Guten Rutsch

20121231-190027.jpg

Ich wünsche allen Lesern einen wundervollen friedlichen Abend und/oder je nachdem wo ihr seid eine tolle Party!
Ich mache es mir mit einigen Freunden Zuhause gemütlich, essen Raclette, spielen Tabu&Co, machen später Blei Gießen und schauen uns das Feuerwerk an.
Eure Paddy <3

Besuch in Zürich

IMG_2310IMG_4314IMG_4293

Weihnachtsstimmung

IMG_4298IMG_2315

Relativ spontan beschlossen mein Mann und ich kurz vor Weihnachten endlich nach Zürich zu fahren. Schon seit zwei Jahren wollten wir endlich mal in die Stadt fahren und eine Freundin besuchen.
Schon die Hotelbuchung war etwas schwerer: zentral gelegene Hotels sind entweder sehr teuer 200€ aufwärts oder man hat das Vergnügen mit Etagenduschen. Ich bin wirklich fit darin nette bezahlbare Unterkünfte aufzustöbern, aber Zürich hat es mir nicht leicht gemacht.
So wurde es am Ende ein Hotel außerhalb von Zürich, in Horgen 15km außerhalb. Aber es gab kostenlose Parkplätze, Wlan, Frühstück, ein eigenes Bad, Wasser – und Kaffeebar kostenlos. Unser Zimmer war wirklich sehr schön, warm, mit Blick auf den Zürichsee.
Von außen ist das Hotel Meierhof ein schnöder 70er Jahre Bau, liegt direkt an der Bahnstrecke, aber dies ist häufiger der Fall, da alles an den See gedrängt ist.

IMG_4355IMG_2302IMG_2304IMG_4358IMG_4359

Hotel | Zimmer | Wasser + Kaffeebar gratis | Lobby

IMG_4369IMG_4376IMG_2298IMG_4373

Frühstücksraum mit toller Aussicht aus dem 5. Stock

Tipp: wer Lust auf Schokolade hat: kurz nach Zürich liegt Lindt mit großem Shop etc. Leider hatte ich keine Zeit für einen Besuch.
Mit dem Zug ging es mit einem 24h Ticket innerhalb von 20min schnell und bequem in die Innenstadt. Allein das kostete bereits umgerechnet 33€ für zwei Personen. Parken in der Innenstadt von Zürich ist übrigens nicht sehr günstig, daher haben wir uns lieber für ein Hotel außerhalb entschieden.

In der Stadt angekommen, die aufgrund der großen Baustelle am Bahnhof ein wenig unübersichtlich ist, ging es mit einer Ortkundigen direkt in die Innenstadt für die erste Orientierung. Wir hatten für die Reise keinerlei Punkte notiert, die wir unbedingt sehen wollten. Einfach treiben lassen.

Der neue Teil um die Bahnhofsstrasse herum beherbergt alle typischen Läden, die man auch aus Deutschland kennt. Umgerechnet ist vieles aber auch teurer als in Deutschland.

IMG_2312IMG_4387
Starbucks Cranberry White Coffee Mocha | Swarovski Weihnachtsbaum im Bahnhof

Am Paradeplatz empfehle ich übrigens einen Besuch im Café Sprüngli. Esst dort ein Törtchen, trinkt einen Kaffee oder heiße Schokolade. Und am Ende muss man unbedingt die hauseigenen Luxemburgerli probieren und mitnehmen. Es sind Macarons, aber sie sind kleiner und die Füllung ist keine zuckrige Masse sondern eher eine Creme. Seit dem Besuch sind wir Luxemburgelifans. Göttlich!

IMG_2329IMG_2333IMG_4483

Am Abend sind wir in der sehenswerten Altstadt in die Spaghetti Factory eingekehrt. Für zwei Nudelgerichte und eine Flasche Wasser lautete die Rechnung um die 40€.

IMG_4327IMG_4322

Als Stuttgarter mit einem der größten Weihnachtsmärkte Europas war ich ehrlich gesagt schwer enttäuscht von Zürich. Ein paar Buden vor dem Kaufhaus Globus und ein überdachter Markt im Bahnhof Zürich konnten mich als Weihnachtsmarktfan leider nicht begeistern.
Dafür aber umso mehr der Glühwein meinen Mann. Und dazu gab es für ihn Raclette. Er war schwer begeistert und hat an beiden Tagen gerne dort vorbeigesehen.
Was der Breuninger für Stuttgart ist sind Globus und Jelmoli für Zürich. Und gerne auch zu Coop gehen und schweizerische Lebensmittel stöbern. Ich liebe es in ausländischen Märkten zu schnuppern und zu gucken.
Gekauft habe ich übrigens außer ein paar Christbaumkugeln nichts. Die Preise schrecken einen wirklich ab und dabei ist Stuttgart schon nicht sehr günstig im deutschen Vergleich.

IMG_2305IMG_2307IMG_2308

Ein Pflichtbesuch: PonyHütchen in der Luisenstr. 19 in der Nähe vom Bahnhof. Dort im Laden einen köstlichen Cupcake essen, sich durch das feine Sortiment schnüffeln. Herrlich. Und endlich konnte ich Hendrike, die sympathische Gründerin und Besitzerin von PonyHütchen kennenlernen. Eingekauft habe ich natürlich auch, nachdem ich alles genau beschnüffelt habe (es gibt ausreichend Tester).
Ein gesondertes Posting werde ich noch verfassen mit vielen zuckersüßen Bildern.

IMG_4501

Was ich wunderschön in Zürich zur Weihnachtszeit finde: die festliche Beleuchtung in der gesamten Innenstadt. So viele Lichter, Ornamente und Ketten. Es ist einfach wunderschön. Dort kam ich das erste Mal 2012 in Weihnachtsstimmung.
Auch sehenswert: der singende Weihnachtsbaum. Ein riesiges Gerüst, geschmückt mit Tannenzweigen, zwischen denen Musiker am Abend Weihnachtslieder spielen. Dazu gibt es in Zürich ein Weihnachtsprogramm. Ich hatte das Glück, dass gerade an diesem Abend auf der Limmat zig Kerzen den Fluss hinunter flossen. Ein toller Anblick.

IMG_4437IMG_4454IMG_4343IMG_4338IMG_4428IMG_4464

Am letzten Abend in Zürich führte uns unsere Freundin ins Nooba, ein Pan-Asia-Restaurant (72€ für zwei Tee, zwei Hauptspeisen, ein Dessert und eine Vorspeise). Sehr lecker, etwas außerhalb gelegen. Aber der gebratene Reis war einfach himmlisch. Bis zum letzten Reiskorn habe ich alles verspeist, danach gab es eine tolle Kokos Panna Cotta.

IMG_2336IMG_2335IMG_2340IMG_2341

Wie ihr seht: keine Museen, keine Attraktionen. Wir haben uns treiben lassen, haben ein wenig gestöbert. Freunde besucht. Lecker gegessen und die Weihnachtsstimmung aufgesogen. Manchmal muss man nicht den besten Orten hinterherrennen um sich zu bilden. Gerade zur Weihnachtszeit fand ich es einfach schöner auf einer der Brücken, während unter uns die Kerzen über die Limmat flossen, meinen Mann zu küssen.

IMG_4495IMG_4497IMG_4531

Ladurée Geschenk meiner Freundin + Miniseifen
Traditionell auch die Starbuckstasse (doppelt so teuer wie in Deutschland!)

Ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug nach Zürich gefallen

Paddy

Immer wieder Sonntags

|Gesehen| Robin Hood im ZDF und Anna
|Gelesen| nichts diese Woche
|Gehört| Christina Perry A thousand years
|Getan| Weihnachten gefeiert, im Thermalbad gewesen, Ikea, sonst eine recht ruhige Woche gehabt. Haare gefärbt und danach eine Rettungsaktion starten müssen-Bericht folgt
|Gegessen| Ente, Weihnachtsleckereien, Rührei mit Krabben, Salat, Wraps
|Getrunken| selbstgemachter Kinderpunsch
|Gedacht|ich Pickelhormonmonster war mal wieder ein wenig neidisch auf die tolle Haut meines Mannes. Glatt wie ein Babyhintern
|Gefreut| über ein enstpanntes Silvester im kleinen Kreis mit Freunden. Silvester ist total überwertet
|Geärgert| Nackenverspannung
|Gewünscht| mehr Motivation
|Gekauft| Geschenke für eine Neu-Mama, Alverdelippenstift, Mascara, DM. Ikeaeinkauf mit Bademantel, Keksdosen und Möhre+Igel für Einstein
|Geklickt| Ikea Seite, Pinterest

Ich habe festgestellt, dass ich diese Woche kaum Bilder gemacht habe. Es war einfach sehr ruhig

IMG_2548IMG_2559IMG_2564IMG_7351

Neues Spielzeug und dezente Überforderung

IMG_2568IMG_7305IMG_7316

IMG_7300IMG_7324IMG_7375

Baum bei den Schwiegis | Schwimmen | Glückskekse für Silvester

IMG_7328IMG_2540IMG_7330

Ikea am 27.12 war etwas verrückt, aber mein neuer Bademantel ist so flauschig warm

IMG_7332IMG_7336

Killesberg anschauen | Kein frisches warmes Brot ist vor meinem Mann sicher

IMG_7366IMG_7368IMG_7371

Stadtbummel und der Mann kauft den halben WMF leer

IMG_7376 IMG_2569

Salat mit Hühnchen | Ei mit Krabben

Paddy