Glam Glow Super-Mud Clearing Treatment

IMG_7687

Exklusiv bei Douglas, zumindest in Deutschland direkt
34g für 49,95€

Das sagt Douglas
Ein fortschrittliches Reinigungstreatment für traumhaft schöne Haut, die porenlos erscheint! Klinisch entwickelt von dem GLAMGLOW-Dermatologen bekämpft es die weitverbreitetsten Hautprobleme: große Poren, Schönheitsflecken, Pickel, Helle und dunkele Mitesser, Hautunreinheiten, Problemhaut, Rasurbrand, eingewachsene Härchen. Die innovative Formulierung befreit die Haut von überschüssigem Fett, Talg und Schmutz, während weitere Aktivwirkstoffe Unreinheiten und Akne bekämpfen. Es wirkt sanft exfolierend, antibakteriell und besonders regulierend auf Hautglanz – ohne die Haut zu reizen oder auszutrocknen Das Abheilen von entzündlichen Unreinheiten wird beschleunigt, Schmerzen gelindert, Irritationen und Rötungen werden beruhigt. Zudem wird die Zellerneuerung unterstützt. Das Hautbild verbessert sich signifikant und der Teint sieht klarer aus.
Sowohl für Männer als auch Frauen anwendbar

Wow wow wow. Ein Wundermittel. Alles andere im Bad ab sofort absolut unnötig, oder? Selten habe ich eine solch vollgepackte Wunderbeschreibung gelesen. Und war neugierig.
Denn meine Haut hat außer Rasurbrand im Gesicht und eingewachsene Häarchen alle genannten Problemchen in verschieden starken Ausprägungen.
Interessant war für mich hier besonders, wie sie sich bei sehr trockener Haut verhält.
Ich habe sie daher auch zwei Personen mit öliger Haut zum Testen gegeben als Vergleichsbasis. Online findet man ausschließlich englische Berichte, die mir ein wenig zu begeistert, überwältigt klingen. Bei dem stolzen Preis von 50€ will ich es genauer wissen.

IMG_7684IMG_7685

Inhaltsstoffe

  • Eukalyptusblätter: Desinfizierend, mildert entzündliche Hautunreinheiten
  • Lakritzwurzel: reguliert und besänftigt
  • Pfefferminze: gleicht Hautirritationen aus und bekämpft Bakterien
  • Kamille: lindert Entzündungen und unterstützt die Regeneration
  • Gurke: beruhigt die Haut
  • Ringelblume: wirkt gegen Viren und mikrobielle Verunreinigungen
  • Schwarzwurzkraut: wirkt schmerzlindernd und hilft der Haut sich zu erholen
  • Aloe Vera: heilt die Haut und unterstützt die Hautverjüngung
  • Efeu: mindert Juckreiz und straft die Haut
  • Pore-Matric: X-Kohle entzieht der Haut Verschmutzungen, nimmt überschüssigen Hauttalg, Bakterien und Giftsstoffe auf
  • Acnecidic-6™ : 6-Säure Zusammensetzung aus AHA und BHA Säuren auf den pH-Wert der Haut abgestimmt. Glycol, Salizyl, Brenztrauben- und Azelainsäure verbessern die Hautstruktur, reinigen verstopfte Poren und bekämpfen Hautunreinheiten. Milch – und Mandelsäuren spenden Feuchtigkeit und erhöhen die Hautelastizität

 

Verpackung, Design
Hallo Klischee in meinem Kopf: Sehr amerikanisch. Groß, protzig, silberne Schrift, vollgepackt mit Lobpreisungen. Die Umverpackung erinnert an eine Schmuckdose, das Töpfchen selbst eher an Shoppingsender. Etwas dezenter würde ich edler finden. Das Töpfchen ist wirklich sehr klein, theoretisch würde ich denken, der Inhalt reicht höchstens für 5 Anwendungen, so klein wirkt es. Dem ist zum Glück aber nicht so, siehe Auftrag.

IMG_7679

Duft, Konsistenz, Auftrag
Der Duft ist geprägt von Eukalyptus und etwas Minze. Angenehm, erfrischend, ein wenig wie Zahnpasta. Eine dunkelgraue, halbflüssige schlammartige Masse. Sieht wirklich nicht hübsch aus, aber wenn es hilft…
Die Konsistenz ist überraschend dünnflüssig, jedoch tropft die Textur nicht und fliesst auch nicht an der Haut hinunter, so wird kein Tropfen verschwendet. Beim Auftrag gebe ich euch einen Tipp und viel Produkt zu sparen: tragt es dünn mit einem alten, sauberen flachen Foundationpinsel auf. Wird ja auch im Kosmetikstudio praktiziert und funktioniert hier richtig gut. Eine dünne Schicht reicht bereits und man kommt somit auf einige Anwendung. Online habe ich eine Zahl von 18 Anwendungen gelesen. Bei sparsamer Dosierung vielleicht 3-4 Monate ausreichend. Anstatt als Maske kann man sie auch gezielt auf einzelne Hautunreinheiten auftragen.
Es sind auch kleine Kristalle in der Maske enthalten, die recht spitz sind. Brauche ich persönlich nicht, irritiert nur die Haut.

Aussehen, Hautgefühl
Die Maske ist zunächst nass und schwarz im Gesicht. Langsam trocknet sie an und wird hellgrau, dabei trocken und hart. Sprechen und lachen unmöglich, die Haut ist fest gespannt. Witzig sieht es aus, wenn überall an den Poren das Fett herausgezogen wird, die Punkte schwarz werden der Rest aber hellgrau. Danke GlamGlow, ich weiß jetzt genau, wie viele Poren ich wirklich auf meiner Nase habe.
Bei meiner trockenen Haut fühlt sich die Maske zu Beginn sehr kühl, nass an. Sie brennt anfangs leicht, während des Trocknens zwickt es. Ich habe sie nur auf die T-Zone aufgetragen, da ich sie schon auf Stirn und Kinn sehr intensiv fand.

IMG_7061IMG_7074

Hauteffekt danach
Nach dem Abwaschen mit lauwarmen Wasser, was im Übrigen eine kleine Sauerei verursacht, war meine Haut recht stark gerötet. Und auch sehr trocken. Ich konnte aber deutlich sehen, wie die Poren zusammengezogen/ausgetrocknet, entfettet waren. Alles andere war wie zuvor. Der austrocknende Effekt war eine starke Mattierung über die nächsten Stunden.

Bei einer weiteren Testperson bewirkte sie starkes Brennen, Juckreiz, aber auch langhaltende Mattierung und Verkleinerung der Poren.
Bei meiner dritten Testperson völlige Begeisterung: saubere, reine Haut, stundelang mattierte Haut, kein Brennen oder Rötungen. Diese Person ist richtig zufrieden und nutzt es mittlerweile zusammen mit einem Foundationpinsel einmal die Woche und konnte seitdem nichts Negatives feststellen. Das Hautbild hat sich etwas verfeinert und wirkt strahlender. Das hat mich doch sehr überrascht, weil es bei meiner Haut leider nicht so war.

Fazit
Für trockene Haut ist das Produkt porenverfeinernd, aber nicht sehr pflegend. Empfindliche Haut reagiert schnell und intensiv auf die starken Inhaltsstoffe. Ölige unempfindliche Haut, die Reinigung und Mattierung wünscht: absolute Zufriedenheit und Begeisterung. Da habe ich selbst einen sichtbaren Unterschied festgestellt.
Für die richtige Haut ein ganz tolles Produkt. Ich finde sie aber ganz ok für die gezielte unterstützende Behandlung von fiesen Pickelchen.
Ich ziere mich hier, es mit Heilerde zu vergleichen, da doch einige zusätzliche Inhaltsstoffe enthalten sind, die man nicht eben so fix zusammenmischen kann, trotzdem hat es einen ähnlichen Effekt und kostet einen Bruchteil. Den Preis für den Inhalt finde ich allerdings extrem hoch angesetzt und würde sie mir persönlich nicht nachkaufen. Für mich nicht das ultimative Wundermittel, als das es beschrieben wird.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Paddy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 Meinungen

  1. Nana sagt:

    Schade, und ich dachte, es wäre tatsächlich mal DAS Produkt gegen Hautunreinheiten, verstopfte Poren etc.
    Dafür, dass es „ok“ ist, ist der Preis wirklich utopisch – Rötungen und Juckreiz im Gesicht kann ich dann auch günstiger bekommen 😉

  2. Lisa von TBI sagt:

    Also ich habe Mischhaut mit einer öligen T-Zone und hatte von Douglas eine recht großzügige Probe zum Testen für den Blog mitbekommen. Hab das Zeug leider gar nicht vertragen, meine Haut (die wirklich nicht sensibel ist…) war gerötet und hat gespannt. Die Poren waren aber tatsächlich verfeinert, wie du sagst. Trotzdem… ich hab nicht mal das ganze Pröbchen aufgebraucht, bevor es in den Müll wanderte.

  3. Sofia sagt:

    Das klingt trotz der kleinen Mängel wie gemacht für mich! habe mir gerade erst so eine Paste aus Japan bestellt, die etwas ähnliches machen soll. Falls die nicht wirken sollte werde ich mir dieses Produkt aber mal vormerken 🙂

  4. Manu sagt:

    Ich habe wie Nana auch gehofft, dass es DAS Produkt gegen Hautunreinheiten ist. Dann würde ich einmal auch 50€ auf den Tisch für sowas klatschen.

  5. Natalie sagt:

    Liebe Peggy.Sehr interessanter Produkttest.
    Ich habe mir alles durchgelesen und muss sagen, dass diese Maske ist keine 50 € wert.
    Alles was du beschrieben hast(kleine Poren,reine Haut,mattierte Haut) bekomme ich auch mit schwarzer russischer Heilerde hin und die kostet auf 100 g nur 3 €.Die gibt es auch verschieden Farben und jede Farbe ist für andere Bedürfnissen. Die schwarze Heilerde ist im Grunde vom Aussehen und dem Effekt wie die Glam Glow Maske und es gibt auch eine extra für trockene Haut,die dann rosa ist.
    LG

  6. beautyjungle sagt:

    Klingt zu gut, um wahr zu sein – tatsächlich klingt das jetzt im Test nicht allzu schlecht, aber irgendwie nicht den Preis wert. Agata von Magimania würde bestimmt mindestens die für viele reizenden Stoffe wie Minze und Eukalyptus bemängeln 🙂

    Ich spare ein wenig und kaufe wohl als nächstes dieses Wundermittel:

    Sowohl Beautyspion als auch FabForties sind absolut begeistert: Teosial Radiance Night Peel
    http://www.beautyspion.de/teoxane-teosyal-cosmeceuticals-radiant-night-peel-perfekte-haut-in-nur-21-tagen
    http://fabforties.de/2013/02/teosyal-radiant-night-peel/

    Das klingt echt zu gut, aber beide Quellen sind so zufrieden, dass ich einen Test wagen will!

    • Agata sagt:

      … Agata würde auch bemängeln, dass mehr Parfüm als die beworbenen Glycol-/Salicyl-/Milchsäuren et cetera drin ist 🙂

      [Dazu sollte das Stichwort „pH-balanced“ ebenfalls Alarmglocken auslösen.]

      • Claudia sagt:

        Grins, ich musste auch als erstes an Agata und daran denken, was sie ankreiden würde und ich habe auch direkt danach geschaut, an welcher Stelle die Säuren kommen und dann habe ich über den pH-Wert nachgedacht und daran, ob man da dann auch wieder besonderen Sonnenschutz benötigt, wenn man den nicht sowieso verwendet ;-)…

        Aber den Preis finde ich auch unverschämt, denn an sich könnte man ja mit Heilerde reinigen und sich dann ein vernünftiges chemisches Peeling ins Gesicht schmieren, der Effekt müsste derselbe sein…

        • Sophie sagt:

          Volltreffer! Mein Gedanke war auch sofort Agata. Habe gerade heute erst festgestellt, dass ich die Finger von Zeugs mit starken Duftstoffen lassen sollte und gleich wieder bestätigt worden. 🙂

  7. Anna sagt:

    Ich kann an dieser Stelle auch die purifying mud mask von Ahava empfehlen. Außerdem nehme ich beim Abwaschen der Maske immer Einmalwaschlappen, da ich das Zeug (wie bei Heilerde) sonst nicht mehr herausbekomme und die Waschlappen dann unschön verfärbt sind.

  8. Pinguin sagt:

    Uff! Mal abgesehen von dem Ergebnis hätte ich spätestens beim Lesen der Beschreibung was sie alles kann und tut aufgegeben. Überforderung lässt Grüßen 😉

  9. Sonja sagt:

    „Denn meine Haut hat außer Rasurbrand im Gesicht und eingewachsene Häarchen alle genannten Problemchen in verschieden starken Ausprägungen.“

    Den Satz habe ich 10 x gelesen, weil ich „außer“ immer wie „neben“ interpretiert habe und mich gefragt habe, woher DU Rasurbrand hast und ob ich hier vielleicht unwissentlich den Blog des weltbesten Transvestiten verfolge. 😉 Ich war etwas enttäuscht als ich dann doch selbst drauf gekommen bin.^^ Aber alles andere hätte mich auch sehr gewundert.

  10. B sagt:

    Der Effekt, dass das Fett aus den Poren gesogen wird ist normal für alle Tonerde Masken. Ich hab verschiedene Ausprobiert, eine die ich habe brennt auch. Meine liebste ist einfach nahezu pure Grüne Tonerde in Bioqualität aus einem französischen Supermarkt. Die war günstig, brennt nicht, und wirkt super.

  11. Lullaby sagt:

    Hihi, die Bilder sind cool und meine erste Assoziation war auch: Wie Heilerde. Hört sich nicht nach einem Produkt an, das man haben muss..

  12. Claudia sagt:

    haha, das Produkt erinnert mich wirklich an ein klischeehaftes Amerika…
    natürlich ist alles supertoll und supereffektiv und überhaupt DIE Wunderwaffe 😉
    finde es sehr schockierend, dass Eukalyptus so weit oben steht, genauso wie Parfum… viel zu irritierend für die Haut.

  13. Beautywise sagt:

    Glaube die Maske ist eher was für ölige haut..

  14. Innocence. sagt:

    Interessantes Produkt, danke fürs Vorstellen! lg

  15. nina sagt:

    Kann mir jemand sagn, welchen ph-Wert das gute Stück haben soll und in welcher Konzentration da BHA drin ist?
    Ich habe mal gelesen, dass diese mind. eine Konzentration von 2% haben sollte und das Produkt einen ph-Wet von 3-3,5 damit es wirkt.
    Zweite frage: Wenn Heilerde das selbe bewirkt, wenn ja welche und wo bekommt man die her?
    Ich habe mal eine Maske von Balea mit Heilerde ausprobiert und die hatte bei meiner öligen Haut überhaupt keinen Erfolg.

    lg

    • Shenja sagt:

      Ich kann die Konzentration jetzt auch nicht direkt rauslesen, aber du hast recht mit den 2% und dem ph-Wert. Bei „ordentlichen“ Produkten steht der auch meistens mit drauf. Zumindest bei http://www.paulaschoice.de/ ist alles optimal angegeben. Heilerde und eine BHA-Säure kann man nicht miteinander vergleichen. Heilerde mattiert, saugt also das Hautfett auf. Säuren schälen bzw. weichen die oberste Hautschicht ein wenig auf, wenn sie eben in einer gewissen Konzentration vorhanden sind 🙂 Aber Heilerde kannst du dir schon im Drogeriemarkt kaufen und selber anmischen. Keine vorgefertigte Maske, sondern das Pulver z.B. von Luvos und kannst es auch nach deinen Bedürfnissen mixen.

      Und zu dem Zeug da oben: Gruselig, wie weit vorn die Duftstoffe stehen. Mir wäre das alles keine 50 EUR wert^.^

  16. Konsumjunkie sagt:

    Danke für die Review.
    Ich stand heute im Douglas davor und war schon versucht. Aber eigentlich habe ich schon die Clear Improvement Mask von Origins. Und die sind sich schon recht ähnlich.

  17. Helene sagt:

    Puuh..ziemlich unterschiedliche Testergebnisse..
    Für diese unsichere Wirkung würde ich das Geld nicht ausgeben wollen, aber interessant ist es allemal 🙂

  18. AD sagt:

    50 Euro für etwas, was auch Heilerde fürn paar Euro schafft….*kopfschüttel* und dazu noch Parabene, Parabene, Parabene…
    Ich bleib bei Luvos Heilerde 😉

  19. Katrin sagt:

    Ich finde den Bericht sehr gut, vor allem, weil Du 2 weitere Testpersonen ins Boot geholt hast. Ich habe das Produkt von einer Freundin empfohlen bekommen und es direkt gekauft ohne Testberichte zu lesen. Ich habe Mischhaut und gehöre zu den Damen, die damit einen absoluten Glücksgriff gemacht haben.Ich bin total begeistert von der Maske. Sie hält alles, was sie verspricht. Meine Haut ist seit dem feiner, weicher und mein Teint gleichmäßiger. Ich habe sie schon einige Male benutzt und hatte weder beim ersten Mal oder später ein brennen oder britzeln, noch Errötungen oder sonstige unangenehme Begleiterscheinungen. Einzig das Lachen mit meinem Freund ist aufgrund der getrockneten Maske etwas erschwert.