Artikel in der Kategorie "Lidschatten":

FOTD & Review Alverde Quattro Lidschatten 50 Rose Garden und Schimmer Rouge Secret Rose

IMG_2438

Mein kleiner Einkauf der Alverde Neuheiten Herbst & Winter 2014. Ich möchte euch heute zunächst das Schimmer Rouge und die Lidschattenpalette vorstellen.

  • Schimmer Rouge Nr. Secret Rose, 9g für 3,95€, nicht vegan
  • Quattro Lidschattenpalette 50 Rose Garden, 3,95€, dieses Quattro ist nicht vegan

Das sagt Alverde
Schimmer-Rouge: Zaubert Lebendigkeit auf die Haut und verleiht dem Teint eine frische, gesunde Ausstrahlung. Die softe Textur mit Bio-Macadamiaöl und Bio-Olivenöl lässt sich leicht auf der Haut verteilen und zaubert einen Hauch von Farbe ins Gesicht. Perfekt geeignet für eine optimale Betonung der Gesichtskonturen. Kostet 3,95 Euro
Quattro Lidschatten: Für einen natürlich bis dramatisch betonten Look: mit den farblich harmonisch aufeinander abgestimmten Lidschatten und dem enthaltenen Lidschatten Applikator lassen sich individuelle, bezaubernd schöne Looks kreieren. Erhältlich in drei neuen Farbnuancen Rose Garden, Just Nudes (vegan) und Dark Temptation (vegan). Kostet 3,95 Euro

2

Wie ich das Rouge finde
Zunächst fällt mir der typische Alverdegeruch auf, den ich bis heute leider nicht mag. Das Rouge bringt drei Farben mit, die alle schimmern. Die einzelnen Farben sind so breit angelegt, dass sie sich mit einem schmalen Pinsel sogar einzeln auftragen lassen. Geschickt eingesetzt kann man mit den drei Tönen das Gesicht ein wenig konturieren. Ich habe viel Positives zum Rouge gelesen, bin aber erschrocken, wie schlecht gepresst es ist. Das Produkt krümelt wie ich es noch nie gesehen habe bei einem Rouge. Dies wird sich auch langfristig sehr negativ auf die Ergiebigkeit auswirken. Kein Wunder, dass man es nachkauft: Nicht weil es so toll ist, sondern bei mir schon mehr, weil es sich so schnell verbraucht. Meine Rouge von MAC sehen nach einem halben Jahr nicht so verbraucht aus wie Alverde nach einer Nutzung. Da es so leicht gepresst ist, brauchte ich schon mehrere Anläufe, um ein schönes sichtbares Ergebnis zu bekommen. Die Farben habe ich gemischt aufgetragen und den rosanen Ton noch separat platziert. Auf den Wangen sieht man vor allem einen wunderschönen Schimmer, der nicht zu grob ist und sich auch gut über den Tag auf der Haut hellt. Der Gesamteindruck ist sehr zart, schön natürlich und zaubert hübsche rosane Wangen. Aufgrund der wirklich schwachen Pressung wird es sich keinen Platz im Badezimmer erkämpfen, da überzeugen mich preisgleiche Farben anderer mehr. Ich empfehle es aber als rosa schimmernden Highlighter und oder auch im Kombination mit einem matten Lieblingsrouge.

3

Wie ich sie finde
Die Farben sind in der Kombination sehr harmonisch, nicht zu pink oder zu lila. Die Palette kann ich mir wirklich zu allen Augenfarben vorstellen, ein richtiger Allrounder und schon deshalb empfehlenswert. Es sind zwei schimmernde helle Töne enthalten sowie zwei matte dunklere Töne. Alle Farben sind recht pudrig und krümelten beim swatchen, die Pigmentierung ist eher mittelmäßig aber mit einer passenden Base kann man ein gutes Augen-Make-Up schminken. Ich habe, um die Farbkraft zu intensivieren, die Farbe aufgetupft und so wenig wie möglich verblendet. Leider verlieren die Töne nämlich beim Verblenden an Intensität und wirken schnell wie eine Farbe, obwohl man wie ich drei Töne verwendet hat. Das Gesamtergebnis kann sich aber sehen lassen: Ein herbstlich, rauchiger Look in zarten Beerentöne, den ich mit braunem Lidstrich und brauner Mascara kombiniert habe. Das Quattro ist für den Preis völlig in Ordnung und mit einer Base und Tupftechnik beim Auftrag wird auch das Ergebnis vorzeigbar.

4

Alle verwendeten Produkte

  • Urban Decay Primer Potion Eden für matte Lidschatten
  • Quattro Lidschatten Alverde Rose Garden
  • Alverde Warm Vanilla unter der Braue
  • Bobbi Brown Gelliner in Black Scotch
  • MAC Kajal in Coffee am unteren Lid
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara in BlackBrown
  • MAC Omega Lidschatten für die Augenbrauen, fixiert mit dem Catrice Brauengel
  • Catrice Foundation und Concealer Velvet Finish
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder
  • Alverde Schimmer-Rouge Secret Rose
  • Lippen Lancome L’Absolu Rouge Nr. 244

5

Wie findet ihr die Lidschatten von Alverde oder das neue Rouge? Die Lip Cream und den Stift stelle ich euch demnächst vor.

Paddy

Gastbeitrag: 5x Herbst bitte!

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Laura, ich blogge leidenschaftlich gerne, wenn auch erst kurz auf www.sorrysophie.de. Dort könnt ihr auch noch eine ganze Menge mehr über mich erfahren :)

Der Herbst ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten (als gäb’s so viele…) und auch ich kann jetzt nicht mehr leugnen, dass der Sommer definitiv vorbei ist. Wenn die kalten Jahreszeiten steht auch meinem Schminktisch ein kleiner Wechsel vor. Einige Produkte kommen zurück in die Schublade, andere bekommen einen Platz direkt vor meiner Nase und genau die möchte ich euch heute zeigen.

Augen-Make-Up

Augen

vrnl.: Urban Decay Naked Basic, L’oréal Color Riche L’obmré Pure „Smoky“, Manhatten Multi Effect Eyeshadow „Frappucino“, MAC Eyeshadow „Antiqued“)

Am experimentierfreudigsten werde ich bei meinen Augen-Make-Ups. Dabei greife ich am liebsten zu warmen Farben wie Braun-, Rot-, und Bronzetönen. Besonders Rot ist eine Farbe, die ich fast ausschließlich im Herbst trage, fragt mich nicht warum. Mein liebster Rotton ist Antiqued von Mac, da er den perfekten Anteil an Braun und Rot hat. Die Naked Basic Palette benutze ich zwar das ganze Jahr über, aber sie lässt sich einfach perfekt mit anderen Farben kombinieren und ergänzt sie. Lila, Pflaume oder Brombeerfarben passen übrigens perfekt zu grünen Augen. Meine sind zwar nicht eher grau-grün, aber so bekommen sie etwas mehr Ausdruck.

Haut & Teint

Teint

vlnr.: Catrice Defining Blush „Apropos Apricot“, L’oréal Perfect Match in W3, Essence Sun Club Matt Bronzing Powder, Origins Drink Up Intensive Mask)

Bei der kalten Herbstluft muss zuerst etwas mehr Feuchtigkeit her. Die Origins Maske ist wie geschaffen dafür und man kann sie einfach nach Bedarf abends auftragen. Weiter geht es mit meiner Foundation und die darf etwas matter sein als im Sommer. Die True Match Foundation hat ein sehr natürliches Finish und die Deckkraft lässt sich gut aufbauen. Was bei mir im Herbst definitiv nicht fehlen darf ist Bronzer. Ich kann mich eben einfach noch nicht vom letzten Hauch meiner Sommerbräune trennen. Der Essence Bronzer ist einer der wenigen matten Drogerie-Bronzer und noch ganz neu, den ersten habe ich nämlich tatsächlich komplett aufgebraucht. Zuletzt ein wenig Blush. Ich bin ja nicht so der Blush-Mensch (ich weiß, ein kleiner Schock) und greife daher eher zu gedeckten Farben, wie dem Catrice Aprospos Apricot.

Lippen

Lippen

vlnr.: L’oréal Collection Privvée „Eva’s Nude“, Manhatten Blogger’s Choice „Fire Escape“, Essence Long Lasting Lipstick „dare tob e nude“, Bourjous Rouge Edition Velvet „Nude-ist“, Astor Soft Sensation Lipcolor „Cheeky Cherry“)

Dabei gibt es bei mir im Herbst zwei Optionen: Dunkle Rottöne oder Nude. Zu den beerigen Rottönen hat sich ja mittlerweile bestimmt jeder Blogger einmal ausgelassen, allerdings nicht ohne Grund, denn sie passen einfach perfekt zum Herbst. Da aber Rot natürlich nicht zu jeder Gelegenheit passt greife ich auch gerne zu bräunlichen Nudetönen. Besonders wenn es bei AMU etwas mehr geworden ist, halte ich mich bei den Lippen gerne etwas zurück.

Nagellacke

Nägel

vlnr.: Essie „Not just a pretty face“, Essie „Sand Tropez, Manhatten Quick Dry „410T“, Essie „Bahama Mama“, Essie „Bobbing for baubles“)

Ähnlich wie bei den Lippen Gibt es hier die helle und die dunkle Variante. Außerdem wird glaube ich mein großes Essie-Problem deutlich, ich kann es einfach nicht lassen. Ich liebe es, endlich wieder dunklere Nägel zu tragen, besonders das sehr dunkle Rot des Manhatten-Lacks ist ein Dauerbrenner. Bahama Mama ist erst kürzlich bei mir eingezogen und ich liebe ihn jetzt schon. Soll es doch nochmal ein heller Lack sein, dann bitte natürlich. Sand Tropez und Not just a pretty face sind da super.

Accessoires

Accessoirs

vlnr.: Kette von Mango, Flowerbomb von Voktor&Rolf, Schal von Zara)

Gaaanz wichtig sind bei mir im Herbst dicke Schals. Es wird langsam zu einer ungesunden Sucht, aber sie passen einfach so toll zu Lederjacken. Der hier ist von Zara, allerdings aus London. Außerdem mein Muss im Herbst ist Parfüm. Flower Bomb ist ein sehr schwerer Duft, den ich so im Sommer eher selten trage. Jetzt hat er sich seinen Platz aber wieder direkt auf meinem Tisch verdient und wird fast jeden Tag benutzt.

Was sind eure Herbst Must-Haves? Und was wird vor allem fast ausschließlich im Herbst rausgeholt?

Auf meinem Blog könnt ihr noch mehr von mir lesen, außerdem findet ihr mich auch Twitter, Instagram und Pinterest. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr vorbeischaut :)

FOTD mit Dior 876 Trafalgar Lidschattenpalette

1

Dior 5 Couleurs Eyeshadow Palette
Nr. 876 Trafalgar
Preis 56€

Trafalgar ist Teil der 2014er Kollektion und limitiert. Dior stellt uns eine neue Formulierung der Lidschatten vor, die sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen kann. Ebenfalls ein Update hat das schwarze Case erhalten und wurde ein wenig verschlankt. Teilweise ersetzen die neuen Palette mit ihrem Update die bisher bekannten Kombinationen im Handel.

Dior Lidschatten gehören nicht wie MAC zu den Farben, bei denen ich immer weiß, dass die Qualität stimmt. Manche Paletten von Dior sind trotz des Preises eine Enttäuschung, die Farben schlecht pigmentiert, andere sind wiederum empfehlenswert. Dazu gehört auch diese hier, die Nr. 876 Trafalgar. Eine wunderschöne Herbstpalette mit Gold, Braun und einem intensiven Cranberryton. Die Swatches sind auch ohne Base farbintensiv und zeigen sich auf dem Auge von ihrer besten Seite. Qualitativ endlich einmal wieder eine gelungene Lidschattenpalette von Dior. Die Farbkombination ist besonders durch Gold und Cranberry außergewöhnlich und für sehr viele unterschiedliche Looks geeignet. Die Farben lassen sich vielfach kombinieren oder auch mal einzeln tragen. Je nachdem, welchen farbigen Eyeliner oder Kajal man nutzt entstehen so immer wieder andere Ergebnisse.

2

Alle verwendeten Produkte

  • Artdeco Lidschattenbase
  • Alle 5 Farben aus der Dior Lidschattenpalette
  • Urban Decay Kajal in Rockstar
  • MAC Brauenstift Fling und Brauengel MAC
  • Max Factor 2000 Calorie Mascara
  • Astor Concealer
  • Astor Foundation
  • Chanel Vitalumiere Loose Powder
  • MAC Rouge Blushbaby
  • MAC Lippenstift in Soft Sell

Im Gesamtbild

3

Wird euer Make-Up im Herbst auch wieder etwas farbintensiver wie bei mir? Im Sommer bleibt es fast immer bräunlich, dezent.

Review bei temptalia.com oder hier.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy