Artikel in der Kategorie "Haare":

Expertentipps: Haarverlust, richtiges Bürsten und mehr mit Pantene Pro-V Anti Haarverlust

IMG_2825
Die neue Pflegereihe von Pantene Pro-V wurde speziell entwickelt um gegen fliegende Haare, fehlenden Glanz und zu viele lose Haare in der Bürste zu kämpfen. Die Produktserie ist seit diesem Jahr im Handel und wurde mir bereits vor einiger Zeit auf einem Event vorgestellt. Ich bin ein Paradebeispiel mit meinen dicken Haaren für diese fiesen kleinen Härchen, die ständig abstehen und sich nur mit Glätteisen und Haarspray bändigen lassen. Mein Haar wird ständig gefärbt, gebürstet und mit  heißen Stylingtools bearbeitet.

Das sagt Pantene
Styling, Bürsten, Färben, falsche Pflege: Unser Haar ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt, die es schädigen. Dabei kann es passieren, dass das Haar so stark belastet wird, dass es abbricht und beim Bürsten viele Haare in der Bürste zurück bleiben. Die neue Anti Haarverlust Pflegeserie von Pantene Pro-V reduziert Haarverlust durch Haarbruch, kräftigt das Haar bis in den Haarkern und schützt es vor Schädigungen vom Ansatz bis zu den Spitzen – für sorgenfreies Bürsten und Stylen!

1

In dieser Serie enthalten sind Shampoo, Spülung, 2min Kräftigungskur sowie ein ganz spezielles Tonic, welches auf die Kopfhaut aufgetragen wird.
Noch nicht lange, vielleicht seit zwei Wochen nutze ich die Reihe. Viel viel zu kurz um sagen zu können, ob sie bei mir funktioniert. Was ich aber sagen kann, dass die Produkte angenehm sanft riechen und die Haare sich richtig griffig anfühlen.
Das Tonic habe ich erst zweimal probiert, da ich mich mit der Anwendung noch anfreunden muss. Dieses Abteilen der Haare ist doch zeitaufwendig. Alternativ gebe ich es einfach mit den Fingern an den Ansatz der Haare. Vielleicht ist genau das der Grund, wieso ich keinen allzu großen Unterschied sehe.

Ich muss gestehen, dass ich Pantene Pro-V von früher kenne und oft beschwertes Haar hatte, welches auch schnell fettete. Das ist aber viele viele Jahre her und die Zusammensetzung der Pflege hat sich natürlich auch mit der Zeit geändert. Meine Haare sind luftig, fetten nicht schneller nach als mit anderen Shampoos oder Spülungen und Kuren. Und ja, sie glänzen schon nach der kurzen Zeit sehr schön und meine Haare fliegen auch weniger. Die feinen abstehenden Haare hat die Reihe aber noch nicht richtig in den Griff bekommen. Dies ist aber sicher nicht nur der Pflege, sondern auch meinem Haarstyling mit Glätteisen und Bürste zuzuschreiben. Auf dem Event durfte ich auch Sacha Schütte kennenlernen, der mit uns einen Workshop zum richtigen Haare kämmen und bürsten veranstaltete. Heute habe ich die Möglichkeit, euch seine Tipps weiterzugeben.

Nachdem euch der Mascara Guide so gut gefallen hat, hier ein kleiner Bürsten-Guide direkt vom Profi Sacha Schütte. Den Mythos von 100 Bürstenstrichen für glänzendes Haar kennt wahrscheinlich jede von euch. Dabei kann übermäßiges Bürsten mit den falschen Produkten Haarschäden verursachen und das Haar stumpf und spröde werden lassen – was letztlich auch zu Haarbruch führen kann. Welche Bürste für welchen Zweck am besten geeignet ist, erfahrt ihr hier:

Grobgezinkter KammGrobzinkiger Kamm

Wenn das Haar nass ist, ist es besonders empfindlich und kann leicht überdehnt werden und in der Folge auch brechen. Daher nach der Haarwäsche möglichst einen grobzinkigen, nahtlosen Kamm verwenden und das Haar damit vorsichtig „entwirren“. Kämme aus Naturmaterialien wie Horn oder auch Silikonkämme sind hierfür ideal geeignet.

 

 

 

 

Paddle BrushPaddle Brush

Paddle Brushes haben normalerweise Borsten aus Kunststoff (gibt es aber auch aus Holz). Dadurch gleiten sie leicht durchs Haar und eignen sich auch aufgrund ihrer großen Oberfläche gut zum Trockenföhnen und Glätten der Haare.

 

 

 

 

 

Natur- und KunststoffborstenBürste

Um Styling Rückstände auszubürsten oder um das Haar vor dem Waschen, vor dem Schlafen gehen oder einfach zwischendurch zu bürsten, eigenen sich Bürsten mit einer Mischung aus Natur- und Kunststoffborsten ideal.

 

 

 

 

 

ToupierbürsteToupier-Bürste

Toupieren ist eine gute Möglichkeit, um mehr Volumen in die Frisur zu bringen, allerdings kann dies die Haare ganz schön belasten. Daher sollte immer eine spezielle Toupierbürste mit Naturborsten verwendet werden, da diese viel schonender ist als ein Kamm. Hierbei immer nur in eine Richtung – zum Ansatz hin – bürsten.

 

 

 

 

RundbürsteRundbürste

Die Rundbürste ist ein Stylinghelfer, der beim Föhnen Volumen ins Haar bringt. Am besten eine Rundbürste mit Naturborsten verwenden, die greifen im Haar besser und geben dem Haar Glanz.

 

 

 

 

Was empfiehlt der Profi noch zum Thema Haarpflege?

  • Die richtige Haarpflege fängt beim Waschen an. Da auch Rückstände von Shampoo das Haar beschweren können, sollten die Haare immer ganz gründlich ausgespült werden – mindestens doppelt so lange wie shampooniert wurde.
  • Genau wie bei vielen anderen Dingen gilt auch hier: Vorbeugen ist besser als Heilen. Daher sollte neben Shampoo, Pflegespülung und wöchentlich eine Intensivkur, auch eine Leave-In Pflege für Schutz sorgen. Sie pflegt die Haare nicht nur intensiv, sondern umhüllt sie zusätzlich mit schützenden Stoffen und schirmt so äußere Einflüsse ab.
  • Pflegespülungen wirken zwar auf den ersten Blick unspektakulär, aber sorgen für Glanz, Kämmbarkeit und Geschmeidigkeit – vorausgesetzt sie werden konsequent nach jeder Haarwäsche angewendet. Sie können den natürlichen Schutzmantel der Haare wiederherstellen und sorgen für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt.
  • Wer sich sichtbar gesundes Haar voller Glanz wünscht, sollte sich einmal in der Woche die Zeit für eine Intensivkur nehmen. Nach nur ein bis zwei Minuten Einwirkzeit kann sie wieder ausgespült werden.
  • Einmal in der Woche sollte man seinen Haaren eine Auszeit gönnen. Einfach nach dem Waschen eine Intensivkur verwenden und die Haare anschließend weder föhnen noch stylen, sondern an der Luft trocknen lassen.
  • Nasses Haar ist besonders empfindlich, da die Schuppenschicht durch das Waschen aufquillt. Deshalb überschüssiges Wasser nach der Haarwäsche mit beiden Händen oder einem Handtuch vorsichtig aus den Haaren drücken. Auf keinen Fall sollte man sein Haar „auswringen“ oder zu stark trocken rubbeln mit dem Handtuch.

 

Seid Teil eines Experten-Chats auf Facebook mit Pantene Pro-V!

Ihr habt noch mehr Fragen zu diesem ganz besonderen Thema, dass wie ich finde für uns alle sehr interessant ist?
Am 3. Dezember wird Sacha Schütte, der Pantene Pro-V Haarexperte, von 16:00 bis 17:30 live auf der Pantene Pro-V Facebook Seite alle Fragen zum Thema „Goldene Regeln für sichtbar gesundes Haar“ beantworten. Ihr könnt eure Fragen direkt als Kommentar unter dem entsprechende Post posten und bekommt dort auch die Antwort. Hier der Link, dem ihr morgen folgen müsst, falls ihr eine Frage rund um das Thema Haarverlust, Haarbruch und richtiges Bürsten oder Haarbürsten habt *Klick*.

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. / Sponsored Post
Bildquelle: Pantene Pro-V
Experteninterview zur Verfügung gestellt von Pantene Pro-V

Paddy

Gastbeitrag: Frisurtipps für kurze Haare

Hallo ihr Lieben Smiley

Mein Name ist Denise, ihr kennt mich vielleicht als Ruby von www.rubylackverliebt.blogspot.de, wo ich vor allem über Drogerie-Kosmetik schreibe und ab und zu auch meinen privaten Seelen-Müll ablade (ich gelobe Besserung).

An dieser Stelle möchte ich Paddy von InnenAussen erst einmal schöne Flitterwochen wünschen und mich im gleichen Zug dafür bedanken, dass ich zu den glücklichen Mädels gehöre, die sie in ihrem Urlaub vertreten dürfen. Danke!

Nun aber zum eigentlichen Thema: Haare. Leidiges Thema. Ich gehöre leider nicht zu den Frauen, die unheimlich an ihren Haaren hängen und daher kommt es regelmäßig zu spontanen „Rappelkurz-Aktionen“.

Anfang des Jahres war es bei mir wieder so weit. Ich ließ mir meine langen Haare abschneiden. Rasierter Nacken und alles was dazu gehört. Etwa zwei Minuten später fand ich diese Idee dann irgendwie schon wieder nicht so klasse und lasse sie nun seitdem tapfer wachsen und bin nun an dieser ekelhaften Stelle angekommen, die man als „Übergangslänge“ kennt. Etwa kinnlang, und hinten länger als vorne. Und hier kommt das Problem: Warum nicht einfach zum Friseur und einen schicken Bob schneiden lassen? Ich lasse sie so tapfer wachsen und bringe es nicht über das Herz auch nur 1cm abzuschneiden, solange sie noch so extrem kurz sind. Ich denke so geht es vielen Frauen. Trotzdem möchte man ja nicht jeden Tag gleich aussehen oder gar ungepflegt oder zottelig wirken.

Es heißt also: das Beste draus machen!

Es ist völlig egal wie kurz eure Haare im Ganzen sind, solange das Deckhaar griffig und etwa eine Hand breit lang ist! Ihr braucht keine exotischen Hilfsmittel, sondern lediglich:

Gastbeitrag1

1) Haarklemmen

2) Haushaltsgummibänder (zum Tüten verschließen z.B.)

3) jede Menge Haarspray und Schaumfestiger

4) Glätteisen oder Lockenstab

Grundvoraussetzung zum Flechten und Stecken von kurzem Haar ist Griffigkeit, da die Strähnen ultraschnell wegglitschen und man dann aussieht wie ein gerupftes Huhn. Also entweder vor dem Stylen über Kopf Haarspray auftragen, im nassen Haar Schaumfestiger einarbeiten oder sie einen Tag nicht gewaschen haben.


Das Flechtwerk

- Schaumfestiger

- Haarklemmen

- Fingerspitzengefühl

Wisst ihr wie man einen französischen Zopf flechtet? Nein? Dann schaut her! Für kurze Haare ist es die perfekte Art zu flechten, da man bei einem normalen Braid einfach eine gewisse Länge braucht. Bei dem französische Zopf, bzw. dieser Art zu flechten ist die Länge des Haares an sich erst mal egal.

- Teilt euch einen Scheitel an beliebiger Stelle ab

- Nehmt euch vom Deckhaar drei Strähnen heraus (so als wolltet ihr einen normalen Zopf flechten)

- diese drei Strähnen flechtet ihr einmal ganz normal

- jetzt wird’s tricky: zu der dritten Strähne (die ganz hinten) nehmt ihr Haare von hinten dazu und flechtet nun wieder einmal normal mit den drei Strähnchen

- nun nehmt ihr zu der vorderen Strähne Haare von vorne dazu und flechtet wieder die drei Strähnchen einmal normal

- usw. bis ihr nicht mehr könnt oder keine Haare mehr habt.

Das tolle an dieser Frisur ist, dass man sie variieren kann. Man kann z.B. drei sehr dünne Strähnchen nehmen und den Zopf extrem streng flechten, man kann aber genauso (mit genügend Haarspray) einen eher unordentlichen und lockeren Zopf flechten, der drei dickere Strähnchen hat. Eine Idee ist auch, nicht am Scheitel anzufangen sondern von einem Ohr zum anderen zu flechten. Wenn man einmal den Dreh raus hat, geht es ganz leicht. Ich bin auch einige Male erfolglos und unverrichteter Dinge vor dem Spiegel zusammengebrochen. Nicht aufgeben!

Gastbeitrag2Gastbeitrag3


Das Diadem

- Schaumfestiger

- Haarspray

- Haarklemmen

- Haushaltsgummiband

Dies ist meine absolute Lieblingsfrisur! Ich trage sie so so so gerne, weil sie einfach niedlich ist und ausschaut als hätte man extrem lange Haare. Und das ist es doch eigentlich was wir uns wünschen, oder?

- Schaumfestiger

- Haarspray

- Haarklemmen

- Haushaltsgummiband

Haare in der Mitte des Kopfes vom Punkt aus kämmen. Dann das Gummiband auf den Kopf setzen wie eine Mütze. Da wo ihr euren Scheitel normal tragen würdet, fangt ihr an die Haare um das Gummiband zu ziehen. Ihr wickelt die gesamten Haare, Strähne für Strähne, um das Gummiband. Meine Haare sind im Nacken leider nicht lang genug um im Gummiband zu halten, deswegen stecke ich mir diese mit Klammern fest. Diese Frisur kann man natürlich auch variieren. Ihr könntet die Haare streng um das Band wickeln oder weiter hochschieben und lockerer wickeln. Ihr werdet sehen wie unterschiedlich das dann aussieht. Schön ist es auch an den Schläfen ein paar Strähnchen rauszuzupfen für den Undone-Look.

Gastbeitrag4Gastbeitrag5


Der falsche Bob

Hinten sind meine Haare durch den Kurzhaarschnitt länger als vorne. Da das extrem bescheiden aussieht, zaubere ich mir regelmäßig mit diesem einfachen Trick einen Bob, der eigentlich keiner ist.

Das Haar an den Seiten und am Hinterkopf glättet ihr einfach nach innen, die vorderen kurzen Haare wiederum gerade nach unten. So gleicht ihr optisch die Längenunterscheide aus.

Gastbeitrag6Gastbeitrag7

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich mal auf www.rubylackverliebt.blogspot.de besucht und mir einen Kommentar hinterlasst oder sogar treuer Anhänger meiner kleinen Seite werdet J

Eure Denise

Kauftipp: ebelin Toupierbürste–Neu bei dm

2

Neu bei dm
ebelin Toupierbürste
Mit Wildschwein – und Nylonborsten, dadurch nicht vegan
Preis 2,95€

Wieso ich sie mir gekauft habe
Dank des Blogs und durch euch bin ich immer mal wieder Gast auf Events zum Thema Haare und Styling. Die Profis nutzen dort immer wieder anstatt eines herkömmliches Kammes diese spezielle Toupierbürste. Die mehrreihige Anordnung von Wildschwein- und Nylonborsten sorgen viel schneller für einen Toupiereffekt und die Anordnung der Haare ist besonders kräftig. So bleibt aus meiner laienhaften Erfahrung heraus der Volumeneffekt deutlich länger erhalten, die Frisur sitzt besser. Ich nutze sie nicht täglich, da durch die ständige Aufrauhung die Haarstruktur strapaziert wird. Aber bei bestimmten Frisuren wie dem Half-up-do oder bei einem Lockenkopf sehr praktisch! Für den kleinen Preis endlich auch ganz leicht in einer Drogerie erhältlich und empfehlenswert.

3

IMG_7159

Weitere Neuheiten von ebelin im Haaraccessoire-Sortiment

1

v.l.n.r.

  • Paddle-Haarbürste, besonders geeignet für langes Haar. Vegan, 4,95€
  • Leichtkämmbürste, vegan, 4,25€. In 3 Farben erhältlich
  • Keratin-Pflegebürste mit Wildschweinborsten, nicht vegan. 6,95€
  • Haarglättungsbürste, mit Wildschweinbürsten, nicht vegan. 6,95€ (Ich hatte solch ein Produkt bereits vor 2 Jahren bei Rossmann gekauft. Nicht empfehlenswert, ich habe keinen Unterschied und null Effekt im Vergleich zu einem üblichen Glätteisen bemerkt)
  • Mini-Haarschutzbürste, für feines und gewelltes Haar geeignet, vegan. 6,95€
  • Toupierbürste, mit Wildschwein- und Nylonborsten. Nicht vegan, 2,95€
  • Softlockenwickler (4 Stk.) Ø28 mm 1,75€, 3 Stk. Ø36 mm 1,75€, 3 Stk. Ø40 mm 1,95€. Alle vegan.
  • Shampoo- und Massagebürste, vegan. 2,95€
  • Entwirrkünstler aka Tangle Teezer (etwa 15€), vegan. 3 Farben je 8,95€
  • Meine Kaufempfehlung
    Die große Paddle-Bürste habe ich von einer anderen Firma und finde sie ideal für langes, glattes Haar sowie zum Vorglätten beim Föhnen. Ebenfalls zu empfehlen ist natürlich der Entwirrkünstler, der eine etwas günstigere Alternative zum Tangle Teezer ist. Ich habe ihn mir nicht gekauft, da ich das Original besitze. Jedoch hat ebelin mit seinem Produkt ein tolles Dupe auf den Markt gebracht. Wer welliges oder langes Haar besitzt, wird den Entwirrkünstler lieben. Und natürlich gehört auch die Toupierbürste zu meinem Kauftipp. Für schnelles Volumen am Ansatz und bestimmte Frisuren bestens geeignet.

    Habt ihr euch etwas gekauft?

    Paddy