Artikel in der Kategorie "Lidstrich":

Review Essence Liquid Ink Eyeliner

IMG_1850IMG_1856

Essence Liquid Ink Eyeliner
Zwei Arten im Sortiment: Schwarz und schwarz Wasserfest
Preis 2,25€

Der Liner wurde bei einer Sortimentsumstellung schon einmal ausgelistet, durch einen Filzliner ersetzt, und dann erneut ins Sortiment eingeführt.
Leider kenne ich den Vorgänger nicht, daher kann ich nur von dem aktuellen Produkt berichten.

IMG_2856

Der Liner hat eine sehr feine Pinselspitze, welche sehr flexibel ist. Die Farbe wirkt beim herausziehen intensiv schwarz, es befindet sich aber sehr viel, relativ flüssiges Produkt am Pinsel. Getropft hat es hingegen nicht.

Anwendung
Aufgrund meiner stark geschwungenen Wimpern musste ich mein Augelid straff nach außen ziehen, da ich sonst mit der sehr feinen Spitze nicht hätte malen und die Kleckse auf den Wimpern noch stärker geworden wären.
Die Farbe kommt leider sehr leicht an die Wimpern heran, meine Fingern waren ständig bei der Anwendung bekleckert. Dies ist wahrscheinlich nur fehlende Eingewöhnung von mir, da ich sonst mit Gellinern und Filzspitzen arbeite. Aber selbst nach einer Woche Anwendung wurde es kaum besser. Daher würde ich ihn nicht für ein Einsteiger empfehlen, Filspitzen bieten weniger Flexibilität.

Deckkraft
Die Farbe wirkt sehr schwarz am Pinsel. Dieser ist extrem dünn und fein. Will man einen sehr zarten, dünnen Lidstrich, sollte man Farbe am Tübchenrand abstreifen, sonst wird der Strich zu breit.
Mit einem Zug war es fast nie sofort deckend, auch weil die Farbe so feucht ist. Mit einer zweiten Schicht, die ich eher getupft als gezogen habe, wurde das Ergebnis gut deckend.

Haltbarkeit
Ich habe mit beiden Linern getestet. Die wasserfeste Version hält wirklich bombenfest, aber auch die normale Version überzeugt mit einer außerordentlichen Haltbarkeit. Ich musste auch bei ihr zusätzlich mit Makeup Entferner arbeiten. Das Schwänzchen war den ganzen Tag über perfekt.

IMG_2861IMG_2862

Nach dem Trocken (etwa 2min) | Abschminkversuch

Fazit
Günstiger Preis. Ausgezeichnete Haltbarkeit. Der Liner hat eine sehr flexible Spitze, man kann exakt die Dicke der Linie ziehen, die man braucht.
Allerdings kleckst das Produkt, weil sich auch Farbe am Stiel befindet und dieser immer irgendwie die Wimpern berührt. Die Deckkraft ist nicht ganz optimal. Lange Trocknungszeit, bei Schlupflider färbt es sicherlich beim Blinzeln das Lid ein.
Eher für geübte Anwender von Flüssiglinern geeignet.

IMG_2920IMG_2923

Paddy

MAC Holiday 2011

Vor einigen Tagen hat Paddy Euch einen der Mineralize Lidschatten aus der kommenden MAC Holiday LE gezeigt und ein wunderschönes AMU mit ihm geschminkt.
Die restlichen Produkte, die wir bekommen habe, stelle ich Euch heute zusammengefasst vor:

  • Technakohl Liner “Fancy Moves” & “Going for Gold” – je 17,50€
  • Lippenstift “Whirls & Twirls” – 19.50€
  • Dazzleglass “Dressed to Dazzle” – 21€

Ebenso wie der Lidschatten sind auch diese Produkte sehr frostig, glitzernd, nichts für jeden Tag.
Mehr Swatches gibt es wie immer bei Temptalia, klick für die Technakohls, klick für die Lippenstifte und klick für die Dazzleglasses.

Ich habe mir selber vor einiger Zeit den Technakohl Liner in schwarz aus dem Standartsortiment gekauft, er überzeugte durch hohe Deckkraft und lange Haltbarkeit.
Die Liner sind alle in Minen zum herausdrehen, man braucht sie nicht anzuspitzen.
Leider sind sie- aus mir unerklärlichen Gründen, nicht Back2Mac- bar, in den Kartons ist kein Vermerk.
Zurück zu den Limitierten: ihre Deckkraft ist leider nicht sehr hoch, der goldene ist sehr sheer und deckt kaum, man muss mehrmals über die Haut fahren, um Farbe aufzubauen, aber auch das gestaltet sich aufwendiger durch die harte Mine und den hohen Glitzerpartikelanteil.
Der pflaumenfarbene deckt besser, die Farbe ist wirklich schön.


aufgetragen sieht es so aus:

Auch Dazzleglasse habe ich schon besessen, sie sind definitiv etwas für Freunde des großen Glitzereffekts. Sie sind recht dickflüssig und enthalten Glitterplättchen, von der Qualität her gibt es rein gar nichts an ihnen zu bemängeln, sie vergrößern die Lippen und funkeln unvergleichbar.
Aber: man muss das definitiv mögen, und der Spaß ist recht teuer im Vergleich zu anderen Glossen.



Auch der Lippenstift, den wir bekommen haben, ist sehr schimmernd/ glitzernd, Farbe gibt er kaum ab.
Der Duft- vanillig- ist MAC typisch, der Auftrag leicht.
Der Schimmer hält recht lange auf den Lippen, er fühlt sich auch nicht unangenehm an.

Lippenstift & Gloss:

Gefallen Euch die Sachen- oder habt ihr ein Auge auf anderes aus der LE geworfen? :)

Estée Lauder Cyber Eyes Tragebilder


Im folgenden mal die Mascaras und einige der Kajals am Auge- meine Augen sind durch eine Allergie etwas gereizt, nicht erschrecken ;)!

Ich habe ja bereits erwähnt, dass man die Farben der Mascaras kaum erkennt auf meinen Wimpern, bei Anderen habe ich da deutlichere Ergebnisse gesehen.

Wimpern pur:

Und farbig:


Extreme Violet


Extreme Teal

Extreme Copper
Die Mascara verlängert und trennt gut, sie gibt auch Schwung, der gut hält.
Extreme Copper mag ich an mir, weil meiner Wimpern “live” dunkler und dichter erscheinen.
Violett und Teal dagegen sind- an mir- enttäuschend, unten bei den Pics mit geschlossenem Auge sieht man noch etwas mehr.
Allerdings: richtig intensiv grün oder lila sollte es auch nicht sein, oder?
Die Frage ist ganz klar, was ihr von der Mascara wollt.

Die Kajals habe ich auch mal am Auge geswatcht, und das hat mir nochmal bestätigt, sie gut sie gleiten, wie fest sie halten und wie satt die Farben sind!


blau


violett


Olive


Teal


Cocoa

Meine persönlichen Lieblinge:
Die Mascara in Copper und die Kajals in Cocoa, Olive und Violett, aber eigentlich sind alle Farben der Kajals wirklich schön, auch wenn sie nicht alle zu mir passen ;)!