Artikel in der Kategorie "FOTD":

(Fast) Komplettlook mit Chanel Plumes Precieuses Holiday 2014

IMG_2999IMG_2996IMG_3002

Alle verwendeten Produkte

  • Urban Decay Primer Potion
  • Chanel Lidschattenpalette Les 5 Ombres de Chanel Oiseaux de Nuit (LE)
  • Chanel Long Lasting Eyeliner 987 Or Blanch Wasserlinie & Innenwinkel (LE)
  • Dior Eyeliner
  • Chanel Le Volume Mascara Black
  • Catrice Velvet Finish Foundation
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder
  • Chanel Rouge 72 Rose Initiale
  • Chanel Camélia de plumes – Highlighting powder (LE)
  • Chanel Rouge Allure 134 Audacieuse
  • Chanel Le Vernis 687 Phenix (LE)

 

IMG_3008IMG_3018

IMG_2994

Die Produkte im Einzelnen

1

Chanel Lidschattenpalette Les 5 Ombres de Chanel Oiseaux de Nuit (LE)
5 Farben, Preis 50€
Grau trifft Lavendel trifft Gold, so lautet das Motto dieser Palette. Die Farben sind in der Gesamtheit nichts für den Alltag, außer man setzt den Gold – und Silberton ein. Perfekt geeignet sind die Farben für rauchige Smokey Eyes oder wie bei mir für einen warmen festlichen Look in Gold. Beim Schminken hatte ich keinerlei Probleme. Die Farben lassen sich auf der Base gut auftragen, krümeln fast gar nicht und lassen sich auch sehr gut verblenden. Nach dem Verblenden bleibt die Farbintensität erhalten und man kann verschiedene Farben sehr gut layern. Qualitativ kann ich keine Kritik äußern. Sehr schade aber ist, wie auch im letzten Jahr, die extreme Verknappung der Kollektion in Deutschland. Kaum hatte ich die Produkte vorliegen, schon waren sie fast deutschlandweit ausverkauft wie ich Twitter und Instagram entnehmen konnte. Das Interesse an der Weihnachts-LE ist definitiv vorhanden, ich würde mir daher wirklich wünschen, dass Chanel den Zugang zu den Produkten erleichtert. So wird sicher auch das unsinnige Hamstern und Einstellen auf Online-Portalen zu Wucherpreisen eingedämmt.

3

Style Yeux Waterproof
Farbe Or Blanc
Preis 26€
Auf den Linern hatte ich mich sehr gefreut und wurde leider ein wenig enttäuscht. Sieht der Stift und auch der Swatch schimmernd golden aus, verblasst die Farbe auf der Wasserlinie komplett. Man erkennt höchsten einen leichten Glanz. Kombiniert mit schwarzem Kajal am oberen Wimpernrand kann man ganz nette Effekte erhalten, die Farbe sieht dann aber leicht krümelig aus und einfach nicht so wie im Swatch. Sehr gut funktioniert der Kajal allerdings als Highlighter im Innenwinkel oder auch verblendet unter der Braue, wenn es etwas mehr Glanz sein darf. Aufgrund von Preis & Leistung kann ich ihn aber leider nicht empfehlen. Die Farbe ist nicht außergewöhnlich genug und der Preis ist dafür wirklich zu hoch, man vergleiche allein die 50€ für die Lidschatten versus Kajal 26€.

2

Camélia de Plumes
Silbriger Puderhighlighter
Preis 56€
Ein Sammlerstück: Die Prägung ist mal wieder sehr gelungen und fast noch schöner als das Spitzenmuster vom Frühjahr diesen Jahres. Auch der Grundton ist etwas besser tragbar und für mehr Typen geeignet. Silber trifft hier auf ein kühles Gold. Großflächig sollte man ihn definitiv nicht tragen, dafür schimmert er viel zu stark. Ich habe ihn auf den Bilder im Wangenbereich aufgetragen, unter dem Brauenbogen und ein wenig auf dem Kinn. Ich fand den Glitzer etwas zu grob und daher für das Gesicht im Alltag nicht geeignet. Es ist eher ein Effektprodukt, was sich auch im Augenbereich einsetzen lässt. Und wie gesagt: Ein Sammlerstück, welches sehr schnell ausverkauft war.

IMG_2625

Chanel Le Vernis
687 Phenix
Preis 24€
Für mich natürlich toll, dass ein Rot in der LE dabei ist. Ich hätte mir aber wirklich sehr eine andere Farbe gewünscht, da schon die letzte Sonderedition von Chanel eben 3 rote Lacke waren bzw. man kann sie immer noch kaufen (meine Review hier). Phenix ist ein klares Feuerwehrrot, ohne Schimmer. Die Textur ist angenehm flüssig und deckt mit zwei normalen Schichten. Der Nagellack ist allerdings keiner diese Wow-Lacke von Chanel und überall in ähnlichen Tönen auch günstig in der Drogerie zu finden.

Fazit zur Kollektion
Die Problematik der Verknappung ist für mich beim Vorstellen einer Kollektion ein echtes Problem. Kaum habe ich die Produkte erhalten, sie kamen an dem Tag von der Chanel PR als mich mein Chanel Counter anrief (hatte um den Service gebeten um den Highlighter zu kaufen), waren sie bereits ausverkauft. Wie auch die letzten Jahren wird die Holiday Kollektion immer nur an ausgewählten Countern in Deutschland verkauft. Ich finde, dass Chanel so auf Dauer die Fans frustriert. Man sieht tolle Swatches, tolle Produkte, kann sie aber nirgendwo kaufen. Ich würde, wenn ich nicht das Glück mit einem tollen Service am Stuttgarter Counter hätte, Chanel den Rücken kehren und zu anderen Marken greifen. Natürlich hat Chanel genug Fans und Käufer, so dass man es nicht an den Zahlen merkt, aber schon im letzten Jahr waren die Kommentare deutlich und das Interesse schwand dadurch im laufenden Jahr an Chanel-Kollektionen.

Zu den Produkten selbst: Die Lidschattenpalette ist empfehlenswert, der Nagellack sehr schön aber auch gut dupebar. Der Eyeliner enttäuscht leider aufgetragen am Auge. Der Highlighter ist mehr ein Sammlerstück als ein alltäglich anwendbarer Puder, trotzdem für Effekte am Auge oder sparsam an der Wange gut geeignet.

Wie findet ihr die Produkte, besonders den Highlighter und die Lidschatten?

Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample

Paddy

Gastbeitrag: Alltagslook für müde Mamis

blogprinzessin_001

Ich stehe in meinem Badezimmer und muss eigentlich in 40min los. Aber da kratzt etwas an der Badezimmertür…

Kleine Fingerchen schieben sich über den Türrahmen. Ich werde bleich. Muss das denn jetzt sein? Blonde Wuschelhaare erscheinen im Türspalt. Ich verziehe den Mund. Gleich ist es soweit, da bin ich mir sicher. Hilfe! Hiilfe! Wieso hört mich denn keiner? Hallo? Die Tür wird aufgerissen.

„MAAMAAAAAAAAAAA?!?!?!?! Mama Pipi macht?“ -Nein, Motti. Mama macht grade nicht Pipi. „Mama macht?“ Mama macht sich fertig. Wir wollen doch gleich einkaufen fahren. Motti schaut mich kritisch an. Ihre Augen blitzen und sagen: Ist mir doch egal.

Ich versuche mich an einem Lidstrich. Ich sehe aus dem Augenwinkel das sich einer der Zwillinge versucht an Motti vorbei ins Badezimmer zu schleichen. „Mama macht da?“ Motti ich versuche…verdammt… „Nein, Nini! Nicht die Katzenklokrümel in den Mund stecken.“

Noch 30min bis wir los müssen.

„Also Motti,“ -ich bin inzwischen beim linken Auge angekommen, der Lidstrich ist nicht perfekt aber immerhin vorhanden- „ich schminke mich.“

blogprinzessin_002

Motti schaut mich weiter prüfend an. Ich will grade zu meinem Concealer greifen, da zwingt mich Kind 3 durch lautes IrgendwasgegendieBalkontürhämmern schnell ins Wohnzimmer zu laufen.

„Nein, wir schlagen nicht mit einem Brötchen aus dem Kindereinkaufsladen auf die Tür ein.“ Ich erwische mich beim „Wir machen das nicht“ und korrigiere „wir machen das nicht und DU erst Recht nicht.“. Wo war ich stehengeblieben? Achja. Schminken.

Noch 20min bis wir los müssen.

Inzwischen bin ich wieder im Badezimmer angekommen und kann grade Nini noch davon abhalten die komplette Packung Tampons auf dem Boden zu verstreuen. Ich schaue in den Badezimmerspiegel, während ich durchaus interessiert meiner Ältesten dabei zuhöre wie sie erzählt dass der Elefant in ihrem Buch regenbogenfarben ist. Ich greife wieder zum Concealer. Wunderbar easypeasy verschwinden die Anzeichen für „drei Jahre nicht durchgeschlafen“ und „ach übrigens, zwei meiner drei Kinder bekommen grade Backenzähne.“. Ich bin immer wieder fasziniert was Make-Up so kann, und bedauere ein wenig meinen Mann, der sich komisch vorkommen würde, so mit Concealer und daher nicht jeden Tag wie George Clooney aussieht.

„Nini komm da weg! Nein Motti, du kannst jetzt grade nichts zu trinken bekommen. Wir müssen gleich los. Du kannst im Auto was trinken, hol doch schon mal deine Schuhe,“

Noch 10 min bis wir los müssen.

Ich trage etwas Blush auf, mit Kind 3 auf dem Arm, denn genau JETZT muss man ja auf den Arm. Einen Pinsel drücke ich ihr zum spielen in die Hand, mit der anderen versuche ich halbwegs gekonnt den Blush aufzutragen. Ich schaue in den Spiegel: Die Sonne ist da. Nur noch ein bisschen Wimperntusche auftragen, und für mehr ist keine Zeit mehr.

Noch 5min bis wir los müssen.

Fertig. Die Wimperntusche sitzt. Ich schaue in den Spiegel und da schaut mir tatsächlich ein Mensch entgegen und kein „Mom“bie. Verrückt. So jetzt nur noch schnell drei Kleinkinder anziehen, zum Auto bringen und dann mal eben einkaufen.

Moment, hatte Motti nicht grade eben noch eine Hose an….?

blogprinzessin_003

Gastbloggerin Katarina, ist 29 Jahre alt und wohnt mit ihrem Mann, Motti (2 Jahre) und den Zwillingen (1 Jahr) in der Nähe von Hamburg. Auf Blogprinzessin.de berichtet sie über ihren Alltag als Großfamilie. Auf Facebook findet ihr sie auch.

Gastbeitrag: AMU Orchidee inspiriert von IA

Die liebste Paddy genießt hoffentlich zurzeit ihre Flitterwochen in vollen Zügen! Damit I&A wie gewohnt mit tollen Posts weiter geht, schreiben einige ausgewählte Gastblogger eben jene Beiträge. Dazu gehöre auch ich und ich habe mich sehr darüber gefreut.

Vielleicht kennen einige von euch meinen Blog Smoke&Diamonds bereits und gerade euch wird klar gewesen sein, was für einen Post ich beisteuern werde: Natürlich ein Augen Make-Up (AMU).

Inspiriert wurde ich dabei von der Orchidee – einer meiner Lieblingsblumen, welche gaaaanz zufällig auch den I&A Banner ziert. Zudem wollte ich zwar etwas Buntes, Kreatives schminken, allerdings dabei auch nicht zu tief in die Trickkiste greifen. Es sollte ein AMU entstehen, welches man durch Weglassen einiger Elemente auch außerhalb des Fotostudios tragen könnte.

Ich musste einfach mit der (Plastik-) Orchidee posieren – konnte ich mir nicht verkneifen :)

Das AMU wurde also von den Farben dieser Blume inspiriert: Weiß, Rosa, Fuchsia und ein wenig Lila. Dazu das Gelb des Blütenstempels und das Grün des Stils.

2345

Das Gelb fand ich erstaunlich passend und im Gesamtbild sogar ganz harmonisch.

Durch Weglassen eben jenes Gelbs und der Punkte unter dem Eyelinerwing, ist dies doch ein sehr tragbares AMU. Kombiniert habe ich es mit rosa Wangen und Nude-Lippen.

Passend wäre auch ein leichter rosiger Lippenstift, für alle, die keine Nude Fans sind. Allerdings stehen die Augen durch helle Lippen natürlich noch mehr im Fokus.

Für das AMU habe ich folgende Produkte benutzt

8

  • Artdeco Base
  • Sleek del mar Volume I Palette (Chilled Out markiert mit der 1, Paradise 2)
  • Sleek Glory Palette (Hammersmith and City 4, Circle 3)
  • Rouge Bunny Rouge 020 Kaprizöse Nachtigall (5)
  • MAC Sketch (6)
  • Maybelline Master Precise Eyeliner in Schwarz
  • Zoeva Cream Eyeliner in Black Lace
  • Zoeva Graphic Liner in Jungle Passion (auf der Wasserlinie)
  • Essence Multiaction Mascara und Rouge Bunny Rouge Moddeling Mascara

  • Teint: Manhattan Easy Match Make-Up in 030 Soft Porcelain, Clinique All about Eyes Concealer in 03 Light Petal, MAC MSF Natural in Light Medium
  • Augenbrauen: Artdeco Brow Powder Nr.3
  • Auf den Wangen: Artdeco Blusher Nr.22 aus der Dita von Teese LE
  • Auf den Lippen: Zoeva Lip Crayon Nude Hero

Wie gefällt euch der Look? Würdet ihr ihn tragen?

Bis dahin, Steffi

Hier findet ihr mich normalerweise:

Smoke&Diamonds Blog

Facebook

Twitter

Instagram