Artikel in der Kategorie "Sortiment":

Review + Swatches essence Long Lasting Lippenstift Nude

essence longlasting Lipstick Nude

essence longlasting Lipstick Nude
5 Farben
Preis je 2,29€
Erhältlich ab Februar 2015 in jeder Theke (auch bei dm)

Das sagt essence
essence longlasting lipstick nude
Forever Nude! DER Trend … auch für die Lippen. Den Bestseller-Lippenstift gibt es jetzt neu in fünf wunderschönen Nude-Nuancen. Die cremig-leichte Textur ist angenehm auf den Lippen und verleiht ihnen langanhaltende Ergebnisse in hellem Nude, Beige, hellem Rosé, Mokka sowie Braun. Natural Beauty –Nude steht einfach jedem Girl. Erhältlich in insgesamt fünf Farben. Um 2,29 €

essence-I-love-nude-Lippenstift

Wie ich sie finde
Ich gehe jeweils auf die einzelnen Farben ein, möchte aber auch meine Gesamteindruck von der neuen Reihe mitteilen. Die neuen Long Lasting Lippenstifte der Reihe Nude wird es ab Februar in jeder essence Theke geben, was ich super finde. Es sind insgesamt 5 Farbtöne, die an den neuen Trend bei essence ausgerichtet sind: Nude. Neben Glossen, Lidschatten, Nagellacken wird es eben auch Lippenstifte geben. Die Lippenstifthülsen spiegeln die enthaltende Farbe wieder, was den Einkauf erleichtert. Die Farben sind nicht matt, die 3 hellsten enthalten sogar einen perligen Schimmer. Die Deckkraft unterscheidet sich innerhalb der Reihe. Zwischen sehr gut deckend und schön glänzend zu fleckig und schwach pigmentiert ist alles dabei. Das macht es sicher nicht leicht als Laie vor dem Sortiment, ein Fehlkauf ist praktisch schon vorprogrammiert. Die Long Lasting Lippenstifte von essence finde ich persönlich sehr gut für den Preis, langhaltend sind sie aber meiner Meinung nicht! Der Duft ist etwas veraltet, könnte angenehmer sein ist aber durchaus erträglich.

essence-01-wearing-only-a-smileessence-02-porcelain-doll

01 Wearing only a smile
Das Lachen fiel mir hier wirklich schwer. Der Auftrag war schwierig, das Ergebnis nicht deckend, unregelmäßig und fleckig. Die Farbe verrutschte sofort auf den Lippen. Der perlige Schimmer wirkt altbacken, unnatürlich. Mein Mann meinte: Bitte abwaschen! Die Farbe sieht in der Hülse allerdings deutlich rosaner aus als auf dem Bild. Keine Kaufempfehlung!

02 Porcelain Doll
Ein Nude mit einem leichten Korallunterton. Die Farbe liegt qualitativ im Mittelfeld: Eine mittlere Deckkraft, zarter Glanz. Es wird nicht ganz so fleckig wie bei den anderen hellen Farben. Die Farbe kommt dem aktuell sehr beliebten Kendall Jenner Nudelook auf den Lippen am nächsten finde ich. Diesen Ton kann man durchaus kaufen, man sollte aber mit einer schwachen Pigmentierung und kurzen Haltbarkeit rechnen.

essence-03-come-naturallyessence-04-its-nude-time

03 Come naturally
Ist das noch Nude? Für mich ist diese Farbe eher ein sehr alltagstauglicher Lippenstift, der einen schönen Mauve-Einschlag hat, pinkstichig. Von allem ist etwas dabei. Die Pigmentierung ist sehr gut, er ist deckend mit einem schönem Glanz. Im Gegensatz zu den anderen Farben ist diese gleichmäßig und wird nicht fleckig. Klare Kaufempfehlung von mir!

04 It’s Nude time!
Auf dem Event haben wir ihn liebevoll “Concealer” getauft. Perliger Schimmer, kaum Deckkraft mit einem ungleichmäßigen fleckigen Ergebnis. Ich weiß nicht ob ich die 01 Wearing only a smile oder diesen hier schlimmer finden soll. Für mich passt hier gar nichts zusammen, daher keine Kaufempfehlung von mir.

essence-05-Cool-Nudeessence-get-the-look-lippenstift

05 Cool Nude
Sieht fast so aus wie 03 Come naturally, aber nur fast. Dieselben guten Eigenschaften was Deckkraft und ein gleichmäßiges Ergebnis angeht. Die Farbe hat einen dezenten Rotstich, sehr natürlich und mein ganz persönlicher Lieblingston der Reihe. Nude ist zwar etwas anderes, trotzdem ein Geht-Immer-Farbton. Klare Kaufempfehlung von mir!

20 Get the look
Dieser Lippenstift gehört nicht zur Nude-Reihe, aber er gehört ebenfalls zur Long Lasting Lipstick Serie mit insgesamt 16 Farben für je 2,29€. Die Deckkraft ist mittelmäßig, auf trockenen Lippen wird die Farbe leicht fleckig. Die Farbe selbst ist ein blasses Barbie-Pink. Wem die Farbe gefällt (mir nicht) kann sie bei gut gepflegten Lippen durchaus tragen. Die Farbe wird ebenfalls in allen Theken zu finden sein.

Fazit
Die Idee einer Nude-Reihe finde ich klasse, vor allem für den kleinen Geldbeutel. Die Long Lasting Reihe bietet einige Schätze und bekommt mit drei Tönen auf einen tollen Zuwachs: 05 Cool Nude, 03 Come Naturally und 02 Porcelain Doll kann ich persönlich empfehlen, auch wenn es keine Nude- sondern eher Alltagstöne sind. 01 Wearing only a smile und 04 It’s Nude time finde ich nicht gelungen, die Farben machen blass, kränklich und decken überhaupt nicht. Sie liefern ein fleckiges ungepflegtes Ergebnis.

Wie findet ihr die neue Reihe? Werdet ihr euch einen davon kaufen? Eine weitere Review findet ihr hier.

Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample

Umfrage: Highend? Low Budget? Mittleres Segment?

IMG_4962

Seit gestern freue ich mich hier über eure Kommentar zu IA. Beim Lesen fallen natürlich die Worte “Highend” und “Drogerie”. Oft kommt noch dazu, dass das Budget eher gering ist oder im Gegenteil, man sich gerne etwas leistet und auf Reviews zu teuren Produkten wartet, wie ihr schreibt.

Aber was genau ist eigentlich teuer in euren Augen? Oder eben im Umkehrschluss, was ist eher günstig? Ich für meinen Teil kann aus meiner Schminkhistorie alles so einteilen:

Als Schüler bis zu Beginn meines Studiums waren sämtliche Marken aus der Drogerie, ich nenne hier dm und Rossmann, für mich durchaus günstig und erschwinglich. essence und Catrice gab es noch nicht, p2 soweit ich weiß auch noch nicht. Somit kaufte ich bei Rimmel, Manhattan, Astor aber auch Maybelline, Loreal oder Max Factor. Bis zu 10€ für ein Produkt waren für mich durchaus ok und preiswert.
Mit Beginn meines Studiums und somit besser bezahlten Nebenjobs und dem sogenannten Internet 2001 erschlossen sich mir ganz andere Marken, ganz vorneweg MAC. Die Lidschatten von MAC und die Base von Artdeco waren für mich absolutes Highend und luxuriös. Nach und nach wurde aus der Begeisterung zu Schminke Liebe und die Liebe dazu lebe ich hier bei IA aus.

Ich würde aus dem Bauch heraus folgende Preissegmente sehen

Low Budget
Alles bis etwa 5€. Dazu gehören Marken wie essence, Catrice (kann manchmal auch teurer, bis zu 7€ sein), p2, Eigenmarken von Rossmann, Alverde oder Alterra (die Marke habe ich so gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt!). Dazu mischen sich immer mal wieder Produkte von Manhattan oder Astor

Mittleres Preissegment
Das für mich am schwierigsten einzugrenzende Segment. Wo fängt es an, wo hört es auf? Gehört da beispielsweise Artdeco mit dazu, oder MakeUp Factory? Aber auch Loreal kann überraschend teuer sein!
Eine grobe Preisspanne sehe ich hier zwischen 8-18€, tue mich aber sehr schwer. Marken wie Maybelline, Astor, Manhattan (zum Teil vom Image her), Loreal. Max Factor und auch essie und Sally Hansen gehören dazu.

Highend
Hier bewegen sich die Preise im Bereich ab 19-40€. Alle gängigen Marken, die man so in der Parfümerie findet. Natürlich gibt es auch hier immer Ausreißer, gerade wenn es sich um besondere limitierte Produkte handelt. MAC, Dior, Estee Lauder, Clinique, Bobbi Brown, Benefit, Shiseido, Clarins sehe ich hier. Natürlich habe ich einige vergessen, aber es reicht um ein Gefühl dafür zu geben.

Luxus
Alles oberhalb von 40€ ist für mich Luxus. Die Produkte sind nicht alltäglich, immer etwas ganz Besonderes und für mich auch begleitet von einer Aura, einem Image. Chanel, YSL, Armani und natürlich Tom Ford gehören dazu.

Was wäre eure Einteilung?