Artikel in der Kategorie "Naturprodukte":

Kennt ihr Melvita?

IMG_7432

Als Blogger bekomme ich doch recht viel zugeschickt und weiß nicht sofort etwas damit anzufangen.
So erging es mir zu Beginn auch mit der mir unbekannten Marke Melvita. Je mehr ich aber erhielt, desto aufmerksamer habe ich mir die Pressemitteilungen durchgelesen und fing auch an zu probieren. Naturkosmetikfans ist diese Marke sicher ein Begriff. Mittlerweile sind die Produkte auch bei Alnatura zu finden, sowie anderen Reformhäusern.

Ein wenig mehr zu Melvita findet ihr auf der Homepage der Marke. Gegründet würde sie 1983 in Frankreich vom Biologen und Imker Bernard Chaviliat. Es ist übrigens recht oft ein Inhaltsstoff dabei, der etwas mit Bienen zu tun ist wenn man sich einige meiner Produkte ansieht. Die Produkte sind seit 2002 Ecocert zertifiziert.

Die Homepage ist gleichzeitig auch ein Onlineshop, ab 59€ ist die Lieferung kostenlos. Mehr kann ich dazu leider nicht berichten, da ich nie dort bestellt habe. Ich finde es aber immer gut, wenn, gerade bei einer Neuentdeckung einer Marke, die Preise ersichtlich sind und man ein gutes Gesamtbild erhält. Auch die Inhaltstoffe werden jeweils beim Produkt direkt angegeben. Es gibt wohl auch einen Probenservice auf der Seite, genutzt habe ich ihn jedoch nicht.

IMG_7434

Was ich bisher probiert habe in einer Kurzübersicht

  • Apicosma Körperpeeling, 150g für 21,90€: sehr cremig, richtig leckerer Duft, da mit 3 Honigsorten formuliert. Toll bei trockener Haut.
  • Apicosma Cremige Reinigungsmilch 200ml für 14,90€: nur einmal probiert. Ich bin einfach kein Reinigungsmilchtyp, ich brauche Schaum und Wasser. Aber es riecht gut, brennt nicht, die Haut wird und wirkt gepflegt. Die Reinigungsleistung war ok. Praktisch fand ich den Pumpspender
  • Apicosma Intensive Pflegecreme 40ml für 31,90€: die Creme ist für trockene und sehr trockene Haut. Da ich Cremes nur sehr selten probiere, ist diese noch ungeöffnet. Wie alle Produkte aus der Reihe ist sie mit drei Sorten Honig formuliert worden, dazu Gelée Royal und Arganöl. Eine richtig reichhaltige Pflege, wenn man es sich so durchliest. Zumindest würde sie rein von der Beschreibung perfekt zu meinem Hauttyp passen. Da sich meine Tagescreme von Rival de Loop bald geleert hat, bin ich wirklich neugierig und werde sie zumindest einmal probieren.
  • Duschgel Rose 200ml für 6,90€: das neueste Produkt in meiner Sammlung. Gute Schaumbildung, angenehm frischer, nicht aufdringlicher Duft. Die Haut hat nicht so stark gespannt nach dem Duschen
  • L’Or Bio Trockenöl 100ml für 29,90€: das Wort Trockenöl lese ich aktuell immer häufiger. Vielleicht zeichnet sich dahingehend ein kleiner Trend ab? Dieses Produkt habe ich bisher nur am Körper + Hände (Beine) probiert, es ist aber auch für die Pflege der Haare geeignet und für das Gesicht. Und ich mag es wirklich! Das Öl ist eben nicht ölig, zieht super in die Haut ein und hinterlässt keinen Film. Der Duft ist milchig, leicht süß aromatisch. Neben dem Peeling ein richtiges Highlight, was ich bisher so noch nicht kannte. Absolut nicht vergleichbar mit typischem Babyöl. Und praktisch anzuwenden, da es leicht aufgesprüht werden kann.
  • Augen Makeup Entferner 100ml für 15,90€: bisher noch nicht ausprobiert. Es ist aber ein 2-Phasen Produkt und soll wohl auch gegen wasserfeste Produkte ankommen.

 

Ich freue mich, dass ich durch diese regelmäßigen Produktzusendungen auf die Marke aufmerksam gemacht wurde. Drei der Produkte nutze ich mittlerweile auch wirklich (Peeling, Trockenöl und Duschgel) und bin zufrieden.
Vielleicht konnte ich jetzt einigen von euch ein wenig Lust auf die Marke machen und ihr entdeckt etwas Neues für euch.

Kennt ihr Melvita eigentlich? Wie seid ihr eigentlich zu neuen Marken/Produkten gekommen?

Und falls sich jetzt jemand fragt: nein, das Posting ist nicht bezahlt. Die Produkte wurden mir zwar kostenlos zur Verfügung gestellt, jedoch ohne Zwang (wie sonst auch) darüber bloggen zu müssen. Ich finde die Marke einfach nur sehr interessant, mit wirklich schönen, lecker duftenden Produkten.

Paddy

Review Dr. Hauschka Neem Ölkur

IMG_0649IMG_0651

Dr. Hauschka
Neem Ölhaarkur
100ml für etwa 16€

Inhaltsstoffe
Arachis Hypogaea Oil, Melia Azadirachta Leaf Extract, Triticum Vulgare Germ Oil, Chamomilla Recutita Extract, Lecithin, Alcohol, Rosmarinus Officinalis Oil, Parfum, Limonene*, Linalool*. *Bestandteil natürlicher ätherischer Öle

Das sagt Dr. Hauschka
Die Intensivpflege für strapaziertes, gesplisstes Haar und irritierte Kopfhaut. Wertvolle Pflanzenöle im Zusammenspiel mit der heilsamen Kraft von Neem-Blättern und Kamillenblüten schenken beanspruchtem Haar neue Vitalität und Geschmeidigkeit. Kostbares ätherisches Rosmarin- und pflegendes Weizenkeimöl unterstützen die Durchblutung der Kopfhaut. Das einzelne Haar kann gesund und kräftig nachwachsen. Zusätzlich schützt die Dr.Hauschka Neem Ölkur auf ganz natürliche Weise vor äußeren Einflüssen.
Für die Pflege von

  • dauergewelltes Haar
  • coloriertes Haar
  • durch Hairstyling beanspruchtes Haar
  • durch Sonne, Wind und Salzwasser strapaziertes Haar

Anwendung
Ich mache meine Haare vor der Anwendung nass, wie üblich und gebe auf die Fingerspitzen die Neem Ölkur, massiere sie in die Kopfhaut ein. Bei trockenem oder sprödem Haar auch ganz fein in den Haarspitzen verteilen (was ich immer mache) und unter einem Handtuch ca. 20 Minuten einwirken lassen. Im Anschluss wasche ich die Haare wie gewohnt mit Shampoo und Spülung. Am liebsten wende ich die Kur an, wenn ich sowieso ein entspannendes Bad nehme.

Duft
Leicht krautig. Aber an sich kein besonderer Duft feststellbar. Nachdem die Haare gewaschen worden sind, ist vom Duft nichts mehr wahrnehmbar

Pflegewirkung, Ergiebigkeit
Ich nutze das Öl jetzt doch einige Zeit, mehrere Wochen. Dabei halte ich mich an den Anwendungshinweis. Als Pflege nach dem Föhnen würde ich es nicht nutzen, weil es eben sehr ölig ist und es dafür Spezialprodukte gibt. Gut vorstellbar ist sie für mich auch als Kur über Nacht, probiert habe ich es aber nicht.
Die Haare sollten unbedingt nach der Anwendung gewaschen werden, sonst sind sie fürchterlich ölig gesträhnt.
Meine Kopfhaut liebt diese Kur, gerade in der Winterzeit. Sie schuppt und juckt bei weniger als ohne.
Meine Haare können aktuell nach dem Färbeunfall nicht genug von ihr kriegen, sie verleiht den Haaren Glanz und Geschmeidigkeit.
Liest man sich durch spezielle Haarforen, stolpert man andauernd über diese Kur, immer mit viel Lob. Ich nutze sicherlich nicht die ganzen Anwendungsmöglichkeiten, aber der Profi wird sich da einlesen können.
Der Preis relativiert sich ganz schnell, da man sehr sehr wenig vom Öl braucht. Die Flasche ist immer noch fast voll nach einigen Wochen Anwendungszeit.

Fazit
Hochwertige Inhaltsstoffe. Leichte Anwendung mit guter Ergiebkeit. Dezenter Duft.
Gute Pflege bei strapaziertem Haar

Paddy

Zürichtipp: Besucht PonyHütchen

Ich wollte euch seit meinem Zürichbesuch noch unbedingt den Laden von Ponyhütchen zeigen.
Ihr findet ihn ihn der Luisenstrasse 19, unweit vom Hauptbahnhof.

Bei Ponyhütchen findet ihr handgemachte, natürliche Produkte für den Körper, sowie Lidschatten und Lippenpflege.
Am bekanntesten sind sicherlich ihre Badecupcakes, die wirklich zum Reinbeißen verleiten, so lecker sehen sie aus. Immer wieder bringt die Besitzerin Hendrike, die auch selbst hinter dem Tresen steht und die Kunden liebevoll berät, auch limitierte Produkte heraus jeweils passend zur Jahreszeit.

Ich fand es wundervoll endlich einmal selbst nach so langer Onlinebekannstschaft sowohl die Besitzern persönlich kennen zu lernen, als auch alle duftende, pflegenden Pflegeprodukte. Es ist für mich immer leichter vor Ort zu kaufen, als auf gut Glück online ohne den Duft in der Nase.
Nach einer ausgiebigen Fotosession habe ich mich dann einmal durch den Laden geshoppt und ein paar hübsche Dinge eingekauft.

Und weil ich finde, dass die Sachen von Ponyhütchen wirklich schon durch ihre Optik überzeugen, hier eine kleine Fotolovestory

IMG_2324

IMG_4407IMG_4421IMG_2316IMG_4404IMG_4406IMG_2323IMG_4390IMG_4422IMG_4401IMG_4391

IMG_4392IMG_4402

IMG_4397IMG_4398IMG_4393IMG_4403

IMG_4426

 

Wer seinen Mann mitschleppt, so wie ich, der wird es leicht haben, diesen zu einem Besuch zu überreden. Im gleichen Ladenraum findet ihr nämlich Michelle’s Cupcakes. Lasst ihn einen Kaffee trinken und einen leckeren selbstgemachten Cupcake naschen, während ihr euch durch das Sortiment testet.

IMG_2326IMG_2325IMG_4420

IMG_4409IMG_4415

Eingekauft habe ich übrigens folgende Produkte

IMG_4500

IMG_4504IMG_2372

IMG_4505IMG_2374

IMG_4509IMG_2376IMG_4508IMG_2373

IMG_4510IMG_4512

 

IMG_4516IMG_2378

Wer nicht so schnell nach Zürich kommt, PonyHütchen verschickt problemlos nach Deutschland, schaut mal hier vorbei www.ponyhuetchen.com

Paddy