Artikel in der Kategorie "Lippen":

Review Maybelline Color Drama Lip Pencil 140 Minimalist und 520 Light it up

IMG_3972

Neu in der Drogerie
Maybelline Color Drama Lip Pencil
8 Farben je etwa 7€

Das sagt Maybelline
Für Lippen, die für Drama sorgen.


  • Lippenstifte in Stiftform sind der neue Trend unter Make-up Profis – für mehr Farbe und Fülle
  • Dramatisch große Spitze – für optimale Farbwirkung
  • Satte, intensive Farbe mit extra vielen Farbpigmenten und mattem Finish – für unwiderstehliche Sinnlichkeit
  • Samtig-weiche Textur – für hohen Tragekomfort
  • In acht aufregenden Trendnuancen – für jeden Typ und jeden Anlass

Wie ich sie finde
Ich habe mir zunächst die Nuance 140 Minimalist gekauft. Ein sehr natürliches Rosa mit sichtbaren, aber nicht spürbaren Schimmerpartikeln. Der Stift ist zwar etwas kurz, liegt aber gut in der Hand, die Kappe schließt fest und geht auch nicht in der Handtasche auf. Der Lip Pencil ist duftfrei, erinnert aber an den typischen Bleistift, an dem sicher schon jeder als Kind einmal gekaut hat in der Schule. Die Mine ist überraschend weich, aber nicht zu weich oder gar schmierig. Im Vergleich zur Nr. 520 Light it up ist 140 Minimalist ein wenig härter und auch deutlich trockener, was die Textur angeht. Ihr erkennt dies gut an den beiden Lippenbildern von mir mit dem hellen Ton: Die Lippenfältchen werden leider betont, die Lippe wirkt etwas schrumpelig und ungepflegt. Darunter leider auch die Pflegewirkung, die Lippen muss ich am Abend gut eincremen. Trotzdem trage ich die Farbe wirklich sehr gern. Zum einem überzeugt der wunderschöne Farbton, der zu fast jedem Look passt und die Haltbarkeit ist unschlagbar! Essen, Trinken, Reden und das über Stunden ist kein Problem. Der Schimmer ist nur ein wenig hartnäckig beim Abschminken und könnte bei einem Produktupdate weggelassen werden.
Tipp: Die Farbe unter eurem liebsten Alltagslippenstift auftragen und schon hält dieser bedeutend länger!

12

Etwa zwei Wochen später hatte ich Lust auf einen weiteren Ton und entschied mich für 520 Light it up, ein schimmerfreies klassisches Rot mit Blaustich. Diese Farbe ist deutlich pflegender und betont auch sehr trockene Lippen nicht. Meine Lippen waren von einer Erkältung wirklich empfindlich und schuppten. Dies war jedoch gar kein Problem für den Lip Pencil, was mich überraschte. Die intensive Farbe franste auch im Lauf des Tages nicht aus und hat sich zwischendurch ohne Abschminken problemlos nachschminken lassen. Auf dem Bild seht ihr übrigens meine Lippen nach einem reichhaltigen Frühstück mit Rührei, Kaffee mit Milch, Brötchen mit klebrigem Nutella. Das untere Tragebilder zeigt meine Lippen nach dem Auffrischen der Farbe ohne vorheriges Abschminken. Das sieht doch wirklich überzeugend aus, oder? Die Haltbarkeit ist bei den stark pigmentierten Farben noch bedeutend besser. Das Finish ist schön matt aber ohne das fürchterlich trockene Gefühl.

4

5IMG_3195

Sind die Maybelline Color Drama ein günstiges Dupe zu Bobbi Browns Art Sticks? Eine Review findet ihr hier.
Ein klares Ja von mir! Preis und Leistung überzeugen mich komplett! Ich kann definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen und ermutige euch auch zu den intensiven Farben zu greifen. Achtet beim Rot lediglich darauf, welcher Typ ihr seid: Kühle Typen = 520 Light it up, Typen mit einem schönen olivfarbenen Teint könnten zu 410 Fab Orange greifen.

Paddy

Kauftipp & mein Einkauf Catrice LE ViennART Klimt’s Gentle Kiss und Nagellack Artful Red

IMG_2630

Catrice Limited Edition ViennART
Ab sofort im Handel ( in der Theke zu finden)

Preise und Produkte

  • Shimmer Lip Colour, 3 Farben je 3,99€
  • Baked Eyeshadows, 3 Farben je 3,99€
  • Powder Blush, 3,99€
  • Scented Powder, 4,99€
  • Spiegel 3,49€
  • Nagellack, 4 Farben je 2,79€


IMG_4298

Das Blush war leider schon ausverkauft, sonst hätte ich es neben dem Lack und Lippenstift auch mitgenommen. Die Prägung auf dem Rouge sah auf den Promobildern sehr schön aus. Die anderen Produkte wie Lidschatten (Farben alle schon mal da gewesen), Duftpuder (benutzt das wirklich jemand??), oder die anderen Lackfarben fand ich nicht außergewöhnlich genug. Der Taschenspiegel besaß eine hübsche Metallprägung, die beiden anderen Lippenstifte sind definitiv einen Blick wert, besonders der hellste Ton! Ich finde die LE aber deutlich hübscher als die gehyptere LaLa Berlin Kollektion die ebenfalls schon im Handel ist.

IMG_4299

Gekauft habe ich

2

Nagellack 04 Artful Red
Ein dunkles Himbeerbraun durchsetzt mit goldenem Schimmer. Dieser Schimmer ist auf den Nägel auch sehr gut zu erkennen. Die Farbe deckt streifenfrei sehr gut mit zwei Schichten. Auch wenn die Pinsel der Catrice Nagellacke meiner Meinung viel zu unsauber geschnitten sind, hat mich Artful Red sofort angesprochen. Es ist ein eleganter, herbstlicher Ton, nicht alltäglich der durch die Kühle des Lila und den warmen goldenen Schimmer zu vielen Typen passt. Beim Ablackieren müsst ihr euch aber aufgrund des vielen Schimmers etwas anstrengen und unbedingt einen Unterlack nutzen (ratet mal, wer es beim Swatch nicht getan hat…) um die Farbe zu entfernen.

4

Shimmer Lip Colour
C 02 Klimt’s Gentle Kiss

Ganz große Lippe! Ich war mit meiner Mutter unterwegs und wir haben uns diesen Lippenstift beide gekauft. Klimt’s Gentle Kiss ist der mittlere Farbton aller drei Lippenstifte. Er ergänzt sich toll mit dem oben gezeigten Nagellack. Ein herbstliches Rot durchsetzt mit goldenem Schimmer in der Hülse, wirkt er durch die gelartige Textur und leicht transparente Wirkung auf den Lippen deutlich heller mit einem Hauch Himbeere. Der goldene Schimmer ist leider leider spürbar, was etwas negativ ist. Man gewöhnt sich aber daran, genau wie an den dezenten Vanillegeschmack. Die Haltbarkeit liegt bei etwa 2 Stunden. Auch wenn die Farbe gut deckt, ist bedingt durch die pflegende, gelartige Textur die Haltbarkeit ein wenig vermindert. Gut fand ich, dass die Farbe nicht in die feinen Lippenfältchen verläuft, was auch meine Mutter spitze fand. Die Lippenstifte müsst ihr euch unbedingt ansehen! Für den Winter finde ich sie sehr angenehm zu tragen, da sie auch die Lippen nicht austrockneten. Und: Das Design mit der bedruckten Metallhülse im Spitzenlook ist mal wieder sehr hübsch anzusehen.

3

Wie findet ihr die neuen LEs von Catrice? Habt ihr euch etwas gekauft?

Paddy

Gastbeitrag: 5x Herbst bitte!

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Laura, ich blogge leidenschaftlich gerne, wenn auch erst kurz auf www.sorrysophie.de. Dort könnt ihr auch noch eine ganze Menge mehr über mich erfahren :)

Der Herbst ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten (als gäb’s so viele…) und auch ich kann jetzt nicht mehr leugnen, dass der Sommer definitiv vorbei ist. Wenn die kalten Jahreszeiten steht auch meinem Schminktisch ein kleiner Wechsel vor. Einige Produkte kommen zurück in die Schublade, andere bekommen einen Platz direkt vor meiner Nase und genau die möchte ich euch heute zeigen.

Augen-Make-Up

Augen

vrnl.: Urban Decay Naked Basic, L’oréal Color Riche L’obmré Pure „Smoky“, Manhatten Multi Effect Eyeshadow „Frappucino“, MAC Eyeshadow „Antiqued“)

Am experimentierfreudigsten werde ich bei meinen Augen-Make-Ups. Dabei greife ich am liebsten zu warmen Farben wie Braun-, Rot-, und Bronzetönen. Besonders Rot ist eine Farbe, die ich fast ausschließlich im Herbst trage, fragt mich nicht warum. Mein liebster Rotton ist Antiqued von Mac, da er den perfekten Anteil an Braun und Rot hat. Die Naked Basic Palette benutze ich zwar das ganze Jahr über, aber sie lässt sich einfach perfekt mit anderen Farben kombinieren und ergänzt sie. Lila, Pflaume oder Brombeerfarben passen übrigens perfekt zu grünen Augen. Meine sind zwar nicht eher grau-grün, aber so bekommen sie etwas mehr Ausdruck.

Haut & Teint

Teint

vlnr.: Catrice Defining Blush „Apropos Apricot“, L’oréal Perfect Match in W3, Essence Sun Club Matt Bronzing Powder, Origins Drink Up Intensive Mask)

Bei der kalten Herbstluft muss zuerst etwas mehr Feuchtigkeit her. Die Origins Maske ist wie geschaffen dafür und man kann sie einfach nach Bedarf abends auftragen. Weiter geht es mit meiner Foundation und die darf etwas matter sein als im Sommer. Die True Match Foundation hat ein sehr natürliches Finish und die Deckkraft lässt sich gut aufbauen. Was bei mir im Herbst definitiv nicht fehlen darf ist Bronzer. Ich kann mich eben einfach noch nicht vom letzten Hauch meiner Sommerbräune trennen. Der Essence Bronzer ist einer der wenigen matten Drogerie-Bronzer und noch ganz neu, den ersten habe ich nämlich tatsächlich komplett aufgebraucht. Zuletzt ein wenig Blush. Ich bin ja nicht so der Blush-Mensch (ich weiß, ein kleiner Schock) und greife daher eher zu gedeckten Farben, wie dem Catrice Aprospos Apricot.

Lippen

Lippen

vlnr.: L’oréal Collection Privvée „Eva’s Nude“, Manhatten Blogger’s Choice „Fire Escape“, Essence Long Lasting Lipstick „dare tob e nude“, Bourjous Rouge Edition Velvet „Nude-ist“, Astor Soft Sensation Lipcolor „Cheeky Cherry“)

Dabei gibt es bei mir im Herbst zwei Optionen: Dunkle Rottöne oder Nude. Zu den beerigen Rottönen hat sich ja mittlerweile bestimmt jeder Blogger einmal ausgelassen, allerdings nicht ohne Grund, denn sie passen einfach perfekt zum Herbst. Da aber Rot natürlich nicht zu jeder Gelegenheit passt greife ich auch gerne zu bräunlichen Nudetönen. Besonders wenn es bei AMU etwas mehr geworden ist, halte ich mich bei den Lippen gerne etwas zurück.

Nagellacke

Nägel

vlnr.: Essie „Not just a pretty face“, Essie „Sand Tropez, Manhatten Quick Dry „410T“, Essie „Bahama Mama“, Essie „Bobbing for baubles“)

Ähnlich wie bei den Lippen Gibt es hier die helle und die dunkle Variante. Außerdem wird glaube ich mein großes Essie-Problem deutlich, ich kann es einfach nicht lassen. Ich liebe es, endlich wieder dunklere Nägel zu tragen, besonders das sehr dunkle Rot des Manhatten-Lacks ist ein Dauerbrenner. Bahama Mama ist erst kürzlich bei mir eingezogen und ich liebe ihn jetzt schon. Soll es doch nochmal ein heller Lack sein, dann bitte natürlich. Sand Tropez und Not just a pretty face sind da super.

Accessoires

Accessoirs

vlnr.: Kette von Mango, Flowerbomb von Voktor&Rolf, Schal von Zara)

Gaaanz wichtig sind bei mir im Herbst dicke Schals. Es wird langsam zu einer ungesunden Sucht, aber sie passen einfach so toll zu Lederjacken. Der hier ist von Zara, allerdings aus London. Außerdem mein Muss im Herbst ist Parfüm. Flower Bomb ist ein sehr schwerer Duft, den ich so im Sommer eher selten trage. Jetzt hat er sich seinen Platz aber wieder direkt auf meinem Tisch verdient und wird fast jeden Tag benutzt.

Was sind eure Herbst Must-Haves? Und was wird vor allem fast ausschließlich im Herbst rausgeholt?

Auf meinem Blog könnt ihr noch mehr von mir lesen, außerdem findet ihr mich auch Twitter, Instagram und Pinterest. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr vorbeischaut :)