Artikel in der Kategorie "Kiehls":

Baden mit Kiehl’s

Anscheinend hat da jemand etwas von meiner Schwäche für Lavendel in Bade und Duschprodukten erfahren. Jedenfalls erreichte mich noch letztes Jahr ein Produkt von Kiehl’s, was ich euch mit allen Schwächen und Stärken vorstellen möchte

Der Name ist unglaublich lang
Lavender Foaming-Relaxing Bath with Sea Salts and Aloe

IMG_0845

Enthalten sind 250ml für 25,50€
Ich musste auch erstmal schlucken bei dem Preis
Normalerweise sind Produkte wie Badesalzsachets oder Badezusätze aus der Drogerie für kleines Geld bei mir im Bad zu finden, was völlig ausreichend ist.

Leider ist es aber auch so, dass es keine vernünftigen, natürlich duftenden Lavendelprodukte in der Drogerie gibt, mal von Ölen abgesehen. Oftmals ist eine zusätzliche Duftkomponente dabei, die den Lavendel in den Hintergrund treten lässt.

IMG_0843

Wie ich das Kiehl’s Produkt finde
Am besten gibt man es direkt in den einfließenden Wasserstrahl ins Badewasser ein. Ich habe festgestellt, wenn ich es im Nachhinein ins Wasser gebe, löst es sich nicht richtig auf und bleibt als Gel auf dem Wannenboden, was ziemlich glitschig ist.
Der entstehende Schaum ist nicht so üppig, wie beispielsweise bei Lushprodukten, da explodiert der Schaum förmlich, aber ausreichend.
Das Produkt hat eine klare Farbe und färbt das Wasser somit nicht ein.

Das Wichtigste hierbei: der sehr angenehme, nicht künstlich wirkende Lavendelduft. Zart, aber deutlich. Die Anteile von Aloe kann ich nicht herausriechen, hingegen ist das Seesalz deutlicher zu bemerken, es riecht in der Tat etwas salzig. Für meinen Geschmack etwas zu sehr. Nach dem Abbrausen ist der Salzduft zum Glück verschwunden und die Haut riecht ganz leicht nach Lavendel. Ich liebe dieses Bad besonders an einem Freitagabend, perfekt zum hinterher ins Bett kuscheln. Die Pflegewirkung ist weder schlecht noch gut, die Haut wird nicht ausgetrocknet, aber eben auch nicht mit Rückfett versorgt, eincremen muss ich mich danach.

Fazit
Teurer Produkt, dass sich nicht richtig auflöst im Wasser, außer man gibt es direkt in den Wasserstrahl. Toller, natürlicher Duft, jedoch ist das Salzaroma ein wenig zu stark. Ich werde es mir nicht nachkaufen, kann es mir aber für andere als tolles Geschenk vorstellen, sofern eine Wanne vorhanden ist.
Als Duschgelersatz kann ich es nicht empfehlen: der Selbstversuch ließ sich kaum abwaschen, aufgrund der schlechten Löseeigenschaft.

Das Produkt wurde mir kosten – und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Paddy

Geschenktipp Kiehl’s Aromatic Blends Fragrance Collection

IMG_1637IMG_1639

Neulich erreichte mich ein wundervolles Überraschungsset der Marke Kiehls.
Seit diesem Jahr bietet die Marke auch eine Duftserie aus vier verschiedenen Düften (59€ für 100ml) an, welche jeweils noch um ein Duschgel 24€) und eine Bodylotion (26€) ergänzt werden.

Passend zu Weihnachten ist aktuell ein Geschenkset mit allen vier Düften in einem Miniaturformat im Handel erhältlich

4 EdT mit je 10ml Inhalt für 46€

IMG_1635IMG_4147

Das Set setzt sich zusammen aus

  • Orange und Litschi. Mein persönlicher Lieblingsduft. Man erkennt beide Früchte sehr gut und getrennt voneinander, aber trotzdem in einer tollen Verbindung
  • Feige und Salbei soll den Duft der Provence einfangen. Hier erkenne ich deutlich die Feige, weniger den Salbei. In Kombination etwas herb, vanilig
  • Vanille und Zedernholz: ein sehr weihnachtlich warmer Duft. Die Vanille ist nicht die typische, süßliche Backvanille sondern die dunkle mystische Variante. Eih eher rauchiger, herber Duft. Eine tolle Abwechslung zu den oft süßen Vanilledüften
  • Nashi-Blüte und Grapefruit: ein runder, warmer, aber auch fruchtiger Duft. Sehr zart, aber intensiv

 

Verpackt in einer wunderschönen Geschenkbox, man zieht die Düfte dann seitlich hinaus. Die Düfte befinden sich in kleinen Glasflakons mit Sprühkopf, erinnern wie alle Produkte von Kiehl’s an Apothekenfläschchen.

IMG_4143IMG_1634

Haltbarkeit
Überraschend gut. Die Düfte sind sehr klar und gut erkennbar. Sehr aromatisch und intensiv. Trotzdem gut gemischt in der Box zwischen fruchtig und herb oder süßlich.
Die Düfte halten sich alle problemlos Stunden auf der Haut, erinnern von der Intensität schon an EdP.

Das Geschenkset ist für 4 Düfte in einer Geschenkbox ein richtiger Augenschmaus, die Düfte sehr gelungen und intensiv, sowie lange haltbar.
Kiehl’s ist wahrlich keine günstige Marke, dies spiegelt sich auch hier im Preis wieder.
Jedoch finde ich es eine wundervolle Geschenkidee für den gehobenen Geldbeutel, denn es bietet Qualität und eine tolle Optik. Einfach so zum Kennenlernen finde ich es allerdings zu kostspielig.

Paddy

Kölner aufgepasst: Kiehl’s Store Opening Party

Am kommenden Montag, dem 24.10.2011, findet in Köln die Store Opening Party zum Kiehl’s Store im Kaufhof statt- ein Event, bei dem ich gerne dabei gewesen wäre, leider muss ich arbeiten.

Dennoch wollte ich nicht versäumen, Euch davon zu berichten, denn vielleicht habt ihr ja Zeit und Lust, am Montag mit Handmassagen und kleinen New Yorker Köstlichkeiten verwöhnt zu werden?

WANN: 24.10.2011, 15.00 – 19.00 Uhr
WO: GALERIA Kaufhof Köln Hohe Straße, Hohe Straße 41-53, 50667 Köln

Und es gibt noch mehr:

Zur Eröffnung des ersten Kiehl´s Shop im Kaufhof Köln präsentiert Kiehl’s Since 1851 eine Sonderedition der beliebten Pouch Bag.
Die Idee: Auf Reisen mit Kiehl’s und der Kölner Band KLEE.
Das Design? Kiehl’s und Klee pur.
Der Inhalt überzeugt durch eine komplette Pflegeroutine, eben alles, was man „on Tour“ braucht. Dazu gibt es die aktuelle Single „Nur die Liebe zählt“.
Mit ihrem Album „Aus lauter Liebe“ haben Suzie Kerstgens und Sten Servaes sich auf Anhieb in die Herzen der Fans gesungen.
Diese Sonderedition ist streng limitiert und ab dem 24.10. nur im Kiehl´s Shop im Kölner Kaufhof erhältlich.
In der Zeit von 17 bis 19 Uhr werden Suzie Kerstgens und Sten Servaes von KLEE vor Ort die neue Pouch signieren.
Zwei glückliche Käufer können gewinnen: 2×2 Karten für das KLEE Konzert im Kölner Gloria.
Ein weiteres Eröffnungs-Highlight: die „I LOVE KÖLN“ Sonderedition des beliebten Klassikers Creme de Corps.

Crème de Corps 75 ml, Lip Balm #1, Amino Acid Shampoo 75 ml, Ultra Facial Cleanser Luxusminiatur, Ultra Facial Moisturizer Luxusminiatur & die aktuelle Klee-Single „Aus lauter Liebe“ – 32€

Seid ihr dabei? 😉
Die Pouch gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, der Inhalt ist schön ausgewählt!

Meine Lippenpflege

Handcremes und Lippenpflege- davon habe ich definitiv zu viele (verschiedene).

Kennt ihr das? Überall fliegt so ein Teilchen herum- im Nachttisch, in diversen Handtaschen, im Bad, im Schminktisch, in der Schreibtischschublade….usw..
Ich probiere da gerne neues aus, auch wenn ich jetzt eigentlich bei Beidem meinen „Heiligen Gral“ gefunden habe.

Aber von Vorne: heute geht es um meine Lippenpflege.
In Benutzung habe ich an diversen Orten meines Lebens:



Avène Cold Cream Lippenbalsam – 15ml für 7,90€ (Apotheke)
Kiehl’s Lipbalm #1 – 15ml für 9,50€ (Kiehl’s)
Avène Cold Cream Lippenpflegestift – 4g für 6,90€ (Apotheke)
MAC Lip Conditioner – 15ml für 15,50€ (MAC)

Avène Cold Cream Lippenbalsam

Im Vergleich mit den beiden anderen Lipbalms der günstigste.
Die Konsistenz ist zähflüssig, er wirkt weiß, wird aber auf den Lippen farblos.
Er hat den Applikator, den ich bei Kiehl’s vermisse, man muss also unterwegs nicht mit den Fingern ran, sondern kann direkt von der Tube auf die Lippen auftragen.
Die Pflegewirkung finde ich gut, gerade bei sehr spröden, trockenen und empfindlichen Lippen.
Man kann ihn auch als leicht glänzendes und fixierendes Topping auf den Lippenstift geben oder beim auftragen mit dem Pinsel mit unter mischen.
Mein Mann benutzt ihn mit, auch er ist sehr zufrieden damit.
Er bleibt in meiner Handtasche und wird wahrscheinlich nachgekauft (siehe unten).

Kiehl’s Lipbalm #1

Ich habe ihn bereits gereviewt (klick), und meine Meinung hat sich seither nicht geändert. Ich wollte ihn nur nicht wegschmeissen (dafür war er zu teuer), deshalb liegt er seither in meinem Nachttisch für den Fall, dass ich Nachts mal akut trockene Lippen habe (was so gut wie nie passiert, daher ist auch noch recht viel drin ;))!


Avène Cold Cream Lippenpflegestift

Auch diesen habe ich Euch in der Vergangenheit vorgestellt: klick!
Mit der Pflegewirkung bin ich zwar immer noch zufrieden, aber mich stört inzwischen der Perlmuttglanz, da ich doch täglich Lippenstifte oder Gloss trage, und beides ist nicht kombinierbar.
Daher bin ich auf den Balsam umgestiegen, dieser hier wird aber daheim noch leer gemacht, was nicht mehr lange dauert. :)

MAC Lip Conditioner

Mein Liebling unter den bisher getesteten Lippenpflegeprodukten!
Einziges Manko: er befindet sich im Tiegel, ich muss mit den Fingern rein.
Aber das macht nichts, da er zuhause im Schminktisch liegt und nur beim täglichen Schminken zum Einsatz kommt: sobald ich die Foundation aufgetragen habe, gebe ich ihn auf die Lippen; dort darf er einziehen, bis ich ans Lippen Makeup gehe- also während ich mich um Concealer, Puder, Blush, AMU usw. kümmere.
Er pflegt meine Lippen perfekt und ist eine ebenso perfekte Base- ich habe vor einiger Zeit ja auch mal den Prep&Prime Lips getestet; mit seiner „Basewirkung“ war ich nicht annähernd so zufrieden, wie mit der dieses Balms.
Er ist cremig- leicht und duftet zart nach dem typischen MAC- Vanillegeruch, das muss man definitiv mögen- ich liebe den Duft!
Er zieht schnell ein und hinterlässt perfekt gepflegte Lippen.
Auch als Notfallretter ist er perfekt- wenn ich z.B. mal wieder mehrere Lippenswatches hintereinander aufnehme, beruhigt er am Ende meine gestressten Lippen sofort- oder wenn ich einen Longlasting Lippenstift abgeschminkt habe.

Es gibt ihn auch als Stift und in der Tube, diese beiden habe ich aber (noch) nicht getestet.
Vielleicht probiere ich das Tübchen mal, wenn die anderen leer sind; aber ich glaube, dass es sich dabei um eine andere Konsistenz handelt, als beim Tiegelchen.

Was ist Eure Lieblingslippenpflege?
Habt ihr auch schon so viel probiert?

Kiehl’s Soy Milk & Honey Whipped Body Butter

Seit dem letzten Jahr gibt es die Kiehl’s Creme de Corps auch als Body Butter – und das angereichert mit Sojamilch und Honig.
Kiehl’s beschreibt sie so:

  • Squalan, Beta-Carotin und Vitamin E versorgen die Haut mit Nährstoffen
  • Versorgt trockene Haut mit Feuchtigkeit und macht sie wieder zart
  • Besonders leichte, luftige Textur
  • Auf sündige Weise süchtig machender Duft

Sie versorgt die Haut bis zu 24 Stunden lang reichlich mit Feuchtigkeit und vermittelt dabei ein besonders angenehmes (süchtig machendes!) Pflegeerlebnis. Dieses Sojamilch-Honig-Soufflé ist mit Shea-Butter und Squalan zur Regenerierung der Haut, sowie mit Jojoba- Butter und Beta-Carotin angereichert, die die Haut schützen und herrlich zart machen.

Kostenpunkt: 226g für 42€
Erhältlich bei Kiehl’s online (klick) und bei Douglas (klick). (In den USA wie immer mit 35$ günstiger)



Inhaltstoffe laut codecheck:

Aqua, Glycerin, Caprylic/capric Triglyceride, Nylon-66, Butyrospermum Parkii Butter/Shea Butter, Glyceryl Stearate, PEG-7 Glyceryl Cocoate, PEG-40 Stearate, Squalane, Myristyl Myristate, Ammonium Polyacryldimethyltauramide/Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Simmondsia Chinensis Butter, Sorbitan Tristearate, Parfum, Undecane, Phenoxyethanol, Cetyl Alcohol, Tridecane, Tocopherol, Sorbic Acid, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Chlorhexidine Digluconate, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Sodium Hydroxide, Coumarine, Benzyl Alcohol, Limonene, Carrot oil/beta-carotene Fmla 685452/18 Code F.I.L.:D42620/1



Das sagt K. zum Produkt:
Der Geruch der Body Butter ist schon recht speziell – foody, ein wenig nach Kokos, warm und wohlig. Aber: Absolute Gesachmackssache, die Body Butter ist meiner Meinung nach ein Produkt, welches man entweder hasst oder liebt.
Ich liebe die Body Butter und habe mir auch schon ein Backup in den USA zugelegt, da der Preis dort weniger wehtut als hierzulande. Die Creme lässt sich gut auf der Haut verteilen und braucht ein paar Minuten, bis sie einzieht. Die Pflegewirkung schätze ich ähnlich ein wie bei der normalen CdC. Ich habe sehr sehr trockene Haut am Körper, aber einen minimalen Film hinterlässt sie auch bei mir. Der Geruch hält bei mir auch ziemlich lange, so sehr ich ihn auch liebe, für mich ist es ein Produkt für den Abend, tagsüber konkurriert es mir zu sehr mit dem Parfüm.
Wer den Duft mag und trockene Haut hat, liegt mit diesem Produkt in jedem Fall richtig. Es macht richtig Spaß die buttrig-sahnige Konsistenz auf der Haut zu verteilen. Für mich aber trotzdem eher ein Produkt für die kältere Jahreszeit oder für abends.

Das sagt die Me zum Produkt:
Wenn man die Dose öffnet, schlägt einem sofort der wirklich betörende Geruch entgegen. Honig, ein bisschen Kokos….sehr sinnlich und sehr angenehm, man möchte fast reinbeissen.
Allerdings wird das, wie K. schon sagt, nicht jeder so gehen- so tarke Gerüche sind immer Geschmackssache!
Bei mir hält sich der Geruch auch auf der Haut noch ein wenig, nicht aufdringlich- vordergründig, aber leicht süßlich.
Die Körperbutter ist sehr fluffig und leicht für eine Butter, sie lässt sich gut auf der Haut verteilen und pflegt intensiv.
Für meine Haut ist das allerdings schon zuviel, ich habe das Gefühl, sie liegt schwer darauf und zieht kaum ein, ausserdem hinterlässt sie einen Film, den ich unangenehm finde.
Ich denke, meine Haut braucht einfach nicht so viel Pflege, weder im Sommer, noch im Winter.
Für Mädels mit trockener Haut wird sie jedoch perfekt sein, und das Gefühl beim eincremen und der Duft sind ein Stück Luxus!

K. hat Euch hier auf dem Blog schon das passende Peeling und die normale Bodylotion vorgestellt.

Wir haben das Produkt kosten- und bedingungslos von Kiehl’s zum testen erhalten, vielen Dank dafür!



Kiehl’s Creme de Corps Soy Milk & Honey Body Polish

Da ich von der Kiehls Creme de Corps und auch der Creme de Corps Soy Milk & Honey Whipped Body Butter sehr angetan bin, habe ich bei Pieper (die -20% gelten übrigens nur noch bis morgen!) auch noch das Kiehl’s Creme de Corps Soy Milk & Honey Body Polish Peeling bestellt.

Das Peeling hat den gleichen Grundduft wie die Body Butter, foody mit einem Tick Cocos (wobei ich an sich gar kein Cocos mag, aber hier gefällt es mir), muss man in jedem Fall mögen. Der Duft ist sicherlich nicht jedermanns Sache, die Butter verwende ich zugegebener Maßen lieber wenn es draussen nicht so schön ist wettermäßig.

Das Peeling enthält neben Jojobabutter auch noch Luffagurke für den Peelingeffekt. Es ist sehr reichhaltig und „sahnig“, ziemlich cremig in der Konsistenz. Die Peelingkörner sind recht grob, wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt. Beim Peelen des Körpers ist dies aber keinesfalls unangenehm und zu „Reibeissen-mäßig“. Man massiert den Körper damit ein, merkt auch, dass etwas passiert, aber gleichzeitig pflegt das Peeling wirklich gut. Danach hat man weder trockene, noch spannende Haut. Eincremen sollte man sich aber dennoch. Ich finde es recht ergiebig, man benötigt nicht viel Produkt. Wenn ich das Peeling nicht mit den Händen auftrage, nutze ich ab und an mal gerne einen Duschpuschel/Duschschwamm (wie heissen die Dinger?) die den Peelingeffekt verstärken.

Inhalt: 200ml
Preis: Deutschland 36,- €/ USA 28,- $

Mein Fazit: Ich mag das Peeling wirklich wirklich gerne. Es spendet Feuchtigkeit und trägt zuverlässig die abgestorbenen Hautschüppchen ab. Warum ich es mir gekauft habe? Ganz ehrlich, weil ich auf den Duft stehe und von den Creme de Corps Produkten überzeugt bin, für mich ist das ein Stückchen Wellness. Wer einfach nur ein Körperpeeling sucht, welches seinen Zweck erfüllt muss sicherlich nicht ansatzweise das Geld hierfür ausgeben, zumal das Ergebnis mit anderen Produkten sicherlich ähnlich ist. Diejenigen, welche die CdC Produkte mögen und gerne nutzen können sich aber in jedem Fall einmal das Peeling anschauen.

Egal ob günstig oder teuer, gekauft oder selbstgemacht – was ist euer liebstes Körperpeeling?