Leserwunsch: Hautpflegeroutine bei der Me

Ich habe ja schon berichtet, dass meine Haut sehr sensibel und empfindlich ist.

Nach meiner PD Geschichte (klick) bin ich komplett auf Avène umgestiegen, ich vertrage alles super.
Inzwischen habe ich auch einige Sachen von Clinique dabei, auch das klappt wunderbar.

Hier ist meine Pflegefamilie:

Meine tägliche Gesichtspflege sieht so aus:

Morgens reinige ich mein Gesicht nach dem duschen mit der Nanolotion von Avène und neble mein Gesicht danach mit dem Thermalwasserspray ein.

Die Nanolotion ist eine All- in- One Lösung, die perfekt abschminkt, selbst dunkles/ kräftiges Augen MakeUp und Longlasting Lippenstift.
Dabei ist sie sehr sanft zur Haut, man muss nicht stark reiben.
Ich tropfe etwas davon auf ein Wattepad und fahre dabei mit sanftem Druck übers Gesicht.
Dadurch ist die Haut sauber, erfrischt und optimal vorbereitet auf die Pflege: mein Gesicht wird eingecremt mit der Avène Creme für überempfindliche Haut.
Sie ist ganz leicht, zieht schnell ein, beruhigt und pflegt.

Warum ich mein Gesicht auch morgens reinige? Nachts scheidet die Haut Schlackenstoffe, fette usw. aus- die sollen morgens unbedingt runter.

Abends schminke ich mich erneut mit der Nanolotion ab, ich verfahre dabei wie oben.
Danach kommt der übliche “Schuss” Thermalwasserspray, und die Pflege- im Normalfall wieder die Creme für überempfindliche Haut, wenn meine Haut sehr trocken ist (wie letzten Winter z.B.) benutze ich die Nutritive Creme aus dem Tiegel.
Sie ist reichhaltiger, hat eine tolle, cremig- leichte Konsistenz und pflegt und beruhigt sofort.

Dazu kommt die “All about Eyes Rich” Augencreme von Clinique.
Ich habe oft sehr trockene Haut unter den Augen, und da ich von der Cliniquecreme nur gutes gehört habe, habe ich sie mir gekauft.

Sie ist sehr ergiebig, riecht gut, hat eine schöne Konsistenz und läuft nicht ins Auge.
Meine Haut kommt prima klar damit, aber als nächstes werde ich die passende Augencreme von Avène probieren.

Was ich zusätzlich noch für meine Haut tue:

4-6x im Monat peele ich mein Gesicht, dazu habe ich mir das Peeling von Clinique gekauft.
Es ist schön körnig, hat einen sehr gut sprübaren Peelingeffekt und läßt sich auch gut wieder abwaschen. Ich hasse nichts mehr, als wenn Peelings einen Film auf dem Gesicht hinterlassen.

Für den absoluten “Notfallzustand”- also sehr trockene, spannende, gereizte und schuppige Haut (hatte ich letzten Winter leider sehr oft!) habe ich die Feuchtigkeitsmase von Clinique.
Auch sie ist cremig, leicht und beruhigt sofort.
Danach kommt das Thermalwasserspray darauf und die oben erwähnte Nutritive über Nacht.

Zwei weitere Notfallhelfer: Das Clinique on the Spot Gel und das YSL Lippenpeeling.

Das On the Spot Geld tupfe ich auf entstehende oder bestehende Pickel, sie heilen dadurch sehr fix ab bzw. entwickeln sich gar nicht erst.

Das YSL Lippenpeeling habe ich ja bereits gereviewt (klick), es kommt immer dann zum Einsatz, wenn ich Hautschüppchen auf den Lippen habe oder bevor ich kräftiges Lippenmakeup auftrage.
Die Haut wird dadurch glatt und die Lippen schön aufgepolstert.

P2 Lacke/ Ich war mal wieder bei DM

Heute war ich bei DM und dabei sind unter anderem 3 neue P2 Lacke ins Körbchen gewandert.
Es wurde ja schon viel über diese Lacke geschrieben, aber ich möchte auch nochmal meinen Senf dazu abgeben: Sie sind wirklich gut! Deckkraft, Haltbarkeit, Auftrag- alles prima, und das für nur 1,55€!
Es muss tatsächlich nicht immer OPI, essie oder Chanel sein; die P2 Lacke sind auf jeden fall einen Versuch wert. Auch die Farbauswahl: top!

Hier sind die 4, die ich besitze:


Hier noch der gesamte “Haul”:

Ich habe mir die gebackenen Lidschatten von Alverde jetzt noch in
“elegant beige” und “glam mauve” geholt. Sie sind einfach prima!

Letztens in einem Film gesehen und für gut befunden: hellbraunes Blush zum akzentuieren und Perlmutthighlighter darüber.

Dazu kräftig geschminkte Lippe und schwarz umrandete Augen.
Sehr einfach, aber schön!

Benutzt habe ich:
Blush “Personal Style”
Cream Color Base Pearl
Lipstick Capricious
Liner Feline