Artikel in der Kategorie "LE":

Mein Einkauf essie Herbst LE Dress to kilt: Swatches Take it outside & Fall in line

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 18.53.28

essie Herbst Kollektion 2014
Dress to kilt
6 Farben je 7,99€

Ich habe die LE ganz neu bei Müller entdeckt und zwei Farben gekauft. Der Namensgeber der LE “Dress to kilt” soll übrigens dem essie Lack “Forever yummy” recht ähnlich sein, weshalb ich ihn nicht gekauft habe.

IMG_8002

IMG_8009

Gekauft habe ich

Fall in Line
Ein sanftes, pastelliges Jade-Grün ohne Schimmer. Wieso auch immer musste ich sofort an den Jadestein denken und auch an das Militär. Die Farbe ist kein schreiendes, auffälliges Grün, sondern wirkt sehr elegant sowohl im Fläschchen als auch aufgetragen. Man benötigt allerdings unbedingt zwei dickere Schichten, da die Farbe sonst nicht richtig deckt. So etwas hatte ich schon länger nicht bei essie und war überrascht, dass dieser dunklere Ton nicht sofort deckt. Nichtsdestotrotz ein Grünton, der zum Herbst passt.

IMG_8021IMG_8035

Take it outside
Unscheinbar im Fläschchen, aufgetragen ein sehr schönes helles Taupe mit Graueinschlag, dass auch für einen Nudelook geeignet ist. Trug man im Sommer”Blanc” als Hingucker auf den Nägeln, so wird es diesen Herbst vielleicht “Take it outside”? Lackieren sollte man aber wie bei “Fall in line” auch unbedingt zwei dickere Schicht, damit der schimmerfreie Lack gut deckt. Man erkennt auf meinem Ringfinger, dass die Farbe noch immer leicht durchsichtig ist. Ansonsten hat sich die Farbe sehr gut auftragen lassen, was bei diesen hellen, fast weißen Farben nicht immer der Fall ist. Es bildeten sich keine Streifen oder Flecken beim Auftrag.

IMG_8043

Wer die LE im Handel entdeckt sollte muss sich auf jeden Fall “Take it outside” ansehen. Alle Farben geswatcht findet ihr auf dieser Seite.

Welche Farbe gefällt euch spontan am besten?

Paddy

Kauftipp & AMU mit Catrice LE Check & Tweed

IMG_7476

Aktuell im Handel von Catrice, die LE Check & Tweed
Eine Übersicht aller Produkte findet ihr hier

Ich habe mir die Lidschattenpalette C01 London’s Eye (4,49€) sowie das Highlighting Powder (3,99€) gekauft. Vor ein paar Tagen, am Herbstanfang, habe ich damit ein AMU geschminkt.

1

Bei den Lidschatten in der Palette handelt es sich um gebackene Lidschatten mit einem zarten Pearl-Finish. Im Gegensatz zu den Farben aus der Feathered Fall LE, die ich euch hier gezeigt habe, schimmern die Töne und enthalten keinen groben Glitzer. Die Textur ist sehr gelungen: Zwar krümeln bzw. stauben die Lidschatten aufgrund der runden Form ein wenig im Pfännchen, lassen sich aber problemlos und ohne Krümel auftragen. Sehr gut hat mir dabei gefallen, dass ich die Farben immer und immer wieder übereinander und miteinander auftragen konnte, ohne dass die Farbintensität gelitten hat. Mit einer normalen Base haben die Lidschatten ohne Problem und ohne ins Gesicht zu wandern, den ganzen Tag strahlend gehalten. Die obigen Swatches wurden ohne Base gemacht.
Ich finde das Quad qualitativ sehr gut, die Farbzusammenstellung harmonisch und die Töne schön herbstlich. Absolute Kaufempfehlung meinerseits!

2

Der Highlighter wird als seidiges Puder mit lichtreflektierenden Pigmenten beschrieben. Nehmt vor dem Schminken die erste Schicht groben Glitzers weg, erst dann bekommt ihr ein dem Puder entsprechendes Ergebnis. Es ist definitiv kein intensiver Schimmer, sondern nur ein zartes Hauch von Glow, der auf der Haut sichtbar wird. Für meinen Geschmack könnte der Highlighteffekt ein wenig stärker sein, aber gerade bei großporiger Haut ist der subtile Effekt von Vorteil. Ich habe den Highlighter auf dem Wangenknochen über dem Rouge platziert. Wer keine fettige Haut hat und auf einen guten Glow setzt, kann das Puder auch sparsam im gesamten Gesicht nutzen, hier aber bitte nicht zu viel! Wer einen Highlighter sucht, der nur einen subtilen Glanz verteilt und extrem natürlich wirkt, sollte ihn sich ansehen.

3

Alle 4 Farben aus der London’s Eye Palette benutzt; Gel Kajal von Essence in 03 Urban Jungle; Lippenstift Catrice Ultimate Gel Shine in Sweet Macaron, Rouge MAC Blushbaby

IMG_7588

IMG_7571IMG_7590

IMG_7584

Hier erkennt man den sanften Glanz des Puders an der Reflexion ein wenig. Es ist kein grober Schimmer erkennbar.

Habt ihr euch etwas aus der Check & Tweed gekauft? Wie zufrieden seid ihr mit den Produkten?

Paddy

Swatches & AMU Catrice LE Feathered Fall

IMG_0846

Catrice Limited Edition Feathered Fall

  • Lidschatten, 4 Frben je 3,45€
  • Liquid Eyeliner 3,75€
  • Lip Gloss 3,45€
  • Sheer Lip Colour, 3 Farben je 3,95€
  • Luxury Lacquer, 3 Farben je 3,45€
  • Top Coat 3,45€

Mein Einkauf besteht aus: 3 Lidschatten in Peacocktail (Dunkelgrün), Ostrich’s Frock (Sanft goldenes Beige) und Plum Plumes (Dunkellila). Dazu musste der Liquid Eyeliner und noch ein Nagellack in Golden Plum-e mit

1

Wie ich sie finde
Die Pressebilder haben mich nicht sofort umgehauen, aber ich hatte diese LE definitiv auf dem Schirm aufgrund des hübschen Visuals. Als ich dann Swatches und einen Look bei Looks like Valerie sah, musste ich unbedingt die zwei dunklen Lidschatten und den Linern kaufen. Ich hatte Glück und fand einen voll bestückten Aufsteller bei dm. Dieser befand sich jedoch nicht in der Theke sondern stand separat.

Besonders gespannt war ich auf Peacocktail, ein stark glitzernder dunkler Grünton, der je nach Lichteinfall fast schwarz oder auch leicht bläulich wirken kann. Plum Plumes hingegen verändert seine Farbe weniger deutlich zwischen einen dunklen Lila und einem sanften Grünton. Ostrich’s Frock schimmert nur leicht silbrig bleibt aber sonst farbbeständig.
Der Eyeliner wäre fast im Laden geblieben, hätte ich nicht noch einmal online nachgesehen. Im Display wirkt er wie ein einfacher schwarzer Liner, wechselt aber zwischen Türkis und einem hellen Lila. Ich habe ihn bei meinen zwei schnell geschminkten AMUs einmal über einem schwarzen Liner und das andere Mal solo aufgetragen.

2

Beim Schminken bin ich fast wahnsinnig geworden! Die Lidschatten krümeln ohne Ende, gleich welche Farbe. Das macht gerade bei dunklen Tönen gar keinen Spass. Obwohl ich eine spezielle Base (Urban Decay Primer Potion in Sin) genommen und den Lidschatten nur vorsichtig abgetupft habe, hatte ich so viel Fallout wie schon lange nicht. Kein Ergebnis kann diese Qualität rechtfertigen. Die beiden dunklen Tönen haben ganz gut beim Verblenden funktioniert. Als ich aber Peacocktail auf Ostrich’s Frock in der Lidfalte platzieren wollte, deckte dieser überhaupt nicht und verliert sehr an Farbintensität.
Der Eyeliner hat mich solo nicht 100% überzeugt, die Farbe ist etwas blass. Über einem schwarzen Kajal kommt die Farbe aber richtig toll zur Geltung.

Die Looks habe ich lediglich zum Testen schnell geschminkt. Gesamtbilder gibt es nicht, da ich mit Schnupfnase meine Haut nicht extra schminken wollte und völlig genervt vom Gekrümel der Lidschatten war. Das ganze Gesicht hat trotz Reiniger geglitzert.

Look mit

  • Peacocktail, in und über der Lidfalte
  • Plum Plumes, auf dem beweglichen Lid
  • Eyeliner Peacocktail über schwarzem Kajal

3

Look mit

  • Ostrich’s Frocks, auf dem gesamten beweglichen Lid
  • Peacocktail, in der Lidfalte
  • Eyeliner Peacocktail, solo

 

4

Alle Nagellacke findet ihr bei Lacktastisch

Von Golden Plum-e hatte ich mir ein intensiveres Farbspiel erwartet. Der Lack wirkt auf mich uneben. Die Farbe ist eine Mischung aus einem herbstlichen Rot, Braun, Oliv und etwas Gold. Mit zwei Schichten ist er zwar deckend, aber kann an den Rändern, wenn nicht gleichmäßig aufgetragen, den Nagel durchschimmern lassen.

5

Fazit
Die Lidschatten sehen als Swatch und beim Endergebnis definitiv nach Haben-Wollen aus. Aber das Krümeln war so stark und nervig, dass ich die sehr wahrscheinlich nicht mehr benutzen werden. Schade, denn Peacocktail und Plum Plumes liefern theoretisch ein sensationelles Farbspiel mit einem geligen, seidigen Hautgefühl. Der Liner darf bei mir bleiben, wird aber nur über einem schwarzen Kajal als Akzent eingesetzt. Der Lack ist nicht meine Farbe, da bleibe ich bei meinen anderen Herbstlieblingen.

Wie findet ihr die LE? Habt ihr euch etwas gekauft? Verlinkt gerne eure Looks in den Kommentaren.

Paddy