Gesichtet Essence LE Wild Craft

Auf dem Nachhauseweg bei Müller (noch nicht bei DM) gesichtet und mich verliebt.
Eine wunderschöne Herbst-LE mit einer sehr harmonischen Display Zusammenstellung.
Und dabei schien die Qualität der Lidschatten und des Highlighter sehr gut zu sein anhand der Tester, wirklich gut!
Nur die Lippenstifte fand ich nicht wirklich tragbar. Die Lacke sind ebenfalls ganz passend zum Thema, aber ich kann mit Lacken meine Wände streichen, daher Kaufverbot.

Ein ganz schneller Einblick in die LE, morgen gibt es dann ein paar Detailbilder bzw. Tragebilder und Swatches.
Denn eigentlich bin ich in 40min mit Freundinnen zum Kino verabredet. Ein schneller Blogpost geht aber immer 😉

IMG_5509

IMG_5510IMG_5512IMG_5511

Preise & Produkte

  • Lidschatten, 3 Farben je 1,75
  • Nagellack, 4 Farben je 1,75€
  • Highlighter 2,95€
  • Lippenstift, 2 Farben je 1,95€
  • Augenbrauenpuder Set 2,45€
  • Doppelpinsel 3,25€

 

Und mein Einkauf, den ich euch morgen genauer vorstellen werde.

IMG_5517

Wie findet ihr die LE?
Die Pressebilder waren eher so: nett. Im Laden dann: wow, wundervoll! 1x alles zum Mitnehmen bitte.

Paddy

FOTD für #redfriday mit Loreal Shine Caresse 300 Juliet

Ich mache heute auch mal wieder bei Caro’s #redfriday Aktion mit.
Was das ist und wie es funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

IMG_1199IMG_1201

IMG_1205

Benutzte Produkte

  • Rival de Loop Lidschattenbase
  • Clarins Monolidschatten 02 Nude
  • Unter der Braue Alverde Warm Vanilla
  • Lidstrich: Estee Lauder Quick-Thick Eyeliner in 01 Punker Black (dazu gibt es bald eine Review, dieser Liner ist wirklich genial)
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara
  • Clinique Augenbrauenstift 02, Catrice Brauenpuder
  • Concealer Loreal Lumi Magique, Dior Nude Foundation, Artdeco Kompaktpuder
  • Rouge Nars Amour, Dior Shimmer  Highlighter
  • Lippen Loreal Shine Caresse in 300 Juliet (ab September im Handel, Review folgt)

 

IMG_1216IMG_1212IMG_1219

Was tragt ihr heute auf den Lippen?

Paddy

Manhattan Lollipop & Alpenrock

Da ich die LE bei meinem letzten Besuch bei DM schon entdeckt habe und die Oktoberfest Kollektion von 2011 so gut angekommen ist, hier die passenden Swatches für Kaufinteressierte in einer kleinen Übersicht (ohne direkte Tragebilder).
Ich finde den Namen im Übrigen gewöhnungsbedürftig. Erinnert mich an nicht jugendfreie Filmchen aus den 70ern, sorry Manhattan.
Diese LE wird ab sofort für etwa 6 Wochen im Handel erhältlich und als freier Aufsteller, nicht in der Manhattantheke, zu finden sein.
Die LE wurde von Lola Paltinger, der Dirndl-Designerin gestaltet. Passend, oder?

IMG_5448

Nagellack
11ml, 4 Farben
Preis 3,49€
Die Farben sind nicht langweilig, schlamig sondern frisch, vibrierend, bunt.
Beim Test deckten sie bereits mit einer Schicht, nur der blaue Lack braucht dann doch zwei Schichten für ein schönes Ergebnis.

IMG_0153IMG_0156IMG_0155

 

Make up Kits
4 verschiedene Sets
Jeweils enthalten: Concealer (bei allen Sets derselbe Farbton), Rouge, MiniGloss, Minipinsel, Spiegel
Preis 5,99€

IMG_0123IMG_0125IMG_0121

Die Idee an sich finde ich toll: die Boxen sind sehr süß designt, die Namen originell. Jedoch finde ich einen Concealer unnötig, stattdessen wäre ein Highlighter in Puderform eine tolle Lösung gewesen. Kann man auch gut im Zelt tragen für einen schönen Glow.
Das Rouge ist bei allen sehr kräftig pigmentiert, farbstark. Jedoch ist das Feld zu klein für die Entnahme mit meinem üblichen Rougepinsel, ich gerate sofort in den cremigen Concealer. Sehr unglücklich.
Statt des Pinsels, der für den gedachten Zweck schlichtweg zu klein ist, wäre eventuell ein Flüssigconcealer oder ein Mini Kajal eine Alternative gewesen.
Die Glosse sind alle farblich auf das Rouge abgestimmt und wirken beim Swatch schön kräftig. Aber sie sind winzig. Ich konnte jedoch keine Inhaltsangabe finden.
An sich eine bezaubernde Idee: endlich mal frischer Wind bei Manhattan. Das Rouge passt toll zur Box, der Gloss sehr gut zum Rouge und zur Box.
Unpraktisch und nicht passend in der Box jedoch der Concealer und der schlecht nutzbare Pinsel.
Mit einem besseren Inhalt hätte ich den Preis von 6€ absolut angemessen gefunden, in dem Umfang zahlt man für unpraktische Inhalte.

IMG_0131

Brezel Babe
Für mich farblich das universellste Kit, für die meisten tragbar, auch wenn das Blush recht pink ist.

IMG_0130IMG_0133IMG_1078

Sexy Madl
Das Set mit dem kräftigsten Rouge und Gloss, ein wundervolles Pink-Rot, wirklich gut pigmentiert. Mein Lieblingskits

IMG_0134IMG_0135IMG_1081

Sweet Spatzl
Sweet Spatzl ist ein klassisches Barbiepink. Sowohl der Gloss, als auch das Rouge, kühler als Brezel Babe

IMG_0138IMG_0139IMG_1082

Mieder Beauty
Das Kit unterscheidet sich kaum von Sweet Spatzl. Das Rouge ist vielleicht einen Hauch blaustichiger, das Gloss stechend Neonpink. Das Set, welches ich am wenigstens für einen frischen Look tragen würde.

IMG_0140IMG_0142IMG_1084

 

Wie gefallen euch die Kits? Was wäre euer Top 4 Inhalt in einem Kit für unterwegs?
Bei mir: Rouge, Gloss, Kajal und wie gesagt Highlighter bzw. ein transparentes Puder, Oil Control Paper. Ich finde alle cremigen Produkt sehr unpraktisch, sie führen bei mir immer zu einer Sauerei.

Die Produkte wurden mir kosten – und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Paddy

Lady Gaga Fame Black Fluid Parfum + Gewinnspiel

Auf Twitter, Instagram und Blogs ist aktuell der erste Duft von Lady Gaga ein ganz großes Thema.
Ich schließe mich sonst selten solchen Hypes an, da ich ihn aber unter euch verlosen möchte, gibt es doch eine kleine Review dazu.

IMG_0104

Die Verpackung, der Flacon
Von Lady Gaga erwarte ich ein sehr außergewöhnliches Design, sehr ausgeflippt und anders.
Für mich wirkt der Flakon extrem wuchtig, schwer. Mein allererster Gedanke war: eine Handgranate. Wie sympathisch…
Die goldene Kappe ist abnehmbar. Ohne diese wirkt der Flakon sehr langweilig. Einfach ein ovaler Glasflakon.
Die Umverpackung ist rein in schwarz gehalten, nur mit goldenem Aufdruck und Kanten versehen.
Ich finde ihn ehrlich gesagt, ist er nicht Lady Gaga gerecht und für unterwegs viel zu unpraktisch. Aber das ist ja Geschmackssache. Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Vielleicht war dies die volle Absicht der Designerin.
Er wirkt aber keineswegs billig, sondern ist hochwertig verarbeitet, was man gerade an den goldenen Beinchen (Spinnen?) bzw. Krallen erkennt.

IMG_0098

Die Flüssigkeit
Ich erwähne absichtlich Flüssigkeit, denn zum Duft selbst komme ich später.
Das erste Eau de Parfum, das in der Flasche schwarz ist. Richtig gelesen: in der Flasche ist die Flüssigkeit tiefschwarz, an der Luft transparent. In der Profisprache nennt es sich “Back to Clear Duft”, diese Technologie ist bereits zum Patent angemeldet.
Ich war natürlich neugierig und habe den Test gemacht, ob das Parfum wirklich keine Kleidung verunreinigt.
Ich habe ein Kosmetiktuch, sowie ein weißes Baumwolltuch unterschiedlich stark eingesprüht.
Das Ergebnis nach einer Stunde trocknen lassen:
Die Stelle am Baumwolltuch, die ich 3x eingesprüht habe, ist deutlich sichtbar und gräulich. Eine andere, nur einmal sacht besprühte Stelle ist auf den ersten Blick sauber, weiß. Dreht man sie aber im Licht, sieht man einen leicht gräulichen Schatten. Es springt einem nicht sofort ins Auge, ist aber vorhanden.
Beim Kosmetiktuch verhält es sich ähnlich. Ich konnte dies leider nicht fotografisch festhalten, dafür ist die Verfärbung zu zart.
So ganz ausgereift scheint diese Technologie nicht zu sein meiner Meinung nach. Ich sehe, was ich sehe.
Wenn man sich den Duft auf die Haut sprüht, wird er in der Tat transparent. Aber nicht jeder benetzt nur die Haut mit einem Parfum.

IMG_0089IMG_0094

IMG_0099

Der Duft
Er riecht sehr blumig, floral. Nicht zu süß bzw. hält sich dieser Aspekt in Grenzen. Kein Sommerduft, dafür ist er mir zu schwer.
Fame ist deutlich wahrzunehmen, man muss nicht erst mit der Nase direkt am Gelenk schnuppern.
Für mich aber absolut nicht Lady Gaga. Nicht dunkel, nicht sinnlich. Sondern ein typischer Starduft, sehr floral.

Das sagt übrigens Coty
In der Regel weisen Parfüms eine Pyramidenstruktur auf – eine Hierarchie der Inhalte unterteilt in Kopf-, Herz- und Basisnote. Dieser Duft jedoch ist mit der einzigartigen “Push-Pull-Technologie” ausgestattet, bei der die Inhaltsstoffe zusammen verschiedene olfaktorische Aspekte jeder Note zur gleichen Zeit betonen, ohne jegliche Hierarchie. Der Duft baut auf drei Hauptakkorden auf: dunkel, sinnlich und hell. Der dunkle Akkord wurde von Belladonna inspiriert. Das tödliche Nachtschattengewächs ist seit dem 18. Jahrhundert eine begehrte Essenz der ewigen Schönheiten. Aus dieser dunklen Note entwickelt der Duft einen sinnlichen Akkord voller Opulenz, eine Mischung aus tropfendem Honig, Safran und Aprikosennektar. Zuletzt schreit der helle Akkord nach Herrlichkeit. Die satte blumige Note der zerstoßenen Tiger-Orchidee und Arabischen Jasmin verkörpern zeitlose Schönheit. Die Akkorde bilden gemeinsam einen Duft aus floralen und fruchtigen Elementen wobei Belladonne als Star auftritt und dem Duft so die unverwechselbare LADY GAGA FAME Unterschrift verpasst.

Diese Gleichmäßigkeit kann ich bestätigen. Der Duft verändert sich kaum über den Tag. So wie er frisch aufgesprüht duftet, riecht er auch noch später.
Die Haltbarkeit ist für ein EdP eher durchschnittlich, etwa 5Stunden habe ich es noch gut wahrgenommen.

IMG_0111

Das Duschgel
Da ich es an euch verlosen möchte und ich den Hygieneaspekt bei einem Duschgel als wichtig erachte (das Parfüm wird ja mit einem gewissen Hautabstand ohne Feuchtigkeit genutzt), habe ich es nicht geöffnet.
Einen hervorragenden Bericht zum Duschgel, welches auch schwarz ist, findet ihr bei Frau Shopping *Klick*.

 

Mein Fazit
Die Verpackung ist interessant, wuchtig und ein Blickfang. Jedoch für Lady Gaga nicht ausgefallen genug. Die Formulierung als schwarze Flüssigkeit ist ein sehr interessanter Ansatz. Die Umsetzung hat bei mir jedoch nicht optimal funktioniert.
Der Duft ist in Ordnung, nichts Ausgefallenes. Recht Mainstream und wird sicher vielen gefallen. Ich mag persönlich so leichte blumige Düfte nicht besonders, wenn diese gewissen Opulenz fehlt.
Der Dufttest bei meinem Freund fiel eher so aus: Aha. Naja. Ein EdT? Riecht so leicht nach Blume.

Preis
30 ml EdP 29,99 €
50 ml EdP 39,99 €
100 ml EdP 69,99 €
200 ml Duschgel 19,99 €

Ab 01. September ist “Fame” exklusiv bei Douglas in Berlin (Tauentzienstr. 16) und bei Müller in München (Tal 23-25) erhältlich.
Ab 17.September 2012 dann bei allen üblichen Verkaufsstellen.

IMG_0105

Gewinnspiel
Wenn ihr das Set aus dem Duft (ganz wenig von mir für den Bericht benutzt) sowie das noch ungeöffnete Duschgel gewinnen möchtet, hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Posting, mit der Begründung: Wie gefällt euch die Idee, der Flakon? Eure Gedanken im Allgemeinen zum Duft

Zusammengefasst Teilnahmeregeln

  • Zeitraum: Donnerstag 30.8.1214Uhr bis 01.09.12Samstag 23.59Uhr

  • Gewinnerbekanntgabe dann am Sonntag

  • Teilnahme mit Kommentar unter diesem Beitrag

  • Beantwortet mir folgende Frage: siehe Text!!!!!!!

  • Ich veröffentliche den Kommentar dann als Screenshoot in der Gewinnerbekanntgabe und schreibe den Gewinner direkt an

  • Nur eine Teilnahme pro Person, bei Mehrfachteilnahme lösche ich alle betreffenden Mails

  • Offen nur für Deutschland

  • Rechtsweg ist ausgeschlossen

  • Seid ihr unter 18Jahre alt, brauche ich das OK eurer Eltern, dass ich die Adresse von euch bekommen darf

    Viel Glück!

Das Produkt wurde mir kosten – und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

     

Paddy

Sally Hansen 210 Naked Ambition

IMG_0876IMG_0877IMG_0880

Ich gehöre zu den glücklichen Bloggern, die das neue Sortiment in Deutschland von Sally Hansen testen dürfen, vielen Dank dafür.
Passend zu einem hellen Kleid trug ich letztens einen farblich perfekt passenden Ton.
210 Naked Ambition. Ein zarter, nudiger Peachton, versetzt mit feinstem Schimmer in Gold und Silber.
Der Auftrag war ein wenig schwierig, mit zwei dickeren Schichten wurde der Lack halbwegs streifenfrei, aber man sieht noch einige Ungleichmäßigkeiten.
Die Haltbarkeit fand ich in Ordnung bei meinen schwierigen Nägeln (4 Tage Tragezeit bei einem Lack sind unmöglich bei mir), nach 2 Tagen splitterte die Farbe.
Ich habe hier übrigens keinen Unterlack oder Schnelltrockenlack benutzt. 30min nach dem Lackieren war ich wieder in Bewegung.
Das Ablackierung war jedoch sehr schwer aufgrund der vielen Schimmerpartikel, diese haben das Wattepad ordentlich zerrissen.
An sich eine wirklich tolle Farbe, gerade auch mit dem Schimmer, aber Auftrag und Entfernbarkeit waren nicht optimal bei mir. Ich werde in nächster Zeit einige Farben testen und dann ein großes Posting mit allen Lacken, Swatches und meinem Eindruck schreiben.

Die Marke gibt es erst seit kurzer Zeit auf dem deutschen Markt. Zu finden bei Müller
Preis 9€ für einen Farblack
Die Pflegelacke sind teilweise günstiger, teilweise teurer; je nach Anspruch und Einsatzzweck

Paddy

La vie est belle von Lancome

IMG_9119

Ein Lächeln

IMG_9128

Eine Frau

IMG_9131

Ein Mund

IMG_9148IMG_9137

Vor nicht allzu langer Zeit wurde ich neben einigen anderen Bloggern und Vertretern der Presse zur kleinen, feinen Vorstellung des neuen Duftes von Lancome eingeladen. Ich muss zugeben, dass ich vor lauter Neugier schon vor dem Ereignis alles ergoogelt hatte und sehr skeptisch war.
Der Duft klang sehr schwer, einnehmend, dominant, vielleicht auch altbacken in meinem Kopf. Alles andere als jung und passend für mich. Obwohl ich eine Schwäche für intensive Düfte habe.

Der erste Eindruck des Duftes selbst war eine sehr interessante Sache. Alle geladenen Gäste bekamen den Duft aufgesprüht und er entwickelte sich so unterschiedlich an uns, wie ich es so noch nicht erlebt / gerochen habe.
Während er bei mir seine warme, wohlige, leicht schwere Note entfaltete, wirkte er an anderen ganz klar, frisch und beschwingt leicht. Es war wirklich witzig, wie wir Damen uns dort beschnupperten.

Ich hätte euch eigentlich schon damals Bilder vom Event selbst zeigen können, möchte mich aber auf den Duft konzentrieren, denn er hat es verdient. So schreibe ich den Beitrag mal fern vom Event, nur mit dem was mir in Erinnerung geblieben ist.
Die Form des Flakons (Details könnt ihr sicher bald überall lesen) mit den drei Perspektiven finde ich ganz toll, es ist übrigens kein Name eingraviert. Der Flakon ist sehr schwer aus Glas gearbeitet, wirkt sehr hochwertig. Und trotzdem schlicht.

Die Umverpackungen von Parfüms entsorge ich normalerweise. Diese habe ich immer noch. Was die Bilder nicht zeigen, ist eine grobkörnige, schimmernde Oberfläche in Regenbogentönen, dazu die abgesetzten Kanten mit Holoeffekt.
Der Name selbst ist erhaben aufgeprägt, sowie in Blindenschrift vorhanden.
Würde ich als Frau diesen Duft geschenkt bekommen, ich wäre schon von der Verpackung begeistert.

IMG_9147

Zum Duft selbst
Ich fange nicht mit der schweren Beschreibung, sondern mit der Haltbarkeit an. Meine Duftsammlung ist wirklich nicht klein. Aber La vie est belle hat mit Abstand die beste Langlebigkeit eines Duftes, die ich je erlebt habe. Er hält sich wirklich einen ganzen Tag unverändert auf der Haut, viel länger noch im Haar, ganz zu schweigen von Kleidung wie Schals oder Jackenkragen, den Kleidungsstücken, die man nicht täglich wäscht. Selbst dort riecht er nach 24h wie frisch aufgetragen. Das schafft selbst mein geliebtes EdT Chanel No5 nicht.

Kennt ihr diese Schmetterlinge im Bauch, wenn ihr euch an eine romantische, aufregende, wundervolle Sache erinnert? Ein Wohlgefühl, ein Grummeln im Bauch. So geht es mir, wenn ich den Duft auftragen. Ich sprühe ihn vor mich und gehe durch diese Wolke mit geschlossenen Augen. Wirklich, dieser Duft fasziniert mich komplett.

Ich nenne euch die Duftkomponenten, die in diesem Parfüm vorkommen: Jasmin, Orangenblüte, Patschuli, Vanille, Tonka-Bohne, Praliné, Cassis, Birne.
Der Star ist aber die Essenz der Iris, die sich von Beginn der Entfaltung bis zum Ende voll entfaltet.

An mir wirkt er schwer, aber nicht mächtig oder stechend. Opulent, aber auch warm und gemütlich.
Wahrlich kein Sommerduft, aber ich werde ihn neben Lancomes Midnight Rose, der wahrlich nicht diese Intensität besitzt, unglaublich gern im Herbst, Winter tragen.
Eine schöne Anekdote: immer, wenn ich den Duft im Schlafzimmer aufsprühe, kommt mein Freund herein und muss anmerken, wie toll es im Raum riecht, was ich denn bitte trage. Jedes Mal. Ein echter Männerliebling dieses La vie est belle.
 

Aufgrund der recht wertvollen Inhaltsstoffe und der Formulierung als EdP hat der Duft natürlich seinen Preis
30ml ~ 46€
50ml ~ 70€
75ml ~ 90€
Ein Duschgel und eine Bodylotion wird es auch geben. Wobei ich hier glaube, dass der Duft allein reicht. Diese geballte Power von mehr als einem Produkt der Serie könnte doch etwas viel sein.

Ich habe das Posting absichtlich so spät geschrieben, damit ihr euch ein Datum leichter merken könnt, sofern ihr nicht unterwegs seid:
Samstag, der 1.September, 20.14Uhr: auf allen deutschen TV Kanälen, die in der Zeit Werbung schalten, wird die Weltpremiere des Werbespots laufen, in der Hauptrolle Julia Roberts. Ich habe ihn bereits gesehen, darf leider nichts verraten. Es wird aber hochkarätig…

Offiziell gibt es den Duft ab dem 3.September zu kaufen, aber ich habe ihn schon u.a. bei Müller gesehen.
Testet den Duft vor dem Kauf, lasst ihn auf eurer Haut wirken. Vielleicht wird er so warm und intensiv wie an mir, vielleicht aber auch frisch und beschwingt.

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Paddy