Artikel in der Kategorie "Swatches":

Swatches Chanel les Rouges Culte de Chanel Collection

1

Chanel Les Rouges Culte de Chanel
Die Neuauflage von drei Rottönen, die ab sofort im Handel erhältlich, u.a. waren am Samstag noch sehr viele davon bei Breuninger vorrätig

Preis je 24€

3 Rottöne kehren für diese Kollektion zurück. Roter Nagellack und Paddy, das sind zwei untrennbar miteinander verbundene Begriffe. Ihr könnt euch meine Begeisterung vorstellen, als ich von Chanel diese Farben in einer einmaligen Chanel-Reisebox zusammen mit allen Utensilien für gepflegte Nägel bekam.

2

Die drei Töne im Einzelnen

  • Nr. 38 Rouge Flamboyant aus dem Jahr 1980: Ein strahlendes, schimmerfreies Feuerrot mit einem Hauch Tomate. Ich fand den Auftrag bei diesem Ton übrigens am leichtesten, die Textur ist angenehm flüssig und nicht zu fest. Die Deckkraft ist bei zwei Schichten gegeben.
  • Nr. 71 Lacque Rouge aus meinem Geburtsjahr 1981: Mein liebster Rotton dieser Kollektion. Ein dunkles klassisches Rot, welches sehr elegant wirkt und ein Ton ist, den man wirklich immer tragen kann. Ich finde ihn aber jetzt im Herbst und Winter besonders tragbar. Eine gute Deckkraft mit zwei Schichten bietet dieser schimmerfreie Lack.
  • Nr. 19 Rouge No 19 aus dem Jahr 1987: Der Lack enthält einen feinen Blauschimmer, der auch gut auf dem Nagel erkennbar ist. Der Himbeerton deckt mit zwei Schichten ohne Streifen.

Hätte ich die Farben nicht als Sample bekommen, Rouge Flamboyant und Lacque Rouge hätte ich mir am Counter gesichert. An schönen Rottönen kann ich einfach nicht vorbei gehen.

3

Falls ihr Chanel Lacke besitzt: Welche Nuance ist eure Nr.1 von Chanel bzw. welche würdet ihr euch als erstes kaufen?

Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample.

Paddy

Gastbeitrag: Dupe Alert? Eyeshadow Quad – teuer vs. günstig

Hallo ihr Lieben,

ich lese den Innen&Aussen Blog schon ganz lange und freue mich deshalb umso mehr, hier heute einen kleinen Beitrag für euch verfassen zu dürfen. Mein Name ist Franzi, 26 aus München und ich schreibe auf be eminent und Instagram über meine Lieblingsbeautyprodukte, Menschen die mich inspirieren und die vielen kleinen Dinge, die den Alltag so schön machen.

Ich möchte euch heute gerne zwei Produkte vorstellen – einmal die High End-Variante und ein mögliches Drogerie Dupe. Seid ihr so gespannt wie ich?

Lasst uns über eines der gehyptesten Produkte auf dem Markt sprechen: das Eyeshadow Quad von Charlotte Tilbury. Ich habe mich für die Dolce Vita Palette entschieden.

Charlotte Tilbury Palette

Das Produkt / Packaging

Charlotte Tilbury hat in den letzten zwei Jahrzehnten mit den ganz großen dieser Branche zusammengearbeitet. Sie kennt die Texturen, den Effekt und das Finish von Marken wie Bobbi Brown, MAC, Chanel. Sie sitzt quasi an der Quelle bei Fotoshootings und Backstage. Eine eigene Make-up Linie war schon als Kind ihr großer Traum. Gesegnet mit natürlich roten Haaren war es für Charlotte als Teenager jedoch oft schwierig das richtige Make-up zu finden. Deshalb war es ihr besonders wichtig, ein simples Matching-System zu entwickeln, an dem sich ihre Kunden orientieren können, z.B.: Du hast blaue, helle Haut und rote Haare – hier sind deine Produkte, ready, set, go.

Kommen wir endlich zu dem Produkt selbst. Das Eyeshadow Quad Dolce Vita besteht aus 4 Farben: Prime, Enhance, Pop, Smoke wie auf dem Karton beschrieben. Das Design soll edel wirken, leider find ich die Plastikverpackung nicht ganz so gelungen (gerade bei dem Preis hätte ich mehr erwartet), auch wenn die Rosé goldenen Details schon sehr schön sind.

Konsistenz

Die Palette enthält 3 schimmernde Töne und zusätzlich einen goldenen Ton mit Glitzerpartikeln. Die Textur ist fast schon mousse-artig, buttrig weich. Die Lidschatten lassen sich unheimlich gut verblenden, sind stark pigmentiert und verlaufen quasi ineinander beim Verblenden. Man kann die Lidschatten sowohl trocken als auch feucht auftragen, einfach den Pinsel mit ein bisschen Fix+ einsprühen. Dabei kommt der metallische Effekt viel besser zur Geltung. Und das beste: egal ob trocken oder nass aufgetragen: 0 Fall-out!!

Swatches Charlotte Tilbury

Verfügbarkeit

Zugegeben, das  Charlotte Tilbury Eyeshadow Quad ist nicht billig (44,47 Euro für 5,2 g), aber die Qualität der Lidschatten schlägt so ziemlich alles, was ich bis dato kannte, da kann MAC einpacken.

Ich habe es über net-a-porter.de bestellt (es gibt immer wieder Aktionen, z.B. „Kostenloser Versand“). Außerdem könnt ihr über Selfridges bestellen (geht nur mit Kreditkarte) oder direkt über die Charlotte Tilbury Seite.

Das mögliche Dupe dazu: Rimmel HD GlamEyes HD Set in der Farbe Brixton Brown

Rimmel Palette

Das Produkt / Packaging

Rimmel selbst vertreibt leider nicht mehr in Deutschland, man kann aber bei Boots International (englische Drogeriekette) bestellen. Oft laufen Aktionen (3 for 2 z.B.) und Boots führt viele andere tolle Marken (Revlon, Too Faced, Stila usw.), eine Bestellung lohnt sich also auf jeden Fall. Der Versand liegt bei 9,99 Pfund (ca. 13 Euro), bisher kamen alle Bestellungen innerhalb von 5-7 Werktagen an.

Das Packaging ist Drogerie Standard, der Deckel der Palette ist durchsichtig, aus Plastik. Toll finde ich die Anordnung der Lidschatten, in der Mitte das Highlight: der rostrote Ton!

Konsistenz

Die Palette besteht aus zwei schimmernden und drei matten Tönen. Kleiner Kritikpunkt: der Highlighter Ton ist mir ein bisschen zu frostig. Was die Konsistenz betrifft, hinkt Rimmel leider ein bisschen hinterher. Die Lidschatten sind zum Teil sehr fest gepresst, die Farbabgabe ist deshalb anfänglich nicht ganz so stark. Mein Tipp: Ich habe die Farben einmalig mit den Fingern weich gerieben (als ob man Swatches machen will). Ich glaube nur die oberste Schicht wirkt kratzig /kalkig und weniger stark pigmentiert. Dann lassen sie sich aber super mit einem Pinsel aufnehmen ohne zu krümeln. Der Fall-out beim Auftragen hält sich ebenfalls in Grenzen. Die Lidschatten sind nicht ganz so stark pigmentiert, wie die aus der Charlotte Tilbury Palette, lassen sich aber schichten.

Swatches Rimmel

Verfügbarkeit

Das Eyeshadow HD 5 Eyeshadow Set kostet 6,99 Pfund (knapp 9 Euro für 3,8 g). Wie schon oben beschrieben könnt ihr Rimmel über Boots International beziehen.

Fazit

Das Eyeshadow Quad von Charlotte Tilbury ist Luxus pur und ich finde es toll, das Charlotte ihren Traum mit der Kollektion verwirklichen konnte und sie ist ihr wirklich gelungen. Mit beiden Produkten kann man sowohl einen „Daytime“ Look schminken, zack Palette in den Make-up Bag und abends einen dunkleren Ton auftragen und ab zur After-Work Party.

Ich freue mich sehr, dass ich den Vergleich hier machen durfte, das Rimmel Brixton Brown Set ist ein tolles Dupe wie ich finde. Gerade der rote Ton ist ein 1:1 Dupe. Ansonsten ist das Charlotte Tilbury Quad etwas metallischer, das Rimmel Eyeshadow Set etwas zurückhaltender, weil es viele matte Töne gibt.

Habt ihr einen Favoriten? Twittert mir doch, welche Palette euch gefällt! Habt ihr schon etwas aus der Charlotte Tilbury Range probiert?

Lieben Gruß aus München

Franzi

Gastbeitrag: Review& AMU Marc Jacobs Style Eye-Con No. 7 Palette "The Lolita 206"

Bild1

Hallo liebe I&A Leser,

meine Name ist Biene, ich blogge auf meinem Beauty Blog Lullabees und darf euch heute hier als Gastbloggerin die Marc Jacobs Style Eye-Con No. 7 Palette “The Lolita 206″ vorstellen.

Marc Jacobs Beauty ist leider nicht in Deutschland erhältlich. Die Produkte gibt es online bei Sephora.com und es wird mittlerweile auch nach Deutschland verschickt.

Kostenpunkt

59$ – rund 45€ plus Versandkosten, Zoll & Steuer.

Aktuell gibt es sieben verschiedene Versionen der Style Eye-Con No.7 Palette, wobei „The Lolita“ die neutralste ist.

“A super skinny and sleek design will instantly make these seven harmonized shadows become your eye essentials. Each palette of shimmery metallics, buttery mattes, and lustrous sheens are made with advanced pigments that allow true, instant color payoff, and long-lasting plush performance. Marc invites you to play and become your own Style Eye-Con.” (Quelle: Sephora.com)

Bild2Bild3

Die sehr schlanke und edle Verpackung wird durch eine Tasche geschützt, die ebenfalls sehr hochwertig verarbeitet ist.

Das edle Design in schwarzem Klavierlack ist zwar sehr anfällig für Fingerabdrücke, ist aber wunderschön anzusehen. Das hochwertige Gehäuse wird durch einen silbernen Knopf abgerundet, welcher zum Öffnen durch leichten Druck dient.

Bild1Bild4

Nun zum Inhalt. Die Palette fast 7 Lidschatten mit insgesamt 7g Inhalt. Die Innenseite des Deckels beinhaltet einen Spiegel.

Bild5Bild6Bild7

Die Lidschatten sind allesamt gut pigmentiert und lassen sich gut verblenden. Einziger Kritikpunkt ist die Nuance in der Mitte, bei der man dank sehr groben Glitzerpartikeln mit Fall Out zu kämpfen hat. Ich nutze ihn ausschließlich feucht und dann meist nur am unteren Wimpernkranz. Mir wäre ein satinierter mittlerer Braunton lieber gewesen und hätte die Farbauswahl meiner Meinung nach perfekt ergänzt.

Bild8

- Helles mattes Beige

- Helles mattes Braun

- Dunkles mattes Braun

Bild9

- Helles beige mit groben silbernen Glitter

- Sehr helle beige Base mit Roséschimmer

- Goldton mit metallischem Schimmer

- Kupferton mit metallischem Schimmer

Bild10Bild11

Die offizielle Beschreibung der Nuancen:

…matte off-white cream, matte nude, matte dark coffee brown, metallic warm pink with iridescent glitter, iridescent champagne pink sheen, light peach sheen, rosy copper sheen. (Quelle: Sephora.com)

Ich habe für euch drei Augen Make-Ups die ich mit der Palette geschminkt habe fotografiert. Es kamen alle 7 Töne mal zum Einsatz.

Bild12 

Nr.1 im Augeninnenwinkel und unter der Braue.

Nr. 6 auf dem beweglichen Lid.

Nr. 7 sanft in der Lidfalte.

Nr. 4 feucht am unteren Wimpernkranz aufgetragen.

Nr. 3 feucht als Lidstrich aufgetragen.

Bild13

Nr. 2 auf dem beweglichen Lid und

Nr. 5 in dem Augeninnenwinkel bis zur Mitte des Lids darüber.

Nr. 3 sanft in der Lidfalte.

Nr. 2 zum verblenden der Kanten bis zur Braue.

Nr. 6 als Übergang zwischen 3 + 5.

Nr. 1 unter der Braue.

Bild14

Nr. 6 auf dem beweglichen Lid.

Nr. 3 in der Lidfalte und über dem Lidstrich.

Nr. 4 feucht am unteren Wimpernkranz.

Nr. 1 unter der Braue und in dem Augeninnenwinkel.

Abschließend kann ich sagen, dass ich die Palette unheimlich gerne mag, auch wenn ich zugeben muss, dass ich sie natürlich auch wegen der Optik gekauft habe. Bis auf den stark glitzernden Ton bin ich auch mit der Qualität der Lidschatten sehr zufrieden und werde mir beim nächsten Sephorabesuch die anderen Paletten anschauen.

Links: Blog, Facebook, Instagram und Twitter