Artikel in der Kategorie "Parfumdreams":

Bobbi Brown „Party to Go“ Palette Holiday 2011

Am Sonntag habe ich Euch einen Look mit meiner neuen Palette aus der Bobbi Brown Holiday 2011 Kollektion gezeigt, nun folgt der versprochene Post über das gute Stück.



Die Palette kostet bei Douglas 24,95€, bei Parfumdreams ist sie etwas günstiger mit 23,95€.
Mehr Infos gibts unter www.bobbibrown.de.
Ich finde den Preis in Ordnung, dazu aber später mehr.
Die Palette ist wirklich sehr klein, ich war beim ersten sichten im Laden erstaunt darüber, ich hatte sie mir größer vorgestellt.
Natürlich impliziert der Name schon die „Mitnahmefähigkeit“, die natürlich auch eine gewisse Maximalgröße bedingt, insofern hätte ich darauf kommen können.
Für Euch zum Vergleich habe ich sie mal neben bekannte Artikel gelegt:

Sie passt somit selbst in die kleinste Clutch.
Zumindest wenn ich die Glosse in den Pfännchen benutze, muss ich sie ja auch mitnehmen.

Die Palette ist aus zwei Ebenen aufgebaut: in der Oberen befinden sich 2 Glosse Lippenstifte im Pfännchen und eine Minigröße der normalen Glosse mit Applikator, hier ist auch ein winziger Spiegel.
Darunter befinden sich die drei Pfännchen mit den Lidschatten.
Die Aufteilung finde ich vom Prinzip her gut, denn so krümelt nichts ins cremige, sie sind schön getrennt.
Aber: es ist kein Lippenpinsel dabei, man muss also entweder einen mit schleppen oder unterwegs mit den Fingern ins Pfännchen- beides nicht optimal.
Und der Spiegel ist wirklich winzig, ich hätte es besser gefunden, würde er über die gesamte Tiefe der Palette gehen.

Bei Öffnen bin ich leider abgerutscht und mit dem Nagel in den mittleren Lidschatten geraten *autsch*, daher sieht er etwas ramponiert aus!




Die Farbauswahl ist hübsch: ein schimmerndes, helles silber; ein intensives violett und ein mattes schwarz.
Leider ist der silberne Ton extrem schwach auf der Brust, selbst mit Base ist nicht viel aus ihm herauszuholen.

Die beiden anderen Farben und die Glosse Lippenstifte sind dagegen sehr schön intensiv und lassen sich gut auftragen und verarbeiten.
Das Gloss in Minigröße ist allerdings wirklich richtig dunkel, ich habe mich erschrocken beim auftragen, es sieht an mir nach Gothic MakeUp aus, einfach untragbar für mich.
Auch der mittlere Ton ist recht dunkel an mir, gemischt mit dem hellen so wie im Look vom Sonntag geht er aber gut.
helle Farbe

mittlere Farbe

Das Kameraakku hat leider an der Stelle schlapp gemacht, Bilder mit dem dunklen Gloss reiche ich nach.

Mein Fazit:
Eine nette Idee ist diese Palette schon, an einigen Stellen aber nicht ganz zu Ende gedacht.
Ich finde, sie ist eine schöne Geschenkidee für die beste Freundin oder Cousine etc. zu Weihnachten; ich habe gerne damit gearbeitet und finde die Lidschattenfarben sowie die beiden Glosse im Pfännchen sehr hübsch.
Hier liegt aber auch noch die Black Ruby Sparkle Palette, die ähnliche Farben beinhaltet, ich bin auch bereits gespannt auf sie, krankheitsbedingt konnte ich sie noch nicht testen.

Guerlain Meteorites Perles Base / Primer

Me hat euch gestern gefragt, was euch interessiert und zufällig war das Posting schon halb fertig getippt, daher folgt es gleich heute für euch. Es geht heute um:
Guerlain Meteorites Perles
Make up Base
30ml Inhalt
Preise variieren: 56,90€ bei Douglas, günstiger bei Parfumdreams für 49,95€, bei Pieper zum Teil während Rabattaktionen noch günstiger. Vergleichen lohnt hier auf jeden Fall und eventuell bei Frau Shopping nach Rabattcodes schauen
Homepage Guerlain

Das sagt Guerlain über den Light-Diffusing Perfecting Primer :

A PEARL ELIXIR FOR DIVINE-LOOKING SKIN, EVEN BEFORE MAKE-UP!

All the “light” expertise of Météorites in a light-diffusing base with magical correcting and perfecting pearls. Suspended in a cool gel with an unrivalled water content to revitalise the skin, the pearls transform on contact with the skin into an illuminating base that gives the complexion a natural matt look and evens out imperfections for instant radiance without shine. One shade of delicate dew-drop pearls created by gold, pink, blue and green sparkling micro particles that gently illuminate the face and conceal imperfections, for a complexion that looks fresh, matt and even. A divine alchemy that is at once make-up and skincare that imparts a radiant and healthy complexion.

Es gibt noch zwei weitere Versionen dieser Base
  • L’OR Pure Radiance Gold mit 24Karat Goldpartikeln
  • Pearly White Light-Perfecting Base (aber nur darüber gelesen, bin mir nicht sicher, ob es das Produkt aktuell noch gibt oder nur nicht in Deutschland. Auf der Homepage ist es aber aufgeführt)
Ich habe mir zum Testen die klassische Variante mit den Meteorite Perlen bei Parfumsdreams aussuchen dürfen. Vielen Dank.

Meine Erwartungen
Ich habe mir von dieser, im Anschaffungspreis, recht teuren Base sehr viel versprochen: zumal dass sie aufgrund der Konsistenz ein anderes&leichteres Auftragegefühl besitzt als die typischen Silikonbase anderer Marken, die doch immer gleich aussehen (leicht rosa, recht fest und cremig). Ich habe mir gewünscht, dass das Make up sich nicht in Fältchen absetzt und nicht fleckig wird. Desweiteren hoffte ich, dass ich nicht auch von dieser Base fiese Unterlagen bekommen würde.
Ob meine Erwartungen erfüllt wurden, lest ihr hier…

Getestet habe ich die Base mit verschiedenen Foundations (etwa 7 verschiedene, auch Naturkosmetik) und über einen längeren Zeitraum von einigen Wochen. Gerade bei dem sehr hohen Preis, wollte ich so ausgiebig testen, wie nur möglich.

Verpackung, Optik
Der Glasflakon ist in einer typischen, nachtblauen Guerlainverpackung untergebracht. Schlicht und mit so wenig Informationen wie gerade nötig. Stattdessen liegt in der Packung ein kleiner Beipackzettel bei. Das verstärkt für mich einfach das Bemühen einer Firma um ein Produkt.
Der Flakon selbst ist ebenfalls sehr schlicht gehalten, aber wirkt extrem edel und hochwertig. Nur auf der Vorderseite ist ein Aufdruch mit Namen, die Rückseite ist frei. Auf der schönen Designkappe ist in typischer Schreibschrift der Name Guerlain eingraviert.
Die Base wird durch einen Pumpspender entnommen.

Entnahme, Auftrag
Die Entnahme erfolgt mit dem Pumpspender. Über die Zeit habe ich gemerkt, dass ein halb durchgedrückter Pumpstoß für das gesamte Gesicht vollkommen ausreichend ist.
Ich gebe die kleine Menge auf dem Handrücken und verteile sie in kleinen Portionen im Gesicht (in kleinen Tupfpunkten genauer gesagt).
Ich habe verschiedene Auftragetechniken probiert

  • Foundationspinsel: frisst zuviel Produkt
  • Schwämmchen: besser als der Pinsel, aber da hatte ich das Gefühl, dass der feine Schimmer im Schwamm hängen bleibt
  • Finger: die für mich beste Methode

Durch das Verteilen/Einreiben der Base in die Haut hatte ich den geringsten Produktverlust, die Base hat sich am besten mit der Haut verbunden und auch der Schimmer blieb auf der Haut, anstatt auf den Fingern. Durch die Wärme der Finger fand ich das Ergebnis am besten von allen Methoden

Hautgefühl&Co
Die Base besteht aus einer durchsichtigen, geligen Trägersubstanz. Darin schwimmen dann helle rosane Guerlainperlen. Durch den Pumpstoß werden die Perlen zerdrückt und zerkleinert. Jedoch vermischen sie sich nicht in allerfeinsten Partikeln mit dem Gel, sondern es wird leicht flockig, das beschreibt es am besten.
Die Base riecht Guerlain typisch wie die Perlen, leicht blumig, feminin und zart. Ein sehr angenehmer, leichter Duft.
Diese Mischung verteile ich nun gleichmäßig mit dem Fingern im Gesicht.
Die Base zieht nicht sofort ein, sondern braucht etwa 1-2min Zeit. Das Gel fühlt sich eben gelig und extrem feuchtigkeitsspendend an, ganz anders als die üblichen, mir bekannten Base“pasten“.
Nachdem es eingezogen ist, hinterlässt es keinerlei Film auf der Haut.
Was ich oft online gelesen habe, dass man den feinen Schimmer sehr gut erkennt. Das kann ich nicht bei mir bestätigen. Ja, es ist definitiv ein minimaler Schimmer zu sehen, aber nur, wenn man ganz ganz genau hinsieht. Kommt dann noch Puder oder Foundation darüber, sieht man nichts mehr davon. Es kann aber auch schlichtweg nur daran liegen, dass ich ganz wenig Produkt nehme. Der Schimmeranteil erhöht sich sicher mit größerer Menge.

Effekt
Was sich viele von euch von einer Base wünschen, ist sicher folgendes: Poren sollen mininiert werden. Das hier ist nicht der Fall. Ich konnte hier keinerlei Effekt feststellen. Andere Bases spachteln durch das viele Silikon/andere Konsistenz die Poren schlichtweg zu, dass hier ist nicht der Fall. Ich spüre absolut nicht diesen typischen schweren Silikonfilm. Ich spüre absolut nichts, nur Frische und Leichtigekit
Was die Base aber schafft: meine trockene Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen. Kleine Hautschüppchen werden geglättet und weniger stark mit Foundation betont. Auch über den Tag gesehen verhindert sie dich recht gut.
Diejenigen unter euch, die sich fragen: kann man die Base auch allein auftragen, ohne Make up? Ich finde dafür den Effekt viel zu gering. Das Schimmern ist zu dezent für einen effektiv gleichmäßigen Teint, die Poren sind unverändert normal groß.
Sinn macht das Produkt wirklich nur mit Make up bei mir.
Wer aber eine sehr reine Haut hat und nur leuchten und strahlen will wie eine echte Fee ohne fieses Glitzerdiscogefunkel, der wird sich in das Produkt verlieben. Die aufgeplatzen Perlen verleihen der Haut nämlich ein wundervolles, sanftes Strahlen. Muß dann immer an Tautropfen denken…


Links: nur auf der Oberfläche (man sieht gut, wie nass die Base ist)
Rechts: eingearbeitet in die Haut, man erkennt, dass die Haut leicht ebenmäßiger erscheint, das Licht wird leicht reflektiert

Haltbarkeit
Die große Stärke der Base: egal mit welcher Foundation ich sie kombiniert habe, die Foundation hielt doch bedeutend besser, sprich: längere gleichmäßige Abdeckung, sah länger wie frisch aus. Die Foundation hat sich auch besser mit der Haut verbunden, auch verursachte die Base kein Nachdunkeln bei mir. Genau die Punkte, weswegen ich eigentlich eine Base benutze (ich nutze sie nicht täglich im Alltag, sondern wenn ich den ganzen Tag gut aussehen will und lange unterwegs bin und mein Teint lange gleichmäßig wirken soll).

Fazit
Ja, sie ist teuer. Aber auch verdammt gut. Ich habe mit einigen anderen Bloggerinen reden können, die sie auch nutzen und genauso begeistert sind. Auch K. besitzt die Base länger und ist genauso begeistert.
Diese Base ist von der Konsistenz, dem Frischekick für die Haut einfach so anders als die anderen, cremigen Grundierungen im Handel, was sie für mich zu etwas Besonderem macht.
Positiv anmerken will ich noch: bei allen! anderen Bases habe ich am nächsten Tag Unterlagerung im Hautbild gehabt, jedoch nicht mit Guerlain.
Ein Bild, aufgetragen im Gesicht habe ich nicht eingebunden, weil ich den Effekt nicht einfangen konnte und entnervt aufgegeben habe.

Andere Reviews findet ihr bei

Sie sind zu Recht positiv und bestätigen mich in meinem Bericht (bis auf die verkleinerten Poren, meine sind wohl echt zu groß für einen Effekt).

Guerlain Rouge Automatique 141

Guerlain Rouge Automatique
Insgesamt 25 Farben erhältlich
Inhalt 3,5ml
Kostenpunkt 32,50€, bei Parfumdreams gibt es ihn für 29,95€ allerdings zzgl. Versand

Das Besondere: der Mechanismus

Wer an Rouge Automatique denkt, für den ist der Öffnungsmechanismus wahrscheinlich ein Kaufgrund. Der Lippenstift kommt ohne die herkömmliche Verschlußkappe daher, sondern hat einen speziellen Schließmechanismus: schiebt man den kleinen Regler nach unten, öffnet sich oben die kleine goldene Kappe und der Lippenstift schiebt sich heraus. Ich gebe hier gerne zu, dass ich beim Erhalt des Lippenstiftes erstmal doof da stand, weil ich ihn falsch herum hielt und die Klappe sich nicht öffnete. Ja, typisch ich.
Der Mechanismus ist ausreichend schwergängig, so dass ich keine Katastrophen in der Handtasche erwarte, wohingegen mir schon der ein oder andere Deckel eines normalen Lippenstiftes abgegangen ist.

Duft, Aussehen
Die Verpackung ist wirklich extrem edel, sollte sie auch sein bei dem Preis. Edles Gold, überall das typische Emblem von Guerlain. Hier kauft das Auge schon mal unabhängig vom Inhalt die Verpackung mit. Etwas wirklich Besonderes.
Der Duft erinnert leicht an Rose, sehr zart, nicht aufdringlich. Er riecht, schmeckt aber nicht danach. Für mich Duftphobiker ein angenehmes Produkt
Was mir aber auffällt: 3,5ml Inhalt: Er wirkt kurz und klein , obwohl in einem MAC Lippenstift sogar nur 3g enthalten sind, wirkt er durch die große Verpackung eher klein.

Auftrag, Pflege
Der Auftrag ist ein Traum: er gleitet so himmlisch leicht über die Lippen und gibt dabei sehr gut Farbe ab. Dabei befeuchtet er die Lippen, ohne schmierig zu sein. Gute Deckraft ohne die Schwere die damit eigentlich oft verbunden ist. Er erinnert eher an eine Gel-Creme, wie bei den durchsichtigen Jelly Lippenstiften. Die Farbe 141 wirkt an mir sehr glossig, weil er so vollgepackt ist mit Feuchtigkeit. Über den Tag getragen, trocknet er wirklich nicht aus, die Lippen sind toll gepflegt und aufgepolstert. Er setzt sich ein klein wenig in den Lippenfältchen ab, aber nicht bemerkenswert auffällig. Er ersetzt für mich sogar die Lippenpflege, da er so hochwertig gestaltet ist.

Haltbarkeit
Wen die obigen Punkte noch nicht überzeugt haben, der sollte jetzt hinhören: es ist für mich definitiv ein Long Lasting Lippenstift, ohne die Nachteile eines Selbigen: kein Austrocknen, kein extra Fixiergloss nötig, aufzutragen wie ein normaler Lippenstift. Ich habe die Farbe locker 5Stunden auf dem Lippen gehabt mit Trinken und einem Snack. Ich hatte das Ergebnis gar nicht erwartet und war total überrascht, als ich ihn nachziehen wollte: der Glanz war zwar verschwunden, aber die Lippen waren noch deutlich in der Farbe getönt. Dabei nicht trocken oder schuppig.
Man bedenke aber: ich habe eine sehr helle, natürliche Farbe getragen. Würde man einen intensiven Ton nehmen, wäre die Haltbarkeit noch besser, was auch andere Reviews online bestätigen.

Fazit
Guerlain zaubert: einmaliges Tragegefühl (und ich habe echt viele Lippenstifte!), tolle Verpackung mit einem innovativen Öffnungsmechanismus. Die Haltbarkeit sucht kombiniert mit Glanz+Pflege ihresgleichen vergeblich nach einem Konkurrenten in der Preisklasse.
Ich finde ihn vom Tragegefühl auch angenehmer, als die schwerere Variante Guerlain Rouge G.
Wer noch auf der Suche ist nach einem edlen Lippenstift, sich beschenken lassen möchte oder das nötige Kleingeld übrig hat: Guerlain Rouge Automatique. Wow. Es ist Liebe. Glamourös

Eine tolle Review findet ihr bei Temptalia und alle Swatches bei Karla Sugar

Das Produkt habe ich mir kosten-und bedingungslos bei Parfumdreams für Testzwecke bestellen können. Vielen Dank.

Guerlain 2 Place Vendome Palette

Bei einigen meiner letzten Face of the Day Posts habe ich diese Palette verwendet, daher kennen einige von Euch die Farben schon ein bisschen.
Heute möchte ich sie Euch mal näher vorstellen, denn sie ist wirklich ein Schmuckstück, und das nicht nur von Aussen!

Die Rede ist von einer der 6er Eyeshadow Paletten von Guerlain: „2 Place Vendome“.
Es gibts insgesamt fünf davon im permanenten Sortiment, alle benannt nach den Adressen der Pariser Guerlain Shops.
Eine, „Rue de Rivoli“, war limitiert und ist nicht mehr in normalen Stores erhältlich.
Bei Karlasugar findet ihr Swatches zu allen: klick & klick .


Ich habe sie vor Monaten das erste Mal entdeckt, im Duty Free Shop in Düsseldorf.
Damals ging es mir so, wie es wohl Allen gehen wird: ich war entzückt vom Design, richtiggehend verliebt – und als ich einen Blick auf den Preis warf, schockiert.

Denn sie kosten zwischen 64,95€ und 72,90€ – je nachdem, wo ihr sie kauft.
Der günstigere Preis ist von Parfumdreams.

Aber: rechnet man sich das mal um im Vergleich auf MAC Lidschatten, kommt erstaunliches heraus.
Ein MAC Refill kostet 13€ für 1,5g Inhalt, rechnet man den günstigeren Preis der Paletten von Guerlain um und passt das Ganze per Dreisatz auf 1,5g an, kommt man auf 13,41€ für 1,5g Guerlain.
Und dabei hat man noch eine wunderschöne Verpackung und einen Minipinsel, während man bei MAC nur die nackten Refills hat.
Nutzt man jetzt noch einen Gutscheincode für Parfumdreams (findet man immer mal wieder bei Magimania), ist es mehr als gleichwertig, preislich gesehen.

Natürlich ist mir klar, dass es dennoch eine richtig hohe Ausgabe ist und sich auch nicht jeder mal eben mehrere MAC Lidschatten auf einen Schwung leisten können- aber ich fand die Zahlenspielerei interessant.

Zurück zur Palette:

Jede Palette enthält fünf Lidschattenfarben und eine, die rechts seitlich angeordnet ist und auch als Liner verwendet werden kann.
Außerdem ist ein wirklich großer Spiegel dabei und ein Mini – Lidschattenpinsel; kein Applikator!
Die Palette ist solide und liegt schwer in der Hand, die Lidschatten sind noch einmal geschützt durch den ausklappbaren Spiegel, der von oben schwarz ist und das Innere schützt.


Diese Palette enthält einen cremeweissen Ton, der an MAC „Vanilla“ erinnert und sich zum grundieren und highlighten eignet; einen hellbraunen matteren Ton, ein schimmerndes goldbraun, ein dunkelgrau und mittig ein strahlendes & schimmerndes Azurblau. Die seitlich angeordnete Linerfarbe ist dunkelblau- grau.

oben ohne, unten mit Base

Die Farbabgabe, vor allem auf der Base, ist wirklich schön.
Ich liebe vor Allem den goldschimmernden und den blauen Ton.

Ich arbeite gerne mit der Palette, das habt ihr sicherlich schon bemerkt.
Optisch ist sie jedenfalls einfach nur schön. Gelungenes Design, hochwertige Umsetzung, extrem durchdacht.
Die Qualität der Lidschatten ist gut, nicht überragend, aber durchaus auf MAC- Niveau.

Die Frage, ob man sie sich zulegt, ist sicherlich eine sehr individuelle, ich mag aufgrund des Preises keine explizite Kaufempfehlung aussprechen- aber wenn sie Euch schon lange angelacht hat und Euch der Preis nicht abschreckt- ja, kaufen, ihr werdet Freude daran haben. :)
Ich war jedenfalls so begeistert, dass ich mir auch noch eine zweite, die Champs- Elysées, zugelegt habe, von der ich allerdings weniger angetan bin.
Interessiert Euch auch eine Review dazu?

Dufttipp: D&G No. 3: L’Impératrice


Ich habe Euch ja schon berichtet, wie ich in Düsseldorf mit Sina den Schal getauscht habe: klick.
Dabei habe ich mich in das Parfum verliebt, das im Schal hing!
Dabei handelt es sich um D&G No. 3: L‘ Impératrice

Beschreibung:
L´Impératrice gehört zur edlen D&G Duft Anthologie, einer außergewöhnlichen Kollektion aus sechs verschiedenen Düften für sechs unvergängliche Persönlichkeiten. L´Impératrice ist die Kaiserin.
Die Komposition von L´Impératrice passt zu Charakteren, die bereits als Star geboren werden. Das Leben ist ein Film und sie spielen die Hauptrolle. Die Komposition verbindet saftig-exotische Früchte mit leuchtend, pinkfarbenem Alpenfeilchen und einer moschusartigen, delikaten Basis.
Das Ergebnis: ungestüm, glanzvoll und glamourös.

Duftnote: blumig, fruchtig, frisch – Wassermelone und Kiwi sorgen dafür.
Wer interessiert ist, kann hier mehr über die D&G Duftreihe erfahren: klick!

Der Flakon ist schlicht und massiv, er erinnert an alte Apothekenstandgefäße, ich mag den Stil persönlich sehr gerne. Ich bin kein Freund von zu verschnörkeltem, klare Formen sind mir lieber.
Ich hab den Duft interessanterweise in den letzten Wochen auf vielen Blogs als Empfehlung gesehen, er scheint wirklich die unterschiedlichsten Nasen anzusprechen- auch ich möchte ihn Euch ans Herz legen.
Er haftet lange auf Haut und an Kleidung, der Schal duftete noch tagelang danach.
Auch meine Kolleginnen haben mich direkt darauf angesprochen, als ich ihn das erste Mal trug.

Ihr findet den Duft in den gängigen Parfümerien, dort kostet er um die 65€ für 100ml.
Bei Parfumdreams geht es wie fast immer etwas günstiger, hier kosten die 50ml 38,95€ und die 100ml 51,95€.

Riecht ihn einfach mal Probe, er macht gute Laune und Lust auf Sommerabende ;)!

Ich habe das Produkt kosten- und bedingunsglos von Parfumdreams zum testen erhalten- vielen Dank!

Was ist dran am Hype? Rouge Volupte Lippenstift

Als bekennender Lippenstiftsammler habe ich schon lange ein Auge auf den berühmt- berüchtigten Lippenstift von Yves Saint Laurent- „Rouge Volupte“- geworfen, denn immer wieder taucht er auf diversen Beautyblogs auf und wird beinahe in den Himmel gelobt.
Ich habe daraufhin letztens meine Blogroll abgesurft, um mir mal die Meinungen meiner verschiedenen Bloggerkolleginnen anzusehen.
Das Ergebnis:
Bei Temptalia findet man zig Hits (klick), sie verehrt diesen Lippenstift geradezu, ein Post ist begeisterter als der andere- und das bei einer Frau, die ja wahrscheinlich schon so ziemlich jedes Modell auf den Lippen hatte!

Auch meine Kollegin aus dem schönen Österreich, MACKarrie hat einige Ausführungen dieses Lippies, und auch sie lobt ihn in den höchsten Tönen (klick)!

Aber auch bei meinen inländischen Kolleginnen wie bei Honey & Milk, Beautyaddicted, und auch bei den Mädels von Les belles affaires ist er sehr beliebt und gelobt!

So war ich entsprechend gespannt auf ihn und habe mich, als ich ihn vor einigen Tagen aus meinem Päckchen von Parfumdreams befreite, direkt auf ihn gestürzt (natürlich nicht ohne die obligatorische Fotosession davor)!

Die äußeren Werte:
Er ist sehr schön, ohne Frage, ein Schmuckstück, golden und reich verziert mit dem YSL Logo.
Vielleicht sogar einen Ticken „zuviel“, zumindest für Mädels, die es gerne etwas schlichter mögen. ;)!
Eins ist er auf jeden Fall: ein Hingucker & Eyecatcher.
Ein farbiger Streifen ziert jeden, passend zum Inhalt.
Praktisch, so sieht man doch gleich von aussen, welche Nuance sich darin versteckt- für diejenigen, die mehrere davon besitzen.
Er ist rund, liegt schwer und solide in der Hand; das Innere am oberen Ende ist leicht angeschrägt.

Die Fakten:
Es gibt eine relativ große Auswahl an Farben, bei Parfumdreams gibt es derzeit 26 verschiedene Nuancen, allerdings bin ich nicht sicher, ob alle permanent sind. Bei Douglas gibt es eine weniger.
Sie kosten 25,95€ pro Stück.
Die Nuancen sind alle recht rosa- beerig und teilweise auch grell, die Auswahl sagt mir persönlich nicht so sehr zu, viele sind sehr „Barbiemäßig“.

Meine Nunace:
Ich habe die Nummer 01 „Nude beige“ zum Testen erhalten, leider ist er weniger „nude“ als vielmehr hellrosa mit einem leichten Blaustich:

und an mir:



Die Anwendung:
Der Lippenstift ist sehr cremig. Das liest man überall, und das ist sehr richtig. Man könnte ihn aber auch fast schon als „schmierig“ bezeichnen, wenn man es sehr überspitzt ausdrückt.
Man hat schnell viel Farbe auf den Lippen, er deckt gut ab und lässt sich gut verteilen.
Dementsprechend vermute ich, dass sich der Lippenstift sehr schnell verbraucht.
Wie ihr sehen könnt, glänzt er leicht auf den Lippen, aber nicht zu viel. Er fühlt sich leicht an auf den Lippen, und pflegt gut, er trocknet die Lippen nicht aus.
Er hat keinen Schimmeranteil, was ich als Pluspunkt empfinde.
Die Haltbarkeit ist so lala, ohne Essen und Trinken muss ich dennoch recht bald nach legen (ca. 2 Stunden).

Mein Fazit:
Schwierig, das Design ist sicherlich besonders, aber der Inhalt überzeugt mich einfach nicht richtig.
Mir ist er zu cremig, er erinnert mich ein wenig an viel Deckweiss mit ein bisschen Wasserfarbe darin.
Es ist ein netter Lippenstift, gut in Deckkraft und Pflege, aber ich kann den Hype nicht nachvollziehen.

Daher würde mich Eure Meinung interessieren: was haltet ihr von den Rouge Volupte Lippenstiften?
Liegt es vielleicht nur an meiner Nuance?

Ich habe den Lippenstift kosten- und bedingunglos von Parfumdreams zum Testen erhalten- vielen Dank dafür!