Artikel in der Kategorie "Werkzeug":

Mein Fazit mit dem Panasonic 7 in 1 Nass/Trocken Epilierer ES-ED94-Edition

IMG_8030

Ich hatte euch hier vor einigen Wochen den Panasonic Epilierer vorgestellt *klick* und euch versprochen ein abschließendes Fazit zu ziehen. Ich war tatsächlich so tapfer, den Epilierer auch wirklich regelmäßig zu benutzen.

Ihr hattet in den Kommentaren von euren Erfahrungen berichtet, dass sich das Durchhalten lohnt.

1

Hier noch einmal die wichtigen Eckdaten

Panasonic ES-ED94-Edition
7 in 1 Nass / Trocken-Epilierer
Limited Edition mit Fa NutriSkin und Kuschelhandtuch
Preis 129€ UVP, bei Amazon aktuell günstiger

Der Lieferumfang
Die Limited Edition Version ist eine große Box, die umfangreiche Extras beinhaltet. Neben einem NutriSkin Duschgel und einem grauen kuschelig weichen Handtuch mit Panasonic-Print finden sich auch zahlreiche Aufsteck-Aufsätze im Set

  • Peelingbürste für den Körper, rotiert wenn das Gerät eingeschalter wird
  • Pediküreaufsatz für die Ferse
  • Kleiner Epilieraufsatz, beispielsweise für die Bikinizone
  • Rasieraufsatz
  • Großer Epilieraufsatz
  • Skin Protector Aufsatz
  • Kammaufsatz
  • Zusätzlich im Lieferumfang: Ladegerät für den Akku, Reinigungspinsel und Aufbewahrungstasche
  • Den kompletten Bericht findet ihr hier

Mein Fazit
Ich bin beim üblichen Vorgang geblieben und habe meist Sonntags bei einem gemütlichen Bad meine Beine epiliert, welche ich vorher gepeelt hatte. Anschließend habe ich meine Beine mit der After Shave Lotion von Balea eingecremt. So habe ich zumindest in der letzten Zeit keine Probleme mit eingewachsenen Haaren oder kleinen Pickelchen bekommen. Was geblieben ist, sind die geröteten Poren, die leider erst über Nacht verschwinden. Dadurch ist es mir nicht möglich spontan am Morgen zu epilieren, wenn ich beispielsweise weiß, dass ich ein Kleid anziehen möchte. Hier bevorzuge ich ganz klar den klassischen Nassrasierer. Auch habe ich mich nicht überwinden können, den Epilierer an den Armen oder unter den Achseln zu benutzen. Der Schmerz hat sich in den letzten Wochen leider nicht wirklich vermindert, ich habe aber das Gefühl, dass er nicht mehr permanent da ist, sondern nach den ersten Minuten Anwendung schwächer wird. Sehr gut fand ich, dass bei meinen feinen blonden Haaren diese auch 3-4 Tage wegblieben und die Beine glatt waren. Ich habe auch mittlerweile den Dreh heraus, so dass ich viele Haare auf einmal erwische und auch die nachgewachsenen kurzen Härchen. Es stellt sich natürlich die große Frage: Bleibe ich dabei? Nassrasur ist schneller, irritiert meine Haut nicht so stark wie Epilation, hält aber nicht so lange vor. In den letzten warmen Herbsttagen war es durchaus praktisch nicht ständig rasieren zu müssen. Ich kann mir aktuell vorstellen im Winter auf den Epilierer zu verzichten, ihn aber im Sommer parallel mit den normalen Nassrasierer zu kombinieren. So bekomme ich das Beste aus beiden Entfernersystemen.

Gibt es vielleicht auch Mischtypen unter euch?

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Sponsored Post.

Paddy

Kauftipp: ebelin Toupierbürste–Neu bei dm

2

Neu bei dm
ebelin Toupierbürste
Mit Wildschwein – und Nylonborsten, dadurch nicht vegan
Preis 2,95€

Wieso ich sie mir gekauft habe
Dank des Blogs und durch euch bin ich immer mal wieder Gast auf Events zum Thema Haare und Styling. Die Profis nutzen dort immer wieder anstatt eines herkömmliches Kammes diese spezielle Toupierbürste. Die mehrreihige Anordnung von Wildschwein- und Nylonborsten sorgen viel schneller für einen Toupiereffekt und die Anordnung der Haare ist besonders kräftig. So bleibt aus meiner laienhaften Erfahrung heraus der Volumeneffekt deutlich länger erhalten, die Frisur sitzt besser. Ich nutze sie nicht täglich, da durch die ständige Aufrauhung die Haarstruktur strapaziert wird. Aber bei bestimmten Frisuren wie dem Half-up-do oder bei einem Lockenkopf sehr praktisch! Für den kleinen Preis endlich auch ganz leicht in einer Drogerie erhältlich und empfehlenswert.

3

IMG_7159

Weitere Neuheiten von ebelin im Haaraccessoire-Sortiment

1

v.l.n.r.

  • Paddle-Haarbürste, besonders geeignet für langes Haar. Vegan, 4,95€
  • Leichtkämmbürste, vegan, 4,25€. In 3 Farben erhältlich
  • Keratin-Pflegebürste mit Wildschweinborsten, nicht vegan. 6,95€
  • Haarglättungsbürste, mit Wildschweinbürsten, nicht vegan. 6,95€ (Ich hatte solch ein Produkt bereits vor 2 Jahren bei Rossmann gekauft. Nicht empfehlenswert, ich habe keinen Unterschied und null Effekt im Vergleich zu einem üblichen Glätteisen bemerkt)
  • Mini-Haarschutzbürste, für feines und gewelltes Haar geeignet, vegan. 6,95€
  • Toupierbürste, mit Wildschwein- und Nylonborsten. Nicht vegan, 2,95€
  • Softlockenwickler (4 Stk.) Ø28 mm 1,75€, 3 Stk. Ø36 mm 1,75€, 3 Stk. Ø40 mm 1,95€. Alle vegan.
  • Shampoo- und Massagebürste, vegan. 2,95€
  • Entwirrkünstler aka Tangle Teezer (etwa 15€), vegan. 3 Farben je 8,95€
  • Meine Kaufempfehlung
    Die große Paddle-Bürste habe ich von einer anderen Firma und finde sie ideal für langes, glattes Haar sowie zum Vorglätten beim Föhnen. Ebenfalls zu empfehlen ist natürlich der Entwirrkünstler, der eine etwas günstigere Alternative zum Tangle Teezer ist. Ich habe ihn mir nicht gekauft, da ich das Original besitze. Jedoch hat ebelin mit seinem Produkt ein tolles Dupe auf den Markt gebracht. Wer welliges oder langes Haar besitzt, wird den Entwirrkünstler lieben. Und natürlich gehört auch die Toupierbürste zu meinem Kauftipp. Für schnelles Volumen am Ansatz und bestimmte Frisuren bestens geeignet.

    Habt ihr euch etwas gekauft?

    Paddy

Erfahrungsbericht Panasonic 7 in 1 Nass/Trocken Epilierer ES-ED94-Edition

IMG_1978

Panasonic ES-ED94-Edition
7 in 1 Nass / Trocken-Epilierer
Limited Edition mit Fa NutriSkin und Kuschelhandtuch
Preis 129€ UVP, bei Amazon aktuell günstiger
Umfangreiches Zusatzzubehör

Das sagt Panasonic
Mit dem ES-ED94 ist die sanfte Epilation sowie die schnelle und praktische Rasur möglich. Beides kann sowohl nass mit Schaum als auch ganz einfach trocken geschehen. Beim Epilieren werden die Haare gründlich an der Wurzel herausgezupft. Beim Rasieren werden sie direkt an der Hautoberfläche abgeschnitten. Der um 60 Grad bewegliche Schwingkopf passt sich spielend leicht den Körperkonturen an und sorgt so für eine besonders gründliche Epilation. Das Ergebnis ist schöne, glatte Haut am ganzen Körper. Dank der Vibrationen des Bürstenkopfs werden abgestorbene Hautschüppchen mit leichtem Druck schnell entfernt. So werden trockene, raue Stellen wie an Knien und Ellenbogen samtweich und zart. Die dichten Borsten massieren die Haut dabei sanft und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl. Dank der Nass/Trocken-Technologie ist auch die praktische Epilation unter der Dusche oder in der Badewanne möglich. Durch die Verwendung von Wasser und Schaum ist die Haarentfernung so besonders sanft zur Haut. Die feinen Lamellen des Skin Protectors straffen die Hautoberfläche und verhindern, dass die Haut beim Epilieren schmerzhaft gedehnt wird. Das schont die Haut und sorgt für eine besonders sanfte Epilation.

Alle Informationen auch auf der Seite von Panasonic

IMG_1988IMG_1985

Der Lieferumfang
Die Limited Edition Version ist eine wirklich große Box, die umfangreiche Extras beinhaltet. Neben einem NutriSkin Duschgel und einem grauen kuschelig weichen Handtuch mit Panasonic-Print finden sich auch zahlreiche Aufsteck-Aufsätze im Set

  • Peelingbürste für den Körper, rotiert wenn das Gerät eingeschalter wird
  • Pediküreaufsatz für die Ferse
  • Kleiner Epilieraufsatz, beispielsweise für die Bikinizone
  • Rasieraufsatz
  • Großer Epilieraufsatz
  • Skin Protector Aufsatz
  • Kammaufsatz
  • Zusätzlich im Lieferumfang: Ladegerät für den Akku, Reinigungspinsel und Aufbewahrungstasche

 

IMG_1990

IMG_1996

Meine Erfahrung mit dem Panasonic Epilierer
Ich bin ein kleiner großer Epilierangsthase. Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die sich die Achselhöhlen epilieren, mir macht schon das Epilieren an den Beinen Angst. Als Panasonic mir den Test des Gerätes anbot mit der Bitte einen zweiten Erfahrungsbericht nach weiteren 4 Wochen Anwendung zu schreiben, war dies die perfekte Möglichkeit mich zum Durchhalten zu zwingen. Denn seien wir mal ehrlich, das fast tägliche Rasieren mit dem Nassrasierer geht zwar schnell ist aber eben nicht von Dauer. Viele Tage schöne glatte Beine, keine lästigen pieksenden Stoppeln nach 24h sind verlockend.

Gerät ausgepackt und losgelegt. Positiv zu erwähnen ist das wirklich sehr große Zubehörset in der Box. Es ist alles dabei, was man sich nur denken kann. Wenn man sich auf dem Markt umsieht, ist das genannte Set zum aktuellen Preis wirklich kaum zu schlagen. Von kleinen und großen Aufsätzen zum Epilieren, Rasieraufsatz für den Achselbereich und die Bikinizone, Pediküreroller für die Füße (nicht ausprobiert) oder Miniepilieraufsatz bleiben keine Wünsche offen. Besonders gut gefällt mir auch der Bürstenaufsatz, den ich vor dem Epilieren zusammen mit Duschgel benutze, um die Haut zu peelen und dem Einwachsen der nachwachsenden Haare vorzubeugen. Nach dem ersten Aufladen des Gerätes kann man etwa 1h lang damit rasieren und epilieren, was völlig ausreichend ist. Ich hatte nie mit einem leeren Akku zu kämpfen.

Das Panasonic Gerät kann sowohl trocken als auch nass angewendet werden. Und mit nass meine ich: Es verkraftet problemlos jeden Kontakt mit Wasser, egal ob unter der Dusche oder beim ausgiebigen Tauchgang in der Badewanne. Die Aufsätze lassen sich auch mit nassen Händen unter der Dusche mit nur einem Klick schnell und einfach wechseln, was ich ebenfalls oft mache: Wechsel von Bürste zu Rasieraufsatz zu Epilieraufsatz.
Nach ein paar Versuchen mit Epilieren auf trockener Haut bevorzuge ich mittlerweile eindeutig das Epilieren bei einem gemütlichen Bad.

IMG_2001

Wie ich das Epilieren empfinde
Es tut weh. Machen wir uns nichts vor. Beim ersten Mal dachte ich nach 3 Sekunden: Aua! Wie kann man das freiwillig nur machen? Nach einem Bein (Nass, in der Badewanne) war ich froh durchgehalten zu haben und das zweite Bein war dran. Die Haut habe ich dabei jeweils immer mit den Fingern angespannt und den Epilierer langsam aber gleichmäßig über die Haut gleiten lassen. Je langsamer man es nämlich macht, umso gründlicher ist das Ergebnis im ersten Durchgang und man ist schneller fertig. Die Haut wird dadurch auch weniger irritiert. Der Panasonic Epilierer ist finde ich dabei recht gründlich. Sehr hilfreich dabei ich auch das kleine Licht, mit dem das gründliche Entfernen noch leichter gemacht wird. Ich hatte bei einem anderen Gerät (PR-Sample) deutlich mehr das Gefühl, dass feine Haare nicht erwischt werden und ich mit einem Nassrasierer nachrasieren muss. Das ist hier nicht der Fall, außer bei ein paar ganz wenigen feinen Haaren, die ich dann einfach am nächsten Abend entfernt habe. Im direkten Vergleich mit meinem anderen Bein und klassischer Nassrasur war meine Haut zwar ähnlich glatt, aber die Pore, in der das Haar saß und ausgezupft wurde, war deutlich gerötet und die Haut beruhigte sich erst nach etwa 1 – 2 Stunden. Epilieren ist daher leider für mich als schnelle Lösung zwischendurch nicht möglich, wenn ich einen Rock anziehen möchte. Ich epiliere daher am liebsten Abends, so dass die Rötung am nächsten Morgen verschwunden ist.
Und es stimmt: Nach einer Epilation sind die Beine viel länger glatt! Muss ich bei klassischer Nassrasur oft schon nach 1-2 Tagen erneut rasieren, komme ich hier locker 4-5 Tage ohne Rasur aus. Nachteilig ist aber, dass die nachwachsenden Haare eine gewisse Mindestlänge haben müssen, damit ich erneut epilieren kann. Der Nassrasierer ist klar im Vorteil! Gerade bei dunkler Körperbehaarung können nachwachsende Haare schnell seltsam aussehen, ich mit meiner hellen Haut und hellen Haaren habe einen optischen Vorteil, dass man die neuen Haare kaum sieht. Dass die neuen Haare übrigens stärker nachwachsen empfinde ich persönlich als falsch, im Gegenteil. Nach einer Nassrasur fühlt es sich meist noch viel pieksiger an.

Zubehör

IMG_2010

Peeling- und Pediküreaufsatz

IMG_2012

Unterschiedliche Epilieraufsätze, Kamm- und Rasieraufsatz sowie der Skin Protector

IMG_2016

Ladegerät, Aufbewahrungsbeutel, Reinigungspinsel

Ergebnis Vergleich Epilierer – klassische Nassrasur

IMG_2894IMG_2895

Haut nach dem Epilieren am Bein | Haut nach der Nassrasur am Bein

Ich werde das Gerät wie im Text erwähnt fleißig und tapfer die nächsten Wochen weitertesten. Ich bin gespannt, ob sich das Schmerzempfinden reduziert und sich meine Haut an das Epilieren gewöhnt. Ein zweiter Bericht folgt dann.

Wie sind eure Erfahrungen mit Epilierern? Welches Gerät benutzt ihr?

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Sponsored Post.

Paddy