Event: AVON stellt sich vor

Letztens Samstag ging es für mich nach München, die Firma Avon hatte zu einem ersten Kennenlernen der Marke eingeladen.
Ich habe mich auf dieses Event nicht wie üblich vorbereitet (Homepage studieren, Geschichte erkunden, Produkte ansehen, Blogberichte lesen).
Meinen ersten und einzigen Kontakt mit Avon hatte ich mit etwa 13Jahren bei meiner besten Freundin, deren Mutter eine Zeit lang Avonberaterin war.

Ich hatte ein sehr eingestaubtes, altbackenes Bild von Avon: klobige Verpackungen, kleines Sortiment, „Hausfrauen“ Charme (nicht abwertend gemeint, es erinnert mich nur an die üblichen Verkaufspartys daheim).

Der große Nachteil der Marke ist für mich auch weiterhin, auch nach dem Event die Erreichbarkeit der Marke: ich kann nicht einfach spontan in die nächste Drogerie gehen und swatchen und testen.
Es bleibt auch heute noch der Weg über die Beraterin, die zu einem nach Hause kommt (ohne mich! das ist so gar nicht meins, fühle mich dann unbewußt dazu gezwungen etwas zu kaufen) oder über Onlineshops oder Ebayshops, die aber ebenfalls von Avonberaterinnen betrieben werden. Da ist mir der Onlineweg deutlich lieber. Ich bin durch mein Hobby und dem permanenten Auseinandersetzen mit Make up zum Glück ganz gut darin, online kaufen zu können. Dort finde ich oft noch mehr Auswahl als im Körbchen der Avondame 😉

Das Event hat es aber geschafft, mit einigen meiner Vorurteile aufzuräumen.
Ein paar Daten zu Avon

  • Die Marke existiert seit 125 Jahren, seit 1959 auch in Deutschland vertrieben
  • Gegründet von einem Buchhändler, der stets kleine Parfümproben als Beigabe hatte. Diese Beigabe war letztendlich beliebter als die Bücher selbst, so wurde der Verkauf verlagert
  • Dieser Buchhändler war großer Fan von Shakespeare, welcher in Stratford-upon-Avon geboren wurde: so leitete sich der Name der Firma her
  • Avon ist ein Direktvertrieb, den Beratern sind so ziemlich alle Freiheiten für den Vertrieb gegeben. Gerade in Schwellenländern ist Avon durch den Vertriebsweg wie eine Art Mikrokreditgeber anzusehen: die Verkäufer müssen nicht in Vorleistung gehen und erhalten 40% des Verkaufwertes.
  • Die Firma Avon hat ihren Hauptsitz in New York, dort werden sämtliche Produkte entwickelt
  • Es gibt keinerlei länderspezifische Unterschiede bei den Produkten, was ich gut finde
  • Seit 1988 verzichtet Avon auf Tierversuche (die PR-Dame erklärte mir, dass es jedoch durch den Gesetzgeber einige Ausnahmen gibt, denen man sich leider unterordnen muss. Grundsätzlich wird aber darauf verzichtet!)
  • Geschätzt gibt es etwa 6Millionen Avon Beraterinnen weltweit
  • Avon ist die Nr.5 unter den Kosmetikmarken (hinter L’Oréal, Procter&Gamble, Unilever, Beiersdorfer)
  • Avon engagiert sich extrem stark im Bereich Brustkrebsaufklärung und unterstützt es z.B. durch die Frauenläufe in Berlin und München
  • Unterstützung von Unifem

Die typischen Avon Bestellmagazine (wie ich es liebe, in so etwas zu stöbern). Alle 3 Wochen erscheint ein neues Magazin mit durchschnittlich 30-40 Neuerscheinungen. Leider fallen auch entsprechend viele Produkte aus dem Sortiment, es gibt in etwa 3000 Produkte!
Das Sortiment umfasst so ziemlich alles, was Frau sich nur wünscht:
  • Dekorative Kosmetik
  • Haut- und Körperpflege
  • Haarpflege
  • Spa&Wellnessprodukte
  • Schmuck
  • Accessoires wie Taschen, Tücher
  • Nachtwäsche und Dessous (die gar nicht so übel sind, im Gegenteil: man durfte sich aus dem Sortiment etwas mitnehme und ich bin ganz angetan von der Passform und der Verarbeitung)
  • Produkte für Kinder
Das Event fand in den lichtdurchfluteten Räumen von DerGugl statt. Wunderbar hell, perfekt für schöne Bilder. Alles war liebevoll in zwei Farben gestaltet: weiß und Pink. Generell möchte ich erwähnen, dass alles mit viel Liebe zum Detail dekoriert wurde. Für das leibliche Wohl wurde ebenso einiges geboten. Zum Wohlfühlen

Die Mädels

Samira beim Schnuppern | Sindy beim Posieren

Samira und Belle bei der Arbeit 😉

Mit dabei in München waren
Dani von danib001.blogspot.com
Carina von cream89.blogspot.com
Karina von chikarina.blogspot.com
Sindy von violett-seconds.blogspot.com
Sarah von fashion-fee.com
Samira von liebenswuerdig.com
Belle von honeyandmilk.net

Berichte zum Event gibt es bereits bei Samira, Sindy und Dani


Parfümauswahl, Körperpflege und Gesichtspflege
In dem Bereich bin ich sehr wählerisch bzw. schwer zu überzeugen. Natürlich kann man auf solch einem Event nicht alles ausführlich testen, jedoch hat mir ein schneller Blick auf die Inhaltsstoffe der Gesichtspflege gezeigt, dass meine Haut sie nicht mögen wird.

Mittagsessen und wunderschöne Cupcakes: nichts wurde intensiver fotografiert 😉




Der für mich schönste Teil des Events: Schminke :))




Ich kann dazu noch nichts genaues sagen: wir durften aber einige Wunschprodukte mit nachhause nehmen, welche ich testen werde. So auf die Schnelle finde ich das immer schwierig zu beurteilen.
Habt ihr Favoriten, die ich als Erstes vorstellen soll?

Nach dem Mittagessen war der Testteil an der Reihe: Gregor Walz, seit 2007 Make up Artist bei Avon bot an, Freiwillige unter uns Bloggern rundzuerneuern.


Dani beim Abschminken | Sindy beim Schminken

Ich danke Avon an dieser Stelle herzlich für die Einladung und für die Möglichkeit, die Produkte zu beschnuppern, sowie eine Übersicht über das Sortiment zu erhalten.
Für mich wirkt alles deutlich frischer, sehr viel tragbarer, als ich es in Erinnerung hatte. Das Sortiment bietet für jedes Alter und Geschmack eine große Auswahl und die Preise wirken auf den ersten Blick recht annehmbar.
Über die Qualität kann und möchte ich an dieser Stelle nichts weiter sagen, ich werde ein paar Foundations, Lippenprodukte und Augenprodukte testen und vorstellen, falls ihr möchtet.

Jetzt meine Frage an euch: kennt und nutzt ihr Avonprodukte? Wie bestellt ihr diese? Oder habt ihr dieselben Vorurteile wie ich (gerade was die Bezugsquelle angeht)?

Wer kein Interesse an Berichten über Events hat: oben rechts ist das X 😉 Für mich sind solche Events immer eine tolle Möglichkeit, neue Marken, die Geschichte und die Philosophie dahinter kennen zu lernen, den Verantwortlichen alle möglichen Fragen zu stellen. Auch nutze ich solche Events um Kontakte zu knüpfen, neue Blogger kennen zu lernen.
Diese Postings sind wie alle Postings hier nicht gesponsert, sprich: nicht bezahlt. Falls doch, würde ich es wie bei meinem Vorbild Christine von Temptalia deutlich mit „Gesponsert“ markieren, was aber noch nie nötig war, da ich gekaufte Postings ablehne (sofern sie nicht als solche gekennzeichnet sind).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

57 Meinungen

  1. Sofia sagt:

    ich bin durch den komischen vertrieb nie mit den produkten warm geworden..

  2. WaxWhiteRose sagt:

    ich wusste bisher, dass die Marke existiert, aber getestet hab ich noch nie. Ich will auch nicht, dass da jemand zu mir nach Hause kommt.
    My home is my castle und abgesehen von Familie nehme ich nur enge Freunde mit nach Hause, Verkäufer aller Art müssen draußen bleiben!

  3. Marieam sagt:

    Avon kenne ich, weiß aber nicht woher – benutzt habe ich noch nie etwas, sicherlich auch weil ich sehr ungern „blind“ im Netz bestellen möchte und mir diese Art Partys nicht zusagen. Das Event sieht klasse aus, sehr liebevoll und wie immer zeigst Du uns tolle Fotos. Da bekommt man doch gleich Hunger, wenn man das so sieht.

    Ich finde es gut, dass Ihr so ausführlich von Events berichtet – das zeigt einfach Euer Interesse und man bekommt wirklich einen tollen Überblick über den Markt. Ich hab schon viele Blogs angeklickt, aber Eurer ist einfach immer top informiert und man bekommt einen sehr allumfassenden Eindruck. An dieser Stelle: vielen Dank dafür!

    LG Marieam

  4. Audrey sagt:

    Ich kenne dir Marke zwar vom Namen her, nicht aber „live“. Für mich hat Avon auch immer eine Art Tupper-Party-Charme, ich möchte nichts bei mir zuhause vorgestellt und angeboten bekommen.
    Online okay, aber testen wäre vorher doch ganz gut.
    Einige Dinge auf den Fotos sehen nett aus. Süße sind auch die Herz-Lippenstifte, die u.a. bei Violett Seconds zu sehen gibt. Aber ob der Auftrag damit gut funktioniert, sei dahingestellt (wenn man wie ich mit dem Pinsel aufträgt ist es wahrscheinich egal).

    Was mir auf den Bilder aber sehr gut gefällt ist die Deko. Dieser „Tisch“ im Shabby-Look ist einfach toll. Auch die Vitrinen und Schaukästen in weiß sehen super aus.

  5. DaniB001 sagt:

    Du hast das lecker Mittagessen fotografiert, bekomme spontan gleich wieder Appetit :)

  6. Ich habe von Avon Lippenstifte und Parfum zum testen erhalten – mehr kann ich von Avon leider nicht vorweisen. Den Geruch der Lippies finde ich nicht besonders gut. Das Parfum Herve Leger dagegen LIEBE ich und werde es nachkaufen!

    Ich denke diese Events sind nicht nur klasse, um eine Marke besser kennenzulernen, sondern auch um die anderen Blogger mal zu treffen. Oder nicht? 😉 Darauf bin ich immer wieder ein wenig neidisch. Das muss ich ja zugeben. ^^

    Liebe Grüße … Katja

    • Paddy sagt:

      Ich hingegen kann ehrlicherweise nichts mit den Düften anfangen, entweder zu schwer oder unausgewogen.
      Das Treffen mit Bloggern ist in der Tat immer wieder schön! Da sind tolle Mädels dabei und immer wieder lernt man neue nette Menschen kennen.

    • Das Lacroix in dieser dunkellila Flasche ist mir auch zu schwer für jeden Tag, aber das Herve Leger ist pudrig und recht leicht. 😉 Aber das ist ja reine Geschmacksache.

  7. Nerdbird sagt:

    Also ich habe noch nie Avon benutzt, aber die Pixiwoo-Schwestern benutzen das ja häufiger und schwärmen immer vom Supershock-Liner. Auch die Nude-Foundation und die Lippenstifte interessieren mich!

    • Paddy sagt:

      Der Super Shock Liner wurde mir leider vor der Nase weggeschnappt, da werde ich mal zu Testzwecken anfragen, weil es ja eines der Topprodukte sein soll.

  8. Emma sagt:

    Ich habe bisher nur auf Blogs von ihr gehört, finde die Vertriebsweise ok, hätte aber keine Lust auf eine beraterin bei mir zu Hause und würde mich wahrscheinlich auch gedrängt fühlen etwas zu kaufen.

    Emma ♥

  9. Kratzi sagt:

    Ich habe einige Eyeliner von Avon und meine Mutter besitzt auch ein paar Lippenstifte. Ich finde die Qualität gut, würde aber selbst nichts davon kaufen, da mir das mit den Beraterinnen zu umständlich wäre. Da bekomme ich in der Drogerie und Parfümerie für einen angemessenen Preis ebenso gute Produkte ^^
    Ich bin aber mal gespannt, was du von den Produkten hälst und ich finde eure Eventberichte immer sehr unterhaltsam, da man dann selbst auch mal etwas mehr von einer Marke erfährt, auch aus einer anderen Sichtweise :)

  10. Judy sagt:

    das sieht ja toll aus :) Alles so schön pink Dekoriert und die Cupcakes *leeecker* :)

  11. Chrissi sagt:

    tolles Event und tolles Essen 😉 Allein deswegen mag ich die Eventposts *g*
    Ansonsten würde mich eine Review zu den Foundations interessieren :)

    zum Thema Tupper/Make-Up Party – ich war früher nicht so der große Fan davon aber eine Arbeitskollegin hat mich mal zu sich zu einem Déesse-Abend (Schweizer Firma – sowas wie Avon) eingeladen und mach die mittlerweile auch Nebenberuflich Déesse-Beratung und war dann auch mal bei mir daheim – und eigentlich ist das schon immer ein ganz schöner Abend :)
    Man sucht sich ein Thema aus und kriegt die ganzen Produkte vorgestellt und darf sie ausprobieren und es fühlte sich auch keiner gezwungen etwas zu kaufen (es hat auch nicht jeder was genommen) – ich denke es liegt da an einem selbst standhaft zu sein und auch mal 'Nein' zu sagen.
    Kann aber auch sein, dass ich mich deshalb wohl gefühlt habe weil ich die Beraterin ja kenne und sie auch meine Arbeitskollegin ist – da war es eher so, dass eine Freundin zu Besuch kommt und sie ist auch in meinem Alter :)

  12. neni sagt:

    Ich habe den Supershock Liner, zwei Lippenstifte und ein Lidschatten-Duo und bin mit allem total zufrieden. Quasi blind online bestellen ist zwar immer so eine Sache, aber meine bisherigen Einkäufe bereue ich keinesfalls 😉

  13. Katharina sagt:

    Shakespeare bitte, der Mann war keine Birne. (:

  14. Lilas sagt:

    Vorab: Mich würden die Foundations interessieren :)

    Ich hab schon bei Dani geschrieben, dass ich es sehr gut finde dass Avon Blogs u.ä. „nutzt“ um die Produkte bekannter zu machen/vorzustellen. Das stilvolle Event trägt sicher dazu bei.
    Ich bin wirklich auf deine Meinung zu den Produkten gespannt. Und genauso wie du blättere ich uheimlich gerne in solchen Katalogen, wäre fein wenn Avon sie auch verschicken würde…evt. einwenig nach den yves rocher Prinzip…

  15. Svenja sagt:

    Sehr schöner Blogpost! Ich finde, dass Avon sich durch die sich stetig ändernde Produktpalette schon verjüngt hat was das Firmenimage anbelangt, jedoch ist der Vetriebsweg über Beraterinnen doch etwas verstaubt. In den USA gibt es wenigstens einige Fillialen, hier in Deutschland meiner Meinung nach aber nicht.
    Ich selbst besitze einen Nagellack und 3 oder 4 Lippenstifte von Avon, bin aber von diesen Produkten nur mäßig begeistert. Es ist jetzt nicht so, dass sie von schlechter Qualität wären, aber sie sind auch nichts Besonderes. Ich finde ähnliche Produkte auch in der Drogerie. Vor einigen Jahren hatte ich allerdings mal eine Art flüssiger Gesichtsseife von Avon, die ein wahrer Traum und super verträglich war. Leider wurde sie schnell und ersatzlos aus dem Programm gestrichen, da die Fluktuation ja doch recht hoch zu sein scheint. Sehr schade!
    Ich freue mich schon auf deine Meinung zu den Produkten!

  16. Anonymous sagt:

    Meine Mama war früher Avonberaterin, deshalb kenne ich die Marke eigentlich schon, als ich Kind war. Hat jemand eine Erfahrung mit Onlineshopping? Mit welchem Shop?

  17. Isabel sagt:

    also ich hab aufgrund der pixiwoo schwestern den supershock eyeliner bei ebay bestellt und muss sagen ich bin wirklich sehr angetan von ihm, der erste liner der wirklich hält auf der wasserlinie. werde mir definitiv auch noch die anderen farben anschauen. auch liebäugel ich mit den foundations und den viererlidschattenpaletten sowie ein paar von den lippies. da wird sicherlich noch was von ins onlinekörbchen hüpfen dürfen (:

  18. Anne-Lene sagt:

    Meine Mutter hat in den 80ern auch Avon verkauft und ich hatte immer viel Spaß an den Minimini Lippenstift-Pröbchen. Seifen und die Körperpuder habe ich von damals noch in romantischer Erinnerung.
    Ich habe später nie daran gedacht mir mal Produkte zu ordern oder auch nur danach zu suchen. Eine Beraterin im Haus haben will ich auch eher ungern. Dass es onlineshops gibt finde ich gut und wichtig.
    Ich finde es super, dass Avon endlich das jüngere Publikum entdeckt und sich generalüberholt hat und neue Wege geht.

    Mich interessieren die Lippenprodukte und die Gel Supershock Kajalstifte.

  19. Anonymous sagt:

    Ich habe ein paar Avon Lieblinge, z.B. der Pro to go Lippenstift, den Magix-Primer, das lose Mineral-Make up benutze ich auch gerne. Die Lidschatten sprechen mich am wenigsten an, da benutze ich lieber andere Marken. Die beiden Herver Leger Parfums liebe ich auch sehr, da freue ich mich auf den dritten Duft der bald erscheinen soll. Avon Produkte kaufe ich am liebsten online, meistens google ich bei welchem Shop die Produkte gerade am günstigten sind :-), mittlerweile gibt es ja sehr viele „Trusted Shops“, auf eine Avon Beratung bei mir zuhause hätte ich auch keine Zeit und Lust.

  20. Ich muss gestehen mir geht es wie Dir – meine ersten Erfahrungen mit Avon habe ich in den 80igern gemacht und danach habe ich wenig Berührungspunkte mit dieser Marke gehabt.

    Bei den Beratungen zu Hause bin ich zwiegespalten da kommt es doch sehr stark auf die Persönlichkeit und das Fachwissen der Einzelperson an. Ich habe mal einen Test gesehen wo die Beraterinnen getestet wurden.. das war ziemlich gruselig 😉
    Außerdem würde ich mich immer „verpflichtet“ fühlen etwas zu kaufen auch wenn mir eventuell gar nichts gefällt.

    Online sieht die Sache schon anders aus – und eine „Kosmetik-Party“ würde ich eigentlich auch ganz witzig finden…

    So, genug geblubbert 😉

    Liebe Grüße aus der edelfabrik
    Chrissie

  21. Anonymous sagt:

    zu avon: http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?p=4519

    mehr sag' ich dazu auch gar nicht. von mir wird dieser konzern natürlich keinen cent sehen.

  22. Roxy sagt:

    „Seit 1988 verzichtet Avon auf Tierversuche (die PR-Dame erklärte mich, dass es jedoch durch den Gesetzgeber einige Ausnahmen gibt, denen man sich leider unterordnen muss. Grundsätzlich wird aber darauf verzichtet!)“

    Ja, weil neue Inhaltsstoffe getestet werden müssen. Gibt genug Firmen, die bewährte (und bereits getestete) Inhaltsstoffe benutzen.

    Und ich schließe mich Anonym (mit Pseudoerbses Link) an.. Ich unterstütze diese Marke nicht (mehr). Ich will keine Tierversuche finanzieren.

  23. Beauty Mango sagt:

    Ich kenne Avon auch und hab mir letztens zwei Nagellacke bestellt und bin total angetan davon :)

    Hier ein kurzer Bericht dazu :)
    http://beautymango.blogspot.com/2012/02/avon-sequined-turquoise-dynamo.html

  24. ladyshark sagt:

    Meine Arbeitskollegin ist Avonberaterin, da komme ich problemlos an die Produkte ran. Kein Kaufzwang, kein Besuch daheim. Ich nutze an Deko eigentlich nur die Super Shock Geleyelinerstifte von der Marke. Die sind vergleichbar mit den UD 24/ 7 Pencils. Leider ist die Farbauswahl begrenzt ( schwarz, silber, anthrazit).
    An Pflege benutze ich die Solutions Perfect Tone, ich bilde mir ein, dass damit jeglich Bräune aus meinem Gesicht erfolgreich vertrieben wird.

  25. Ich sehe es auch wie Anonym (mit Pseudoerbses Link) und Roxy! Das mit den Tierversuchen geht ja mal gar nicht. Entweder machen sie es oder nicht. Was soll dann diese schwammige Aussage, von wegen, dass es durch den Gesetzgeber einige Ausnahmen gibt? Die Marke wird mir gerade sowas von unsympatisch.

    Ich asoziiere mit Avon auch die 80er und den „Tupper-Party-Charme“, wie das andere schon vor mir geschrieben haben. Ich denke auch nicht, dass es bei der Marke jetzt etwas revolutionäres gibt, was ich wo anders nicht kaufen könnte. Ich würde auch nie jemanden zur Beratung in mein Haus lassen! Das ist alles meiner Meinung nach einfach zu altbacken.
    LG, Bea

  26. Mrs. Mohntag sagt:

    Ich liebe meinen Supershock Gel-Eyeliner und hatte auch lange Zeit die Supershock Mascara.
    Bestellt habe ich blind über ebay und bin nicht enttäuscht worden. Ich finde das Image der Marke ganz ok, gehört jetzt nicht zu meinen Favoriten, aber ich werde den Gel-Eyeliner definitiv nachkaufen sobald er aufgebraucht ist.

    Von meiner Mutter habe ich vor kurzem noch einen Lippenstift und 2 Nagellacke geschenkt bekommen und ich bin ganz verliebt in den pinkfarbenen Lack – Swatches gibt es hier: http://mrs-mohntag.de/naegel/lackiert-viva-pink-von-avon

    Liebe Grüße
    Heike

  27. Mrs. Mohntag sagt:

    Ich liebe meinen Supershock Gel-Eyeliner und hatte auch lange Zeit die Supershock Mascara.
    Bestellt habe ich blind über ebay und bin nicht enttäuscht worden. Ich finde das Image der Marke ganz ok, gehört jetzt nicht zu meinen Favoriten, aber ich werde den Gel-Eyeliner definitiv nachkaufen sobald er aufgebraucht ist.

    Von meiner Mutter habe ich vor kurzem noch einen Lippenstift und 2 Nagellacke geschenkt bekommen und ich bin ganz verliebt in den pinkfarbenen Lack – Swatches gibt es hier: http://mrs-mohntag.de/naegel/lackiert-viva-pink-von-avon

    Liebe Grüße
    Heike

  28. Lotta sagt:

    Ich nutze Avon-Produkte sehr häufig, wir bekommen immer das Heftchen von einer Beraterin in den Briefkasten geworfen (Beratung in meiner Wohnung fänd ich auch seltsam). Neben dem Super-Shock Eyliner finde ich die Foundation „Calming Effects“ prima. Ich habe sehr helle und empfindliche Haut und noch nie eine bessere gefunden (die meisten anderen sind mir zu dunkel, zu gelbstichig oder führen zu Irritationen). Ich fänds prima, wenn du die Produkte, die du mitgenommen hast, vorstellen würdest :-)
    LG, Lotta

  29. Lalue sagt:

    ich benutze avon schon seit ich ein kind bin. damals natürlich noch nicht die schminke 😉 ich mag die sachen sehr gerne, mein liebster lippenstift ist z.b. von avon.

  30. BigSunshine sagt:

    Schöner Bericht :) Hat mich gefreut dich so schnell wiederzusehen <3

  31. Pi sagt:

    Ich habe eine zeitlang Produkte aus der Solutionsreihe als Pflege benutzt und war auch recht zufrieden damit. Dann gab es eine Umstellung /Erneuerung der Reihe und ich war zwischenzeitlich auf eine andere Marke (aus der Parfümerie) umgestiegen.
    Bestellt habe ich in einem Online-Shop.
    Die Kosmetik würde mich auch interessieren, aber nur mit vorherigen Testen…

  32. Cream sagt:

    Schön wars, gerne wieder :)

  33. myu sagt:

    Waaaah der Käsekuchen sieht so lecker aus :))

  34. Anny sagt:

    Ein absoluter Tip für Sportlerinnen sind die Frauenläufe!!
    Man bekommt für kleines Geld einen super organisierten Lauf, ein Funktionsshirt, eine Medallie undeinen ordentlichen KosmetikBeutel!!

    Grüße
    Anny

  35. Angie sagt:

    Produkte von Avon haben mich nie wirklich gereizt, sicherlich auch wegen dem angestaubten Image. Wie schon einige meiner Vorrednerinnen (oder eher Vorschreiberinnen 😉 ) verbinde auch ich den Namen Avon mit dem gewissen Tupper-Party-Charme.
    Und seit die Marke auf der schwarzen Liste von PETA landete, ist sie auf meiner persönlichen Sympathieskala sowieso tief abgerutscht.

  36. Die Foundations würden mich am meisten interessieren, da ich immer auf der Suche nach einer nur leicht deckenden, hellen Nuance bin.

  37. Angi sagt:

    Avon ist mir ja schon ein Begriff, wusste aber irgendwie nicht so, dass es die noch gibt. Früher war das immer so, dass man das nur durch eine Beraterin bekommen hat.
    Die Produkte kenne ich gar nicht. War für mich auch irgendwie immer eine „reife“ Frauen Marke.

  38. Anonymous sagt:

    das ist ein sehr schöner bericht geworden! mir gefällt auch besonders gut, dass du immer hintergrundinformationen gibts, z.b. für was sich die marke alles einsetzt…finde ich gut, weil das für mich auch dazu gehört, ob eine marke kaufenswert ist oder nicht.
    und generell liebe ich eventposts genauso wie reviews 😀
    zu avon, ich finde es bei kosmetik marken generell doof, wenn man die nicht direkt im laden ansehen kann, sonder erst eine beraterin ins haus kommen muss…

  39. Julie sagt:

    Meine Mama ist Avon Beraterin, ich habe und benutze also viele Produkte von Avon, gerade weil ich sie auch günstiger bekomme. (Meine Mama bereichert sich ja nicht an mir^^). Meine Meinung dazu ist geteilt, teilweise gibt es Produkte die ich seit Jahren gerne benutze und dann gibt es Produkte die ich nicht so gut finde. (Den eine Lippenpflegestift den ich besitze finde ich einfach nur ekelig.) Man muss es ausprobieren. Vom Schmuck hingegen bin ich eigentlich durchgehend begeistert.
    Wegen der Beratung läuft das bei uns eher so, dass meine Mama durch Bekannte neue Kunden bekommt und sonst Bekannte und Freunde beliefert, aber wir wohnen auch auf dem Dorf, da kennt man sich ja. ^^

  40. Julia sagt:

    Gerade gestern habe ich im neuen Katalog geblättert und mich gefragt, wie die neuen Lippenstifte wohl sind und ob die hellen Foundations wirklich hell sind.

    Mein erster Nagellack war von Avon, eine Zeit lang habe ich das Mohnshampoo geliebt (das roch so toll <3), aber inzwischen bestellt nur noch meine Mutter und ich bekomme ab und zu mal ein Duschgel (Sugared Plum ist momentan mein Favorit.)

  41. Anonymous sagt:

    Die Foundations würden mich auch sehr interessieren

  42. Kathrin sagt:

    Also ich staune wie ihr Mädels immer so lecker esst und doch so schlank seid…NEID!;-)
    Aber wie immer tolle Fotos!

    • HollyGolightly sagt:

      das kann man ja danach wieder abtrainieren. 😉
      der cheeseburger sieht für mich alles andere als lecker aus, aber die cupcakes sind wirklich ein traum. seufz.
      die puderperlen von avon sollen ganz gut sein, und natürlich günstiger als die meteorites. vielleicht wäre das für einige leser ein interessantes testobjekt für den blog.
      ich nutze die marke allgemein nicht mehr. habe früher bei einer bekannten, die vertrieb machte, mal etwas gekauft. ein richtiges highlight war da aber nie dabei. allerdings auch nie richtiger murks.

  43. Linda sagt:

    „Seit 1988 verzichtet Avon auf Tierversuche (die PR-Dame erklärte mich, dass es jedoch durch den Gesetzgeber einige Ausnahmen gibt, denen man sich leider unterordnen muss. Grundsätzlich wird aber darauf verzichtet!“

    Soweit ich weiß, sind Tierversuche für Kosmetik in der EU verboten. Mag sein, dass es ne Übergangsregelung gibt, die noch gilt, aber das es vom Gesetzgeber vorgeschriebene Tests für Kosmetikprodukte gibt kann ich mir nicht vorstellen.
    Aber da sieht man, wie leichtgläubig manche Menschen sind – die PR-Tante erzählt was und das glaubt man dann.

  44. Ich kenne Avon auch seit den 90er Jahren und habe im Laufe der Zeit schon einiges von deren Produkten zufrieden verwendet. Mittlerweile kann man ja auf Ebay und Onlineshops ausweichen, das klappt wunderbar. Ich sehe mir auf der Avon.de Seite die aktuelle Onlinebroschüre an, und kaufe dann bei Bedarf in den Shops ein. Derzeit erwarte ich den Supershock Gel Eyeliner, bin schon sehr gespannt darauf.
    Eventberichte lese ich immer sehr gerne, danke auch für diesen. :) LG

  45. Ich habe meinen Vorrednern kaum etwas hinzuzufügen 😉

    Die Bezugsquelle ist nicht so richtig was für mich und um online
    zu bestellen fehlen mir reviews auf Blogs

    aber mein erster Kontakt mit Avon:
    Edward mit den Scherenhänden (Jhonny Depp) die Mutter der Familie
    ist Avon Beraterin 😉

  46. karo sagt:

    ich kenne AVON seit 15 Jahren und mag es überhaupt nicht…

  47. Ich kannte die Marke nu aus Edward Scissorhands und wusste nicht, dass es die in echt gibt. 😀 Lustig.

  48. She-Lynx sagt:

    Hallo Paddy! Eine schöne Vorstellung mit tollen Fotos! Mich würden natürlich besonders wieder Foundations interessieren – sind sie hell genug für Blassnasen? Außerdem, weil ich daran aktuell viel Freude bekomme: Lippenstifte und natürlich Lidschatten! Parfums oder SpaProdukte würden mich eher weniger interessieren, -allerdings weiß ich ja auch nicht, was in Deinem Probierkörbchen gelandet ist. Wenn Du Lust hast, mach doch eine kleine Umfrage mit den Produkten und mach die Reihenfolge der Reviews nach der Beliebtheit?
    Ganz liebe Grüße!

  49. Anonymous sagt:

    Die Eyeliner sind sehr gut. Man kann sie gut auftragen und sie halten lange. Die Anderem ist auch sehr schön.
    Die Duschgele sind auch gut nur ich würde die Düfte immer testen wollen daher ist eine „Party“ immer schöner. Bei uns macht das eine Bekannte. 😉

  50. Dagmar Hauk sagt:

    Hallo Mädels und Bloggerinnen,

    wer keine AVON Beraterin zuhause haben möchte bestellt einfach in einem Onlineshop einer Beraterin seiner Wahl. Da gibt es einige Shops zur Auswahl. Mein Shop gehört zu den TOP FIVE in Deutschland (Umsatz) und bietet die ganzen Düfte und Kosmetik Linien, Pflegeserien usw. günstiger als im Katalog. Auch alles das auf den Fotos zu sehen ist!
    Einen kleinen Blog habe ich auch, den ich nun seit kurzem versuche täglich zu füllen, Hilfe willkommen. :-)
    Wer professionell bloggt kann auch gerne für eine Kooperation anfragen.

    LG, Eure Dagmar
    Mamis-Lieblings-Shop.de