Artikel in der Kategorie "Lidschatten":

FOTD mit Dior 876 Trafalgar Lidschattenpalette

1

Dior 5 Couleurs Eyeshadow Palette
Nr. 876 Trafalgar
Preis 56€

Trafalgar ist Teil der 2014er Kollektion und limitiert. Dior stellt uns eine neue Formulierung der Lidschatten vor, die sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen kann. Ebenfalls ein Update hat das schwarze Case erhalten und wurde ein wenig verschlankt. Teilweise ersetzen die neuen Palette mit ihrem Update die bisher bekannten Kombinationen im Handel.

Dior Lidschatten gehören nicht wie MAC zu den Farben, bei denen ich immer weiß, dass die Qualität stimmt. Manche Paletten von Dior sind trotz des Preises eine Enttäuschung, die Farben schlecht pigmentiert, andere sind wiederum empfehlenswert. Dazu gehört auch diese hier, die Nr. 876 Trafalgar. Eine wunderschöne Herbstpalette mit Gold, Braun und einem intensiven Cranberryton. Die Swatches sind auch ohne Base farbintensiv und zeigen sich auf dem Auge von ihrer besten Seite. Qualitativ endlich einmal wieder eine gelungene Lidschattenpalette von Dior. Die Farbkombination ist besonders durch Gold und Cranberry außergewöhnlich und für sehr viele unterschiedliche Looks geeignet. Die Farben lassen sich vielfach kombinieren oder auch mal einzeln tragen. Je nachdem, welchen farbigen Eyeliner oder Kajal man nutzt entstehen so immer wieder andere Ergebnisse.

2

Alle verwendeten Produkte

  • Artdeco Lidschattenbase
  • Alle 5 Farben aus der Dior Lidschattenpalette
  • Urban Decay Kajal in Rockstar
  • MAC Brauenstift Fling und Brauengel MAC
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara
  • Astor Concealer
  • Astor Foundation
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder
  • MAC Rouge Blushbaby
  • MAC Lippenstift in Soft Sell

Im Gesamtbild

3

Wird euer Make-Up im Herbst auch wieder etwas farbintensiver wie bei mir? Im Sommer bleibt es fast immer bräunlich, dezent.

Review bei temptalia.com oder hier.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy

Kauftipp & AMU mit Catrice LE Check & Tweed

IMG_7476

Aktuell im Handel von Catrice, die LE Check & Tweed
Eine Übersicht aller Produkte findet ihr hier

Ich habe mir die Lidschattenpalette C01 London’s Eye (4,49€) sowie das Highlighting Powder (3,99€) gekauft. Vor ein paar Tagen, am Herbstanfang, habe ich damit ein AMU geschminkt.

1

Bei den Lidschatten in der Palette handelt es sich um gebackene Lidschatten mit einem zarten Pearl-Finish. Im Gegensatz zu den Farben aus der Feathered Fall LE, die ich euch hier gezeigt habe, schimmern die Töne und enthalten keinen groben Glitzer. Die Textur ist sehr gelungen: Zwar krümeln bzw. stauben die Lidschatten aufgrund der runden Form ein wenig im Pfännchen, lassen sich aber problemlos und ohne Krümel auftragen. Sehr gut hat mir dabei gefallen, dass ich die Farben immer und immer wieder übereinander und miteinander auftragen konnte, ohne dass die Farbintensität gelitten hat. Mit einer normalen Base haben die Lidschatten ohne Problem und ohne ins Gesicht zu wandern, den ganzen Tag strahlend gehalten. Die obigen Swatches wurden ohne Base gemacht.
Ich finde das Quad qualitativ sehr gut, die Farbzusammenstellung harmonisch und die Töne schön herbstlich. Absolute Kaufempfehlung meinerseits!

2

Der Highlighter wird als seidiges Puder mit lichtreflektierenden Pigmenten beschrieben. Nehmt vor dem Schminken die erste Schicht groben Glitzers weg, erst dann bekommt ihr ein dem Puder entsprechendes Ergebnis. Es ist definitiv kein intensiver Schimmer, sondern nur ein zartes Hauch von Glow, der auf der Haut sichtbar wird. Für meinen Geschmack könnte der Highlighteffekt ein wenig stärker sein, aber gerade bei großporiger Haut ist der subtile Effekt von Vorteil. Ich habe den Highlighter auf dem Wangenknochen über dem Rouge platziert. Wer keine fettige Haut hat und auf einen guten Glow setzt, kann das Puder auch sparsam im gesamten Gesicht nutzen, hier aber bitte nicht zu viel! Wer einen Highlighter sucht, der nur einen subtilen Glanz verteilt und extrem natürlich wirkt, sollte ihn sich ansehen.

3

Alle 4 Farben aus der London’s Eye Palette benutzt; Gel Kajal von Essence in 03 Urban Jungle; Lippenstift Catrice Ultimate Gel Shine in Sweet Macaron, Rouge MAC Blushbaby

IMG_7588

IMG_7571IMG_7590

IMG_7584

Hier erkennt man den sanften Glanz des Puders an der Reflexion ein wenig. Es ist kein grober Schimmer erkennbar.

Habt ihr euch etwas aus der Check & Tweed gekauft? Wie zufrieden seid ihr mit den Produkten?

Paddy

Review Catrice Absolute Matt Lidschattenpalette + Tutorial

IMG_5114IMG_5118

Catrice
Absolute Matt Eyeshadow Palette
6 matte Lidschatten
Preis 4,99€
Erhältlich exklusiv bei Müller nur in der 2m-Theke

Swatches

IMG_5129IMG_5183

Wie ich sie finde
Auf den ersten Blick sieht die Palette durchaus gelungen aus. Es sind zwei helle Töne zum Ausblenden und Highlights setzten vorhanden. 3 gelungene Brauntöne, die recht neutral und ohne Rotstich formuliert wurden und dazu ein schwarzer Lidschatten, mit dem sich auch ein Lidstrich ziehen lässt.
Beim Swatchen und später auch beim Schminken krümeln die Lidschatten leider recht stark und sie sind staubig. Die Swatches auf der Urban Decay Primer Potion Base für matte Lidschatten sind für matte Drogerielidschatten kräftig und lassen sich auch farblich gut voneinander unterscheiden.
Ich hatte die Hoffnung, dass die Farben auch so schön auf dem Auge sein werden. Leider wirken sie auf dem Lid schwächer und blass. Nach dem Verblenden sind besonders die Brauntöne nur schlecht zu unterscheiden. Es lassen sich somit nur wenige unterschiedliche Looks damit zaubern. Jedoch eignet sich die Palette mit den zurückhaltenden Farben für einen schnellen und unkomplizierten Alltagslook, der immer gelingt. Für den Gesamtpreis von 5€ und für 6 Töne ein interessantes Produkt für Schminkanfänger und für diejenigen, die nur ab und an matte Lidschatten für ein dezentes Tages-Make-Up nutzen möchten. Der schwarze Lidschatten eignet sich jedoch nicht für das Ziehen eines Lidstrichs höchstens zum Verblenden eines Kajalstriches.

Ich habe für euch auch noch ein schnelles Tutorial mit fünf von 6 Farben geschminkt, lediglich der schwarze Lidschatten kommt hier nicht vor.

IMG_6268IMG_6270

1. Das Lid mit einer Lidschattebase grundieren

IMG_6272IMG_6275

2. Den rosafarbenen Ton im Innenwinkel auftragen

IMG_6279IMG_6284

3. Den hellsten braunen Ton auf dem äußeren beweglichen Lid auftragen. Hier erkennt man gut, wie schwach die Farbe auf der Haut ist, man sieht sie kaum.

IMG_6292IMG_6293

4. Die zwei dunkelsten Töne mit einem fluffigen Pinsel in der Lidfalte auftragen und vorsichtig nach oben hin verblenden.

IMG_6299IMG_6305IMG_6308

5. Den weißen Ton unter der Augenbraue auftragen. Lidstrich ziehen und verblenden (Kajal MAC Coffee) und die Wimpern tuschen. Fertig.

IMG_6326
Rouge Catrice Illuminating Blush Kiss me Ken, Lippen Catrice Vitamin Lip Treatment

Fazit
Eine bezahlbare matte Lidschattenpalette in der Drogerie, die aber auch ihre Schwächen hat. Der Look lässt sich zwar problemlos, ohne Flecken zaubern, die Farben könnten aber weniger krümeln und besser pigmentiert sein. Trotzdem toll für einen sich immer wiederholenden natürlichen Tageslook. Wer nach einer überzeugenderen matten Lidschatten sucht, dem kann ich sehr die Urban Decay Naked Basic Palette empfehlen, mein absoluter Liebling!

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy