Review Tragebilder Estee Lauder Little Black Primer

Little-Black-Primer-Mascara

Estee Lauder Little Black Primer
Preis 27€
Erhältlich ausschließlich bei Estee Lauder im Onlineshop (dort immer ausverkauft)

Little-Black-Primer-Mascara-2Little-Black-Primer-Mascara-3

Das sagt Estee Lauder

Der vielseitige Lash Primer bietet für jeden Anlass den perfekten Look – so wie das kleine Schwarze: als leichter Hauch von Farbe für den No-Makeup-Look, als Mascara-Basis für einen dramatischen Augenaufschlag oder als Topcoat, um jede Mascara zu versiegeln und wasserfest zu machen.
1. Statt Mascara für einen Hauch von Farbe
Wenn er statt Mascara aufgetragen wird, sorgt der Little Black Primer für einen besonders natürlichen Look. Der Hauch von Farbe hält stundenlang ohne zu Verwischen und verleiht den Wimpern Länge und Volumen. Dabei wirkt der Little Black Primer bei jeder Anwendung wie ein aufbauender, feuchtigkeitsspendender und schützender Conditioner.
2. Als Primer für den dramatischen Augenaufschlag
Zuerst als Basis aufgetragen, fixiert der Little Black Primer die Mascara. Durch die leicht gebogene Form des Bürstchens erhalten die Wimpern sofort den perfekten Aufwärtsschwung. Dadurch wirkt die danach aufgetragene Mascara noch intensiver.
3. Als Topcoat für ein wasserfestes Finish
Durch den Little Black Primer hält die Lieblings-Mascara noch länger. Zusätzlicher Pluspunkt: Über der Wimperntusche aufgetragen wirkt der Primer gleichzeitig als leichter, wasserfester Topcoat ohne dabei zu verklumpen.
Anwendung
Auf die ungetuschten Wimpern auftragen für einen soften, natürlicheren Look. Wie einen Lash-Primer unter der Mascara auftragen. Als Topcoat auftragen, um die Mascara zu fixieren.

Am besten sieht man den Effekt natürlich in der Nahaufnahme, Schritt für Schritt

Estee-Lauder-Little-Black-PrimerEstee-Lauder-Little-Black-Primer-1

1. Wimpern ungeschminkt, nur durchgekämmt.

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-2

2. Wimpern mit einer Schicht Estee Lauder Little Black Primer getuscht. Sie wirken wie leicht dunkel gefärbte Naturwimpern. Dabei verlängert die Mascara deutlich, verdichtet leicht am Ansatz. Die Farbe ist ein sehr helles Braun, eher ein softes Taupe. Ich kann mir diesen sehr natürlichen Look bei älteren Frauen ab 60 vorstellen, da im Normalfall die Wimpern weniger werden, aber eine schwarze Mascara oft sehr sehr hart und künstlich aussieht.
Hier der direkte Vergleich: Links ungeschminkt, rechts eine Schicht Primer. Ich empfehle, solange die Mascara noch feucht ist, die Wimpern zu kämmen / trennen.

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-3

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-4

3. Die Wimpern werden nun mit der normalen, eurer liebsten Mascara getuscht. Man muss langsam und genau tuschen, sonst bilden sich Fliegenbeine. Hier wieder der direkte Vergleich: Links ohne Primer, mit meiner Lieblingsmascara (Max Factor 2000 Calorie) und rechts mit Primer plus Mascara.

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-51

Und nun der letzte Schritt

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-6Estee-Lauder-Little-Black-Primer-7

4. Erneut Little Black Primer über die getuschten Wimpern auftragen. Wenn man das Bild anklickt, erkennt man kleine Klümpchen auf den Wimpern. Sie wirken aber dennoch viel dichter, länger und mehr als mit normaler Tusche. Aber eben gleichzeitig auch sichtbar getuscht. Auch kommt es mir vor, dass das Schwarz weniger intensiv ist.

Wasserfest ist die eigene Mascara damit zwar nicht ganz, aber extrem resistent und man muss mit dem üblichen Entferner schon deutlich länger arbeiten.

Estee-Lauder-Little-Black-Primer-5

Fazit
Der Little Black Primer ist definitiv einen Blick wert. Gerade unter der normalen Mascara verdichtet er deutlich, die Wimpern wirken viel voller und einfach mehr. Etwas stört mich die Klümpchenbildung, aber es ist kein Vergleich zu den fürchterlichen weißen Primermascaras mit denen ich noch nie klargekommen bin. Über der Mascara schwächt der Primer die Farbe ab und ich sehe außer der besseren Wasserresistenz keinen großen Vorteil. Leider ist die Erhältlichkeit aktuell sehr schlecht, es gibt ihn nur online bei Estee Lauder direkt, weder bei Douglas noch im Handel. Ich hoffe, dies ändert sich noch.

Fakten
+ Natürlicher Effekt, wenn allein aufgetragen
+ Leichte Handhabung
+ Keine sichtbaren “Farbreste” unter der normalen Mascara (im Vergleich zu weißen Primermascaras)
+ Deutliche Verdichtung und Verlängerung der Wimpern in Kombination mit der eigenen Mascara
+ Macht die eigene Mascara als Topper resistent gegen Schweiß, Wasser und Abfärben (nicht wasserfest!)

– Erhältlichkeit: Nur online bei Estee Lauder und dort immer ausverkauft
– Bildung von Klümpchen, wenn man nicht permanent durchgekämmt nach jedem Schritt

Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt / PR-Sample


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Meinungen

  1. Julia sagt:

    Ein sehr interessantes Produkt und man sieht auf jeden Fall einen Effekt. Ich selbst habe mit den bisherigen „Hilfsmittelchen“ für dichtere und längere Wimpern keine guten Erfahrungen machen können, daher hoffe ich, dass sich die Gelegenheit noch ergibt und ich diesen Lash Primer mal ausprobieren kann 🙂

  2. Mia M. sagt:

    Man sieht wirklich einen Unterschied, ohne wie die weißen Primer so künstliche, Baumstammwimpern zu machen. Gefällt mir sehr gut! Von den regulären Estee Lauder Mascaras tränen mir allerdings die Augen.

    LG Mia

  3. Jessica sagt:

    Also ich finde, dass es ohne den Primer viel besser aussieht, als mit.

  4. Nachdem ich einmal einen dieser weißen Primer auf den Wimpern benutzt habe, habe ich auch erst einmal Abstand von den Dingern genommen. Das Ergebnis waren wirklich ganz fürchterliche Spinnenbeine 🙁
    Dieser schwarze Primer ist aber wirklich interessant und ich finde das Ergebnis sehr natürlich und überzeugend!

  5. prinzessin_paprika sagt:

    Yeah! Das ist genau das, was ich suche!
    Manchmal – oder gerade im Hochsommer – will ich nämlich keine Mega-Wimpern und sie einfach nur etwas dunkler um mehr Ausdruck zu haben.
    Leider ist meine pflegende Mascara in braungrau für diesen Zweck nicht mehr erhältlich und manche NK-Mascara schmiert mir zu dolle – bis dato habe ich mir mit Pflegeserum und dunkelaschiger Brauentusche (LE/p2) geholfen – allerdings wurden die Wimpern dann trotz Serum drunter etwas starr.
    Wie haben sich denn die Wimpern „Primer pur“ dazu angefühlt?

    Achja, wegen dem Verlosungsthema – gilt das auch für Produkte, die ein Blogger selbst gekauft hat?

    Einen schönen Wochenstart
    prinzessin_paprika

  6. Beauty Mango sagt:

    Hui also das Ergebnis gefällt mir echt gut!

  7. Louisa sagt:

    Hmm..das Ergebnis sieht zwar ganz gut aus aber für den Effekt ist mir das Geld und die zusätzliche „Arbeit“ zu schade, vor allem weil ich bei Mascara echt faul bin und dank dir mit meiner Maxfactor alleine auch vollkommen zufrieden bin 🙂

  8. Lisa sagt:

    Man sieht auf jeden Fall einen tollen Effekt! Ich bin jedoch bei dem Preis trotzdem eher zurückhaltend… dennoch ist das Ergebnis um Längen besser, als bei den weißen Primern, die auch bei mir nie funktionieren!

    Lisa x