Benefit They’re real Tinted Primer

Benefit Tinted Eye Primer Innen Aussen

Benefit They’re real Tinted Primer
Preis 26€
Ab sofort im Standardsortiment erhältlich

Das sagt Benefit
Für einen gefiederten Naturlook den innovativen nerzbraunen Primer alleine verwenden. Sollen die Wimpern unglaublich lang und sexy wirken, they’re Real! tinted primer mit they’re Real! mascara kombinieren. Die ultraleistungsstarke Geltextur ist wasserfest und pflegt die Wimpern mit Provitamin B5.Benutze nur den Primer … oder kombiniere ihn. Trage they’re Real! tinted primer mit dem ExtraFlex Pinsel auf, der die Wimpern trennt wie kein anderer! Am Wimperansatz ein bisschen hin- und herwackeln, dann von der Wurzel zur Spitze hochziehen. Noch nicht ausdruckvoll genug? Dann schnell noch eine Lage deiner Lieblingsmascara obendrauf für den absoluten Wow-Effekt.

Benefit Tinted Eye Primer Verpackung Innen AussenBenefit Tinted Eye Primer Back Innen Aussen

Benefit Tinted Eye Primer Offen Innen AussenBenefit Tinted Eye Primer Inhaltsstoffe Innen Aussen

Benefit bringt nach den farbigen Mascaras (hier für euch gebloggt) nun eine weitere Neuheit der They’re real Familie auf den Markt. Der Tinted Primer ist zunächst eine braune Mascara mit einer besonderen Eigenschaft: Sie ist wasserfest und soll somit auch die normale, darüber aufgetragene Mascara widerstandsfähiger und leichter auftragbar machen.

Der Primer hat einen tollen dunkelbraunen Farbton ohne jeden Rotstich und wirkt auf den Wimpern sehr natürlich. Das Tuschen ist wie auch bei der They’re real Mascara spielend leicht und geht ohne Probleme. Die Wimpern werden exakt getrennt und auch sichtbar verlängert. Solo aufgetragen also eine sehr gute und empfehlenswerte braune Mascara.

Benefit Tinted Eye Primer Bürste Innen Aussen

Hier Tragebilder des Primers

Benefit Tinted Eye Primer Vorher Innen Aussen 1Benefit Tinted Eye Primer Vorher Innen Aussen

Benefit Tinted Eye Primer Nachher Innen AussenBenefit Tinted Eye Primer Nachher Innen Aussen 1

Das Ergebnis mit anschließender, schwarzer Lieblingsmascara? Optisch fast identisch wie mit brauner Mascara, nur eben in Schwarz. Bilder, die ihr hier schon zigfach gesehen habt. Die Mascara lässt sich einfach über dem Primer auftragen. Die Wimpern behalten dabei ihre schöne Trennung und Verlängerung und werden lediglich durch das Schwarz optisch verdichtet.

Wieso der Primer dennoch eine gute Wahl ist: Er macht jede normale Mascara allein durch die Grundierung deutlich resistenter gegen Verschmieren und Abfärben. Das merkt man im Alltag als auch beim Abschminken. Ein seifiges Abschminkprodukt schafft es nicht, es muss schon ein öligerer Entferner sein.
Der Benefit Tinted Primer ist also ideal für alle, die ihre Lieblingsmascara nicht in wasserfest kaufen können, aber sie haltbarer machen möchte ohne den Effekt zu zerstören.

Es ist eine praktische Spielerei, aber kein absolutes Must-Have in der Schminksammlung.

Fakten
+ Natürlicher Braunton
+ Sehr gute braune Mascara
+ Verlängert und trennt ohne Fliegenbeine
+ Wasserresistent (nicht wasserfest)
+ Jede Mascara funktioniert mit ihr (leichtes Tuschen)
+ Schwarze Mascara wird widerstandsfähiger
+/- Kein “Mehr” Effekt, wenn unter der Lieblingsmascara getragen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Meinungen

  1. caroline W8 sagt:

    Hallo Karin,
    hast du einen Tipp für eine weitere Wimpern Base oder einen Primer?
    Ich wollte eigentlich nicht mehr als 15 Euro ausgeben.
    Letzte Woche habe ich mir von P2 ein solches Produkt zum Ausprobieren gekauft, bin mit der Konsistenz, dem Auftrag und dem Ergebnis (Wimpern sind nicht schön fein getrennt) nicht zufrieden. Und der Geruch ist auch eher abschreckend.
    Aber einen deutlichen Unterscheid zu „nur Wimperntusche“ konnte ich auf jeden Fall beobachten.
    Würde mich freuen, wenn du oder deine Leserinnen Produktvorschläge hätten.
    Viele Grüße und eine schöne Restwoche
    Caroline

    • Karin sagt:

      Aus der Drogerie kann ich dir guten Gewissens nichts empfehlen, schon gar nicht diese fürchterlichen weißen Mascaras. Der günstige Tipp ist von mir: Kombiniere zwei Mascaras miteinander. Eine die Länge gibt und trennt, eine andere mit tiefem Schwarz für mehr Volumen.
      Eine andere Alternative wäre nur der Primer von Estee Lauder, der aber auch deutlich über 15€ liegt.

  2. Kiran sagt:

    I don’t understand German, but based on the pictures I am quite impressed by the primer. Massive fan of the They’re Real mascara, it is gorgeous and always gives me fab lashes.

    Kiran | http://www.alittlekiran.co.uk

  3. Sorry, aber ist es nicht fast das selbe wie die They’re Real in braun? Diese war eine meiner lieblings Mascaras, aber ich glaube Benefit hat die Formel geändert, jetzt bekomme ich voll die arge Allergie =(

    xoRosie

  4. prinzessin_paprika sagt:

    Karin,

    könntest Du kurz noch auf einen Vergleich mit der Base von Estee Lauder eingehen?
    Also Wirkung und evtl. Pflegeeigenschaften – ich mag es nämlich überhaupt nicht, wenn die Wimpern so starr werden durch einen Primer.

    DANKE und schönes Wochenende,
    prinzessin_paprika

    • Karin sagt:

      Im Vergleich zu Estee Lauder bleiben die Wimpern hier relativ flexibel und luftig. Auf Pflege bei Mascara habe ich noch nie geachtet. Der Push-Effekt ist bei EL stärker, bei Benefit ist das Ergebnis natürlicher.

      • Angelika sagt:

        Ich habe ihn heute in meiner Glossybox erhalten, bin total begeistert, verlängert die Wimpern, verklebt nicht, trennt und sieht auch ohne Mascara super aus. Wirklich zu empfehlen.