten Rosinen untermischen.
Wieder für 20min gehen lassen.

1Ei und 1EL Milch verquirlen und die Brötchenrohlinge damit bestreichen.

Bei 180°C für 20min in den Ofen

Eingestellt von Paddy um 17:01Labels: Süßes Kommentare deaktiviert