Artikel in der Kategorie "Astor":

Tragebilder Astor Seduction Codes Mascara

IMG_7870

Astor Seduction Codes
No1 Volume & Definition Mascara
Zwei Farben: Black und Blue
Preis je 6,99€

IMG_7876IMG_7873

Wie ich sie finde
Ein auffälliges Äußeres in Gold, welches an ein Kissen mit Knöpfen erinnert. Die Verpackung ist insgesamt massiv und groß. In den Aufstellerm der Drogerie etwas anderes und daher auch schon oft ausverkauft.
Die Bürste besteht aus zwei Kugeln mit einer kleinen Aussparung in der Mitte. Nach dem Herausziehen befindet sich ausreichend aber nicht überflüssig viel Produkt auf der Bürste. Das Tuschen hat mich aber leider nicht überzeugt. Die Bürste erreicht in der Mitte der Vertiefung die Wimpern nicht richtig. Versuche ich den kugeligen Teil dorthin zu schieben, bilden sich an den anderen Stellen Fliegenbeine. Auch erreiche ich mit der Bürste nicht den Ansatz der Wimpern, so dass dort bereits eine Verdichtung fehlt. Insgesamt fehlt mir beim Ergebnis generell eine Verdichtung und Volumen. Die Trennung der Wimpern ist halbwegs in Ordnung, sie verlängert die Wimpern insgesamt aber recht gut.
Die schwarze Mascara ist intensiv schwarz. Die blaue Mascara ist recht dunkel und das Blau könnte sich an dunklen Wimpern eventuell sogar verlieren und nicht richtig wirken. Die Wimpern sind nach dem Tuschen nicht hart, bleiben flexibel.
Für mich leider keine überzeugende Mascara.
Aber wie immer gilt: Gerade bei Mascara kann das eine Produkt toll für meine Wimpern sein, während sie bei euch überhaupt nicht überzeugen kann.

Tragebilder

IMG_9654IMG_9657

IMG_9665IMG_9663

Schwarz | Blau

IMG_9656IMG_9661

IMG_9668

Schwarz | Blau

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy

Neue Farben Tragebilder Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Ultra Vibrant Color

IMG_3206IMG_3209IMG_3219

Astor Soft Sensation Lipcolor Butter
4 neue Farben
Preis etwa 6,99€ ab Januar 2014 (permanent)

Der Unterschied
Nach den Balm & Shines bringt Astor, analog wie damals auch Clinique mit den Intense Chubbys, eine stärker pigmentierte Variante ihrer Sticks auf den Markt: die Ultra Vibrant Colors. Höhere Pigmentierung gepaart mit den bekannten Eigenschaften der ursprünglichen Stifte.
Unterscheiden lassen sie sich anhand des Deckels. Die neuen intensiven Farben haben eine Kappe in derselben Farbe wie die Drehhülse erhalten.

IMG_3222

Wie ich sie finde
Wow. Farbe pur. Astor hat seinen bereits sehr gut pigmentierten Klassiker ein Upgrade spendiert. Hohe Deckkraft mit nur einer Schicht, die sich selbst bei Bewegung der Lippen flexibel anpasst und absolut perfekt sitzt. Der Geruch und Geschmack ist geblieben. Auch die neuen Stifte riechen intensiv nach Vanillezucker. Für den Auftrag unterwegs empfehle ich einen Spiegel, da bei den kräftigen Farben ein exakter Auftrag nötig ist.
Was mir beim Swatchen, Entfernen und Tragen aufgefallen ist: die Lip Butters tönen die Lippen doch dauerhaft, gerade Pretty in Fuchsia und Plump it hinterlassen auch nach dem Entfernen einen kräftigen Stain. Wechselt man tagsüber gerne einmal die Farbe, muss man hier schon mit Spezialentferner ran.

Die Farben

  • 018 Pretty in Fuchsia: wie in der Hülse so auch auf den Lippen. Ein intensives, knalliges Fuchsia, frei von Schimmer oder Glitzer. Lässt die Zähne schon weiß wirken
  • 019 Plump it: der einzige Ton mit Schimmer. Dieser ist aber so minimal enthalten, dass man ihn auf den Lippen so gut wie gar nicht sieht. Die Farbe ist ein gelungener Beerenton, der aufgetragen zum Glück deutlich heller ist als in der Verpackung und mit einem dezenten AMU/Look perfekt als Eyecatcher getragen werden kann
  • 020 Flirt Natural: schimmerfreies Pink-Peach. Diese Farbe ist und wird sich zu einem absoluten Verkaufsschlager entwickeln. Ich musste nach dem Auftrag an die zahlreichen Bilder von Pinterest, Bräuten, Stars auf dem roten Teppich denken, die diesen perfekten frischen Pink-Peach-Naturton auf den Lippen tragen. Oft gesehen, immer nachgejagt und plötzlich ist er da. Flirt Natural – KAUFEN! Nicht überlegen, denn hinter einem steht eine andere Jägerin, die ihn will. Perfektion!
  • 021 Keep in Touch: leicht orangestichiges Rot, dass frech und jung wirkt. Etwas schwarze Wimperntusch, Keep in Touch, fertig ist der Look. Schimmerfrei

Tragebilder

IMG_9578IMG_9588

IMG_9548IMG_9566

Im Gesamtbild

IMG_9581IMG_9593

IMG_9560IMG_9569

Wie findet ihr die neuen Farben? Ich jedenfalls bin total begeistert. Astor hat nicht wirklich viele Produkte, die mich begeistern oder mich gar zur Theke locken. Aber diese Lipcolor Butters sind konkurrenzlos gut.

Tolle Bilder gibt es auch bei Honey&Milk und Jadeblüte

Es wird passend dazu auch vier limitierte Nagellack geben, die ich der Vollständigkeit halber auch noch erwähnen möchte
12ml für je 5,99€

IMG_3317IMG_3345

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy

Meine Astor Lip Butters: The Nudes–Loved up, Hug me und Amazon Chic

IMG_9454IMG_0810

Nein, ich kriege nicht genug von ihnen. Und ich bin euch meine drei restlichen Töne noch schuldig. Dieses Mal habe ich die Nudetöne in einem Posting zusammengefasst.
Jeder Lip Butter, insgesamt 12 Töne, kostet um die 6€
Typisch für sie ist der Geschmack nach Vanillezucker, den einige aber nicht mögen. Ich mag die Stifte aber genau deswegen.
Sie flutschen schön über die Lippen, glänzen intensiv und die Farbauswahl ist zum Großteil wirklich sehr gelungen und extrem tragbar, selbst die intensiven Farben.
Drei kräftige Töne findet ihr hier: Cheeky Cherry, Feeling Feline und Unguilty Pleasure
Und hier eine Detailreview. Seltsamerweise habe ich dort Amazon Chic auch gezeigt, vergessen und nachgekauft, ich Siebhirn… Scheint also doch keine so schlimme Farbe zu sein, gerade zu meinen mittlerweile wieder helleren Haaren.

 

IMG_0675IMG_0677

IMG_0675IMG_0688

IMG_0675IMG_0682

IMG_0679IMG_0696IMG_0684

Dies war mein letztes Sonderposting zu den Astor Lip Butters. Verzeiht mir, ich konnte nicht anders, sie sind einfach wundervoll ♥

Must Haves aus den 12 Tönen sind: Hug Me, Cheeky Cherry für die Mutigen, Loved up für die Nudeliebhaber, Unguilty Pleasure für die Pinkträger und Feeling Feline für die Korallsüchtlinge. Wen ich jetzt noch nicht angefixt habe: ich habe es versucht.

Paddy