Leserwunsch: Hautpflegeroutine bei der Me

Ich habe ja schon berichtet, dass meine Haut sehr sensibel und empfindlich ist.

Nach meiner PD Geschichte (klick) bin ich komplett auf Avène umgestiegen, ich vertrage alles super.
Inzwischen habe ich auch einige Sachen von Clinique dabei, auch das klappt wunderbar.

Hier ist meine Pflegefamilie:

Meine tägliche Gesichtspflege sieht so aus:

Morgens reinige ich mein Gesicht nach dem duschen mit der Nanolotion von Avène und neble mein Gesicht danach mit dem Thermalwasserspray ein.

Die Nanolotion ist eine All- in- One Lösung, die perfekt abschminkt, selbst dunkles/ kräftiges Augen MakeUp und Longlasting Lippenstift.
Dabei ist sie sehr sanft zur Haut, man muss nicht stark reiben.
Ich tropfe etwas davon auf ein Wattepad und fahre dabei mit sanftem Druck übers Gesicht.
Dadurch ist die Haut sauber, erfrischt und optimal vorbereitet auf die Pflege: mein Gesicht wird eingecremt mit der Avène Creme für überempfindliche Haut.
Sie ist ganz leicht, zieht schnell ein, beruhigt und pflegt.

Warum ich mein Gesicht auch morgens reinige? Nachts scheidet die Haut Schlackenstoffe, fette usw. aus- die sollen morgens unbedingt runter.

Abends schminke ich mich erneut mit der Nanolotion ab, ich verfahre dabei wie oben.
Danach kommt der übliche „Schuss“ Thermalwasserspray, und die Pflege- im Normalfall wieder die Creme für überempfindliche Haut, wenn meine Haut sehr trocken ist (wie letzten Winter z.B.) benutze ich die Nutritive Creme aus dem Tiegel.
Sie ist reichhaltiger, hat eine tolle, cremig- leichte Konsistenz und pflegt und beruhigt sofort.

Dazu kommt die „All about Eyes Rich“ Augencreme von Clinique.
Ich habe oft sehr trockene Haut unter den Augen, und da ich von der Cliniquecreme nur gutes gehört habe, habe ich sie mir gekauft.

Sie ist sehr ergiebig, riecht gut, hat eine schöne Konsistenz und läuft nicht ins Auge.
Meine Haut kommt prima klar damit, aber als nächstes werde ich die passende Augencreme von Avène probieren.

Was ich zusätzlich noch für meine Haut tue:

4-6x im Monat peele ich mein Gesicht, dazu habe ich mir das Peeling von Clinique gekauft.
Es ist schön körnig, hat einen sehr gut sprübaren Peelingeffekt und läßt sich auch gut wieder abwaschen. Ich hasse nichts mehr, als wenn Peelings einen Film auf dem Gesicht hinterlassen.

Für den absoluten „Notfallzustand“- also sehr trockene, spannende, gereizte und schuppige Haut (hatte ich letzten Winter leider sehr oft!) habe ich die Feuchtigkeitsmase von Clinique.
Auch sie ist cremig, leicht und beruhigt sofort.
Danach kommt das Thermalwasserspray darauf und die oben erwähnte Nutritive über Nacht.

Zwei weitere Notfallhelfer: Das Clinique on the Spot Gel und das YSL Lippenpeeling.

Das On the Spot Geld tupfe ich auf entstehende oder bestehende Pickel, sie heilen dadurch sehr fix ab bzw. entwickeln sich gar nicht erst.

Das YSL Lippenpeeling habe ich ja bereits gereviewt (klick), es kommt immer dann zum Einsatz, wenn ich Hautschüppchen auf den Lippen habe oder bevor ich kräftiges Lippenmakeup auftrage.
Die Haut wird dadurch glatt und die Lippen schön aufgepolstert.

P2 Lacke/ Ich war mal wieder bei DM

Heute war ich bei DM und dabei sind unter anderem 3 neue P2 Lacke ins Körbchen gewandert.
Es wurde ja schon viel über diese Lacke geschrieben, aber ich möchte auch nochmal meinen Senf dazu abgeben: Sie sind wirklich gut! Deckkraft, Haltbarkeit, Auftrag- alles prima, und das für nur 1,55€!
Es muss tatsächlich nicht immer OPI, essie oder Chanel sein; die P2 Lacke sind auf jeden fall einen Versuch wert. Auch die Farbauswahl: top!

Hier sind die 4, die ich besitze:


Hier noch der gesamte „Haul“:

Ich habe mir die gebackenen Lidschatten von Alverde jetzt noch in
„elegant beige“ und „glam mauve“ geholt. Sie sind einfach prima!

Letztens in einem Film gesehen und für gut befunden: hellbraunes Blush zum akzentuieren und Perlmutthighlighter darüber.

Dazu kräftig geschminkte Lippe und schwarz umrandete Augen.
Sehr einfach, aber schön!

Benutzt habe ich:
Blush „Personal Style“
Cream Color Base Pearl
Lipstick Capricious
Liner Feline

AMU mit MNY LE I am a Sweetheart



Benutzt habe ich

  • Artdeco Base
  • MNY Lidschatten 104,105,106, immer trocken aufgetragen
  • Loreal Super Liner Duo
  • Ellen Betrix Resistant Volume Mascara

Ich liebe Make up.Finde den Unterschied wirklich groß, gerade was Augenringe und Rötungen angeht (hier nur Puder).

MNY LE I am a Sweetheart









Die neue Limited Edition von MNY wird im Juni und Juli bei DM zu finden sein.
Vorab durfte ich schon einen Blick darauf werfen und die Sachen testen. Vielen Dank dafür

Der Reihe nach

Lidschatten, 3 Farben je 1,95€
In dieser LE sind 3 Lidschatten zu finden. Hier gibt es leider große Qualitätsunterschiede, jedoch krümeln alle Lidschatten wie gewohnt von MNY. Nach dem Schminken haben meine Wangen deutlich geglitzert.
Die beste Farbabgabe hatte der hellen Lidschatten Nr.104A. Auch der Bronzeton Nr.105A hatte eine ordentliche Qualität. Beide fand ich besser, als die Lidschatten, die ich aus dem Standardsortiment habe.
Das Sorgenkind ist der eisblaue Lidschatten Nr.106A. Der Swatch auf der Haut sieht noch sehr farbintensiv aus. Auf dem Augenlid jedoch habe ich es nicht geschafft, die Farbe sichtbar zu machen bzw. stark genug aufgezutragen.
Dies sieht man auch an dem AMU, dass ich mit den Lidschatten geschminkt habe, welche ich später bloggen werde.

Glosse, 2 Töne 9ml je 1,75€
Wie man an den Tragebildern sieht, sind es zwei sehr sehr dezente Farben.
Gloss Nr.102 (rosa) hat grobe silberne Glitzerpartikel, die ich auf der Lippenhaut deutlich gefühlt habe. Dieser Gloss hat einen fruchtigen Geschmack
Gloss Nr.103 (leicht bräunlich) sieht etwas metallisch aus auf den Lippen. Ein eher nudiger Ton. Was mir an Gloss Nr.103 aber nicht gefallen hat: der Geschmack war leicht minzig und meine Lippen haben leider gebrannt. Das erste Mal überhaupt bei MNY Glossen, die ich sonst sehr positiv in Erinnerung habe. Vielleicht ein Produktionsfehler? Das Gefühl fand ich sehr unangenehm auf den Lippen.

Nagellack, 2 Farben je 7ml für 1,95€
Auf die Lacke habe ich mich besonders gefreut, nachdem ich sie auf Promobildern das erste Mal gesehen habe.
Die Qualität ist anders als bei den metallischen Lacken aus dem Standardsortiment deutlich besser. Der Auftrag ist leicht und es wird weniger streifig als gewohnt.
Ein schönes eisiges Babyblau, dass leicht lila changiert, Nr. 109A
Der andere Lack Nr.107A ist ein schönes Rosa-pink mit einem goldenen Schimmer (Pfirsich trifft es ganz gut).
Beide Lacken kann man auch als Effektlack über einem Farblack auftragen.
Ich habe den babyblauen Lack über meinem Chanel Nouvelle Vague aufgetragen und es sah richtig gut aus in der Kombi (kein Bild dazu).
Die Lacke sind wirklich hübsch geworden. Sommerlich frisch.
Man muß dann nur für sich selbst entscheiden, ob so ein Lack in den Arbeitsalltag passt oder ins Büro 😉 da recht auffällig.
Wieso man aber unbedingt solch metallischen Lacke auf dem Markt bringt, wenn der Trend eher zum cremigen Finish geht, kann ich nicht nachvollziehen.
MNY gibt seine Zielgruppe mit Frauen im Alter von 20-30. Ich sehe aber eine Zielgruppe von 12-20 mit dem großen Anteil an Glitzer und Schimmer im Sortiment.

Liquid Blush, Preis/Inhalt mir unbekannt
Auf dem Promobild zu sehen sind auch 2 Tübchen, die ich leider noch nicht testen konnte.
Darin enthalten 2 unterschiedliche flüssige Rougefarben. In wie weit sie wirklich flüssig oder eher gelig/cremig sind, kann ich leider noch nicht sagen.
Ich würde mir eine eher flüssige oder cremige Konsistent lieber wünschen. Bin gespannt.

Make up Abkürzungen Lexikon

Per Mail tauchen oft diesselben Fragen auf.
An dieser Stelle habe ich alles zugetragen und bestmöglich erklärt. Ich hoffe, ich kann euch damit ein wenig weiterhelfen. Wenn etwas fehlt, dann erwähnt es bitte in den Kommentaren und ich baue es mit ein :-)

AMU: Augen-Make-Up, mit Produktbeschreibung in Nahaufnahme

Base: Grundierung mithilfe eines speziellen, fast unsichtbaren Produkts, das unter dem Make up aufgetragen wird. Dient zur besseren Haltbarkeit. Für Augen, Lippen, Teint

Base Coat: Unterlack, der den Nagel vor Verfärbungen schützt und pflegt. Verbessert auch die Haltbarkeit des farbigen Lackes

Back up: Hamsterkauf. Vorsorglicher Doppelkauf eines Lieblingproduktes, bevor es aus dem Sortiment genommen wird

Blush: Rouge

Crease: Lidfalte, die z.B. mit einer sogenannten Banane oder Crease Cut (beides Schminktechniken) betont wird

d/c discontinued: aus dem Handel genommen, nicht mehr erhältlich

Dupe: günstige Version eines Markenproduktes, das dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht.

EOTD: Eye of the Day, genau dasselbe wie AMU (Augen Make up des Tages)

e/s: Eyeshadow = Lidschatten

Fall out: Krümel, die beim Schminken mit Lidschatten auf der Haut landen

FAQ: Frequently asked Questions = Fragen, die immer wieder gestellt werden und in einem FAQ gebündelt beantwortet sind

Finish: bezeichnet den Farbeffekt eines Produktes: matt, schimmernd, glitzernd, seidig etc.

Foundation: Farbiges Make up zum großflächigen Abdecken von Makeln. Verschiedene Konsistenzen: Flüssig, Mousse, Creme, Kompakt

FOTD: Face of the day = Komplettfoto des geschminkten Gesichts mit Produktbeschreibung

Haul: auch Raubzug genannt. Der Einkauf des Tages bei DM/Müller & Co.

LE: Limited Editon = ein zeitlich begrenzt erhältliches Angebot an Make up, oft mit speziellem Design zu einem ausgewählten Thema. Wechselt sich je nach Firma in einem bestimmten Zeitraum ab.

l/g: Lipgloss= Gloss

l/s: Lipstick= Lippenstift

NOTD: Nails of the Day, also der Nagellack des Tages

Preview: eine Vorschau für kommende Limited Editions, ohne Tragebilder

Primer: Base: Grundierung mithilfe eines speziellen, fast unsichtbaren Produkts, das unter dem Make up aufgetragen wird. Dient zur besseren Haltbarkeit. Für Augen, Lippen, Teint

Review: persönliche Testerfahrung mit einem Produkt, detailliert beschrieben

Stamping: mit einem speziellen Stempel auf den farbig lackierten Nagel aufgetragenes Muster. Für Stamping gibt es Metallschablonen, in welche das grafische Muster eingestanzt ist.

Swatch: es werden Tragebilder wie z.B. von einem Lack oder Lidschatten gezeigt, auf dem Handrücken, direkt am Auge oder Nagel. Entstanden wahrscheinlich aus: Skin + Watch

TAG: Mitmachaktion auf Blogs und auf YouTube: Zeig mir XY oder Erzähl über XY; alle sollen/dürfen mitmachen

Tip Wear: Nagel an der Nagelspitze bei lackierten Nägel wird nach einiger Zeit sichtbar, quasi Abnutzung

Top Coat: Überlack, der den Farblack schützt, schnelles Absplittern verhindert oder ihn schneller trocknen lässt.

UDPP: Abkürzung für Urban Decay Primer Potion: Lidschattenbase der Firma Urban Decay

Waterline: Wasserlinie = Teil des Lides am Unterlid hinter den Wimpern bis zum Rand, der am Augapfel anliegt. Wird oft mit schwarzem Kajal geschminkt

YT: YouTube