Artikel in der Kategorie "Catrice":

Catrice Nagellacke–Wie gut ist der neue Pinsel?

IMG_6218

IMG_6223

Ab Januar werden die neuen Nagellacke von Catrice mit einem verbesserten Pinsel im Handel zu finden sein. Der Preis für einen Nagellack übrigens bei 2,79€.

Wie gut ist der neuen Pinsel aber? Schon beim Event habe ich damit meine Nägel lackiert und der Unterschied ist wirklich zu merken. War es früher bei meinem kleinen Nagelbett nicht möglich mit dem alten Pinsel saubere Kanten zu bekommen, hatte ich jetzt endlich keine Probleme. Sieht man sich mehrere neue Pinsel nebeneinander an, finde ich die Verarbeitung gleichmäßig gut. Die Kante ist sehr sauber abgeschnitten und keine Borsten sind abgeknickt.

Catrice-Neuer-Pinsel

In der Nahaufnahme sieht man den Unterschied zwischen altem und neuem Pinsel sehr gut. Die Borsten sind gleichmäßig angeordnet, gerade und die Spitze bei allen Nagellacken die ich vorliegen habe schön abgerundet.

Vergleich-Catrice-Nagellack

Wie sieht der neue Pinsel im Vergleich zu anderen der bekanntesten Marken aus? Meinem Eindruck nach kommt Catrice den Pinseln von essie am nächsten, was Breite, Länge und Abrundung angeht. OPI besitzt neben Sally Hansen den schmalsten Pinsel, essence empfinde ich als recht voluminös.

Mit dieser Verbesserung des Pinsels schafft es Catrice, dass ich tatsächlich mal wieder einen Nagellack der Marke kaufe. Achtet beim Kauf unbedingt auf den Aufkleber am schwarzen Deckel “New Brush”! Es dauert nämlich immer etwas, bis tatsächlich alle (alten) Farben auch den neuen Pinsel erhalten haben.

Werden die Nagellacke für euch interessanter durch die Verbesserung? Für mich auf jeden Fall!

Die Catrice Lacke wurden mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample

Tutorial Leichtes AMU Catrice Rose Eyeshadow Palette

Nach einem dunklen, intensiven Look mit der neuen Catrice Rose Eyeshadow Palette *Klick*, habe ich ein weiteres Tutorial für euch. Es funktioniert mit nur zwei Lidschatten, Kajal ist optional und kann auch weggelassen werden. Die Review zur Palette findet ihr hier.

IMG_5806

Base

1. Augenpflege auftragen und einziehen lassen. Lidschattenbase, hier Catrice Prime & Fine Eyeshadow Base, auf dem gesamten Lid hoch zur Braue auftupfen.

1

2. Den zweithellsten Ton der Palette mit einem Lidschattenpinsel auf das gesamte bewegliche Lid auftragen

2

3. Mit einem fluffigen, großen Lidschattenpinsel den matten Ton großzügig in die Lidfalte setzen und leicht nach innen verblenden.
Wer möchte, der hat hier bereits ein fertiges AMU. Nur noch die Wimpern tuschen und die Brauen nachziehen. Diese paar Schritte dauern keine 5 Minuten, machen aber einen Unterschied!

3

4. Einen dünnen Lidstrich ziehen, hier habe ich die Farbe Please, Mauve Back! des Catrice Velvet Matt Smokey Eyes Pencils benutzt.

4

5. Den Lidstrich vorsichtig mit dem Pinsel, der beim Kajal dabei ist, verwischen. Tipp: Den Strich nach oben hin verwischen, je weiter/höher ihr ihn zieht, desto zarte, aber auch rauchiger wird das Ergebnis.

IMG_5806

6. Zum Testen habe ich den neuen Catrice Kohl Kajal in You’re my Rosen one! auf die untere Wasserlinie aufgetragen. Ich fand den Unterschied aber so gering, dass ich Mühe habe, überhaupt einen Unterschied zu erkennen. Kann man also getrost weglassen diesen Schritt.

IMG_5810

7. Links mit dem Kajal, rechts ohne Kajal auf der Wasserlinie. Der Unterschied ist für mich nicht sichtbar.

IMG_5814IMG_5816

8. Die Wimpern mit brauner Mascara tuschen, Brauen nachziehen und das AMU ist schon fertig. Leichter geht es nicht!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachschminken!

Review Catrice Prime and Fine Eyeshadow Base

IMG_5956

Catrice Prime And Fine Eyeshadow Base
Preis 3,49€ für 5ml
Erhältlich überall ab Mitte Januar 2015

Das sagt Catrice

Mit dieser Base werden die Augenlider optimal auf das Augen-Make-up vorbereitet. Die leichte Textur in einem hellen Nudeton lässt sich mit dem Flockapplikator einfach auftragen und gleichmäßig verteilen. Dank der perfekten Grundlage erhöhen sich Farbintensität sowie Leuchtkraft des Lidschattens, die Farbpigmente halten deutlich länger und setzen sich nicht in der Lidfalte ab. Um 3,49 €

Catrice-Prime-Fine-Base

Wie ich sie finde
Als allererstes fällt mir die unpraktische Verpackung auf: Man wird sie definitiv nicht vollständig leeren können und das bewährte Aufschneiden funktioniert bei diesem festen Material ebenfalls nicht. Im Vergleich zu der sehr guten Base von Rival de Loop Young für 1,99€ der klare Verlierer für mich. Ich bin nämlich skeptisch, dass der Flockapplikator ganz nach unten und an die Ränder der Tube gelangt.
Die Base hat eine cremig leichte Textur, welche dezent hautfarben getönt ist. Einen Duft konnte ich nicht feststellen. Der Auftrag ist ganz leicht, ich tupfe einfach etwas Base mit dem Applikator auf mein Lid und verwische es ganz vorsichtig ohne zu starkes Reiben. Für den leichten Auftrag kann ich die Base nur loben.

Auf diesen Vergleichsbildern erkennt man sehr gut, dass die Tönung die Hautfarbe ausgleicht und mattiert.  Die Haut fühlt sich übrigens ähnlich an wie nach dem Auftrag einer stark silikonhaltigen Creme.

Prime-Fine-Base

Ohne Base | Mit Base

Schminken und Haltbarkeit
Der Auftrag von Lidschatten hat sehr gut funktioniert. Egal ob mit günstigen oder teuren Produkten. Lediglich bei matten Lidschatten hatte ich ein wenig den Eindruck, dass die Farbe leicht fleckig wurde. Die Lidschatten waren im Vergleich zum Auftrag ohne Base farbintensiver, bei metallischen Lidschatten ist die matte Base aber nicht mein Favorit.
Das wichtigste ist natürlich die Haltbarkeit. Das AMU aus dem Tutorial Klick, habe ich nach etwa 5 Stunden erneut fotografiert und war positiv überrascht. Ich konnte zwar etwas mehr Glanz sehen und an zwei Stellen ist der Lidschatten ganz minimal in die Lidfalte gerutscht, aber ansonsten sah das Ergebnis wirklich Top aus.

Haltbarkeit-Catrice-Prime-Fine-Base

AMU 5 Stunden später

Ich habe für euch die Catrice Base mit 3 anderen Grundierungen verglichen, jeweils mit einem matten Lidschatten (MAC Omega) und einem schimmernden Lidschatten (MAC Satin Taupe).

  • Rival de Loop Young Base, Eigenmarke Rossmann, 1,99€
  • Catrice Prime and Fine Eyeshadow Base, 3,49€
  • Artdeco Lidschattenbase, etwa 6€, erhältlich u.a. bei Müller oder Douglas
  • Urban Decay Primer Potion, erhältlich bei urbandecay.de oder bei Douglas online, etwa 10€

IMG_5965

Lidschattenbase-Vergleich

Fazit
Die Catrice Prime and Fine Eyeshadow Base überrascht mich positiv. Mit so einem guten Trageergebnis nach 5 Stunden habe ich nicht gerechnet. Bei matten Lidschatten wird es aber etwas fleckig, bei metallischen Farben fehlt mir ein wenig die Brillanz. Die unpraktische, da nicht restlos entleerbare Verpackung, ist aber der ausschlaggebende Grund, wieso ich sie leider, trotz des ordentlichen Ergebnisses nicht 100% weiterempfehlen kann.

Welche Base ist eigentlich eure Nr.1?

Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample