Artikel in der Kategorie "Video":

Schaut mal… Liebe Grüße von Luise

 

Germany’s next Topmodel Luise ist das neue Gesicht der Gillette Venus Sommerkampagne und hat euch IA-Lesern einen Gruß hinterlassen :)

Die Videoreihe ist übrigens 5teilig und eine kleine Schnitzeljagd für euch.
Geht auf facebook.con/GilletteVenusD und gewinnt Schuhgutscheine oder Spa Breeze Rasierer

Paddy

Mein Versuch: Ombre Arielle Nägel

<\/param><\/embed><\/object><\/div>“;” alt=”” />
Ombre Nails

Gestern trug ich noch komplett Blau auf den Nägeln, aber ich bin ja so ein Spezialist und habe mir am Abend gleich eine Macke reingehauen. Weil ich aber nicht komplett ablackieren wollte, habe ich mich an einem Naildesign versucht zum Thema Ombre Nails. Ombre ist 2012 ein großer Trend, gerade im Haarfärbereich, die helleren Spitzen als Farbverlauf zum restlichen Haar.

Als blutiger Anfänger habe ich mich durch YouTube Videos geklickt und oft wurde für das Auftupfen der Farben ein Make up Schwämmchen benutzt. Ich habe es an einem Kunstnagel probiert und das Schwämmchen war schlichtweg zu groß, ich habe außerdem sehr viel Lack verbraucht. Bis ich auf obiges Video gestossen bin. Die Rettung: Lidschattenapplikator!
Klein, man kann päzise arbeiten und am Ende das Scwämmchen wieder mit Nagellackentferner reinigen, somit wiederverwenden.

Essie Lacke: Base Coat (nicht auf dem Bild), Mezmerised, Mint Candy Apple und Good to go als Schnelltrockenlack

IMG_2962 IMG_2963

Ich bin wie folgt vorgegangen

  1. Base Coat auftragen
  2. Bereits gestern gemacht: mit einer dunklen Farbe die Nägel komplett lackiert,trocknen lassen
  3. Von allen Lacken ein paar Tropfen Farbe auf Tesafilm geben (wenn ihr es auf ein Kosmetiktuch gebt, wird die Farbe aufgesaugt)
  4. Mit dem Applikator die helle Farbe auf den oberen Teil der Nägel geben, sprich auftupfen
  5. Jetzt die dunkle Farbe wieder am unteren Teil und am Übergang zum hellen Ton auftupfen
  6. Solange alles vertupfen bzw. neu Farbe auftupfen, bis ein schöner Verlauf entsteht.
  7. Wer möchte, kann wie ich noch etwas Glitzerlack auf die Spitzen auftupfen (Flormar 392)
  8. Mit Schnelltrockenlack bzw. Klarlack versiegeln, sehr wichtiger Schritt, damit die ungleichmäßige Oberfläche der verschiedenen Farben geglättet wird.
  9. Alle Patzer entfernen, ich nehme dafür einen Gellinerpinsel, in Entferner getaucht, immer zwischendrin an einem Tuch abwischen

Nicht perfekt, aber gar nicht mal so schlecht für den ersten Versuch (und zwei linken Designerhänden). Ich habe mich für einen Farbverlauf von Dunkel zu hell entschieden, weil ich es passender zu meinem kleinen Nagelbett fand.

IMG_2965

IMG_3545 IMG_3549 IMG_3547

Auch spannend finde ich dieses Tutorial, kann es leider nicht einbitten Link
Ich finde den Trend ganz interessant, man kann die Farben durchaus sehr dezent halten, z.B. auch einen French Ombre Look (werde ich wohl mal versuchen, Interesse?) designen.

Paddy

FOTD in Zartrosa mit Schimmer

Ich bin ein großer Fan von Lisa Eldrige und kann ihre neuesten Videos kaum abwarten. Eines der Videos zeigt einen sehr frischen glowigen Look, den ich für mich mit Pinktönen passend zum Pulli umgesetzt habe.
Ich habe bei dem Make up auf schön schimmernde Produkte gesetzt und das übliche Puder, außer in der T-Zone, weggelassen, genau wie im Video. Jetzt wo die Sonne immer so schön scheint, wird mein Make up auch immer dezenter. Die Bilder geben das schön strahlende, aber nicht schimmernde Make up leider nicht richtig wieder.

Benutzte Produkte
  • Rival de Loop Lidschattenbase
  • MAC Retrospeck auf dem ganzen Lid
  • Alverde Warm Vanilla unter der Braue
  • Loreal Superliner Perfect Slim
  • Loreal Mega Volume Collagene 24h Mascara
  • Teint: Loreal Lumi Magique in K2, Hauch Alterra Kompaktpuder
  • Rouge: zuerst Maybelline Dream Touch Blush, darüber etwas Benefit Hervane und Bobbi Brown Shimmerbrick in Rose
  • Schimmerfluid Rouge Bunny Rouge 008
  • Catrice Lip Appeal Gloss in 050 Naturally Pink