Artikel in der Kategorie "Douglas":

Testbericht Douglas Absolute Eyes

Douglas bringt seit einiger Zeit seine Eigenmarke Douglas Absolute auf den Markt.
Begonnen hat es mit den Absolute Nails, dann eine Bronzer-Sommer LE, Glosse und jetzt Lidschatten. Neulich erreichte mich ein Paket mit drei Farben der ersten LE daraus, welche ich euch vorstellen möchte.

Ab August 2012 im Handel
3g für je 7,95€
Alle parabenfrei
9 schimmernden Lidschatten, 3 matte Lidschatten
Dazu wird es limitierte Lidschatten geben

IMG_5893

IMG_5838 IMG_5840IMG_5844 IMG_5845

Die Verpackung ist gut gelungen finde ich, die Art des Designs zieht sich durch die gesamte Absolute Reihe. Schwarz und der dezente Aufdruck. Der Deckel sitzt und schließt fest, die Pfännchen sind perfekt geklebt.

Die Farben finde ich auf den ersten Blick ok, jedoch ein wenig blass. Der Schimmer ist sehr zart, von Weitem denkt man, sie wären matt.

IMG_5846 IMG_5847 IMG_5848

IMG_5884

Die Swatches mit einer Base. Die Lidschatten krümeln nicht, aber man muss extrem viel Produkt aufnehmen für einen sichtbaren Swatch. Kein gutes Zeichen.
Ich habe für euch daher ein schnelles AMU mit allen drei Lidschatten geschminkt, um Deckkraft und Verblendbarkeit zu testen.

IMG_9764 IMG_9766IMG_9768

Der Auftrag
Ich muss bei der Qualität sofort an die ersten Lidschatten von MNY denken. Man kann mit dem Pinsel zwar gut Farbe aufnehmen, es krümelt auch kaum beim Auftrag. Jedoch ist am Auge nur ein blasser, farbloser Schimmer zu erkennen, gerade bei der Farbe Cute Ethnic, die mir am besten gefiel. Oder könnt ihr sie etwa am Innenwinkel erkennen? Selbst der Kufperton sieht unscheinbar und fahl aus.
Beim Verblenden verschwindet die Farbkraft nur noch mehr, es sieht alles recht farblos aus, obwohl die Farben eigentlich nicht sehr blass im Pfännchen aussehen.

Fazit
Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht von der Qualität. Die sind sehr blass auf dem Augen und nach dem Verblenden sogar noch schwächer. Es sieht einfach schlecht geschminkt aus, viel zu zart, obwohl ich mindestens drei dickere Schichten pro Farbe auf dem Auge trage. Und dies war bei allen drei Farben der Fall, also nicht farbabhängig.
Keine Kaufempfehlung von mir.

Paddy

Paradies zum Duschen: Calypso Dreams

IMG_3586

I love… Calypso Dreams
Exklusiv bei Douglas erhältlich, limitiert. Ab Juni 2012 erhältlich

  • Schaumbad bzw. Duschgel in einem, 500ml für 5,95€
  • Bodylotion, 250ml für 5,95€
  • Lipgloss, 15ml 3,95€
  • Travel Set, bestehend aus Shampoo 100ml, Spülung 100ml, Gloss, Bodylotion 100ml, Duschgel 100ml, für 9,95€

calypsoset

Ich durfte vorab das Duschgel und die Bodylotion testen.
Normalerweise finde ich solche Reviews nicht sehr spannend, den letztendlich ist es nur ein Duschgel.
Euch möchte ich es trotzdem kurz vorstellen, da es perfekt zum Sommer passt (auch wenn er gerade schwächelt).

Wie man auf dem ersten Bild sieht, habe ich schon einiges davon benutzt, weil es einfach zum Anbeißen lecker riecht. Eine Mischung aus Passionsfrucht und Zitrusnoten, wobei der sanften, aber trotzdem tropisch, süße, leckere Duft der Passionsfrucht überwiegt.
Bei heißen Temperaturen mag ich es nicht, wenn die Düfte zu klebrig sind, einfach zu schwer wirken für die Zeit. Calypso Dream schafft es mich zu erfrischen und trotzdem fruchtig zu riechen. Der Duft verfliegt zwar nach einigen Stunden, dies tun andere Duschgels bei mir aber auch. Es schäumt gut, aber nicht übermäßig und lässt sich gut abwaschen.

IMG_3588IMG_3590

Die passende Bodylotion nutze ich als passionierter Nichtcremer/Vergesser sogar sehr gern, gerade im Kombination mit dem Duschgel, um den Duft zu intensivieren. Sie zieht gut ein, hinterlässt bei mir keinen Fettfilm. Sie pflegt nicht übermäßig stark, sondern leicht mit Feuchtigkeit. Was ich momentan besser finde, als meinen recht schweren (im Vergleich) Öl-Balsam von Balea. Der Pumspender ist übrigens eine Wohltat, er dosiert exakt nach meinem Wunsch und ich muss nicht mit offenen Packungen hantieren (bin da ein wenig unbeholfen und klecker gerne mal). Die Bodylotion finde ich aber gemessen am Inhalt und im Vergleich zum Duschgel etwas teuer.

IMG_3592 IMG_3593

Schade finde ich, dass es das Shampoo nur im Travel Kit gibt, ich stelle mir den Duft im Sommer traumhaft lecker im Haar vor. Vielleicht hole ich es mir trotzdem, 10€ finde ich ok und den Gloss bekommt eine Freundin von mir, die die Produkte von I love… sehr gerne nutzt.

Vielleicht sucht ihr ja noch ein richtig toll duftendes Duschgel für den Sommer, dass nicht klebt, aber trotzdem fruchtig intensiv riecht.

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingunglos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Paddy

Douglas Box of Beauty

Am 8. Mai war es soweit: um sieben Uhr konnten sich die Abonnentinnen der Douglas Box of Beauty ihre vier Proben zusammenstellen.
Ich war gespannt, es war meine erste Box, ich habe lange versucht, ein Abo abzuschließen, aber durch die begrenzte Stückzahl ist das nicht einfach, ich hatte irgendwann einfach Glück.

Die Probenauswahl umfasste 20 Teile, Parfumpröbchen, Pflegesachen, Haarpflege, eine Mini Liploss, einen Mini Lippenstift usw.

DouglasBOB-01DouglasBOB-04


Spontan und sehr schnell entschied ich mich für diese:
Kendi Haaröl Spray von Alterna, 30ml
Kings & Queens Queen Elizabeth Sugar Showergel, 30ml
Artdeco Lip Brilliance Mini Lipgloss in “64”
Biotherm Köperpeeling, 10ml

Ich stehe momentan total auf Haarpflegeprodukte zum aufsprühen, Kings & Queens Duschgele lachen mich in meinem Douglas schon lange an; die Lip Brilliance Glosse von Artdeco habe ich lange Zeit benutzt und fand sie immer gut und das Biotherm Peeling ist mein Liebling.

Pflegeprodukte interessieren mich nur, wenn sie zu meinem Hauttyp passen, das war hier nicht der Fall; und Parfumproben mag und nutze ich nicht.

DouglasBOB-03


Als Originalprodukt war diesmal eine Mascara dabei: die BeYu Cat Eyes Mascara, 12,95€ OVP.

Übrigens stürzte mittendrin der Server ab, minutenlang war Funkstille, dann funktionierte aber alles wieder und meine Produkte waren auch noch im Warenkorb, also war alles okay.
Ich hätte mich aber auch nicht so zu beeilen brauchen, bis mittags waren alle Produkte noch verfügbar; und bis in den Nachmittag waren auch nur die Parfumproben vergriffen.
Für mich ist die Zeit von sieben Uhr Morgens übrigens optimal, weil ich eh zu diesem Zeitpunkt frisch geduscht vor meinem Laptop sitze und Kaffee trinke.

Laut Douglas sollte der Versand dieser selbst zusammengestellten Box innerhalb von 2-4 Tagen nach Zusammenstellung erfolgen. Bei vielen klappte das auch, ich gehörte aber zur Gruppe derjenigen, die ihre Box erst sehr spät bekamen- und zwar am 18.5.12.
Versendet wurde am Mittwoch, also 8 Tage nach Zusammenstellung.
Douglas erwähnte aufgrund zahlreicher Nachfragen auf der Facebookseite etwas von “technischen Problemen, die keiner voraussehen konnte”.
Ich fands etwas schade, denn die, die nicht bei Facebook sind, erhielten gar keine Info.


Nun ist sie da, meine Erste, und ich bin irgendwie etwas enttäuscht, und überlege seitdem sie da ist, warum eigentlich.
Die Box ist wirklich süß (und ich stehe ja auf solche Kartons), die Proben sind die von mir gewählten und auch, wenn ich mir vom Biotherm Peeling eine Minigröße statt eines Sachtes erwartet hätte, tut das dem Produkt ja keinen Abbruch.
Vielleicht hat das lange warten und die sparsame Info Politik bei mir einen Stich hinterlassen, vielleicht fehlt mir auch einfach doch die Überraschung, vielleicht bin ich der Boxen auch einfach inzwischen überdrüssig, ich weiß es nicht.





Morgen soll das Originalprodukt für Juni bekannt gegeben werden, und ich überlege, das Abo zu kündigen, sollte es nichts für mich sein.
Problem dabei: ist man einmal draußen, wird es schwer, wieder rein zu kommen, sollte man doch wieder dabei sein wollen.
Die Box kostet 10€ – in diesem Monat ein guter Deal; die Mascara kostet schon 12,95€ und Box, Versand und Proben kommen gratis mit.
Aber 10€ monatlich, nur um den sprichwörtlichen Fuß in der Tür zu halten?
Ich schlafe nochmal darüber, und schau mir an, was es ab Morgen gibt.

Was sagt ihr zu diesem Konzept, zu dieser Box?
Habt ihr ein Abo, wollt ihr eins, habt ihr vielleicht schon gekündigt?

Me