Artikel in der Kategorie "Allgemein":

Gastbeitrag: Welcher Jahreszeitentyp bin ich?

Hallo liebe Leser von Innen und Aussen. Mein Name ist Sarit und ich schreibe unter dem Pseudonym „SorayaLovesLife“ auf In Love With Life über Beauty, Lifestyle und alles, was mich ins Leben verliebt macht.

In meiner Ausbildung zur Visagistin haben wir uns auch mit dem Thema „Jahreszeitentypen und ihre passenden Farben“ beschäftigt. Und darum soll es hier heute gehen.

Doch wie finde ich heraus, welcher Jahreszeitentyp ich bin?

Im ersten Moment mag das kompliziert klingen. Aber das ist es eigentlich gar nicht. Um den Kreis der möglichen Jahreszeitentypen um die Hälfte zu reduzieren, kannst du erst versuchen herauszufinden, ob du ein warmer oder kühler Typ bist. Das kann man anhand äußerlicher Merkmale zwar oft leicht herausfinden, aber manchmal ist das trotzdem gar nicht so einfach. Denn es gibt natürlich auch Mischtypen. Am einfachsten ist es, du nimmst ein pinkes und ein orangenes Papierblatt und stellst dich bei Tageslicht vor einen Spiegel. Erst hältst du das pinke Blatt neben dein Gesicht und danach das orangene. Was meinst du? Welcher Farbton schmeichelt dir mehr, lässt dich frischer aussehen? Ist es der Pinke, bist du eher ein kühler Typ, ist es der orangene, bist du eher ein warmer Typ. Instinktiv greifen wir oftmals schon zu Farben, die uns schmeicheln. Bei mir ist das zum Beispiel Pink mehr als Orange. Ich bin ein klassischer Sommertyp. Woher ich das weiß, erläutere ich nun in den Typenbeschreibungen.

Dazu habe ich mein Gesicht nur mit Foundation, Mascara und einem Lippenpflegestift geschminkt fotografiert und am PC so bearbeitet, dass ich mich einmal in alle Typen verwandle und diese dann ebenfalls am PC mit passenden Farben „geschminkt“.

Fangen wir mit den beiden kühlen Typen an, Sommer- und Wintertyp.

Sommertyp

Sommertyp ungeschminkt vs geschminkt

Wie ich bereits sagte, bin ich ein Sommertyp. Das ist natürlich nicht meine eigene Frisur. Ich hab mir die von Heidi Klum ausgeborgt… ;D

Sommertypen haben einen bläulichen Unterton in der Haut. Man sieht nicht selten die blauen Adern durchschimmern. Sie sind oft sehr hellhäutig, bräunen eher schlecht und wenn doch, dann eher in die olive Richtung. Die Haarfarbe hat einen aschigen Unterton, sei es im Blond- oder im helleren Braunbereich. Man sagt auch gern „Straßenköter“ zur Haarfarbe. Die Augen sind ebenfalls kühl. Entweder blau oder grau, blaugrau, graugrün oder braun. „Die kühle Blonde“ ist ein typischer Sommertyp. Du tendierst wahrscheinlich eher zu Silberschmuck. Prominentes Beispiel ist Reese Witherspoon.

Diese Farben stehen dem Sommertyp

Kühle und eher gedeckte Töne stehen dir, wie Jeansblau, Himmelblau, Silbergrau, Flieder, Himbeerrot, gedecktes Türkis, kühle Rosa- und Pinktöne, blaustichige Grüntöne, aber auch Taupe und graustichige Brauntöne, Platin.

Farbpalette Sommertyp

Wintertyp

Wintertyp ungeschminkt vs geschminkt

Der Wintertyp ist ein kontrastreicher Typ, mit meist sehr dunklem Haar mit eher aschigem, kühlen Unterton. Die Haut kann entweder sehr hell sein (Schneewittchentyp), dann hat sie einen kühlen Unterton, oder wenn sie dunkler ist, tendiert sie zu einem olivfarbenen Unterton. Die meisten mediterranen , asiatischen und dunkelhäutigen Menschen gehören dem Wintertyp an. Die Augen sind entweder dunkelbraun, fast schwarz oder eisblau, blau und blaugrau. Letzteres natürlich bei hellen Hauttypen. Prominentes Beispiel ist Zooey Deschanel.

Diese Farben stehen dem Wintertyp

Am besten stehen dir klare, leuchtende Töne aus der kalten Farbpalette. Magenta, Kirschrot, Türkis, leuchtendes Lila, Eisblau, Royalblau und Silber. Keinem anderen Farbtypen als dir stehen Tiefschwarz und strahlendes Weiß so gut!

Farbpalette Wintertyp

Nun kommen wir zu den warmen Farbtypen

Frühlingstyp

Frühlingstyp ungeschminkt vs geschminkt

Der Frühlingstyp hat einen warmen Hautunterton, ist oft blass, bräunt schlecht, hat je nach Helligkeit des Teints einen elfenbeinfarbenen oder golden Unterton. Letzteres vor allem, wenn er doch bräunt. Sommersprossen kommen sehr oft vor und Rötungen sind nicht selten. Die Haare haben einen goldenen, karamelligen oder roten Reflex bei Blond- und hellen Brauntönen. Die Augen sind meist goldgrün, grün und braun gefleckt und goldbraun. Prominentes Beispiel ist Scarlett Johansson.

Diese Farben stehen dem Frühlingstyp

Dir stehen warme und leuchtende Farben wie Lindgrün, Honig, Champagner, Türkis mit warmem Unterton, Apricot, Lachsrot, Mohnrot, Gold. Du kannst gut Pastelltöne tragen und tendierst vermutlich eher zu Goldschmuck.

Farbpalette Frühlingstyp

Herbsttyp

Herbsttyp ungeschminkt vs geschminkt

Der Herbsttyp ist ein gedeckter Typ mit warmem Teint mit elfenbeinfarbenem oder goldenem Unterton und nicht selten Sommersprossen. Er kann sowohl blass als auch braun sein, aber der goldene Unterton ist immer gut zu sehen. Die Haare sind meist braun mit rötlichen oder goldenen Reflexen, rotbraun oder rot. Die Augenfarbe ist meist braun oder olivfarben. Prominentes Beispiel ist Isla Fisher.

Diese Farben stehen dem Herbsttyp

Dir stehen alle Farben, die du mit dem Herbst assoziierst… also Orange, Senfgelb, Rostrot, Kupfer, Kastanie, Olivgrün, Camel, Petrol, Beerentöne und Schokobraun. Beim Schmuck harmoniert Gold eher mit deiner Haut als Silber.

Farbpalette Herbsttyp

Wie gesagt gibt es auch Mischtypen bzw Menschen, die sich durch Haarfärbungen in eine andere Typenrichtung verändern. Dies hier mit einzubeziehen würde aber den Rahmen sprengen.

Dennoch hoffe ich, ich habe euch dabei helfen können, herauszufinden, welcher Farbtyp ihr seid und mein doch recht ausführlicher Ausflug in die Farbtypenlehre hat euch gefallen. Ich freue mich natürlich, wenn ihr mal bei mir vorbeischaut und natürlich auch sehr gerne bleibt. Auch bei Instagram bin ich sehr aktiv.

Vielen Dank an Paddy für die Möglichkeit, einen Gastpost zu schreiben. Ich wünsche dir wunderschöne Flitterwochen!

Eure Soraya

Eigentlich sollte ich… Muss ich?

IMG_0418

Ausgeschlafen… Ein leckerer Kaffee und schon bleibe ich bei Pinterest hängen. Aufgestanden, ein wenig aufgeräumt, Betten gemacht, Wäsche erledigt.
Zeit für das Mittagessen. Satt und glücklich ruft die Couch, alle Fenster sind offen, die Sonne schein hinein.
Mittlerweile weiß ich schon alles über Kometen, das Aussterben der Dinosaurier, den 1. und 2. Weltkrieg, Krokodile und die schärfste Currywurst Berlins, Spartensendern wie N-TV, N24, Phoenix oder Galileo.
Nur leider stört beim Fernsehen schauen die zu große Kerze im Blickfeld. Die Umdekorieraktion artet in ein großes Ausmisten aus, die vielen Kerzenhalter brauche ich nicht wirklich. Schwups ist auch das Glas gespült und alles neu dekoriert, die Pflanzen gegossen und der nachmittägliche Kaffee am Sonntag mit dem Mann getrunken.
Beim Aufräumen lag mir eine Zink-Gesichtsmaske in den Händen, wieso sollte ich sie nicht jetzt einfach bei einem gemütlichen Bad auftragen? Denn wenn ich ehrlich bin, die Beine könnte ich gleich mitepilieren (ich bleibe dran). Zur Entspannung baue ich den Stapel Frauenzeitschriften ab, während der Schaum sich in der Wanne türmt. Herrlich, oder?

IMG_0423

Eigentlich sollte ich bloggen. Und Fotos schießen. Die Ideen dazu habe ich bereits im Kopf: Vergleich aller 4 Urban Decay Primer Potions mit Tragebildern, ein Update meiner Hautroutine, die Review zum Öl-Fluids und Cleansing Balms und und und. Muss ich? Morgen ist auch noch ein Tag. Ich lasse den Tag, der sowieso fast schon wieder vorbei ist bei einem Spaziergang und dem geplanten Brotsalat mit Pute und Zucchini ausklingen, bevor ich morgen früh raus muss um u.a. meinen Mann zum Flughafen fahren werde.

Sonntage sind wie geschaffen für das nicht sollen, nicht müssen sondern dürfen.
Was habt ihr heute gemacht?

Paddy

My Look–Your Look Teil 4 : Eure Nr.1 Mascara

Image-1_thumb

Ich hatte euch vor einiger dazu aufgefordert, mir Bilder von eurer Nr.1 Mascara zu schicken. Und dieses Mal war wirklich alles dabei: Teuer und günstig, Drogerie und Parfümerie.
Die Looks wurden von mir unbearbeitet übernommen und euer Blog, sofern es dabei stand, verlinkt. Die Beitrage sind wertungsfrei sortiert.

Ich wünsche allen Lesern ganz viel Spaß beim Anschauen. Die nächste Your Look – my Look Runde startet demnächst mit einem ganz anderen Thema, seid gespannt!  mehr