Artikel in der Kategorie "Werkzeug":

Nagellackentferner mit Schwamm–euer Liebling?

IMG_5341

Mittlerweile findet man einige dieser Nagellackentferner mit Schwämmchen, bei denen man kein Wattepad mehr braucht. Die 3 bekanntesten Vertreter von DM habe ich für euch verglichen, da ich sie sowieso zuhause hatte. Für mich als Blogger sind sie ideal, da ich immer sehr schnell hintereinander swatche, fotografiere und entferne. Die Wattepads von früher, die die Luft unerträglich gemacht haben nach einigen Durchgängen, sind zum Glück nicht mehr nötig. Auch wenn sie deutlich teurer sind als die normalen Entferner, ich finde sie so viel komfortabler.

p2 Hands & Nails
Express Nail Polish Remover
Acetonfrei, vegan
50ml für 3,95€

Wie ich ihn finde
Der Geruch des Entferners hier mit Abstand am intensivsten und stechend stark. Das Schwämmchen ist feinporig und fein. Dieses fühlt sich nass und angenehm auf der Haut an. Beim Eintauchen hatte ich hier am meisten das Gefühl, dass es für sensible und trockene Haut am aggressivsten ist. Bei verletzter Haut brennt es hier am stärksten von allen Entfernern. Die Entfernerleistung bei normalen Lacken (kein Glitzer, Effektlack) ist vollkommen in Ordnung, Verfärbungen auf der Haut kommen damit nicht vor. Der intensive Entfernergeruch bleibt hier noch am stärksten auf der Haut haften, verschwindet dann aber und wandelt sich in einem angenehmen pudrigen Duft um.
Im Vergleich mit den beiden anderen Produkten / Marken aufgrund des Geruchs der letzte Platz, auch weil hier nur 50ml enthalten sind.

IMG_5346

Essence
Quick & Easy Sponge Nail Polish Remover
Acetonfrei
75ml für 2,99€

Wie ich ihn finde
Der angenehmste und am beste riechende Entferner. Schon nach dem Öffnen strömt einem einen fruchtiger Duft entgegen, der auch nach dem Lackieren auf dem Finger wahrnehmbar ist. Das Schwämmchen hat die größten Poren, entfernt durch diese andere Oberfläche aber auch nicht besser als die Konkurrenten. Generell ist die Entfernerleistung aber im Vergleich nicht so gut wie bei Ebelin. Bei Essence hatte ich auch den Eindruck, dass die Nägel trockener wirkten als bei den beiden anderen Entfernern.

IMG_5347

Ebelin
Nagellack-Entferner Express
Acetonfrei
75ml für 1,99€

Wie ich ihn finde
Große Menge zum günstigsten Preis. Auch überzeugt mich der Duft in der Dose, da er nicht zu aggressiv ist. Auch nach dem Ablackieren riechen die Fingern nicht unangenehm. Jedoch gilt wie bei allen Produkten: Nach der Benutzung unbedingt die Hände waschen und eincremen! Farblacke entfernt das Ebelin Produkt am schnellsten finde ich mit nur 2-3 Umdrehungen komplett und ohne Verfärbungen.

Fazit
Mein Liebling ist der Entferner von Ebelin. Das Schwämmchen ist am meisten mit Entferner durchtränkt, er entfernt Lack am schnellsten (auch fiese Glitzerlacke besser als die beiden anderen). Der Geruch ist im Behälter am erträglichsten und verschwindet am schnellsten. Dadurch, dass der Behälter nicht so tief ist, kommt man wirklich tief hinein und erwischt so auch immer eine saubere Stelle Schwamm.
Sie sind wirklich alle völlig in Ordnung, entfernen ganz ordentlich. Im direkten Vergleich ist das neueste Produkt von Ebelin dann für mich aber doch der beste Entferner mit Schwämmchen.
Bei allen gleich: Glitzerpartikel sind nicht ihr Liebling und man hat sie doch immer wieder nach jedem Entferner an der Haut kleben. Auch lösen sie sich nach einiger Zeit auf, bröseln ein wenig.
Tipp: will man den nächsten überbrücken, einfach das Schwämmchen entfernen, auswaschen, in die Dose zurückdrücken und mit Lieblingsentferner (dann aber bitte auch acetonfrei) günstig nachfüllen. Hier ein Bericht dazu.
Oder ihr bastelt euch euren eigenen Entferner wie Funnypilgrim

Nutzt ihr einen der vorgestellten Entferner?

Paddy

Teil 8 Hochzeit: Face Primer–brauche ich das?

Vorneweg: dies soll kein umfassender Reviewtest werden, dafür fehlen mir schlichtweg ein Großteil der Produkte. Jedoch möchte ich euch ein paar Gedanken mitgeben und auch eine Produktempfehlung. Nach vielen Jahren mit IA habe ich tatsächlich zwei Produkte gefunden, die mich auf ihre Art überzeugen konnten.

IMG_8704

Face Primer? Wieso weshalb
Face Primer sind mittlerweile in allen Preiskategorien und sowohl in der Drogerie als auch in der Parfümerie zu finden: egal ob p2, Catrice, Alverde, Loreal, Clarins, Lancome, Chanel, Guerlain, Smashbox oder Manhattan. In so gut wie jedem Sortiment findet ihr einen sogenannten Primer für das Gesicht. Sogar deutlich häufiger als eine Base fürs Auge.
Es handelt sich um ein kosmetisches Produkt, meist ohne größere dauerhafte Pflegeeffekte und wirkt für den Moment und Tag.
Besonders empfohlen wird es bei

  • vergrößerten Poren. Durch die Inhaltsstoffe werde diese kurzzeitig gemildert und optisch verkleinert
  • Rötungen werden nicht überschminkt, aber ein wenig zurückgenommen
  • sie glätten/bügeln die Haut ein wenig glatt, es sieht leicht gestrafft aus
  • mattierend, je nach Produkt
  • Ausgleich von trockenen Stellen, damit auch das Makeup besser mit ihr verschmilzt
  • sie verhindern das Absetzen von flüssigem Makeup in Poren und Fältchen

Wie wird der Primer aufgetragen
Grundsätzlich immer nach dem Auftrag der Gesichts-  und Augenpflege und nachdem diese gut in die Haut eingezogen ist und vor Foundation, Concealer und Puder. Erst danach folgt in dünner Schicht der Primer. Die besten Erfahrungen für den Auftrag habe ich mit den Fingern gemacht. Die Körperwärme verteilt das Produkt besonders gleichmäßig und produktsparend. Je nach Primer reicht eine winzig kleine, meist erbsengroße Menge für das gesamte Gesicht. Oft ist hier weniger mehr. Den Augenbereich spare ich aber aus und nutze nur auf den Lidern eine spezielle Lidschattenbase.

Konsistenz, Hautgefühl
Es gibt eher flüssige oder cremige Produkte, mousseartige oder Puderprodukte sind mir ebenfalls bekannt. Auch der Naturkosmetikmarkt deckt den Bereich ab, jedoch habe ich dort nur schlechte Erfahrungen gemacht. Manchmal sind sie klar/durchsichtig, andere enthalten Schimmerpartikel in klarer Base, wiederum andere sind leicht rosa getönt oder andersartig getönt.
Was sie jedoch immer, aber auch nicht alle im selben Umfang, gemeinsam haben: die Grundlage sind Silikone. Dies ist auch der Grund für das samtige, ja quasi schon rutschig weiche Gefühl auf der Haut. Was ich selbst bemerkt und auch bei anderen Nutzern mitbekommen habe: sie sind auf Dauer meist nicht für den täglichen Gebrauch gedacht, sondern sind ein Spezialprodukt für besonderen Anforderungen und Anlässe. Sie verstopfen bei mehrtätiger Anwendung hintereinander meine Poren und sorgen für Unterlagerungen, Pickelchen und ein unruhiges Aussehen der Gesichtshaut. Trage ich es hingegen nur selten und reinige am Abend besonders gründlich, habe ich keinerlei Probleme. Ich möchte aber auf das sehr spezielle Hautgefühl hinweisen, da sich manche Primer wie eine Schicht auf die Haut legen.

Spezielle Face Primer
Neben farblosen Primer gibt es auch spezielle Farb-Primer, die auf Problemstellen aufgetragen werden und eher der Kaschierung dienen. Ein grüner Primer mildert unerwünschte Rötungen im Gesicht. Ein rosafarbener Primer schenkt der Haut mehr Frische und Ausstrahlung. Weißer Primer hellt Pigmentflecken auf.

Wann sollte ich einen Primer nutzen?
Klar, als Braut. Der Tag ist lang, man hat permanent eine Kamera vor Augen. Das Makeup muss viel mitmachen, man schwitzt vermehrt und ist aufgeregt gerötet. Hier kann ein mattierender, klarer Primer Wunder wirken. Man sollte darauf achten, dass er keinen Lichtschutz enthält, um Reflexion auf Bildern zu vermeiden.
Aber auch als Gast oder wenn man weiß, dass der Tag sehr lang, anstrengend wird (bei mir an Eventtagen der Fall), dann ist ein Primer empfehlenswert.
Je öliger und glänzender die Haut, desto mehr rate ich an solch einem Tag, wenn auch nicht im täglichen Gebrauch, zu einem Face Primer, abgestimmt auf den Typ.

Teuer oder günstig?
Wenn ihr wisst, ihr werdet den Primer wirklich nur das eine Mal benutzen, lohnt sich kein teures Produkt. Auch wenn mich kein Produkt aus der Drogerie extrem und dauerhaft überzeugen konnte, empfehle ich den Smoothing Refiner von Catrice, hier auf der Homepage zu sehen. Richtig überzeugt haben mich eigentlich nur teuere Produkte, da sie deutlich besser hielten bei meiner Haut, die Haut weniger stark verstopfen und mein Makeup nicht fleckig wurde. Da solch ein Primer theoretisch bei mir nicht mal ansatzweise leer wird, bevor er umkippt, rechnet sich der Kauf.
Oft genannte Marken in dem Bereich, die sich von Aufbau und Konsistenz von den Mitbewerben unterscheiden: Chanel, Guerlain und Smashbox. Auch MAC bietet zahlreiche Prep & Prime Produkte an.

IMG_8707IMG_8708

Meine Sammlung und Empfehlung
Ich habe aktuell 5 Primer zur Hand und es soll einfach zeigen, welch verschiedenen Produkte es gibt

  • Manhattan Perfect Smooth Skin Primer, 30ml leicht schimmernd. Preis ist mir aktuell noch nicht bekannt
  • Guerlain Meteorites Perls Light Diffusing Perfecting Primer, Review hier. Schimmernd. 30ml ~57€
  • Smashbox Photo Finish, durchsichtig, ölfrei. 30ml für 32€. Es gibt eine Probengröße für 14,50€ für 12ml
  • Shiseido Pre Makeup Creme, mit LSF 15. Rosa getönt, 30ml. Es gibt mittlerweile einen Nachfolger
  • Rouge Bunny Rouge Aqua Primer, auf Wasserbasis. 30ml für 45,50€

 

IMG_0156

Meine Lieblinge, auch wenn sie recht unterschiedlich sind
Der Profi von Smashbox ist ölfrei, sehr ausgleichend und mattierend. Ein unsichtbares Produkt, welches bei mir den besten Effekt erzielt. Smashbox gehört für mich zum Profi im Bereich der Primer. Das größte zum Thema passende Sortiment, mit sehr vielen Spezialisten für verschiedene Ansprüche. Wer Wert auf Funktion legt und gerne ein hochpreisiges Produkt sucht: Smashbox, z.B. bei Douglas.
Guerlain ist ein schimmerndes Produkt, dass die Haut nicht so extrem zuklebt, das silikonartige Gefühl hält sich sehr in Grenzen. Es enthält allerfeinste Schimmerpartikel und lässt die Haut schön strahlen. Jedoch nichts für ölige Haut. Ich habe das Produkt selbst auf meiner Hochzeit getragen.Review hier

Schöne Gedanken zu dem Thema findet ihr auch bei Magi

Kennt ihr Primer? Welchen nutzt ihr?

Teil 1 Makeup mit MAC Lidschatten, schimmernd neutral

Teil 2 Hilfreiche Links zu Blogtutorials, YT und Hochzeitsseiten

Teil 3 Tutorial mit zwei matten Lidschatten von Clinique

Teil 4 Hochzeitslook mit roten Lippen

Teil 5 Ombre Cake

Teil 6 Long Last Lippenprodukte

Teil 7 Clinique Happy oder der perfekte Hochzeitsduft

Paddy

ebelin Beautyblender Ei Vergleich

IMG_6705IMG_6710

IMG_6712

IMG_6624IMG_6640

Die kleinen bunten eierförmigen Schwämmchen findet man nun auch bei DM. Ein kleiner Vergleich mit dem Original und ein paar anderen Schwämmchen für euch. Ich halte mich kurz, denn man merkt schnell, ob ein Schwamm das Makeup gut in die Haut einarbeitet oder dieses nur hin und her schiebt.
Das Dupe von Essence habe ich nicht in den Vergleich mit einbezogen, da ich meine beiden gerissenen Schwämmchen entsorgt habe. Die Review dazu findet ihr hier.

IMG_6627

Es treten an

  • Sephora, Preis ~10€
  • Original Beautyblender, Preis ~16€ +/-
  • ebelin Make up Ei, Preis 2,45€
  • p2 Blender, war limitiert, Preis 1,95€
  • H&M Blender, Preis 2,95€

 

IMG_6630

ebelin versus p2

Das Ei von p2 ist ein richtig fester, dicker, unflexibler Geselle. Beim Waschen quillt es quasi gar nicht auf, lässt sich dadurch aber auch sehr schlecht auswaschen. Insgesamt im Größenvergleich sieht man auch, dass er deutlich kleiner ist, als der Nachfolger von ebelin. Ich habe ihn genau einmal benutzt, danach nie wieder. Wenn man den guten Beautyblender gewohnt ist, dann war das Ei von p2 überhaupt nicht vergleichbar: die Foundation wurde damit überhaupt nicht richtig an die Haut weitergegeben, blieb auf ihr liegen. Die Härte des Materials war für mich unangenehm auf der Haut. Ich bin froh, dass es das p2 Dupe nicht ins normale Sortiment geschafft hat. Es ist zwar nicht gerissen wie bei Essence, aber konnte mich absolut nicht überzeugen.
Da es limitiert erhältlich war im Jahr 2012, spielt es nur eine Nebenrolle.

IMG_6637

Sephora versus original Beautyblender

Das Ei von Sephora erinnert mich sehr stark an das Produkt von p2. Ebenso fest von der Textur konnte es mich sogar noch weniger als das Ei von p2 überzeugen. Zum einem ist die Form sehr misslungen, mir fehlt die typische Spitze für die Ecken im Gesicht. Das Produkt ist mir im Gesamten einfach zu rund geraten. Auffällig war auch, dass ich es nie richtig sauber waschen konnte. Von allen Schwämmchen hat es hier die schlechtesten Eigenschaften, sogar p2 war besser. Wer im Sephora einkauft und sich ein gutes Dupe erhofft, den muss ich leider enttäuschen.
Sephora ist übrigens extrem kreativ, was die Formen dieser Schwämmchen angeht. Ich habe beim Stöbern auf der Homepage einige anderen Schwämmchen gefunden, die eher als Skulpturen erinnern. Nützt aber nichts, wenn das Material nicht überzeugen kann.

IMG_6635

H&M versus original Beautyblender

Optisch von der Textur her sieht es dem Original verblüffend ähnlich. Das Ei ist eigentlich kein Ei, sondern ist unten ganz abgeflacht, in der Mitte schmaler werdend, zur anderen Seite spitz zulaufend. Insgesamt sehr praktisches Design.
Was mir jedoch negativ aufgefallen ist: der Geruch, er riecht wirklich etwas unangenehm nach Plastik. Nach dem Waschen hat er seine rosa Farbe verloren und ist ausgeblichen, leicht gelblich geworden. Nach dem Benutzen mit Foundation verschlossen sich die Poren und er wurde mehr und mehr schwieriger mit ihm zu arbeiten.
Ich konnte ihn anschließend auch nicht sehr gut reinigen, mit Wasser verändert das Ei seine Größe kaum.
Wenn man das Beste gewohnt ist, hat es auch H&M schwer mich zu überzeugen, ich konnte mich nicht mit ihm anfreunden, schon allen des Geruchs wegen, das möchte ich auf meiner Haut einfach nicht riechen.
Insgesamt aber deutlich überzeugender als p2 und Sephora, im Mittelfeld.

IMG_6631

ebelin versus original Beautyblender

Schon nach wenigen Tagen hat es sich online rumgesprochen: das ebelin Ei kann was. Und es kann wirklich etwas, nämlich überzeugen.
Es ist ein wenig größer als das Original, aber unwesentlich, ich empfinde es sogar als Vorteil: mehr Fläche zum Auftragen, die Spitze ist hingegen etwa gleich groß. Das Material ist nicht so großporig, was aber in der Anwendung keine Probleme macht. Der Schwamm ist elastisch und springt nach dem Zusammendrücken ganz leicht und ohne Verformung in seine Ursprungsform zurück. Insgesamt fühlt er sich aber fester an das der BeautyBlender.
Das Ei quillt ordentlich auf beim Waschen, lässt sich aber gut ausdrücken und findet nach dem Trocknen in seine Form zurück, nichts ist eingerissen, obwohl er mich ein wenig vom Gefühl her an Essence erinnerte. Der leicht plastikartige Geruch verschwand nach dem Waschen, so dass es nicht unangenehm im Gesicht ist.
Das Arbeiten mit Foundation ist wirklich toll: es saugt zwar flüssige Foundation deutlich mehr ein als cremige Produkte, aber es ist erträglich, das Original ist ja auch oft sehr durstig. Das Material ist sehr angenehm auf der Haut, sogar noch besser als der Beautyblender selbst. Die Foundation wird sehr gut in die Haut eingearbeitet, das Ergebnis wird richtig schön gleichmäßig. Wer ein natürlicheres Ergebnis wünscht, weniger stark deckend, feuchtet das Ei leicht an und arbeitet damit.
Das Reinigen mit Pinselseife oder antibakteriellem Reinigungsgel funktioniert gut, aber es bleiben ein paar Verfärbungen zurück. Ich denke, er wird schneller “verbraucht” sein als das Original. Aber bei 2,45€ ist schnell ein frisches Ei besorgt.

Was soll ich sagen: das nenne ich einen Beautyblender! Sehr gelungen ebelin, dazu der schlanke Preis, die gute Erhältlichkeit (wenn er nicht schon wieder ausverkauft ist). Eine absolute Kaufempfehlung.

Generelles Fazit
Seit langer Zeit schon gibt es zahlreiche Dupeversuche. Auch ich habe immer wieder gerne Dupes gekauft, getestet und wurde nie überzeugt. Die teure Variante von MAC oder Ebaymodelle habe ich nie probiert. Das Ei von Essence enttäuschte auf ganzer Linie und ist auch aktuell nicht im Verkauf, ich bin gespannt was die Überarbeitung bringt.
Der Blender von ebelin überzeugt mich hingegen. Ich habe nichts an ihm auszusetzen. Wer weiß, dass er gerne mit Schwämmchen arbeiten, sollte das kleine pinke Ei unbedingt kaufen!

Paddy