Artikel in der Kategorie "Apotheke":

Leserwunsch: Mein Sonnenschutz für Gesicht & Lippen

Sonnenpflege-Gesicht

Sommer, Sonne, Sonnenschutz – das Thema momentan, dass auch euch in den Kommentaren beschäftigt. Nachdem ich bei meiner aktuellen Gesichtspflegeroutine (Klick) auf duftstofffreie Produkte ohne Alkohol umgestiegen bin, kamen mir die Berichte meiner liebsten Blogger zum Thema Hautpflege genau richtig (Blogroll hier). Ich möchte meine bisherigen ganz persönlichen Favoriten vorstellen, speziell nur für das Gesicht und die Lippen. Mein Sonnenschutz im Gesicht muss für mich mattierend sein und nicht extrem fettig, damit ich darüber mein normales Make-Up tragen kann (sofern keine 30Grad herrschen). Ausflüge in die Drogerie sind für mich vorbei, da selbst die Sensitivreihen auf meiner Haut brannten und nie das hielten , was sie versprachen. Mit dem richtigen Produkt ist Sonnenpflege aber auf einmal gar nicht mehr so ätzend oder gar lästig! Sonnenschäden sind übrigens einer der Hauptgründe für Hautalterung, dabei kann man ihr so einfach entgegenwirken.

Mein Hauttyp
Aktuell trocken, manchmal eine typische Mischhaut. Behandlung mit Aknenormin gegen starke, hormonelle Akne, daher übersensible Reaktion auf Sonnenlicht und Neigung zu Pigmentflecken. Sonnenbrand innerhalb von kürzester Zeit ohne Bräunung, dafür mit Sonnenallergie.

Sonnenschutz-Gesicht-Bioderma-PhotodermSonnenschutz-La-Roche-Posay-Anthelios

Bioderma Photoderm AKN Matt SPF 30
40ml für etwa 16€
Erhältlich in der Apotheke

Mein absoluter Liebling ist die weiße Creme von Bioderma. Bioderma beschreibt es als Fluid, ich empfinde es selbst aber als eine angenehm dünnflüssige Creme. Diese lässt sich auch bei der entsprechend großen Menge, die man für das Gesicht benötigt um auf den LSF zu kommen, gut verteilen. Sie benötigt Minimum 5min zum Einziehen, dann verschwindet der Glanz und man sieht in der Tat wirklich nicht mehr, dass man einen Sonnenschutz trägt.  Der sehr dezente frische Duft verfliegt sehr schnell.
Überzeugt hat mich vor allem, dass ich die Creme therapiebegleitend zu meiner dermatologischen Behandlung nutzen kann, meine Haut nicht brennt und sie auch nach Wochen meine Akne nicht fördert, sondern im Gegenteil trockene Stellen pflegt. Besonderheit: 0,7% Glycolsäure + 1% Salicylsäure, also besonders für unreine Haut geeignet.
Die Inhaltsstoffe findet man hier.

La Roche Posay Anthelios Sonnenschutzreihe – Übersicht hier
Hier habe ich mir zwei unterschiedliche Produkte gekauft, damit ich einen Vergleich zu Bioderma ziehen kann

Anthelios XL LSF 50 Creme
50ml für etwa 14€
Erhältlich in der Apotheke

Anthelios LSF 30 Gel-Creme
50ml für etwa 12€
Erhältlich in der Apotheke

Mein Favorit ist ganz klar die Creme von Bioderma. Aber das wusste ich vor der Bestellung noch nicht und so durften auch die beiden Produkte in den Warenkorb. Beide sind keinesfalls Fehlkäufe und ich werde sie gerne aufbrauchen. Besonders die leichte Gel-Creme zieht richtig gut ein, mattiert für einen Sonnenschutz gut und fördert auch keine Unreinheiten. Allerdings habe ich bemerkt, dass sie sich nicht mit jeder meiner Foundations verträgt. Aus diesem Grund nutze ich sie ausschließlich an sehr heißen Sommertagen an denen ich kein Make-Up trage. Es gibt aus dieser Reihe noch ein leichteres Fluid, welches ich aber selbst noch nicht probiert habe. Das Fluid könnte für sehr ölige Haut interessant sein, meine Gel-Creme für eine normale Mischhaut.

Die schwerere Anthelios XL Creme ist hingegen reichhaltig und auch speziell bei zu Sonnenallergie neigender Haut geeignet. Sie hinterlässt definitiv mehr weiße Rückstände und glänzt viel stärker. Ich nutze sie vor allem an Stellen wie den Ohren ( ein Sonnenbrand an den Ohren war mein persönlicher Alptraum vor einigen Jahren), Nacken und auch an den Handoberflächen, die bei mir immer gleich zu Sonnenallergie neigen. Ideal finde ich sie für sehr trockene Haut, die mit Fluids nicht gepflegt wird.

Sonnenschutz-Lippen

La Roche Posay Anthelios XL LSF 50+ Lippenstift
4,7g für etwa 7€
Erhältlich in der Apotheke

Meine Lippen sind das Ebenbild der Wüste: Staubtrocken und rissig. Um einem Überpigmentieren vorzubeugen, nutze ich ebenfalls von La Roche Posay den Anthelios XL LSF 50 Lippenstift. Der erste Sonnenschutz für die Lippen, der sich wie ein normaler Lippenpflegestift anfühlt und auch so aussieht. Lediglich ein schöner Glanz, der im Sommer auch als klares Gloss durchgehen kann, ist sichtbar.

Die Sonnenbrille und der Hut liegen übrigens nicht einfach so auf den Bildern, auch sie sind Teil meines Sonnenschutzes. Da ich meine Kopfhaut leider nicht eincremen kann und ich auch noch keinen vernünftigen Augensonnenschutz gefunden habe (alles brannte bisher), gibt es eben einen dekorativen Schutz.

Heute Vormittag habe ich mir noch folgende Produkte von Paula’s Choice online bestellt und freue mich auf den Test

Paulas Choice Resist Tageslotion LSF 50Paulas Choice Resist Anti-Aging Handcreme

Die Paula’s Choice Resist Tageslotion LSF 50 sehe ich ständig bei Instagram und ist bei einer Anti-Aging Pflege wohl besonders geeignet, ihr bekommt sie hier*. Ebenfalls gekauft habe ich mir die Resist Anti-Aging Handcreme mit LSF 30, da ich meine Hände stiefmütterlich behandle und in der Drogerie einfach nicht fündig geworden bin. Ihr findet sie hier*.

Falls ihr Clinique auch so mögt wie ich, auch diese Marke hat Sonnenpflege im Angebot für das Gesicht, welche ich bisher noch nicht ausprobiert habe.

Clinique City Sheer Block 25 SPFClinique Sonnenpflege Face Cream

Clinique City Sheer Block LSF 25, ölfrei hier* | Face Cream LSF 30 hier*

*=Affiliate Link

Welchen Sonnenschutz benutzt ihr am allerliebsten für das Gesicht oder die Lippen? Schreibt doch auch gerne dazu, welcher Hauttyp ihr seid, wofür das Produkt ideal geeignet ist.

Auch auf myself.de findet ihr die Favoriten der Redaktion sowie eine Einteilung der 4 Typen (Klick)

Aufgebraucht und…

…schon zigmal nachgekauft: Das Duschöl von Eucerin aus der pH 5 Serie.
Es begleitet mich nun schon seit etlichen Jahren, und auch, wenn ich zwischendurch (vor allem im Sommer) gerne mal abwechselnd zu leicht parfümierten Duschgels greife (z.B. die von Biotherm), so bleibt dieses hier doch Dauergast in meiner Dusche.
Daher dachte ich, ich könnte es Euch mal empfehlen, da es wirklich ständig nachgekauft wird. 😉

Es schäumt ein kleines bisschen und liegt nicht so „tot“ auf der Haut, wie andere Öle, der Geruch ist in Ordnung (leicht medizinisch) und es pflegt meine Haut, dadurch komme ich mehrere Tage ohne zusätzliches eincremen aus.

 Inhaltsstoffe:

Inzwischen kaufe ich nur noch diesen Nachfüllbeutel, es gibt aber auch 2 andere Flaschengrößen, die größere davon mit Pumpspender.
Preise:
200ml Flasche ca. 10€
400ml Flasche mit Pumpspender: ca 15€
400ml Nachfüllbeutel: ca. 13€
Eucerin ist Apothekenexklusiv.

Tipp: Avène Couvrance Puder jetzt mit gratis Kabuki

Gestern habe ich entdeckt, dass es momentan in teilnehmenden Apotheken ein limitiertes Set gibt: die drei Couvrance Puder (Transparent, Naturel & Bronze) plus ein gratis Kabukipinsel!
Die Puder kosten dabei genau soviel wie immer: um die 20,50€.
Mein transparentes Puder war ohnehin leer, und da ich ja ein großer Kabukifan bin, habe ich es mir geholt:


Der Kabuki ist recht gut gemacht, solider Griff, mittelgroß, der Widerstand ist ebenfalls mittel.
Meine MAC Kabukis sind fester, der von Zoeva dagegen viel weicher (mir schon zu weich).
Unten habe ich zwecks des Größenvergleichs Fotos von allen ;)!


Hier hatte ich Euch bereits den transparenten & den naturel Puder vorgestellt.

Vichy Dermablend MakeUp Stick

Bei Lisa Eldridge habe ich oft von ihm gelesen bzw. ihn live bei ihr in Verwendung bestaunen können, und sie hat mich neugierig darauf gemacht.

Ich habe ja schon geschrieben, dass ich vermehrt Probleme mit Rötungen und Pickeln habe, teilweise ist es sehr auffällig und unschön, da fühle ich mich mit einem zuverlässigen Abdeckprodukt wirklich wohler.

Daher habe ich in mir gekauft: den Vichy Dermablend Stick in Ivory.
Erhältlich in Apotheken, Kostenpunkt: 15 – 25€, je nach Angebot.
Er enthät 12 g und ist in 6 Nuancen erhältlich.
Hier findet ihr mehr Info darüber: klick!

Ich benutze ihn nur zum abdecken mit einem großen, relativ weichen Concealerpinsel von Ebelin (DM).

Er verschmilzt mit der Haut und mattiert, auch wenn er in der Hülse glänzend wirkt.
Er hält lange auf der Haut, fixiert mit einem Puder hält der Effekt bei mir den ganzen Arbeitstag an.

Und da Swatches hier wenig Aussagekräftig sind, gibt es wunderschöne (*hüstel*) Fotos mit meinem Teint vorher und nachher! 😉

links ganz ungeschminkt | mittig mit Foundation | rechts zusätzlich mit dem Stick

Als Foundation habe ich hier die Vichy Aera Teint Foundation benutzt, sie deckt auch schon gut ab, aber an den Problemstellen reicht es für mich noch nicht.
Mit dem Stick darüber finde ich es perfekt. :)

Avène Couvrance Mosaikpuder transparent & naturel

In meinem Post hier habe ich ja mal alle Produkte aus der Couvrance Reihe aufgezählt, dort findet ihr auch Preise zu allen Artikeln.

Nach und nach werde ich nun auch die Artikel daraus bebloggen, die ich bereits benutzt habe. :)

Heute sind die beiden Mosaikpuder in Transparent und Naturel dran, Naturel ist neu in der Couvrance Familie, daher führen ihn vielleicht noch nicht alle Apotheken, aber auf Nachfrage können sie bestellt werden :).

Falls ihr Euch wundert, warum das Design unterschiedlich ist: der Transparentpuder hat das „alte“ Design mit dem durchsichtigen Deckel, der in Naturel hat schon die neue Verpackung mit Spiegel innen.


Beschreibung:
Facts findet ihr auf der Homepage von Avène: klick!
Die Puder sind mattierend und nicht komedogen, auf der Haut sind sie samtig, ich liebe das Finish.
Der Transparente gibt kaum Farbe ab, er ist was für hellhäutige oder zum setten des Flüssigmakeups.
Der neue Puder in Naturell ist hautfarben mit einem leichten Stich ins pfirsichfarbene.
So kann es solo oder auch über dem Flüssigmakeup verwendet werden.
Ich mag das neue Design, der Spiegel ist praktisch für unterwegs zum auffrischen.



Ihr seht schon an den Swatches, was ich meine.

Das neue Puder in Naturel ist für mich ein echter Konkurrent zu meinem geliebten MAC MSF Natural!
Avène gibt als Tipp an, die einzelnen Farben als Lidschatten zu versuchen- ich muss sagen, das ist mir ein wenig zu frimelig, die Farben separat zu entnehmen, ausserdem sind sie mir alle dem Hautton zu ähnlich und zu wenig deckend- aber theoretisch möglich ist es ;)!

So sieht das neue Design aus:

Kostenpunkt: alte Version 18,90€, neue Version 20,90€