Artikel in der Kategorie "Highlighter":

Alverde Rose Tinted Higlighter Vergleich Benefit High Beam

IMG_7813

 

Alverde Rose Tinted Highlighter
10ml für 2,95
Kleiner Flockapplikator

Benefit High Beam
13ml für 29€
Pinsel für den Auftrag
Kommt in einer Umverpackung

 

Inhaltsstoffe
Benefit (einfach auf das Bild klicken)

IMG_7828IMG_7830

Alverde
Aqua (Water), Alcohol denat.*, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glycerin, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Mica, Potassium Cetyl Phosphate, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Palmitic Acid, Stearic Acid, Hydrogenated Palm Glycerides, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Isoamyl Laurate, Rubus Idaeus (Raspberry) Seed Oil*, Ananas Sativus (Pineapple) Fruit Extract*, Sodium Lactate, Xanthan Gum, Lactic Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Parfum (Essential Oils)**, Limonene**, Linalool**, Coumarin**, Citral**, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 75470 (Carmine), CI 77491 (Iron Oxides)
*ingredients from certified organic agriculture / **from natural essential oils

IMG_7816

Benefit | Alverde

Verpackung, Entnahme, Duft
Beide Produkte haben einen Glasflakon, der Benefit Highlighter kommt noch in einer Umverpackung daher. Während Benefit einen Pinsel für den Auftrag mitbringt, besitzt das Produkt von Alverde einen Flockapplikator. Im Flaschenhals bei Alverde befindet sich ein praktischer Abstreifer, so dass nie zu viel Produkt auf dem Applikator ist. Anders bei Benefit: Hier fehlt der verengte Flaschenhals und man mehr als genug Produkt auf dem Pinsel. Der Duft bei Alverde ist eine Mischung aus Himbeere und Ananas, deren Extrakte auch im Produkt enthalten sind. Man bemerkt diesen Duft aber kaum, auch nicht später im Gesicht. Ein neutraler, kaum wahrnehmbarer Duft

Textur, Auftrag
Der Highlighter von Alverde ist cremig, während Benefit eine leichtere, flüssigere Textur besitzt. Beide lassen sich aber ähnlich gut auftragen, jedoch habe ich bei Alverde den Eindruck, dass es schneller auf der Haut trocknet und man daher auch etwas fixer beim Auftrag sein sollte.
Bei beiden Produkten empfehle ich  nicht, das Produkt direkt mit dem Applikator oder Pinsel aufzutragen. So vermeidet man, dass zu viel Produkt auf den Wangen landet. Lieber ein wenig mit dem Finger aufnehmen und auf den Wangenknochen auftupfen und bei Bedarf mit mehr Highlighter intensivieren. Wichtig ist, gerade wenn das Gesicht abgepudert wurde, das cremige Produkt nicht zu verstreichen, sondern vorsichtig aufzutupfen, damit das Ergebnis nicht fleckig wird.

IMG_7815IMG_7818

Effekt, Haltbarkeit
Beide Produkte lassen sich wie gesagt angenehm leicht auftragen, liefern dabei auch einen ähnlich guten Effekt. Sobald sie sorgsam verblendet wurden, wirkt das Produkt von Alverde aber doch gleichmäßiger aber auch intensiver auf den Wangen. Im direkten Vergleich wird High Beam fast schon glitzrig und schlechter pigmentiert, liefert aber ebenfalls einen strahlenden Highlightereffekt. Die Produkte ähneln sich bei ihrer Haltbarkeit: Im Lauf des Tages schwächt sich der Effekt ab und gegen Abend ist der Ton kaum noch wahrnehmbar. Bei beiden Produkten wandert aber kein fieser Glitzer auf die restliche Gesichtshaut.

Vergleichsswatches
Das Produkt von Benefit ist rosaner, Alverde besitzt einen hellen rosanen Pastellton, der silbern schimmert.

IMG_7821IMG_7825

Fazit
Günstiger und der Applikator mit Abstreifer im Flaschenhals gefällt mir bei Alverde besser. Das Ergebnis ist kompakter und großflächig, die Haltbarkeit ist wie bei Benefit in Ordnung, auch wenn beide nicht den ganzen Tag bis spät Abends verbleiben. Bei dem kleinen Preis und gutem Ergebnis ist der neue Highlighter eine klare Kaufempfehlung, falls man einen kühlen Schimmerton für die Wangen sucht. Ein sehr gelungenes Dupe von Alverde.
Tragebilder von Alverde reiche ich euch bei einem FOTD noch nach.

Welcher Highlighter gefällt euch besser?

Paddy

Kauftipp Rival de Loop Young Secret Romance Highlighter

Ich hatte die LE, trotz Bildern auf der Facebookseite von RdL Young gar nicht mehr im Kopf, bis ich vor dem Aufsteller bei Rossmann stand.

Die LE besteht aus
581425_503352723010964_228497188_n

Bild: Rival de Loop Young Facebook

 

  • Highlighter Puder 2,49€
  • Nagellack je 0,99€
  • Lidschattenmousse, 3 Farben je 2,29€
  • Rouge Mousse 2,49€

 

Angesprochen hat mich sofort der rosafarbene Highlighter. Der Swatch des Testers gefiel mir ebenfalls und so durfte es mit.
Die Lacke hingegen passen nicht ganz zu meiner Herbststimmung, Lidschattenmousse benutze ich gar nicht und Puderrouge ziehe ich jedem Mousserouge vor.

IMG_2093IMG_2097

Das Highlighterpuder ist wirklich sehr fein in allen Aspekten: sehr feiner Schimmer ohne jegliche groben Glitzerpartikel. Die Struktur ist ebenfalls sehr zart und fein, ohne pudrig zu sein. Mit einem Pinsel von Essence aus dem normalen Sortiment habe ich es ganz leicht auftragen und verblenden können. Durch die gute Textur wirkt er äußerst gleichmäßig ohne zuviel Speckglanz oder Geglitzer. Im Lauf des Tages hat er sich zwar nicht so lang gehalten wie meine Highlighter von MAC oder Artdeco, aber für 2,49€ durchaus gut. Ich habe versucht Tragebilder zu machen, aber bei dem trüben Wetter wollte sich der schöne Glow einfach nicht zeigen. Er ist aber definitiv vorhanden und natürlich.
Im Vergleich zum Highlighter von Catrice aus dem Standardsortiment ist das Puder von RdL eher kühl, silbrig. Catrice hingegen ist rosaner angehaucht mit feinsten Goldpartikeln.

IMG_2102IMG_2176

Fazit
Überraschend gut für den Preis. Gute Textur, dezenter Schimmer, Haltbarkeit in Ordnung. Für den Sommer vielleicht zu kühl, im Herbst / Winter aber toll bei rosig kalter Haut.

Seid ihr eigentlich eher Bronzer – oder Highlighterfan? Ich bin eindeutig Team Highlighter

Paddy

Essence versus Catrice Highlighter Stift

IMG_1836 IMG_1830

Sowohl Essence als auch Catrice haben einen Highlighterstift im Sortiment, ich möchte sie euch kurz näher vorstellen. Flüssigtextur gegen Stiftform treten an

Essence IHerzRunway Highlighter: 1,5ml Inhalt für 2,45€
Catrice Made to stay Highlighter Pen: 1,64g für 3,79€

IMG_7913

IMG_1834 IMG_7904

Kurzreview Essence
Pinselapplikator, dass Produkt wird durch Drehen am Ende in den Pinsel gedrückt. Ich mag Pinsel aus hygienischer Sicht bei solchen Produkten gar nicht, da sie sich nicht vernünftig auswaschen lassen. Das Produkt ist nicht mit einem aufhellenden Concealer zu vergleichen, sondern ist als reiner Highlighter im Augeninnenwinkel und unter der Braue gedacht. Das flüssige Produkt lässt sich gut auftragen, trocknet auch schnell. Die Haltbarkeit ist hier sehr gut. Beim Drehen lieber vorsichtig sein und das Produkt mit den Fingern auftragen, sonst erwischt man viel zu viel davon. Der Highlighter riecht übrigens nach meiner Nase nach nichts, ganz neutral.
Der Farbton lässt sich als Champagner mit einem Rosastich beschreiben, versetzt mit vielen vielen silbernen Schimmerpartikel.
Und genau diese Schimmerpartikel machen das Produkt für mich zum Flop: sie sind viel zu groß und auffällig. Verblendet man das Produkt, bleibt leider von dem schönen Grundchampagnerton nichts mehr übrig, sondern nur noch silberne Glitzerpunkte im Gesicht.
Ganz tolle Bilder dazu findet ihr bei Magi.
Ein Highlighter sollte in meinen Augen subtil sein, nicht erkennbar. Hier ist das Gegenteil der Fall, Glitzerkugelalarm. Er ist definitiv kein Dupe zu Benefit High Beam.
Gute Reviews findet er bei Magi, Polychromatisch, Ninjahase

IMG_1832

IMG_1833

Kurzreview Catrice
Dieses Produkt ist in fester Form und lässt sich herausdrehen, Gesamtlänge sind 4cm. Allerdings sollte man nicht zu viel herausdrehen, der Stift ist sehr weich und bricht leider schnell. Ein Geruch ist auch hier nicht feststellbar.
Trägt man das Produkt auf, ist ein sehr deutlicher Rosaton erkennbar mit vielen feinen Schimmerpartikeln. Auch wenn der erste Strich sehr kompakt ist, lässt er sich ausgezeichnet verreiben und ausblenden. Aufgrund der Cremigkeit leidet aber auch die Haltbarkeit etwas, die Schimmerpartikeln wandern im Lauf des Tages leicht auf das restliche Gesicht, was mit dem Produkt von Essence nicht passiert. Bei Catrice ist das Endergebnis aber immerhin tragbar und viel viel feiner. Hier zahlt sich der eine Euro Mehrpreis wirklich aus. Allerdings sollte man nicht zu viel nehmen, um nicht zu stark zu funkeln. Ich würde ihn unter den Brauen und ganz ganz zart auf den Wangenknochen tragen (eventuell abpudern, um das Wandern zu reduzieren).
Ich habe kaum Testberichte dazu gefunden, die aussagekräftig genug sind, was Text und Bilder angeht, schaut aber mal hier vorbei.

Swatches im Vergleich, zuerst dick aufgetragen, dann verwischt

IMG_7911

IMG_8404 IMG_8409

Fazit
Bei mir gewinnt der Stift von Catrice den Vergleich; der Schimmer ist feiner, die Anwendung ohne Pinsel hygienischer. Er ist deutlich tragbarer und man verbraucht nur so viel Produkt wie man will. Bei Essence drehe ich immer ungewollt zu viel heraus.

Besitzt ihr einen der beiden Stifte? Was ist eure Meinung dazu?

Paddy