Artikel in der Kategorie "FOTD":

Kauftipp & AMU mit Catrice LE Check & Tweed

IMG_7476

Aktuell im Handel von Catrice, die LE Check & Tweed
Eine Übersicht aller Produkte findet ihr hier

Ich habe mir die Lidschattenpalette C01 London’s Eye (4,49€) sowie das Highlighting Powder (3,99€) gekauft. Vor ein paar Tagen, am Herbstanfang, habe ich damit ein AMU geschminkt.

1

Bei den Lidschatten in der Palette handelt es sich um gebackene Lidschatten mit einem zarten Pearl-Finish. Im Gegensatz zu den Farben aus der Feathered Fall LE, die ich euch hier gezeigt habe, schimmern die Töne und enthalten keinen groben Glitzer. Die Textur ist sehr gelungen: Zwar krümeln bzw. stauben die Lidschatten aufgrund der runden Form ein wenig im Pfännchen, lassen sich aber problemlos und ohne Krümel auftragen. Sehr gut hat mir dabei gefallen, dass ich die Farben immer und immer wieder übereinander und miteinander auftragen konnte, ohne dass die Farbintensität gelitten hat. Mit einer normalen Base haben die Lidschatten ohne Problem und ohne ins Gesicht zu wandern, den ganzen Tag strahlend gehalten. Die obigen Swatches wurden ohne Base gemacht.
Ich finde das Quad qualitativ sehr gut, die Farbzusammenstellung harmonisch und die Töne schön herbstlich. Absolute Kaufempfehlung meinerseits!

2

Der Highlighter wird als seidiges Puder mit lichtreflektierenden Pigmenten beschrieben. Nehmt vor dem Schminken die erste Schicht groben Glitzers weg, erst dann bekommt ihr ein dem Puder entsprechendes Ergebnis. Es ist definitiv kein intensiver Schimmer, sondern nur ein zartes Hauch von Glow, der auf der Haut sichtbar wird. Für meinen Geschmack könnte der Highlighteffekt ein wenig stärker sein, aber gerade bei großporiger Haut ist der subtile Effekt von Vorteil. Ich habe den Highlighter auf dem Wangenknochen über dem Rouge platziert. Wer keine fettige Haut hat und auf einen guten Glow setzt, kann das Puder auch sparsam im gesamten Gesicht nutzen, hier aber bitte nicht zu viel! Wer einen Highlighter sucht, der nur einen subtilen Glanz verteilt und extrem natürlich wirkt, sollte ihn sich ansehen.

3

Alle 4 Farben aus der London’s Eye Palette benutzt; Gel Kajal von Essence in 03 Urban Jungle; Lippenstift Catrice Ultimate Gel Shine in Sweet Macaron, Rouge MAC Blushbaby

IMG_7588

IMG_7571IMG_7590

IMG_7584

Hier erkennt man den sanften Glanz des Puders an der Reflexion ein wenig. Es ist kein grober Schimmer erkennbar.

Habt ihr euch etwas aus der Check & Tweed gekauft? Wie zufrieden seid ihr mit den Produkten?

Paddy

FOTD mit Einkauf MAC LE A Novel Romance

4

MAC Limited Edition
A novel Romance
Lidschattenpalette A Passionate Quest Quad
Preis 41€

Lippenstift
Lustre Finish in Myself
Preis 19,50€

Electric Cool Eyeshadow
Farbe Superwatt
Preis 24€

21

Das Lidschattenquad hat mich sehr angesprochen, da ich noch keine der Farben besitze und die Abstimmung sehr harmonisch finde. Ich trage viel zu selten lila Lidschatten und dieses Quad hat mich mal wieder dazu verführt. Alle vier Töne haben die tolle gewohnte MAC Qualität und lassen sich zusammen in einem AMU unterbringen. Der helle rosane Ton (The wrong man) ist matt und lässt sich toll als Highlight verwenden. Serenade besitzt einen schönen bläulichen Duochromschimmer, was man im Pfännchen nicht sofort sieht. Die beiden dunkleren Töne Brazenly und Stay Sultry habe ich zusammen in und oberhalb der Lidfalte aufgetragen. Als Kontrast dazu dient ein schwarzer Lidstrich, den ich mit meinem Lieblings-Filzliner von Manhattan gezogen habe.

IMG_6882

Den Lippenstift Myself habe ich eigentlich nur aufgrund des Namens mitgenommen, da die Zeitschrift Myself seit 3 Jahren mein Partner auf dem Blog ist *Klick*. Er besitzt das Finish “Lustre”. Die Farbe ist nur leicht deckend und glänzt intensiv. Die Farbe schwächt meine natürliche Lippenfarbe etwas ab und das Ergebnis wird leider etwas ungleichmäßig, fleckig. Zum Gesamtlook gefällt mir Myself aber sehr gut und das Nude gefällt mir an mir.

3

Den Electric Cool Eyeshadow in der Farbe Superwatt habe ich auf Empfehlung hin gekauft. Es handelt sich bei dieser Produktart um eine Art Cremelidschatten mit einer leichten Textur, die etwas an Mousse erinnert. Man erkennt auf dem Bild die Kuhle, die ich mit meinem Finger gedrückt habe. Er erinnert mich an die Illusion Ombre Lidschatten von MAC. Da die Farbe, ein schimmernder Bronzeton, nicht zum AMU in Lila passte, habe ich Superwatt aber noch nicht am Auge getestet und kann noch nichts über die Anwendung und Haltbarkeit sagen. Ich habe aber vor, ihn lediglich als farbige Base unter schimmernden Puderlidschatten zu verwenden.

IMG_6889IMG_6890IMG_6904IMG_6907

IMG_6880IMG_6881

Alle verwendeten Produkte

  • Urban Decay Anti-Aging Primer Potion
  • MAC Lidschattenpalette, alle 4 Farben
  • Urban Decay 24/7 Eye Pencil in am Unterlid in Sabbath (Dunkelblau)
  • Manhattan Eyemazing Eyeliner Schwarz
  • Alverde Warm Vanilla unter der Augenbraue
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara
  • Catrice Velvet Finish Concealer in 030
  • Catrice Velvet Finish Foundation in 010
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder
  • Essence LE Blush Hello Autumn in 02 keep calm & go for a walk
  • MAC Fling Augenbrauenstift
  • Catrice Augenbrauengel
  • MAC Lippenstift Myself

IMG_6917

Bei Pinkysally findet ihr heute auch ein AMU mit der Palette *Klick*.

Paddy

FOTD mit Chanel Etats Poetiques Fall 2014 Intime und Poesie

IMG_5189

Chanel Herbstlook 2014
Collection Etats Poetiques
Look mit

  • Les 4 Ombres in Nr. 234 Poesie, Preis 50€ (limitiert)
  • Rouge Coco Shine Nr. 93 Intime, Preis 31€
  • Le Vernis Orage, gestern vorgestellt *Klick*

12

Die Lidschattenpalette mit vier Lidschatten (seidige Beigenuancen, helles Rosenholz, Rotbraun mit violetten Reflexen) hat auf den ersten Blick das Potential für unterschiedliche Loks. Damit das gelingt, sollte man aber genau und mit eher schmaleren Pinseln die Farbe konzentriert auftragen. Ich habe es leider nicht so toll hinbekommen und mit allen vier Tönen am Ende nur eine Mischfarbe in einem schokoladigem Taupe erhalten. Gerade bei den beiden Beigenuancen hätte ich mir eine deutlich bessere Pigmentierung gewünscht. Trotz der Urban Decay Primer Potion Sin Lidschattenbase, die extra für metallische Farben geeignet ist, blieben die Farben hinter meinen Erwartungen zurück und waren mir nicht strahlend genug.

Der Rouge Coco Shine in Intime sagt mir vom Duft und Geschmack zwar so gar nicht zu, dafür gefällt mir die natürliche und dezente Farbe aber gut. Der pflegende Lippenstift schafft es meine momentan stark angegriffenen Lippen zu glätten und passt toll zum Lidschattenquad. Die Haltbarkeit ist bei der nur leicht deckenden und pflegenden Textur aber nur sehr kurz, nach 1 Stunde war nichts mehr vom Glanz und nur ein Hauch Farbe übrig. Im Vergleich zu Rouge Coco Shine Boy *Klick* ist Intime etwas pastelliger und schimmert nicht. Der Unterschied ist aber doch so minimal, dass ich sage: Wer Boy besitzt muss nicht unbedingt Intime kaufen. Hier empfehle ich die Nr. 94 Confident, die ich mir noch kaufen werden.

IMG_5830

IMG_5716IMG_5722

IMG_5714

IMG_5766IMG_5732IMG_5753

Alle verwendeten Produkte

IMG_5808

  • Urban Decay Primer Potion in Sin
  • Chanel Lidschattenquad Poesie
  • MAC Kajal in Coffee
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara Black
  • Catrice Brow Definer 010 James Blond
  • Catrice Eyebrow Filler Gel 010
  • Catrice Anti-Red Coverstick
  • Catrice Velvet Finish Concealer 030 Velvet Beige
  • Catrice Velvet Finish Foundation 010 Light Velvet
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder No 10
  • Chanel Rouge 72 Rose Initial

Paddy