trend It Up Mega-Gewinnspiel

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-13

Danke für das tolle Feedback zum großen trend It Up Posting hier. Solange ich mich noch durch die Produkte testen, könnt ihr euch an diesem fantastischen Gewinnspiel versuchen. Wir Blogger durften nach dem Event auch Produkte für Verlosungen mitnehmen, was ich für euch gerne getan habe! 77 Teile warten auf einen glücklichen Gewinner, der exklusiv die Produkte noch vor dem offiziellen Deutschlandstart im September von mir bekommt! Das Set hat einen Gesamtwert von 205€.

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-3trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-5

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-4trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-6

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-7trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-8

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-9trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-10

Aus jeder Kategorie sind Produkte dabei, die meisten sind aus dem Lippen- und Nagelbereich. Ihr könnt nicht nur euch, sondern auch anderen beautybegeisterten Frauen in eurem Umfeld eine Freude machen.

trend It Up Gewinnspiel InnenAussen-11

Teilnahmebedingungen

  • Hinterlasst bis Sonntag 31.07.2016 23.59Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars.
  • Was soll in den Kommentar: Was war eure peinlichste Beautypanne / Schminkerlebnis?
  • Offen für Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Unter allen teilnehmenden Kommentaren verlose ich 1 mal das abgebildete Trend It Up Set mit allen Produkten hier auf www.innenaussen.com an insgesamt 1 Gewinner
  • Achtet darauf eine gültige Kontaktmail zu hinterlassen, unter der ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann (Im Formularfeld, bitte nicht im Kommentar selbst!)
  • Ich maile die Gewinner im Anschluss an und bitte um die Postanschrift. Es wird kein separates Posting für die Gewinnerbekanntgabe hier auf dem Blog geben
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung (Stichtag in der Mail),  so lose ich den Gewinn erneut aus!
  • Die Adresse wird nicht gespeichert, sondern nur zum Versenden des Gewinns genutzt und danach wieder gelöscht
  • Keine Teilnahme per Mail, Twitter oder Facebook
  • Keine Barauszahlung des Gewinns
  • Nur eine Teilnahme pro Person und Haushalt
  • Keine Gewähr
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten zur Teilnahme bzw. zur Mitteilung der Anschrift im Gewinnfall.
  • Ich übernehme keine Haftung für den Transport/ Kein Ersatz bei Beschädigung auf dem Postweg

Viel Glück! Ich freue mich über eure Kommentare!

PR-Sample

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

607 Meinungen

  1. Isabell sagt:

    Bei einem Date hingen mir mal den ganzen Abend die Fake-Lashes auf der Wange. Habe ich dann nach 2 Stunden im Klospiegel gesehen. ?

    Er meinte nur „wollte nichts sagen, ist dir bestimmt peinlich“

  2. sebnem sagt:

    Peinlichstes Schminkerlebnis war denke ich mal dass ich mit 14/15 nur foundation benutzt habe die ungefähr 4 Töne zu dunkel war 😀 und ein paar jahre später meine Augen richtig fett mit schwarzem Kajal umrandet habe und dazu keine mascara

  3. Hanna sagt:

    Oh, das finde ich ein super Thema:
    Mein peinlichsten schminkerlebnis war, als ich eine neue bb creme von garnier zum testen bekommen hatte. Die habe ich zu hause ausprobiert, sah super aus: ebenmäßig, hat gut abgedeckt, ich war zufrieden…
    Ich hab mich dann spontan entschlossen, noch ne Runde zum shoppen in die Stadt zu gehen. Erst in der Umkleidekabine habe ich festgestellt, dass die bb creme extrem nachgedunkelt war und ich ganz fürchterlich aussah… ? ich bin dann beschämt in den nächsten dm geschlichen, um mich schnell abzuschicken… Die Lust auf shoppen war dann verflogen ?

  4. July sagt:

    Ich trage meinen Lippenstift immer auf, kurz bevor ich aus der Wohnung gehe, weil ich immer noch was trinke oder snacke. Also bin ich mal nur mit (Mittel dunklem) Lipliner durch die Gegend gelaufen. Das schlimme meine „lieben“ Freundinnen erinnern sich immer noch daran.

  5. Sandra sagt:

    Hallo… Meine Beautypanne: ich hab mal nur ein Auge geschminkt. Lidschatten beim anderen vergessen. Mascara hatte ich an beiden Augen ?

  6. Susi sagt:

    Wow,was für ein geiler gewinn!!! Hammer!!! Was ist los bei dir, so viele tolle Gewinnspiele 🙂
    Eine Panne, an die ich mich erinnern kann: ich war bei Freunden eingeladen, hatte halbe künstliche wimpern drauf und dann löste sich eine Seite ohne dass ich es merkte.da haben so einige über mich gelacht. Der Kleber war schon etwas älter. Seit dem nehme ich immer einen kleinen mascara mit wenn ich wimpern trage. Kleber ist für unterwegs keine Option für mich.

  7. Julia sagt:

    Ich habe mich das erste Mal mit lila Lidschatten geschminkt und die anderen haben mich dann gefragt, ob ich mich geschlagen hätte 😀

  8. DLA sagt:

    so richtig peinlich ist mir heute nur der einsatz zu dunkler abdeckprodukte in meiner jugend.
    in jüngerer zeit ist mir nichts so richtig schlimmes passiert. gibt schlimmeres als lidschatten, der etwas in die lidfalten kriecht^^

  9. Joyce R. sagt:

    Hey,
    was mir leider schon öfter passiert ist, dass sich irgendwann die künstlichen Wimpern ablösen und dann vorne nicht mehr kleben. Hab es leider schon 1-2 mal nicnt selbst bemerkt und das find ich doch schon sehr unangenehm. Aber seitdem ich den DUO-Kleber habe, ist mir das Gott sei Dank nicht nochmal passiert.
    Silvester hatte ich Glitzer auf meinen Eyeliner gemacht, hatte aber keinen vernünftigen Kleber dafür und auch das war nach Ca eineinhalb Stunden ne einzige Katastrophe.

    Würde mich seeeeehr über das Paket freuen :))
    Liebe Grüße,
    Joyce 20 Deutschland

  10. Olga S. sagt:

    Hallo Karin,

    die peinlichsten Sachen waren wohl in meinen Schminkanfängerzeiten.
    Ich hatte mit meinen ca. 15 Jahren damals absolut keine Ahnung von Schminke, wollte es aber dennoch ausprobieren und musste natürlich direkt zu einer Lidschattenpalette mit lila Farben greifen. Eine Woche lief ich nur mit Lidschatten, ohne Kajal oder Mascara (ich habe so helle Wimpern, die sind quasi unsichtbar) in der Schule herum, bis eine Freundin mich darauf hinwies, dass das absolut bescheuert aussieht. Ich wünschte, sie hätte es mir direkt nach dem ersten Tag gesagt 😉
    Danach ist mir zum Glück nichts allzu peinliches mehr wiederfahren.

    Viele Grüße, Olga

  11. Nicole sagt:

    😮 oh was ein tolles Gewinnspiel. So viele tolle Produkte 😮
    Das ist ja wie Weihnachten (Wetter würde ja fast passen haha)
    Da versuche ich mein Glück. Mein peinlichsten beauty Panne (wobei ich heute darüber lache) war als ich mich einmal etwas zu viel von allem geschminkt hatte. Da war ich 17 oder 18 und bei einer Freundin übernachtet habe. Da die Eltern nicht da waren haben wir uns on deren Bett gelegt und Filme geschaut. Natürlich haben wir uns nicht abgeschminkt. Ende vom Lied. Das Kopf Kissen des Vaters sah nach einem weiblichen gast aus xD
    Wäre ja nicht schlimm gewesen. Schnell waschen und fertig. Aber die Eltern kamen zu früh zurück und haben uns geweckt hahaha

    Sie haben am Ende auch über das 2te Gesicht auf dem Kissen gelacht.
    Liebe grüße
    Nicole

  12. Sabrina sagt:

    Ich dachte mir, dass mit dem kostenlos schminken lassen probier ich mal aus.
    Ging also in eine Drogerie um es zu testen und ließ die gute Frau machen.
    Wie immer sieht man im Spiegel im Geschäft völlig anders aus, deshalb kam ich mir zwar schon seehr geschminkt vor aber dachte mir weiter nix.
    Auf der Party im Anschluss wurde ich leider nur komisch angeguckt und meine Freundinnen meinten ich hätte viel zu tief in den farbtopf gegriffen und säh überhaupt nicht mehr wie ich aus ?

  13. Edith sagt:

    Ich war eines Morgens sehr knapp dran. Außerdem musste ich aufgrund des Regens (bedeutet, alle Öffis kommen später) etwas früher weg. Habe einfach nach irgendeiner Wimperntusche gegriffen. Großer Fehler! Sie war nicht wasserfest. Leider habe ich erst im Büro gemerkt, dass ich große Ähnlichkeit mit einem Panda hatte. Seither habe ich alle Wimperntuschen, die nicht wasserfest sind, verbannt.

  14. Miriam sagt:

    Bin nen ganzen Tag mit mega makeup Rand rum gelaufen…… Und ich arbeite im Verkauf. Das war mir mega peinlich weil man das so krass sah. xD

  15. Jane sagt:

    Ich hatte bisher keine Beauty-Panne, nur als ich anfing mich zu schminken habe ich immer hellblauen Lidschatten benutzt, der mir nicht stand, mir stehen eher Braun/Grün Töne.

  16. Sasila sagt:

    Was für ein Mega-Gewinn – toll toll toll!!!

    Meine letzte Beauty-Panne: bei einer wichtigen Präsentation letztens schaue ich danach in den Spiegel und sehe, dass ich meinen roten Lippenstift über die halbe Wange verschmiert hatte!

    Liebe Grüße

    Sasila

    Unserkleinesuns@gmail.com

  17. Manu sagt:

    Wenn es morgens schnell, schnell gehen muss und man nur ein Auge und eine Augenbraue schminkt und dann aus dem Haus rennt um den Bus zu kriegen… Da denkt man die ganze Zeit „Irgendwas habe ich doch vergessen… Handy, Schlüssel und Geldbeutel sind da… Aber irgendwas stimmt nicht!“ um dann 2 Stunden später von den Kommilitonen mit „du bist nur halb geschminkt“ begrüßt zu werden und aus Mitleid dann einen Kaffee spendiert zu kriegen 😀

  18. Betti sagt:

    Hab mir den matten lippenpuderstift mal aufs Auge gepackt nicht auf die Lippen, dachte es gehört so, bis eine Freundin fragte, was ich denn heute für ein a“außergewöhnlichses“ Agenmakeup hätte…???

  19. Nadine sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne ist passiert, als ich gerade begonnen hatte, mich zu schminken. Ich bin bestimmt ein halbes Jahr lang mit viel zu dunkler Foundation herumgelaufen, hatte einen mega Rand um mein Gesicht. Das ist mir im Nachhinein so peinlich gewesen, weil es mir tatsächlich erst aufgefallen ist, als mich eine Klassenkameradin irgendwann mal nach dem Grund für das zu dunkle MakeUp gefragt hat ?
    Danke für das super Gewinnspiel! 🙂

  20. Marie sagt:

    Wow was für ein Riesenpaket! Toll!!! 🙂 meine größte Panne war wohl zu dunkles Make Up was nicht verblendet wurde und einen schönen Makeup Rand hinterlassen hat! 😀

  21. Elke sagt:

    Verschmierter Mascara, ich sah wie ein Panda aus :-))

  22. Tina sagt:

    Glitzer, definitiv Glitzer. In den 90er musste es auf dem Augenlid so stark glitzern, bis das Auge kaum noch auf ging. Dann viel Puder und Kajal und der look war perfekt. Hach war das herrlich

  23. Rita sagt:

    Hallo nochmals:) Oh, da hat wohl Jeder eine Geschichte parat *g* Ich bin, Marke Pandaauge, quer durch die ganz Stadt gerannt. Dachte noch so, was schauen die heute alle so blöd…..schon klar, warum:) Anstatt mal irgendwer was sagt. Ich würde dezent auf so ein kleines Desaster hinweisen.
    Gruß
    Rita
    Wieder ein tolles Gewinnspiel von Dir. Vielen Dank !

  24. Josephine sagt:

    Meine peinlichste Schminkpanne war bei einem Abendessen, als ich es mit meinen Augenbrauen ein bisschen zu gut gemeint habe und sie viel zu stark aufgefüllt habe.. Habe es nur leider etwas spät gemerkt.. 😀 😀
    Liebe Grüße

  25. Jenny sagt:

    Ich habe mir Penaten Creme auf meine Pickel im Gesicht gemacht und vergessen runter zu machen, als ich zur Uni gefahren bin. Alle dachten, ich hätte Windpocken und haben einen großen Bogen um mich gemacht 😀
    Viele Grüße,
    Jenny

  26. Ann-Christin Reckmann sagt:

    Make up Rand in der Schule ? hab es dann probiert zu verschmieren – es ist nur noch schlimmer geworden ??
    Einen tollen Sonntag Abend dir noch.

  27. DeTe sagt:

    Ich zähle meine Panne mal zu „Beauty“… *räusper* Daaamals… vor drölfhundert Jahren… während der Schulzeit wollte ich mir mit Kaltwachsstreifen die Haare an den Unterarmen entfernen. Da ich zu faul war, diese warm zu rubbeln, wurden sie angeföhnt. Tja, das hat dann leider ZU gut funktioniert, weil ich mir dadurch die Haut verbrannt habe und ein paar Wochen mit einem roten Rechteck pro Arm rumgelaufen bin. Das war ziemlich peinlich, da dämlich ;D
    Meine beste Freundin hatte mir bei dieser schlauen Aktion übrigens assistiert (im Sinne von: sie hielt den Fön) und das war ihr dann sau unangenehm^^ … Also: Nicht nachmachen, Kinners! 😀

  28. krissi sagt:

    Roter Lippenstift auf den Zähnen

  29. Angela sagt:

    Ich denke mit Grauen an meine Schminkanfänge zurück, hellblauer Lidschatten aus dem gesamten Lid, alles andere als dezent und so in die Schule, oh je.
    Liebe Grüße aus Tübingen
    Angela

  30. Sophia sagt:

    Mir fallen spontan zwei Dinge ein:
    1. Meine unglaublich dünnen, verzupften, praktisch nicht existenten Augenbrauen Anfang/Mitte der 2000er. Wenn ich heute Bilder sehe, schäme ich mich des Todes. Weiß nicht, warum das damals so ‚in‘ war, das sah wirklich bei so gut wie niemandem gut aus. Und bis heute wachsen meine Augenbrauen immer noch nicht dicht nach, also absoluter Fail!

    2. Vor langer Zeit gab es Mal von bebe eine Übernacht-Selbstbräunungs-Bodylotion, die glaube ich ‚Holiday Skin‘ hieß. Das hat zwar funktioniert, also man hat am nächsten Tag Bräune gesehen, aber man hat das überhaupt nicht streifen/fleckenfrei hinbekommen. Und deshalb habe ich, jung und dumm, mit das ganze auch ins Gesicht geschmiert. Die nächsten Tage sah ich dann so aus, als ob ich irgendwo in Dreck gefallen wäre oder mich nicht waschen kann ?? Ganz furchtbar!

  31. Conny sagt:

    Hey Karin.
    Gigantöse Auswahl. 🙂
    Ich weiß gar nicht, was meine schlimmste Panne war. Zu dunkles Make-up im Verhältnis zum Hals und co. hat sicher jeder in seinem Teenageralter mal durch. Aber vor nem Jahr zu Weihnachten oder so hatte ich einen rötlichen liquid lipstick getragen, der sich beim Bratenessen wunderbar um den gesamten Mund verteilt hatte. Das fanden alle am Tisch ganz witzig, mit Ausnahme von mir ^^
    LG

  32. Annette R. sagt:

    Hihi, mein peilichstes Erlebnis war noch zu Zeiten, als ich bei Douglas beschäftigt war (1992) da brachte Guerlain einen neuen Nagellack auf den Markt, der genau wie ein Lipgloss aussah.
    Und ich habe nur die französische Bezeichnung „langhaftend“ gelesen und mir das Zeugs sofort auf die Lippen aufgetragen 🙂 Hui, hab ich gedacht, der klebt aber… und dann habe ich erst gesehen, dass es ein Nagellack war. PEINLICH!!!

  33. Nele sagt:

    Ich habe einmal einen rot getönten labello benutzt, ohne zu wissen, dass er Farbe abgibt. Großzügig habe ich ihn auf meinen trockenen Lippenrändern aufgetragen und bin dann noch ein paar Runden durchs Eisstadion gefahren, bevor man mich auf meinen Clownsmund aufmerksam gemacht hat…:D
    VG

  34. Katrin sagt:

    Hallo Karin,
    mein Erlebnis ist schon einige Jahre her. Ich hatte angefangen mich richtig zu schminken und war auf eine Party eingeladen und wollte mich richtig hübsch machen. Hatte bei Dm aus einer Essence LE eine Wimpern-Verlängerung gekauft: das war eine Art Mascara, die man auf die Wimpern aufgetragen hat bei der sich kleine weiße Fäden auf die Wimpern gelgegt haben und diese optisch verlängert haben, wenn man mit normaler Wimperntusche nochmal drüber ist. Ich hab mir nichts dabei gedacht und im Schwarzlich hat man es dann gesehen: mein Gesicht hat geleuchtet vor lauter kleinen weißen Fäden, die auf meinem ganzen Gesicht verteilt waren. Alle haben sich köstlich über mich amüsiert. Ich hab das NIE wieder benutzt 😀 😀 peinlich! Liebe Grüße, Katrin

  35. Laura sagt:

    Da ich mich meistens nicht so viel Schminke nutze, hab ich so eine richtige Panne gar nicht auf Lager. Richtige Patzer mache ich wenn beim Schminken und merke es dann direkt.
    So schlimm ist es jetzt nicht, aber letztes Jahr war ich mit ein paar Freundinnen in Urlaub und hatte (ganz optimistisch) nur einen Lippenstift dabei. War einer von den Sheer Glam Lippenstiften von P2, ich dachte also, der wäre nicht so intensiv (hatte ihn eine Weile nicht getragen). Falsch gedacht. Auf allen Urlaubsfotos sehe ich im Vergleich zu allen anderen deswegen recht überschminkt aus. Ich hatte auch zu dem Zeitpunkt noch keinen Reisepinsel, weshalb Puder über Sonnencreme recht fleckig war. Ich wollte aber auf keins von beidem verzichten. Naja, das sieht man zumindest auf den Fotos nicht so^^

  36. alex sagt:

    Mal nur ein Auge geschminkt und den ganzen Tag damit rumgelaufen…niemand sagt natürlich was 😀

  37. Jessica sagt:

    Habe mal einen neuen Eyeliner ausprobiert, der hat nur leider extrem schlecht gehalten und über den Tag hinweg komplett auf meine Augenlider abgestempelt. Hab dann irgendwann in den Spiegel geschaut und hatte ein wunderschönes Panda-MakeUp 😀

  38. Melanie Baute sagt:

    Guten Abend,
    einmal hatte ich zu viel Rouge drauf und sa aus wie ein Clown. War mir aber beim schminken gar nicht aufgefallen da das Licht so schlecht war :-).

    Vielen Dank für die Verlosung und einen schönen Abend.
    Melanie

  39. Judith sagt:

    Wow, Mega-Gewinnspiel! Danke, dass du immer an uns denkst 🙂
    Bei mir gab es einmal eine superpeinliche oompa-loompa-Selbstbräuner-Panne, ich wär am liebsten für die nächste Zeit ausgewandert 😉

  40. erdbeerprinzessin sagt:

    Hi Karin,
    wow was für ein riesen Set, welches ich auf jeden Fall mit meinen Freunden, Familie und Kollegen teilen würde. So viel kann ich gar nicht alleine verwenden und würde damit den anderen Mädels auch noch eine Freude machen.

    Puhh ich erinnere mich noch, wo ich das erste mal Rouge (von meiner Mama) benutzen wollte und richtig Stolz damit zur Bahn gelaufen bin und eine Klassenkameradin gemeint hat. Oh, hast du bisschen zu tief ins Farbglass geschaut?
    Das war mir dann so peinlich, dass ich es heimlich wieder runter gemacht habe und dann erstmal jahrelang mich nicht mehr an Rouge getraut habe.

    Lg erdbeerprinzessin

  41. Lena sagt:

    Lippenstift auf den Zähnen, diese Panne passiert mir leider regelmäßig.
    Aber dieses Problem kennen bestimmt viele.

  42. Tinka sagt:

    Hallo Karin,

    ich finde es immer noch den Hammer wieviele Verlosungen Du für uns organisierst!

    Mein peinlichster Moment war mittags im Büro, als ich im Spiegel feststellte, dass ich ganz offensichtlich an einem Auge Lidstrich und Mascara vergessen hatte und quasi „Two – Faced“ rumgelaufen bin. (Bei wenig Makeup und an den Augen nur ein wenig heller Lidschatten und eben Lidstrich und Mascara ist das ziemlich auffällig.)

    LG

    Tinka

  43. marla singer sagt:

    toll sind tage, an denen ich stundenlang mit nur einer augenbraue rumlaufe oder nur ein auge mit mascara geschminkt habe. aber schlimmer als das oder mal misslich verblendetes rouge, wirds eigentlich nicht. 😉

  44. Romana sagt:

    Ah Sach-und Lachgeschichten für Karins unterhaltsamen Sonntagabend!

    Ok Isabells Story ist schwer zu toppen. *applaus* 🙂

    Das peinlichste was mir passiert ist, dass sich der Abdruck meiner Sonnenbrille als Rahmen auf meinem geschminkten Gesicht abzeichnet. Die Make up Ränder, saaaaagenhaft. Damit weiß ich immer wo die Brille später wieder hingehört. *haha*

    lg Romana

  45. Kathrin sagt:

    Als ich das erste mal Selbstbräuner benutzt habe, wusste ich nicht – so unerfahren ich war- dass man sich vorher gründlich peelen sollte. Nun ja, das Ergebnis war, dass ich tagelang wie ein Dalmatiner aussah, lauter fleckige Stellen hatte und mich alle anstarrten 😀 Ich sag euch, das war mir so peinlich und das natürlich noch im Sommer 😀

  46. Julia sagt:

    Mein peinlichstes Beautyerlebnis dauerte mehrere Jahre an.
    Mit 14 begann ich mich zu schminken, eine Freundin brachte es mir bei. Ich dachte, ich hätte die richtige Foundation gefunden. Irgendwann in der 10.Klasse stellte ich fest, nachdem ich ein Foto von mir gesehen habe, dass ich immer wie eine Leiche rum lief. Foundation und Puder viel zu hell und nie Rouge benutzt.

  47. Nicole sagt:

    Liebe Karin,

    puh was für ein „Beautyhaufen“! Sehr cool 🙂

    Mein peinlichstes Beautyerlebnis: Ich war mal so in Eile dass ich nur ein Auge geschminkt habe. Ich habe dann einen Anruf bekommen und bin direkt in die Arbeit gefahren. Dort – wohlgemerkt nach Stunden – habe ich das dann auf der Toilette gesehen. Ein Auge perfekt geschminkt, das andere gar nicht. Total bekloppt ;-). Dabei schminke ich jeden Schritt einzeln, also erst Lidschatten auf beiden Augen, dann Eyeliner usw. Nur an dem Tag habe ich, warum auch immer, ein Auge komplett geschminkt und das war es.

    Ich bin gespannt auf die anderen Kommentare und Erlebnisse ;-).

    liebe Grüße von Nicole

  48. Tanja sagt:

    Meine peinlichste Panne war, als ich die Mascara vergessen hatte, was wegen meiner hellen Wimpern und dem schwarzen Lidstrich ziemlich gruselig aussah.

  49. Alexandra sagt:

    Ich war eines Tages morgens etwas spät dran und wollte trotzdem nicht ungeschminkt aus dem Haus. Ich hab mich also schnell fertig gemacht, bei eher schlechten Lichtverhältnissen!
    War im Spiegel eigentlich mit meinem Ergebnis zufrieden und machte mich auf den Weg in die Arbeit. Am späten Vormittag ging ich dann zur Toilette wo ein großer Spiegel hängt – da kam dann das Grauen zur Geltung: Ich hab etwas zuviel Blush aufgetragen!! ? netterweise hat mir keiner etwas gesagt – gut ich arbeite fast ausschließlich mit Männern aber trotzdem! Seither blicke ich lieber 2x bei guten Lichtverhältnissen in den Spiegel. Würde mich echt über den Gewinn freuen – in Österreich gibt es die Marke leider (noch??) nicht…

  50. Mareike sagt:

    Definitiv knallblauer Lidschatten in der Mittelstufe (bestimmt auch nicht gut verblendet :D). Das war die Zeit, wo ich etwas rum experimentiert habe… meine Mama war nicht sehr begeistert.

  51. Steffi sagt:

    Jedes mal wenn das augen make up verläuft und man es selber nicht merkt?

  52. Elle sagt:

    Beim Versuch mir falsche Wimpern aufzukleben, habe ich mich ganz furchtbar ungeschickt angestellt. Letztendlich klebten die Teile dann endlich……aber verkehrt herum….mit den Härchen nach unten. Unvorstellbar, aber wahr. Ich sah vielleicht albern aus! Aber ich habe herzlich gelacht! Auch mit uns Ü30ern passieren Schminkpannen! 🙂 LG

  53. Stefanie sagt:

    Hallo Karin,
    Danke für das tolle Gewinnspiel.
    Als junges Mädel hatte ich mal türkis farbenden Mascara der nicht wasserfest war. Im Regen waren wir unterwegs und er lief mir die Wangen herunter. So bin ich dann später zur Arbeit, erst nach ein paar Stunden machte mich jemand darauf Aufmerksam das ich ein voll blaues Gesicht hatte…
    Lg de Steffi

  54. lara sagt:

    Ich bin mal mit nur einem geschminkten Auge raus, aber nicht bei einem unauffälligen Nude AMU sondern schon als ich von Cut Crease bis Lidstrich alles aufgefahren hatte. Am rechten Auge hab ich von Wimperntusche über Augenbrauees vergessen. Weiß bis heute nicht wie, saß dann mehrere Stunden so in einer Bar. ???

  55. Svenja sagt:

    Hallo Karin,
    Meine peinlichste Beautypanne dauerte ca. 2 Jahre und bestand aus schwarzem Lidschatten bis knapp unter die Augenbraue. Verblenden kannte ich da auch noch nicht 😀
    Liebe Grüße!

  56. Isabel Rehm sagt:

    Ich hab mir mit Enthaarungscreme versehentlich die Augenbrauen auf die Hälfte gekürzt, weil ich vergessen hatte, dass ich sie drauf hatte, und mir über die Stirn gefahren bin.
    Da musste ich notgedrungen mit dem Braauwnstift nachhelfen, hatte aber zu der Zeit absolut keine Übung darin. Entsprechend geuselig sah ich auch aus. ?

  57. Lackverliebt sagt:

    Puh, so richtig peinlich…eigentlich nur die Standardsachen wie zu dunkle Foundation, abgesetzter Lidschatten in der Lidfalte, verschmierter Mascara unterm Auge…

  58. Mareike H. sagt:

    Ich bin zu nem Date mit rotem Lippenstift auf den Schneidezähnen. ? Aus uns ist nie was geworden, wer weiß, woran das lag 😉

  59. Wow, was für ein klasse Gewinnspiel.
    Als ich angefangen habe mich zu schminken, hab ich immer eine viel zu dunkle Foundation benutzt, weil ich gedacht habe, dass ich so etwas gesünder aussehen würde. Ich bin immer so blass gewesen, dass ich dachte, dass ein bisschen mehr Farbe nicht Schaden konnte^^ Rückblickend betrachtet war das der schlimmste Fehler, den ich in Sachen Make-up machen konnte. Ich möchte da auch gar nicht mehr drauf zurückblicken. Ich sah immer so schlimm aus. Aber so etwas sagt einem ja keiner… oder die anderen hatten auch einfach keinen Plan. Naja, heute weiß ich es besser und mach so einen Quatsch nicht mehr^^

  60. Ui, so ein riesen Paket!! Ich bin schon sehr auf deine Reviews gespannt 🙂
    Hmm… so ein richtig peinliches Schminkerlebnis hatte ich glaub ich noch nie. Klassiker wie Mascara vergessen, Make up dunkelt nach haben ja vermutlich die meisten Mädels schonmal durchlebt 😀 Ich bin gespannt auf die anderen Kommentare 😀

  61. Anna sagt:

    Ich war im Kindergarten mir zwei eher burschikosen Zwillingsschwestern befreundet. Die hatten so einen tollen Puppenschminkkopf, wie ich ihn mir immer gewünscht hatte, aber nie bekam. Die zwei Mädels wussten damit nichts anzufangen und da war es natürlich meine Aufgabe ihnen zu zeigen was man damit macht. Allerdings nicht an dem Puppenkopf, sondern an mir selbst…. Ich habe mir damals zwei wunderschöne Veilchen und einen Clownsmund geschminkt. Und ich war ernsthaft beleidigt als die Zwillingsmama bei meinem Anblick in schallendes Gelächter ausgebrochen ist. Dabei war mein Prinzessinen-Make-up doch soooo schön!

  62. Lena sagt:

    Was richtig Schlimmes fällt mir zum Glück nicht ein. Ich würde sagen der Klassiker: Lippenstift auf den Zähnen. Lg

  63. Maxi sagt:

    Der Lippenstift wurde so ungleichmäßig abgetragen, dass nach kurzer Zeit nur noch der Liner sichtbar war. Es sah sehr 90er aus XD

  64. Milena sagt:

    Als ich anfing mich zu schminken und auch die Augenbrauen zu ‚zupfen‘ habe ich mir Sie beim ersten mal komplett weg rasiert und da ich damals sowas wie Augebrauenstifte nicht kannte habe ich sie mir mit einem schwarzen kajal nachgemacht obwohl meine Haarfarbe und Hautfarbe ziemlich hell War ? Wurde von einem Klassenkameraden drauf angesprochen warum sich jedes Mädchen die komplett weg machen lässt um die dann nach zu malen?????? das war peinlich

  65. Lisa sagt:

    Meine ersten Schminkversuche bagannen damit, dass ich mir eine dicke Schicht schwarzen Kajal am unteren Wimpernkranz aufgetragen habe. Natürlich ohne Mascara zu verwenden. Die Bilder aus dieser Zeit sind einfach schrecklich anzusehen und unheimlich peinlich im Nachhinein.

  66. Tanja sagt:

    Ich hatte mich dass erste mal an Concealer, Make-up & Puder versucht, aber wusste damals noch nicht, dass das Ganze erst richtig wirkt, wenn man vielleicht ein bisschen Farbe in Form von Lidschatten, Rouge und Lippenstift mit ins Spiel bringt. Ich war mächtig stolz, dass mein Gesicht perfekt abgedeckt war, aber ich sah aus wie ein Trenchcoat. Ich bin an dem Abend sehr oft angesprochen worden, ob ich krank bin oder Probleme mit meiner Leber habe, weil mein Gesicht so gelbstichig durch das Make-up war. Ich bin dann früher nach Hause gegangen mit der Ausrede, dass es mir nicht gut ging. Aufgrund meines Teints hat mir das auch jeder geglaubt!

  67. Bianca sagt:

    Hatte morgens die Wimperntusche vergessen, aber dafür einen Lidstrich. Nach ein paar warmen Stunden im Büro hatte der natürlich schön schwarz oben abgefärbt. Der Chef nur so: In welchen Krieg möchten Sie denn ziehen? Ein Albino (da blonde Wimpern) mit schwarzer Kriegsbemalung machte sogar ihm Angst

  68. Nicole Schipp sagt:

    Ich habe eines morgens vor der Uni einen Eybrow-Tint pen ausprobiert, der ausschaut wie ein Filzstift. Nach paar Stunden habe ich das erste mal in den Spiegel geschaut und sah nur diese dunklen, khaki farbenen Balken in meinem Gesicht! Ich hab mich so geschämt und musste noch ein paar Stunden uni überleben.
    Den Stift habe ich daraufhin direkt verbannt 😀
    Viele liebe grüße, Nicole

  69. Kristina sagt:

    Hey, die Frage habe ich schon einmal beantwortet da es mein Vorschlag war als du nach der nächsten Frage gefragt hattest 🙂
    blauer Lidschatten ohne Mascara und durchsichtiger lipgloss ?

  70. mint sagt:

    Beautypanne.. hm, ich glaube eher Anfängerfehler, als ich mich als Teenie das Erste mal geschminkt habe und ordentlich in den Farbtopf gegriffen habe. Zu blauer Lidschatten (mit braunen Augen) und dazu noch ordentlich roten Lippenstift.
    Sonst eher Probleme mit der Haltbarkeit.. wenn nach durchgetanzten Nächten das ganze Augenmake-up eher unter den Augen hängt.. 😉

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

  71. Annette sagt:

    Ich find’s immer peinlich, wenn ich nach Hause komme und im Spiegel sehe, dass ich wer weiß wie lange schon „Pandaaugen“ habe. Verdammte Schlupflider. 😛

  72. Inken sagt:

    Hallo Karin,
    ich bin ein eher blasser Typ und brauche lange, um braun zu werden. Als Teenie wollte ich dem ganzen auf die Sprünge helfen und habe Selbstbräuner verwendet – und zwar im Gesicht. Es war dann zwei Wochen lang fleckig und viel zu dunkel. Meine liebsten Freunde haben mich daraufhin Brownie getauft und mir als Hommage direkt welche zum Geburtstag gebacken. Hin und wieder fängt jemand nochmal an zu beschreiben, wie ich damals ausgesehen habe 😉 LG

  73. Yakiba sagt:

    Früher, als ich gerade damit anfing mich zu schminken, habe ich immer hellblauen Lidschatten und schwarzen Kajal auf der unteren Wasserlinie getragen. Natürlich hatte ich damals noch nichts von Eyeshadow-Base gehört, und auch keine Mascara verwendet. Ich sah also aus… Definitiv nicht schön!

  74. Krina sagt:

    Hey,
    das ist ja ein mega Gewinnspiel bei dem ich gerne mein Glück versuchen möchte.

    Meine peinlichste Beautypanne/ peinlisches Schminkerlebnis?
    Als Teenie hab ich mit einen lila-metallic und blau-metallic Lidschatten gekauft. Und heimlich auf den Weg zum Jugendtreff hab ich dann beide Farben großzügig aufgetragen. Stolz wie Bolle betrete ich das Jugendhaus und ich wurde direkt von einer der Betreuer gefragt: „Oh du meine Güte! Hast du dich geprügelt? Was ist passiert?“ Und als Beweis, dass das Lidschatten ist, musste ich den „abschminken“. Blöd nur, dass außer Seife und Wasser nichts da war. Die Farbe war dann um die gesamten Augen verteilt, das Glitzer von dem Metallic-Effekt klebte im ganzen Gesicht. Ich sah aus wie ein Waschbär, der in den Farbtopf gefallen war mit Glitzer. So schnell war ich noch nie zuhause… Ich hab das dann erstmal wieder sein gelassen mit Lidschatten XD
    LG
    Krina

  75. Johanna sagt:

    Ich habe einen Faibel für rote Lidschatten. Leider waren die ersten Schminkversuche nicht von Erfolg gekrönt und endeten in vielen unangenehmen Fragen von Freunden und Bekannten: „Hast du geweint?“, „Oh, wieder Pollenzeit?!“, „Bindehautentzündung? Sieht übel aus…“
    Peinlich, peinlich..ansonsten gibt es natürlich auch den all-time favorite: Lippenstift auf den Zähnen und den ganzen Tag Leute angegrinst!

  76. Sarah sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis ist ca. ein Jahr her 😀 ich habe mir damals einen neuen Augenbrauenstift von Catrice gekauft (den mit der Filzspitze). Morgens habe ich meine Augenbrauen damit aufgefüllt und bin ab ins Büro. Nach ca. 3 Stunden (sowie 2 Meetings und mehreren Begegnungen mit Vorgesetzten und Kollegen) bin ich auf die Toilette und musste mit Erschrecken feststellen, dass sich meine Augenbrauen grün (!!!) verfärbt hatten 😀 ich habe dann die ganze Farbe abgerubbelt und inständig gehofft, dass es keinem aufgefallen ist 😉
    Lg Sarah

  77. Anna Kühn sagt:

    Wenn ich eine zeitlang keine Wimperntusche getragen habe, muss ich mich immer wieder erst daran gewöhnen mir nicht die Augen zu reiben. Vor ein paar Jahren während meines Studiums war ich samstags morgens mit Freundinnen zum Frühstück und anschließendem Stadtbummel verabredet. Am Abend zuvor ne kleine Party in unserer WG, es wurde spät, bzw. früh, und ich musste sehr übernächtigt zum verabredeten Frühstück erscheinen. Schnell das Nötigste an Makeup aufgelegt, bissl Concealer, Mascara, Lipgloss, raus. Unterwegs muss ich irgendwie gähnend meine Augen gerieben haben. Auf jeden Fall guckten mich meine Freundinnen etwas irritiert an und fragten ob es gestern etwas später wurde. Ich bejahte. Erst nach dem Frühstück, in der ersten Umkleidekabine sah ich dann das Desaster 😉 Danke Mädels!

  78. Julia sagt:

    Ich wollte mal mit meinem Freund in die nächstgrößere Stadt fahren und hatte mich ein bisschen aufgebrezelt. Leider mussten wir auf der Hälfte der Strecke, nach Ca 50 km umdrehen, weil sich meine Wimpern auf dem einen Auge gelöst haben und ich keinen Kleber mitgenommen hatte. Einfach abziehen ging nicht, da sich sonst der Eyeliner mit abgelöst hätte. ? Er fand’s lustig, ich war sau genervt über den ruinierten Abend ?

  79. Julia sagt:

    Hallo Karin,
    das ist ja ein Mega Monster Gewinn, wow. Die neuen Lipliner und Nagellackfarben… ein Träumchen !

    Ja, hmm soooo peinlich war mir eigentlich nie was Schminken betrifft, das einzige woran ich mich spontan erinnern kann hat auch mit falschen Wimpern zu tun – ich mag ja den Effekt sehr aber es ist schon echt mühsam die Dinge auf die Wimpern zu bringen und so. Trotz Übungen, Zielstrebigkeit usw. Jedenfalls,vor einem schönen Frühlingsausflug in den Britzer Garten in Berlin hab ich’s erneut zum xxxx mal versucht und taaadddaa !! Die Dinge waren dran, sahen sogar recht gut aus und los gings. Tja. Kaum einige fröhlige Schritte aus dem Haus gemacht, ein leichter Windstoss hat etwas kleines in meinem Aussehen doch sofort verändert – wer ratet, der hat Recht 😉 Jep. Ein Stück von den zwei war anscheinend doch nicht so fest dran und da musste ich natürlich auch das andere gleich runter machen. Dooooof, haha.

  80. Desire sagt:

    Auf der Hochzeit meiner Schwester habe ich ein viel zu dunkles Make-up benutzt, noch dazu ein fetter Rand am Übergang zum Hals. Sieht ganz toll aus auf den Bilder 🙁 Und niemand hat etwas gesagt…

  81. Sarah sagt:

    Puh… Ich hab jetzt lange überlegt und tatsächlich ist mir noch keine große peinliche Panne unterlaufen. Mal ein bisschen verschmierte Mascara oder Lippenstift an den Zähnen. Zu schlimmeren kam es zum Glück noch nie.

  82. Belma sagt:

    Hi Karin,

    Das ist eine lustige Frage 😉 Macht Spaß die Kommentare zu lesen. Also mein peinlichstes Schminkerlebnis war mit ca. 17 Jahren wo ich eine Phase hatte und meine Wasserlinie ganz fett mit schwarzem Kajal ausgemalt habe (man beachte dass ich kleine Katzenaugen habe) und ich von einem jungen Mann das Kompliment bekommen habe wie Ozzy Osbourne auszusehen. Oh Mann war mir das peinlich ????

    Da ich in Ö lebe würde ich mich über den Gewinn sehr freuen. Endlich könnte ich die Produkte auch mal ausprobieren.

    Lg
    Belma

  83. angbe00 sagt:

    So ein richtig peinliches Erlebnis fällt mir gar nicht ein. Allerdings ist es mir jetzt im Nachhinein teilweise etwas peinlich, wenn ich ältere Fotos von mir mit meinen ersten Schminkversuchen anschaue. Hellblauer Lidschatten und verklebte Wimpern usw. In dem Moment fand ich es schick, aber jetzt würde ich mich nicht mehr so raustrauen.

  84. Anny sagt:

    Ich bin letztens auf arbeit gefahren, ohne den Concealer zu verblenden -_-
    War noch nicht ganz wach 🙂

    LG Anny

  85. Lisa sagt:

    Hallo liebe Karin,
    ich glaube meine schlimmste Beautypanne war in meiner Schmink-Anfangszeit. Ich bin tatsächlich jeden Tag mit blauem Lidschatten durch die Weltgeschichte spaziert…und damit meine ich kein schönes Augen-Make-Up, sondern einfach so ein Klecks auf meinen Augenlidern, der nicht einmal schön gleichmäßig verteilt war *__*
    Ich kann es schon kaum erwarten alle neuen Produkte in der Drogerie zu swatchen <3
    Ganz liebe Grüße
    Lisa

  86. Autumn sagt:

    Mein peinlichsten Schminkerlebnis war, dass ich mir blaue Smokey eyes geschminkt und im schlechten Badezimmerlicht den Fallout nicht gesehen habe. Später habe ich mir auf einer Party kurz unter den Augen lang gefahren und dann schimmerte alles blau. Ich sah aus, als hätte ich einen Unfall gehabt 🙁

  87. Sally sagt:

    Mein peinlichstes schminkerlebnis… Himmel…. Viel zu dunkles Make up, streifig und schwarzer lip liner zu rosa Lippenstift… Yeah

  88. Nina Cherry sagt:

    Liebe Karin,
    danke wiedermal für das tolle Gewinnspiel. Ich folge dir auf Snapchat und hab mich schon sehr gefreut über die Neuigkeiten. Außerdem kommt Trend it up endlich nach Österreich, leider nur mal Online bei dm, aber vielleicht bald auch so.
    Mein peinlichstes Schminkerlebnis ist Gott sei Dank schon eine Zeit lang her, aber ich habe das erste Mal Foundation verwendet und habe eine zu dunkle Farbe erwischt, was sich aber erst auf den Partyfotos (mit Blitz) herausgestellt hat. Ich hab wie eine Giraffe ausgesehen, voll gefleckt – seit dem nie wieder Foundation verwendet.

  89. Atina sagt:

    Welches „war“ mein peinlichstes? Ähem. LEider passiert mir das heute noch immer wieder: MEGA-Panda-Augen von Mascara. Es muss wohl an einer Kombination aus meiner öligen Haut und der Stellung meiner Lider sein, denn mit exakt derselben Mascara bekomme ich nach einer Stunde schwarzen Abrieb unter den Augen während meine Freundin sie bis zum Ende des Tages top tragen kann.

    Ich probierte schon alles. Gerade Tuschen, die extra auf Ihre Wischfestigkeit Wert legen halten bei mir extra schlecht. Abpudern und Daumen-Drücken ist das einzige, das hilft. Wenn ich mal auch den unteren Wimpernkranz tuschen möchte, dann führt leider kein Weg an Versiegelungs-Mascaras (Clarin z.b.) über der schwarzen vorbei.

    Witzigerweise haftete bei mir eine vor Ewigkeiten aussortierte 2€ Essence Mascara am besten. Momentan bin ich im Alltag (also nur oberer Wimpernkranz) mit der Standard-Clinique zufrieden.

  90. Ines sagt:

    Ich glaube ich habe den Klassiker mitgemacht: hellblauer Lidschatten in den 90ern. Habe neulich Fotos wieder gefunden…. Ohne Worte!
    LG

  91. Daniela sagt:

    Ich muss zugeben, mir einmal Lidschatten statt Blush auf die Wangen gepinselt zu haben. War ein nettes schimmeriges Taupe ^^

  92. Elena sagt:

    Cooles Gewinnspiel, danke!
    Puuh peinlichste Beautypanne da fällt mir gar nichts so dramatisches ein. Einmal war morgens in Eile und habe vergessene Mascara aufzutragen, trotz relativ starkem Augen Make-up und mich dann später beim in den Spiegel schauen gefragt habe wieso ich so seltsam aussehe. ?
    Peinlichstes Schminkerlebnis sind definitiv meine „Schminkkünste“ mit 14/15 😀
    Von Essence gab es früher einmal einen hellblauen Glitzereyeliner, den ich eiskalt als Lidschatten zweckentfremdet hab, also aufs ganze Lid geschmiert habe. Und das ist nicht nur einmal passiert, das war quasi mein Alltagslook ?

  93. Sandra sagt:

    Das peinlichste war mal ein Selbstbräuner Unfall.Zuhause ist mir das garnicht so aufgefallen,aber bei Tageslicht hatte ich dann Ähnlichkeit mit einer Möhre :p

  94. Sandra sagt:

    Ich kann meine peinlichste Beautypanne nicht wirklich benennen, aber als ich jünger war, habe ich natürlich auch solche schrecklichen Produkte wie blauen Lidschatten und nicht gut aufgetragen roten Lippenstift verschwendet. Und auch wenn es keine Beweisfotos gibt, denke ich, dass ich früher oft die falsche Nuance bei Concealer, Foundation etc. verwendet habe.
    LG, Sandra

  95. Mathilda sagt:

    Hallo Karin,

    in der letzten Zeit gab es glücklicherweise keine Pannen, aber als schminkbegeisterter- aber nicht geübter Teenie habe ich für kurze Zeit diesen dicken weißen Glitzerlippenstift und knalligen babyblauen Lidschatten getragen. Mittlerweile kann ich mir die wenigen Bilder ansehen und darüber schmunzeln aber die Jahre danach war mir das wirklich sehr peinlich und ich habe möglichst viele Bildbeweise vernichtet.
    Im Nachhinein bin ich doch sehr froh, dass es damals noch keine Handys mit Kamerafunktion gab und Social Media noch ein Fremdwort war und ich nicht als Abschreckung in irgendwelchen Make-Up Tutorials diene. 😉

    Liebe Grüße,
    Mathilda

  96. Steffi sagt:

    Oh WOW, was ein starkes Gewinnspiel!
    Bzgl. Beautypanne ist mir als erstes mein merkwürdiges Lippen Make Up in der 7. Klasse eingefallen… Ich hatte eine anthrazitfarbene (!) Lippenstiftprobe von Avon. Darunter habe ich von Labello so einen ganz weißen Pflegestift getragen. Ich muss mal schauen, ob es den heute noch gibt…mir fällt auch ad hoc der Name nicht mehr ein. Also das ganze optische Fauxpas mal zusammengefasst: ich habe einen stark glänzenden dunkelgrauen Lippenstift mit weißer Umrandung getragen und fand mich unheimlich toll. Bis ich mehrmals darauf hingewiesen wurde, dass dem nicht so ist.

  97. Ivana sagt:

    Nach nem Friseurbesuch hatte ich nen Rand rund ums Gesicht, da sie beim färben und waschen an die Haut kommt und das dann wegwischt. Und mit diesem Rand bin ich dann rumgelaufen, bis ich es in einem Spiegel gesehen hab. Ich hatte volle Montur, also Foundation, bronzer, blush.. Und da hat man das auch ordentlich gesehen. 😀
    LG ivana

  98. Kat sagt:

    Foundation die mehrere Nummer zu dunkel war. Leider hab ich das im Winter frühmorgens nicht gesehen …

  99. Nicole Faber sagt:

    Vor Jahren, habe ich mal dünn einen Selbstbräuner für Gesicht und helle Haut aufgetragen, und bin zur Arbeit. Nach 2 Stunden sah ich aus wie ein gefleckter Indianer. Grausig

  100. Christine sagt:

    Schlimmer geht nicht, ein super Abend mit den Mädels und keine von den netten, macht nicht darauf aufgemerksam, dass ich den ganzen Abend Lippenstift auf den Zähnen hätte ??

  101. Nina Di sagt:

    Oh mein gott! Was für ein mega gewinn!!
    Da mache ich natürlich sofort mit ich bin super gespannt auf das neue sortiment.
    Meine peinlichste beauty Panne sind, wie bei so viele frauen, meine Augenbrauen in der Jugendzeit? zottelig und zu dünn gleichzeitig, kein bisschen ausgefüllt… das war echt schlimm 😀

  102. M. sagt:

    Hallo Karin der Gewinn ist richtig cool 🙂 Ich hatte leider schon zahlreiche Make Up Pannen. Von Lippenstift auf den Zähnen bis hin zu halb abgefallenen Fake Lashes war schon so ziemlich alles dabei. Aber das peinlichste Erlebnis werde ich nie vergessen: 8. Klasse, Realschule. Wie immer war ich viel zu spät dran zumal ich auch noch gleich in der ersten Stunde ein Referat halten musste. Ich wollte mich auf keinen Fall blamieren schon gar nicht vor den „obercoolen“ Mädels… wie das in dem Alter nun mal so ist hat man auch einige Pickel die ich natürlich abdecken wollte. Ich weiss noch genau ich hab meinen Concealer aufgetupft und in dem Moment hat der Toaster gepiepst so dass ich direkt in die Küche gerannt bin…. während dem referat haben alle getuschelt und gelacht ich hab überhaupt nicht gerafft warum. Bis ich danach aufs Klo bin um rauszufinden was so lustig war…
    Ich hatte bei dem Stress total vergessen den Concealer zu verblenden und hatte ganz viele fast schon weisse pünktchen im gesicht die mega auffällig waren :((((( das war mir so extrem peinlich und das schlimme war dass ich daraufhin monatelang mit „wo ist anton“ angesprochen wurde…(an alle dies nicht verstehen: wegen dem kinderroman pünktchen und anton)… Naja das war so ziemlich eines der peinlichsten Erlebnisse aber es gibt noch einiges was ich erzählen könnte (bin irgendwie anfällig für Make Up Pannen :D)
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Wochenstart wünsch ich dir
    M.

  103. Lisa sagt:

    Hallo Karin

    Wieder was tolles 🙂
    Das schlimmste war eigentlich, dass ich einen ganzen Abend mit geklebten Wimpern rumlief – nur das die Linke in der Augenbraue hing! Meine Begleitung konnte oder wollte mich nicht darauf hinweisen ?

    Liebe Grüße aus Bremen

  104. Magdalena sagt:

    Mmh neben den üblichen Anfängen (hellblauer Lidschatten, Kajal nur auf der Wasserlinie mit Mascara) fällt mir nur ein, dass ich mal verschlafen habe und keine Zeit mehr für Make-Up hatte und nur hellen Kajal in der Wasserlinie hatte, ich wurde einige Male gefragt ob ich krank sei… Das war glaube ich mein peinlichstes Erlebnis!
    Liebe Grüße

  105. Anni sagt:

    Hallo Karin,
    was für ein tolles Gewinnspiel! Ich bin schon ganz gespannt auf die neuen Produkte!
    Als peinlichste Beauty-Panne empfinde ich immernoch das klassische „Lippenstift-auf-den-Zähnen“. Passiert mir leider auch immer wieder, bei besonders klebrigen Lippenstiften.

    Lieb Grüße, Anni

  106. lisa sagt:

    Liebe Karin,

    Das ist diesmal aber eine schwierige – aber nicht minder lustige -Frage! 😉
    Denn da gibt es so vieles was mir im Nachhinein super peinlich ist!
    Als ich anfing mich zu schminken habe ich jeden(!) Tag pinken und silbernen Lidschatten verwendet kombiniert mit einem dicken Eyelinerstrich! Damals war ich 15 und fand das mega stark! Zwei Jahre später habe ich dann auf knallschwarze Pandaaugen gesetzt – auch jeden Tag zur Schule. Jemand meintr mal bri mir sei wohl jeden Tag Halloween. Heute muss ich demjenigen leider recht geben… danach kam dann der Overblushed -look, was anders, aber dafür nicht weniger schlimm war. Und dann habe ich es endlivch begriffen und mich dezent und natürlich geschminkt im Alltag. Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben und auch wenn es aus heutiger Sicht etwas komisch aussah möchte ich es nicht missen- so habe ich immer etwas zu lachen wenn ich alte Bilder ansehe 🙂

  107. Hanna sagt:

    Hallo Karin,
    meine peinlichste Beautypanne war mit Sicherheit als ich das erste mal Bronzer benutzt habe. Das ist schon ein paar Jährchen her und ich hatte noch nicht viel Ahnung von Schminke (ich will nicht behaupten, dass ich die jetzt habe…:D). Ich weiß nicht mehr in Einzelheiten, was ich Komisches gemacht habe, jedenfalls war es mir echt peinlich, als mich eine Freundin in der Schule darauf hingewiesen hat, dass ich wohl braunen Dreck im Gesicht hätte. Dann habe ich den restlichen Schultag lang die ganze Zeit die Hände im Gesicht gehabt und versucht das Ganze ohne Spiegel abzubekommen. Mittlerweile weiß ich, dass den Pinsel, mit dem man Bronzer benutzt am besten nicht so lange wie möglich im Pfännchen herumwirbelt, um ihn dann punktuell irgendwo auf den Wangen aufzutragen… 🙂
    Liebe Grüße

  108. Ines sagt:

    Huiuiuiu ** Die Lippenprodukte rufen meinen Namen, denn:

    Mein peinlichstes Erlebnis hatte ich in meiner Pubertät: ich war zu einem ersten „Date“ mit einem Jungen im Kino und natürlich hatte ich vor Aufregung zwei dicke Pickel bekommen… Während der Film lief hab ich immer wieder den Abdeckstift rausgekramt, um mich o richtig schön zuzukleistern… Irgendwann war der Film zu Ende, das Licht geht an, der Junge guckt mich an und fängt richtig laut an zu lachen :/ er meinte nur, ich soll mal in den Spiegel gucken… Tja, was soll ich sagen?!?? Es waren die 90er, brauner Lippenstift war in, der Clearasil-Stift hatte die gleiche Form und ich sah aus, als ob ich mich als Roberto Blanco verkleiden wollte! Natürlich war ich für den Rest des Jahres der Lacher in der Schule und der schlimmste Spitzname zu der Zeit war Kackbratze 🙁
    Ich war froh, als ich endlich von jemanden namens „Axel Schweiß“ abgelöst wurde…
    Aber die 13-jährigem von heute sind da wahrscheinlich schon professioneller 😀

    LG, Ines (34)

  109. Elisabeth sagt:

    Abends viel Selbstbräuner auf die nicht gepeelte Haut aufgetragen, frühmorgens im Dunklen aus dem Haus gegangen. Gegen Mittag in einen Spiegel geguckt …

  110. Imke sagt:

    Montag in aller Früh: Neue Contour-Cream – SEHR pigmentiert – ausprobiert. Rechte Seite – perfekt verblendet. Linke Seite – oh, ich habe ne Whats App. Mist, ich muss los. Warum gucken alle so komisch? Im Büro: oh, vielleicht weil ich nur eine Seite verblendet habe und auf der linken Gesichtshälfte lustige braune Striche und Punkte…

  111. Calia sagt:

    Wow was für ein super Set! Ich würde sooooo gerne gewinnen!
    So ne richtig peinliche Schminkpanne hatte ich eigentlich noch nie, da ich mich nicht so oft und auch nicht so stark schminke.
    Viele Pannen habe ich oft beim Nägel lackieren, da ich zu ungeduldig bin und mir oft Macken reinhaue bevor der Lack trocken ist.
    LG Calia

  112. Esther sagt:

    Nach einem Regenschauer kam ich mit der Mascara völlig zu meinem Kinn auf die Arbeit und kein Kollege hat sich getraut mich etwas zu sagen….

  113. Marie sagt:

    Es ist leider nicht nur eine einmalige Panne.. Früher habe ich echt immer zu dunkles Make-Up getragen und sah damit aus als ob ich in den schlamm gefallen bin 😀 😀 😀

    Liebe Grüße 🙂

  114. Irina sagt:

    LOL was für eine Frage)))

    Panda-Augen! Ein Mascara-Fauxpas im Regen und ca eine Stunde Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit dem Panda-Gesicht… 😀

    LG Irina

  115. Ikima sagt:

    So mit 15 hab ich ja gerne zu kräftigen Farben gegriffen. Da war bestimmt der ein oder andere Fehltritt dabei. Sind wir nicht alle mal irgendwann mit schlecht verblendetem, blauem Metallic-Lidschatten durch die Gegend gelaufen und fanden uns total toll dabei? 😀

  116. Dani sagt:

    Ich hab mir die Wimpern mit der wimperzange gebogen in diesem Moment kommt meine Mutter rein und ich dreh meinen Kopf zu ihr.tja, die Wimpern waren dann weg bzw in der Zange ?.es war leicht? Schmerzhaft, besonders wochenlang so rumlaufen zu müssen???
    Lg
    Dani

  117. Melanie sagt:

    Hm, oft war in meiner alten Wohnung das Badlicht so schlecht, dass mir erst bei der Arbeit meine Rouge-Apfelbäckchen aufgefallen sind… 🙂 oder wenn ich an meine Teenieschminkfails denke… Blaue Mascara und blauer Kajal…. :-)) liebe Grüsse, Melanie

  118. Lisa sagt:

    Hallo Karin
    In der siebten/achten Klasse war ich fest davon überzeugt jeden Tag eine andere Lidschattenfarbe tragen zu müssen… 😀
    War also in dieser Zeit eine einzige Panne…
    In der Zwischenzeit reicht mir ein dezenter Lidstrich etwas Mascara und ein schöner Lippenstift
    Liebe Grüße!

  119. TaraFairy sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis hatte ich mit einer Foundationprobe. Die habe ich benutzt, als ich mit Freunden verabredet war. Sah auch erst alles gut aus. Im Restaurant bemerkte ich dann, dass die Foundation extrem nachgedunkelt war, sodass mein Gesicht nicht mehr zum Hals passte.
    Glg
    Jennifer

  120. Arthealth sagt:

    Liebe Karin,

    was für ein riesiges tolles Gewinnspiel! <3 die peinlichste Beautypanne bei mir war Mascara unter den Augen 🙁 meine unteren Wimpern sind etwas länger und wenn die Wimperntusche, die ich verwende nicht wasserfest ist, berühren meine unteren Wimpern schon mal die Fläche direkt unterm Auge. Leider habe ich den Fail erst sehr spät als ich einen Schock bei dem Blick in den Spiegel erlitt bemerkt …

  121. Sarah sagt:

    Meine schlimmste Panne war eine völlig unpassende, da zu dunkle und orangestichige, Foundation. Zuhause im Spiegel sah alles normal aus, beim nächsten Spiegelblick wurde der Horror offenbar… 🙁

  122. die chrissy sagt:

    So richtige Pannen habe ich bisher nur bei Eyeliner gehabt, der hing nach kurzer Zeit gerne mal direkt unter der Augenbraue 😀 ich denke den hellblauen Lidschatten kann man meinem 12 jährigen Ich wirklich verzeihen!

  123. Lara sagt:

    Als ich das erste Mal jung und unerfahren Bräunungscreme aus der Drogerie verwendet habe und aussah wie eine gestreifte Mohrrübe ? Heute weiß ich, dass meine Schneewittchenhaut für solche Produkte nicht geeignet ist ?

  124. Marion sagt:

    Mein peinlichstes Beautyerlebnis. Hmm…
    Das war wohl auf einem Schulfest wo ich bestimmt 2 Std mit total verschmierter Mascara rumlief 😀

  125. knaxgurke sagt:

    Hm, mein peinlichstes Schminkerlebnis… gute Frage. Ich fürchte, ich bin eher diejenige, die später auf Fotos zurückblickt und denkt „Oh je, da hab ich aber ganz schön tief in den Farbtopf gegriffen/den Lidschatten ganz schön hochgezogen.“ oder „Himmel, wieso hatte ich denn da so dünne, unsichtbare Augenbrauen?!“. Ansonsten gab es natürlich auch zu dunkle Foundations (meistens genau 1 Mal *augenroll*, zu dunklen Puder habe ich aber glaube ich als Teenie in Ermangelung einer helleren Version häufiger getragen) und ich erinnere mich schaudernd, dass ich als Teenie oft zu faul war, den abgeblätterten Nagellack abzumachen und dann ewig und 3 Tage restliche Nagellackfetzen auf den Nägeln trug. Ups.

  126. Vanessa sagt:

    Es war einmal ein Wintermorgen vor ein paar Jahren: Ich hatte mich vor der Arbeit in meinem damals noch schlecht beleuchteten Badezimmer geschminkt und zufällig ein neues Blush aufgetragen. Habe leider die hohe Pigmentierung unterschätzt und im Kunstlicht mehr aufgetragen als es eigentlich werden sollte…. Saß dann den ganzen Tag mit Clownsgesicht im Büro und keiner hat was gesagt, weil Sie mich nicht in Verlegenheit bringen wollten ???Die Moral von der Geschicht: Niemals hektisch und im schlechten Licht Blush auftragen welches man vorher noch nicht getestet hat ?

  127. Apfelkern sagt:

    Meine peinlichste Erfahrung ist einer Probe einer Clinique Mascara geschuldet. Ich war sehr begeistert von Auftrag und Ergebnis aber wie sich herausstellen sollte, war sie im Gegensatz zu all meinen sonst genutzten Wimperntuschen nicht wasserfest. Das störte nicht weiter, bis ich auf dem Weg zu meinem Praktikum mit dem Rad durch den peitschenden Regen fuhr. Ich wurde relativ nass aber als ich mich angekommen umgezogen und die Frisur noch mit völlig zugetropfter Brille gerichtet hatte, ging es wieder. Nachdem ich die Brille geputzt hatte, verschwendete ich keinen Blick mehr an den Spiegel.
    Und so lief ich den ganzen Tag im Krankenhaus umher, besuchte einen Buchladen und einen Supermarkt – um dann am späten Nachmittag zuhause festzustellen, dass sich in meinem Gesicht beidseitig grauschwarze Streifen von meinem Auge bis zur Wange zogen.

    Bis dahin hatte ich gedacht, dass die „Pandaaugen“ eine Urban Legend sind, die in voller Ausprägung nie auftreten. Aber nein, Pandaaugen sind real. Und ich weiß jetzt, warum ich sonst immer mit wasserfester Mascara sehr glücklich war. Die Clinique Wimperntusche habe ich nach ganz hinten in die Schminkschublade verbannt – das Vertrauen ist einfach dahin.

    Bis heute frage ich mich wirklich, warum niemand mich darauf hingewiesen hat – ich stand mit Dutzenden von Menschen in Kontakt und wahrscheinlich fragten sie sich alle, was das für ein neuer Trend ist.

  128. Anna sagt:

    Wow, was für eine mega Verlosung – da versuche ich doch mein Glück. 🙂

    Hmm.. etwas extrem Peinliches ist mir soweit ich mich erinnern kann noch nicht passiert. Ich kann ja mal von meinen Schmink-FAILS erzählen. 😀

    Früher habe ich mir die Augenbrauen ganz schlimm gezupft. Mittlerweile haben sie eine etwas bessere Form, aber ich hoffe, dass ich sie vielleicht noch etwas besser werden. ^^

    Liebe Grüße, Anna <3

  129. Leo sagt:

    Puh, peinlich… So richtig peinlich war mir glaube ich noch nichts. Aber wenn künstliche Wimpern nicht vernünftig halten ist es schon unangenehm. Ich hatte auch mal einen peachfarbenen Lippenstift von p2, bei dem mir mitten in einer Shoppingtour aufgefallen ist, dass er die Lippenfältchen und trockene Stellen aufs übelste betont. Meine Lippen sahen aus wie eine Wüste. Und mir ist einmal bei Starkregen auf dem Weg zum Kino die komplette Mascara verschmiert, der typische Panda, und es ist mir erst zu Hause aufgefallen. Ich vergesse auch manchmal, mir die Augenbrauen zu zupfen (bei uns im Bad ist es nciht bsonders hell) und wenn ich mich dann mal bei anderem Licht in einer spiegelnden Oberfläche betrachte, bekomme ich einen kleinen Schrecken. Das ist mir dann sehr unangenehm. Aber die meisten meiner Freunde sind Männer, denen fällt sowas nicht auf 😉

  130. Teresa A. sagt:

    Ah ein genialer Gewinn 🙂

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis hatte ich wohl mit 16 oder so, als ich die damals ultra gehypte 120er Lidschattenpalette ausprobieren wollte und ich dann mit einer Kombi aus giftgrünem und orangenem Lidschatten in die Schule ging. Den ein oder anderen Kommentar musste ich mir da dann schon anhören à la Papagei und in den Farbtopf gefallen 😀 😀 Heute ist es mir unverständlich, wie ich so aus dem Haus gehen konnte 😀

    LG,
    Teresa

  131. Annika sagt:

    Hallo Karin,

    dein Gewinnspiel ist, genau wie deine Snaps, echt wieder super. Da ich mich generell nicht soooo oft schminke, hab ich immer mal wieder peinliche Beautypannen. Aber für mich war mein hellkoralle-farbener Nagellack vor Kurzem ein riesengroßer Reinfall. Hab ihn nach knapp 24 Stunden wieder abgemacht. Ging so gar nicht für mich.

  132. Iris sagt:

    So was richtig peinliches ist mir noch nie passiert, eher so die Klassiker: Lippenstift auf den Zähnen, Pandaaugen, zu dunkle Foundation (am peinlichsten wars definitiv beim Abiball-Foto) und viel zu stark angemalte Augenbrauen (wurde dann von einem Kumpel gefragt, was denn über Nacht mit meinen Augenbrauen passiert ist – Oops…).
    Aber zum Glück sind Make-up-Patzer letztendlich Kleinigkeiten, über die man im Nachhinein sehr gut lachen kann (am besten beim alte-Fotos-anschauen mit Freunden).
    Liebe Grüße!

  133. Sissy sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war mal auf einem Auftritt – es war in der Pollenzeit und ich hatte meine Allergietablette UND meine Schminkbeutel vergessen. Natürlich war ich mit Smokey Eyes, einem (am Anfang) perfekten Lidstrich und rotem Lippenstift unterwegs, aber dann ging der Niesanfall los. Mein Lidstrich sagte „Goodbye“ und vom ganzen Naseputzen franste der Lippenstift so sehr aus, dass ich echt verzweifelt bin. Das war ein echt blöder Abend! ^^

  134. Just sagt:

    Ui, tolles Paket, da mache ich gerne wieder mit 🙂 Ich hatte schon einige peinliche Beautyerlebnisse, das schlimmste Ereignis war aber wohl, als ich mich morgens in aller Eile mal für eine mündliche Prüfung fertig gemacht habe. Ich bin schon um fünf Uhr aus dem Haus gegangen und das Licht im Bad hat nicht richtig funktioniert, also habe ich mich über mein Handy geschminkt – hat auch alles gut geklappt, nur meine Wangen waren so overblushed, dass ich später einen totalen Schock bekommen habe, weil ich so den ganzen Tag unterwegs war 😀

    Liebe Grüße

  135. Anka sagt:

    Liebe Karin,
    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel. Ich hoffe, dass ich diesmal Glück habe.
    Mein schlimmstes Schminkerlebnis habe ich als Kind erlebt. Damals hatten wir ganz günstiges Kinder-Make up bekommen. Ich und meine Freundin, ich glaube, wir waren ca. 8 Jahre alt, haben uns gegenseitig geschminkt. Leider habe ich die Schminke nicht vertragen und habe zwei Tage mit Ausschlag und geschwollenen Augen zu Hause verbringen müssen. Das hat mich sehr geprägt und ich bin heute noch recht vorsichtig bei Make up.
    Liebste Grüße aus Berlin.

  136. Michaela V. sagt:

    Verwischte Wimperntusche! Immer und immer wieder! Die Geißel meiner Existenz?
    Wunderbarer Gewinn, ich würde eine Party im Büro schmeißen, wo jede sich bedienen kann. Für eine Frau alleine ist das definitiv zu viel☺

  137. Kaddi K. sagt:

    Huhu!
    Geiler Gewinn! Wahnsinn! Ich muss unbedingt mitmachen und oute mich mal, mich bei meinen schminkanfängen mit einem Puder namens ägyptische Erde geschminkt zu haben. Ich habe das tonartige, viel viel viel zu dunkle Puder einfach mit einer quaste im ganzen Gesicht verteilt. Einmal so intensiv, dass ich noch auf dem Schulweg Kommentare a la hat die Dreck im Gesicht?! Geerntet habe.. Tja danach kam immerhin ein umdenken ?
    LG kaddi

  138. ana sagt:

    in meinen haaren hat sich mal ein elektrischer lockenstab verfangen und die haare waren leider nicht mehr zu retten so das ich mir eine kurzhaarfrisur schneiden musste 🙁

  139. A.D. sagt:

    Hallo Karin,

    der Concealer, den ich mir extra neu für den Urlaub gekauft hatte, hatte leider gar nicht zu meiner Hautfarbe gepasst und das habe ich erst im Urlaub gemerkt. Schrecklich peinlich!

  140. tüpfel sagt:

    Als 14 jährige den hellblauen Lidschatten bis zu den Augenbrauen geschminkt zu haben 😀
    und die ersten Lippenstiftversuche die eher auf den Zähnen landeten….

  141. Denise sagt:

    Ich habe mir mal auf einem Ball meinen roten Lippenstift im halben Gesicht verteilt. ? Der ist nämlich unschön ausgelaufen und ich neige dazu mir ins Gesicht zu fassen. ?
    Da half nur noch, runter damit.

  142. Snow sagt:

    Ui. Schminkpannen hatte ich schon einige^^ Von Fake Lashes, die nach einigen Stunden nur noch halb am Auge klebten, Augenbrauen, die ich zu weit abrasiert hatte (man, sah das furchtbar aus!!), die klassischen Pandaaugen (auf die mich niemand hingewiesen hat :O) etc. Meine letzte Panne war mit einer matt, longlasting Lipcream, die ich vor einer Verabredung noch schnell im Auto nachziehen wollte, bei einem Ruckler während der Fahrt, natürlich bin ich nicht selbst gefahren, bin ich dann abgerutscht und zog eine schöne Schliere Backsteinrot über meine Wange. Trotz viel rubbeln und reiben, ging die Spur ohne vernünftigen Make-Up Entferner nicht weg und verteilte sich nur noch mehr. Ich hab mich ein bisschen gefühlt wie der Joker^^

  143. Vero sagt:

    Ich bin zu meiner Einschulung mit babyblauen Augenliedern…hatte die Kosmetiktasche meiner Mama geplündert und es ist meinen Eltern vor lauter Stress erst während der Einschulung aufgefallen, da war es schon zu spät..ich wollte mich halt hübsch machen! Meine Freunde necken mich dewegen immer noch… 😀 tja, es waren halt die 90iger…

  144. MissLackyLuke sagt:

    Als Kind kam ich auf die schräge Idee, meine Augenbrauen mit einem pinken Lippenstift anzumalen. :’D Ich dachte, ich hätte mein Gesicht gut abgewaschen, aber nein, am nächsten Tag habe ich gesehen, dass ich noch ein bisschen Lippenstiftereste an meinen Augenbrauen hatte.

  145. Helga sagt:

    Beim FSJ im Krankenhaus war meine komplette unteren Kajal verlaufen und auch noch die Mascara die dunkel Blau war, erst als ein Patient gefragt hat ob ich geheult hatte und ob ich ein blaues Auge vom prügeln bekommen habe o.O. Aber zum Glück hat er es bisschen lustig gefragt, wenn nicht wäre es wirklich schlimm gewesen zu antworten. Meine Antwort war nur ich hatte ein dicken Schal an und weil es so kalt war atme ich imm durch den Schal.
    Danach habe ich nur noch Wasserfeste Mascara und Kajal in Witer getragen.

  146. Anne H. sagt:

    So richtig peinlich war glaube ich nichts… Jedenfalls nicht zum Zeitpunkt des Schminkens, mal abgesehen von nicht wasserfester Mascara, die sich dann verabschiedet hat.

    Aber im Nachhinein ist mir eine Menge an Schminkexperimenten in den 90ern peinlich, naja, damals fand ich es cool.

    Blauer Lidschatten, Weiße Haarmascara mit der ich die Spitzen der Wimpern getuscht habe, dann eine Phase mit gefühlt zentimeterdicken Balken schwarzem Kajal als komplette Augenumrumdung. Der Höhepunkt war so mit 16 meine hochdramatische Phase mit einem kupferroten Lidschatten von Ellen Betrix, den ich immer so aufgetragen habe, dass ich total verheult aussah – mit voller Absicht. Ich besitze den sogar noch (nicht zum verwenden natürlich, aber aus Sentimentalität) und eigentlich ist er wirklich ganz hübsch, den hätte man auch ganz anders einsetzen können. Aber das war eben weit vor Youtube und Blogs…

    Liebe Grüße, Anne

  147. Anne Marie sagt:

    Mein peinlichste Beautypanne? Oh Gott, da kommt mir nur eine in den Sinn…
    Ich war in der 9.ten Klasse und meine Eltern haben mir seit jeher Make-up verboten. Aber wie Tochter nun einmal so ist, hat sie sich dennoch welches gekauft und schnell vor der Schule schön großzügig aufgetragen, weil sie dachte, es wäre wie eine Creme. Dabei hat sie auch nicht in den Spiegel geschaut und lief froh und auch stolz, dass sie Make-up trug, zur Schule.
    Das Ende von der Geschicht? Tja, man hat es gesehen, es war die falsche Farbe und natürlich viel zu viel. Ich würde ziemlich hart ausgelacht und man kannte mich nur noch als „das Mädchen mit dem Make-up-Fail“. Seitdem bin ich ziemlich vorsichtig, was Make-up und Foundations angeht. Oh Gott, nie wieder… Das kann ich sagen!

  148. Maria sagt:

    Guten Morgen,
    was für ein geniales Set!
    Noch zu Schulzeiten hat es in der Mittagspause plötzlich total angefangen zu schneien, meine Wimperntusche war natürlich nicht wasserfest und ich lief den Rest des Tages als Panda rum. Danach hab ich auch endlich verstanden, wofür es wasserfeste Mascara gibt – dachte mir davor, beim Baden braucht man doch eh keine Wimperntusche, hatte aber auch noch nie erlebt, dass die sich unter Regen/Schnee so auflöst 😀
    Ich glaub, ich werfe bis zum Ende des Monats immer mal wieder einen Blick hier in die Kommentare, da kommen bestimmt tolle Geschichten zusammen.
    Schöne Grüße
    Maria

  149. Trine sagt:

    Insgesamt sind mir im Nachhinein meine Schminkanfänge sehr peinlich: dunkles Kompakt-MakeUp und immer schön mit Rand o.O
    Außerdem hab ich mir mal zu Silvester dunkle Augen mit besonderen Fake-Lashes geschminkt und hab es tatsächlich geschafft solange zu schminken, bis meine Augen sehr unterschiedlich aussahen…ich find die Bilder auch im Nachhinein sehr gruselig!

  150. Denise sagt:

    Ich würde sagen,das ich mal meine Winperntusche verschmiert habe,das ich den ganzen Tag so aussah als wenn ich weinen würde?

    Klasse,Gewinnspiel:)

    LG und einen schönen Start in die Woche

  151. Steff R. sagt:

    Bisher habe ich von Trend it up nur die Lacke, von denen ich aber begeistert bin, umso neugieriger wäre ich auf die anderen Produkte. Meine absolute Make Up Panne oder Ära, liegt wohl in meinen Anfängen mit 13. Blauer Lidschatten und dunkelbraun umrahmte Lippen mit einem Nudeton gefüllt…. Oje es gruselt mich schon, wenn ich es nur schreibe.
    Liebste Grüße
    Steffi

  152. Katharina sagt:

    Ich hasse es, wenn der Lidschatten bei warmen Wetter verläuft ?

  153. Paola sagt:

    Beautypanne nicht in dem Sinne als sei was schief gelaufen. Aber wenn ich heute Fotos aus meiner Techno-Zeit sehe mit bauchfreien Oberteilen und diesen grellen Neonlidschatten und teils auch pinken Mascara dann schäme ich mich ganz doll. *lach*

  154. Vicy sagt:

    Hallo Karin.

    Ich glaube, ich kann meine komplette Teenagerzeit als Schminkdesaster bezeichnen. Hauptsache die Lidschatten waren schön pink oder hellblau, von Verblenden noch nie was gehört und vor allem nur am unteren Wimpernkranz flüssigen schwarzen Eyeliner und natürlich keine Mascara. Richtig peinlich, wenn ich so daran zurückdenke.

    LG Vicy

  155. Marita Keil sagt:

    Musste bei einer Hochzeit in der kirche so weinen,dass mir das Ganze Augen-make up die Wangen runter lief

  156. Desi sagt:

    Hah,
    Was lustiges hast du dir dabei gedacht 🙂
    Meine peinlichste Beautypanne war als ich einmal mit nur eine gut geformte Augenbraue rausgegangen bin. Mit 15-16 waren dünne Augenbrauen total angesagt. Na ja, alles gut, musste natürlich mitmachen. Habe zu spät gesehen, dass dieser Trend nichts für mich ist. Die Härchen wachsen ja aber nicht über Nacht. Habe angefangen meine Augenbrauen mit einem pech schwarzen Kajal zu formen ( meine Haare sind mittelbraun ). Schwarzen Kajal? Warum? Keine Ahnung. An einem Abend waren mit Freundinnen verabredet. Ich schminke mich, gehe raus und alle schauen mich dezent komisch an.. nach 15 Minuten treffe ich meine Freundinn, sie sagt nichts, gibt mir nur einein Spiegel. Ich dachte ich sterbe. Es war mir soooo peinlich. Abends weit und breit keine Drogerie. Ja, was machst du? Eine Flasche Wasser gekauft und die andere Braue wegradiert. Richtig richtig peinlich. Seitdem bin ich auf Augenbrauen fixiert. Mir ist egal ob ich concealer, mascara etc habe, hauptsache ein Augenbrauenstift ist immer mitdabei..
    Liebe Grüße aus Nürnberg

  157. Kathy sagt:

    Wow, was für ein tolles Gewinnspiel, da mache ich doch gerne mit 🙂 Ich war mal unfreiwillig als Geist unterwegs. Es war Sommer, die Badezimmer-Lampe kaputt und ich viel zu spät dran. Hab mich schnell geschminkt und mich in der Disco gewundert, warum alle tuscheln. Meine Freundin fragte mich: „Warum hast du dich denn heller geschminkt?“. Da ahnte ich schlimmes… Und so war es auch… Ich hatte aus Versehen meine „Winter“-Foundation also die hellste Nuance benutzt und war entsprechend total weiß im Gesicht, der Rest hingegen ziemlich braun. Als ich auf der Toilette mein Spiegelbild gesehen hab, war ich total erschrocken. Seitdem stehen meine Winter-Foundations und Puder im Sommer nicht mehr im Bad 😉 Man lernt ja nie aus und so kann mir das zumindest (auch in der größten Eile) nicht mehr passieren 😉

  158. Lena sagt:

    Hallo Karin,
    an eine richtige Beauty-Panne, von Make up ausgehend, kann ich mich zum Glück nicht erinnern. Nie vergessen werde ich aber wohl die Situation am Schmuckstand eines Festes, auf der ich meiner Freundin zeigen wollte, dass ich ja heute einen ganz ähnlichen Ohrschmuck trage – und sie das nicht bestätigen konnte. Wie sich herausstellte, trug ich am anderen Ohr tatsächlich besagten Ohrring; ich konnte mich zuhause beim Fertigmachen bloß nicht für ein paar entscheiden, trug also zu Testzwecken zwei verschiedene und hatte vergessen, es zu beheben 😉
    Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

  159. Caro sagt:

    Ich hab es einmal geschafft nur ein Auge zu tuschen ? das war peinlich ?

  160. Kerstin sagt:

    Meine peinlichste Beauty-Panne war, ganz typisch, ein Selbstbräuner Fail mit 14.
    Ich hatte nach dem Auftrag gelbe Hände und ein fleckiges Gesicht…..
    Nun ja, nach diesem prägenden Erlebnis habe ich mich bis heute nicht mehr an Selbstbräuner ran getraut. 🙂

  161. Lu sagt:

    Ich hab regelmäßig Lippenstift auf den Zähnen. Und obwohl ich mega aufpasse, passiert es mir immer wieder.

  162. Astrid Weijmans sagt:

    i ch war letztens mit meiner Tochter im Schwimmbad
    … ich hatte total vergessen, die wasserfeste Mascara zu nehmen. Als sie mich dann nass spritze verlief alles und ich merkte es erst, als meine Kleine mich auslachte xD xD
    Durch ihr lachen schaute mich natürlich gleich jeder (zumindestens gefühlt xD) an…
    aber naja was will man machen !
    Sowas passiert eben !

  163. vera sagt:

    Ich bin mal den ganzen Abend auf einem unserer Familienfeste mit total verschmiertem roten Lippenstift rumgelaufen! Sah echt super aus! Und ich wunderte mich schon die ganze zeit warum meine Tante so dezent andeutete dass ich doch mal das wc aufsuchen sollte:)

  164. Pacifique sagt:

    Huhu Karin,

    sicherlich mein Auftritt im dramatischen Abendmake-up – ohne Mascara 😀
    Keine Ahnung, ob es jemand aufgefallen ist, aber ich hab auch niemand gefunden, der welche dabei gehabt hätte….

    Grüße aus Möhringen
    Pacifique

  165. Viola sagt:

    Hey Karin!
    Ich habe lange überlegt was mir denn mal tatsächlich peinlich war in Sachen Beauty, ich bin nämlich eher ziemlich locker. Aber: Als ich auf der Arbeit im Service auf einmal den Lidstrich mit dem grünen Manhattan Eyemazing Liner als Abdruck knapp unter der Augenbraue nochmal leuchten hatte und das auch nicht zu beheben war weil er meine Haut eingefärbt hatte… das war mir ziemlich peinlich so weiter Gäste zu bedienen!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir!
    Viola

  166. Julia sagt:

    Auf einer Hochzeit habe ich die Fake Lashes auf meinem linken Auge verloren, aber es leider nicht bemerkt ….

  167. Sandra sagt:

    Hi Karin,
    das ist ja wirklich ein Mega-Paket!
    Meine größe Beautypanne, war damals als ich ein neues Makeup ausprobiert hatte. Nach dem essen habe ich mir den Mund mit einer Serviette abgewischt und nicht bemerkt, dass ich das ganze Makeup mit runter genommen hatte. Nun hatte ich also einen hellen Rand um den Mund herum und ich sah aus wie ein Clown. Natürlich hat mir das keiner gesagt und ich bin ca. 2 Stunden auf einem Empfang so herum gelaufen und habe vielen wichtigen Lauten die Hand geschüttelt. Nachdem ich das auf Toilette gesehen habe wollte ich am liebsten sofort nach Hause und für immer im Erdboden versinken.
    Zum Glück ist das nur einmal passiert und ich achte nun immer sehr darauf.
    Liebe Grüße
    Sandra

  168. Julia sagt:

    Hallo Karin,

    meine schlimmste Beautypanne war mei Make-up während meiner Führerscheinprüfung. Mein Abdeckstift war damals leer und ich dachte aus irgendeinem, heute nicht mehr nachzuvollziehenden Grund, dass es auch ein Cremebronzer vermischt mit einer Tagescreme zum Abdecken tun würden. Vor meiner Prüfung habe ich dann mein Gesicht im Rückspiegel des Autos gesehen und ich war dunkelorange. So musste ich dann leider auch eine Stunde Fahrprüfung absolvieren, was mir zusätzlich zum Prüfungsstress sehr unangenehm war :D.

    LIebe Grüße
    Julia

  169. Cynthia W. sagt:

    Ich habe blonde Wimpern und schminke sie mir daher täglich. Einmal habe ich jedoch morgens nur eine Seite geschminkt und eine Arbeitskollegin hat mich drauf hingewiesen.

    Das war mir sehr peinlich 🙂

  170. Evi sagt:

    Guten Morgen liebe Karin,

    wow, dass ist ja ein Wahnsinns-Gewinn :-).
    Ich habe es tatsächlich geschafft, mal ohne verblendeten Concealer rum zu laufen :-0.
    War gerade am Schminken, Postbote hat geklingelt und dann bin ich zum einkaufen.
    Leider habe ich erst daheim gemerkt, dass ich nicht fertig geschminkt war. Naja, ist mir bisher nicht mehr passiert :-).

    Lg, Evi

  171. Yvonne S. sagt:

    Was für ein toller Gewinn. Meine peinlichste Beautypanne: den ganzen Tag mit riesigen Panda Augen von im Regen verlaufener Mascara rumgelaufen. Alle haben mich doof angeschaut – keiner hat was gesagt. Ich habe es erst abends im Spiegel gesehen. Ab da habe ich nur noch wasserfeste Mascara verwendet.

  172. Lilia sagt:

    Einmal hatte ich ein viel zu helles Makeup getragen. Im heimischen Spiegel sah alles gut aus. Aber als ich unterwegs auf dem Klo war sah ich, dass ich die ganze Zeit wie ein Clown mit Bleichgesicht rumgelaufen bin. Wirklich bleich. Mein Naturhautton geht ins Olivbraun zum Vergleich….Furchtbar. Jung, dumm, unerfahren. Würde mir heute nicht mehr passieren.

    Liebe Grüße
    Lilia

  173. Nela Sternenzauber sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne ist mir auf der Arbeit passiert. Ich hatte morgens verschlafen und musste mich notdürftig im Auto schminken. Da ich in der geschlossenen Jugendhilfe arbeite, kommt es oft zu Eskalationen der Jugendlichen, in denen wir sie körperlich begrenzen müssen. Es war ein ziemlich heißer Tag und ich hab geschwitzt, kurz danach hatte ich einen Termin mit einem Richter für einen der Jugendlichen. Er klingelt, ich öffne und er schaut mich entsetzt an – meine ganze Schminke war fleckig und die Wimperntusche im halben Gesicht verteilt. Ich sah aus wie eine Gothikbraut, die sich nicht schminken kann :/
    Oh Gott, war das peinlich 😀

  174. Anna sagt:

    Ich habe sehr schwach pigmentierte Lippen, bei knallen also die meisten Lippenstifte sowieso schon. Als ich mit Freundinnen unterwegs war, hat sich ein Lippenstift aber richtig neonartig entwickelt – leider hab ich das erst gemerkt, nachdem ich zur Toilette gegangen bin. Ich sah aus wie ein Clown!!

  175. Steffi sagt:

    Hallo liebe Karin,

    Ich bin einmal morgens ganz früh aus dem Haus und hatte keine Zeit mehr mir ein Brot zu schmieren. Also habe ich mir beim Bäcker einen Mohnstriezel gekauft und gefuttert. Abends habe ich dann gesehen, dass ich überall in den Zahnzwischenraumen den Mohn hatte und damit meine ich nicht 2-3 Körner. Warum mir das keiner mal gesagt hat, verstehe ich bis heute nicht.

    Liebe Grüße

    Steffi

  176. Cristin S. sagt:

    Wow, was für ein tolles Gewinnspiel! *-* Da mache ich doch gerne mit.

    Hm…meine peinlichste Beautypanne? Das war vor einigen Jahren an einem sehr heißen Freitagabend. Ich hatte mich toll geschminkt und dann ging es mit Freundinnen in die Disco. Leider hatte ich kein Ersatz-Schminkzeug mit, was ich hätte noch gut gebrauchen können. Da es mega heiß in der Disco war, verabschiedeten sich irgendwann meine Augenbrauen ( habe sehr helle und muss sie dunkel nachzeichnen). Das war mir so peinlich, weil ich das erst bemerkte, als wir nach der Disco noch bei nem Kumpel waren, den ich damals toll fand. XD Seitdem nehme ich immer ein kleines Beauty-Täschchen mit. 🙂

    Liebe Grüße,

    Cristin

  177. Sassi sagt:

    Für meine Oma wollte ich auf meinem Abiball etwas gesitteter aussehen und habe mir meine knallroten Haare auf Dunkelbraun zurückgefärbt. Leider hat das alles nicht so geklappt wie es sollte und ich bin mit rotbraunen Haaren mit einem tierischen Grünstich und auch noch total fleckig, Farbflecken im Geicht, zu meinem Abiball gegangen 😀

  178. Anna sagt:

    Ich wollte mir mal die Härchen oberhalb der Lippe waxen, weil sie mich sehr gestört haben… Ich habe alles nach der Anleitung gemacht, nur leider vergessen dass meine Haut extrem sensibel ist. Sie hat auf das Waxen nicht sehr gut reagiert… Die ganze Region war im Endeffekt entzündet und alles sah alles andere als schön aus 🙁 Ich bin dann eine Woche lang nicht zur Schule gegangen, weil ich mich so geschämt habe.
    Liebe Grüße!
    Anna

  179. Alica sagt:

    Als Teenager habe ich ich mir mal schlimmste Clown-Wangen mit Cremerouge geschminkt. So war ich dann in der Schule, aber als ob das nicht schlimm genug wäre: Ich hatte irgendwo gelesen, man solle doch auch mal probieren, ein paar Akzente, mit Rouge auf der Nase zu setzen. Insgesamt sah ich also aus wie ein sehr sehr erkälteter Clown 😀

  180. Sanni sagt:

    Hihi! Peinlich war ein Date. Es sollte regnen, also nahm ich wasserfesten Mascara. Wie es als Teenie st, tuscht man dann eher 5 mal. Der Lebste soll ja die mega tollen, langen Wimpern sehen. Leider war dieser Mascara alles andere als wasserfest. Ich sah aus wie ein Grufti mit mega Schlafmangel. Es war so mega peinlich, als ich es daheim im Spiegel sah. Und ich wunderte mich, warum er mich so komisch ansah. Er dachte es wäre so gewollt gewesen. Als Teenie war es der Horror überhaupt. Heute lacht man darüber. Aber mit wasserfesten Mascaras habe ich auch danach noch so meine negativen Erfahrungen gehabt. Seither trage ich dann lieber keinen Mascara im Schwimmbad oder heftigen Regen.

  181. Liz Sto sagt:

    Wenn ich an meine Teenie-Zeit zurückdenke, war das die reinste Beautypanne. Damals habe ich viel zu viel Puder, ohne Grundlage, in mein Gesicht geklatscht und dann war dies noch viel zu dunkel. Ich sah aus als hätte ich eine Maske aufgehabt. Und als ob das noch nicht reicht, habe ich oft viel zu knalligen Lidschatten drauf gehabt, der gar nicht zu meinem Typ passte. Wenn ich mir die Fotos so ansehe, dann weiß ich jetzt auch endlich was meine Mutter damals immer meinte, wenn sie mich darauf aufmerksam gemacht hat.
    Liebe Grüße
    Liz

  182. Frau Reineke sagt:

    Die große Panne gab es bei mir bisher nicht *aufholzklopf* . Gut, ich bin manches Mal frustriert, wenn ich mich nach Feierabend frage, warum mein Make up nicht wieder mit nach Hause gekommen ist… aber etwas richtig schlimmes ist noch nicht passiert. Es sei denn, es zählt Vergesslichkeit? Full Face und dann keine Wimperntusche kann schon sehr abstrakt aussehen. Oder auf Dienstreise im Hotel ankommen und feststellen, dass das Schminktäschchen zuhause geblieben ist… Sowas kann ich. Richtig gut.

  183. Nadine sagt:

    Guten Morgen!
    Wow ein Hammer Gewinnspiel, bin nach deiner Review schon total gespannt 🙂
    Eine lustige Frage mit der Make up Panne, verrätst du uns auch deine:P
    So ein richtig peinliches Erlebnis hatte ich zum Glück noch nie, aber einmal hatte ich eine extrem helle foundation mit der in Kombination mit Puder ohne Blush wie eine Leiche aussah. Da es morgens schnell gehen musste hab ich den Blush vergessen mit der Konsequenz, dass ein kleines Kind auf der Straße mich total erschrocken angeschaut hat und seine Mutter fragte, „ob ich den eine Tote war die jetzt wieder lebt“ ..

  184. Jana sagt:

    Ich gehe regelmässig in die Arbeit ohne gemachte Augenbrauen oder ohne Wimperntusche oder ganz ungeschminkt. Habe mittlerweile im Büro ein Notfallkit 😉

  185. Franziska sagt:

    So ein richtige Beautypanne hatte ich noch nicht. Aber wenn ich Fotos von vor 3 oder 4 Jahren anschaue frage ich mich, ob ich damals nicht in den Spiegel geschaut habe. Das Make-Up war echt gruselig 😀

  186. Babsi sagt:

    Guten Morgen,
    was für ein Mega-Gewinnspiel – danke, dass du immer an deine Leser denkst 🙂

    Schminkpanne kann ich zum Glück noch keine vermelden, aber ich hatte mal einen neuen Gesichtssonnenschutz ausprobiert, der in Verbindung mit Schweiß weiße Spuren im Gesicht hinterlassen hat. Im Büro ist die Klimaanlage ausgefallen und ich habe geschwitzt wie ein Schnitzel, es war stressig und daher war ich den ganzen Tag nicht am Klo (wo ich es im Spiegel vllt selbst bemerkt hätte)… irgendwann sagt dann eine Kollegin „was hast du eigtl im Gesicht, das sieht wie Mehl aus?!“. Ich bin also den ganzen Tag mit weißen Minipünktchen im Gesicht rumgelaufen… hurra, war mir das peinlich.

  187. Gaby sagt:

    Ich habe mal morgens vergessen – wie auch immer das passieren konnte – bei beiden Augen die Wimpern zu tuschen. So bin ich den halben Tag (bis zur Mittagspause, da habe ich mir dann schnell Mascara gekauft) mit einem Auge schön getuschter Wimpern und einem Auge ohne rum gelaufen. Sah recht „interessant“ aus 😀

  188. Marika sagt:

    Puuuh in meinen ganzen Jahren, in denen ich mich schon schminke, gab es viele Beautypannen bzw. peinliche Erlebnisse.
    Ich habe mit ca 14 angefangen mich zu schminken. Nicht, weil ich es wollte oder brauchte, sondern weil meine Klassenkameradinnen mich dazu überredet hatten. Es haben sich fast alle in der Klasse geschminkt und ich war eine der Wenigen, die es nicht getan hat. Also nahm das alles seine Anfänge. Leider war ich gar nicht erfahren (wie denn auch?) und habe einfach die Schminke von meiner Mama genommen (die müsste damals um die 36 gewesen sein), die damals noch ab und zu ins Solarium gegangen ist und einen Ticken dunkler war als ich.
    Naja, man kann sich denken wie ich aussah: Make Up war viel zu dunkel und nicht verblendet, ich hatte einen mega Make Up Rand. Mit Lidschatten und Wimperntusche wusste ich auch nicht umzugehen und hatte quasi zwei unterschiedlich geschminkte Augen und die wundervollen Fliegenbeine. Bin am nächsten Tag so in der Schule gewesen und ein Klassenkamerad (ja, ein Junge!) hat mich auf meine Fliegenbeine angesprochen und meinte, dass meine Augen unterschiedlich aussehen. Auf dem nach Hauseweg sind auch noch zwei Jungs an mir vorbei gegangen und Einer meinte zum Anderen: ,, Sieh mal, genau das meine ich mit dem Make Up Rand“. Ich habe mich selten so unwohl gefühlt, aber das gab mir zum Anlass, dass ich mit den Youtube Tutorials schauen angefangen habe und mich langsam an die Große Welt des Make Ups rangewagt habe 🙂

    Also wie man sieht, war mein peinlichsten Beauty Ereignis gleichzeitig mein erster Schminkversuch. Aber jeder fängt nun mal klein an.
    Was waren denn deine peinlichsten Beautypannen/erlebnisse, liebe Karin?

    Viele Grüße,

    Marika aus Paderborn

  189. Alice sagt:

    Ich hatte mit 16 einen silbernen(!) Lippenstift, den ich zu gerne benutzt habe.

  190. Julia sagt:

    Was?! Das ist ja ein Mega-Gewinnspiel! Alter Falter, das ist ja fast die ganze Produktpalette 🙂
    Mit einer richtig peinlichen Geschichte kann ich eigentlich gar nicht glänzen, die Pubertätsschminkdesaster mal davon ausgenommen. Das peinlichste in letzter Zeit war als mein Dad mich fragte warum ich einen braunen Balken auf der Wange habe. Und wenn er das schon merkt…Tja, man sollte sich immer in gutem Licht schminken, v.a. konturieren 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  191. Olivi sagt:

    Super Gewinnspiel!
    Eines meiner peinlichsten Erlebnisse war, als ich mit etwa sechzehn zu einem Date im Kino war, und der Film war ziemlich schnulzig, und da ich nah am Wasser gebaut bin, habe ich da die eine oder andere Träne gelassen. Ich habe natürlich keine wasserfeste Schminke verwendet, und so waren meine kohl-betonten Smoky Eyes (sehr-sehr dunkel) danach sehr ähm zombieartig? Weiß gar nicht, wie ich das richtig beschreiben soll, aber die obere Hälfte meines Gesichts war verschmiert-schwarz. Ich habe das natürlich erst mitbekommen, als ich schon zu Hause war. Das war sehr peinlich.

  192. Linda sagt:

    Hallo Karin,
    was für ein unfassbar toller Gewinn. Ich würde sehr gerne die neuen Produkte von trend it up testen 🙂
    So eine richtig peinlich Beautypanne habe ich selber noch nicht wirklich erlebt. Klar habe ich mich früher an blauen Lidschatten, zu viel Rouge oder zu dunklem Make-Up versucht. Aber ich glaube es war mir nie sonderlich peinlich da es in dem Alter noch zu verzeihen war 😀
    Liebe Grüße
    Linda

  193. Jacqueline sagt:

    Super interessante Produkte! 🙂 Mein peinlichstes Schmink-‚Erlebnis‘ war wohl eher meine komplette Anfangszeit – alles begann mit dem klassischen hellblauen, unverblendeten Lidschatten, selbstverständlich ohne Mascara. Dann wurde der Lidschatten irgendwann uninteressant und gegen eine fette Schicht Kajal um das Auge herum ersetzt. Muss nicht wieder sein… Ansonsten gab es höchstens mal diese Dinge, die vermutlich jedem schonmal passiert sind: Lippenstift auf den Zähnen, verwischte Mascara, zu dunkle Foundation etc.

  194. Doreen sagt:

    Oh jaaaa, ich hatte mein 1. ernst zunehmendes Date mit meinem ABSOLUTEN Schwarm….wir hatten nur Pech mit dem Wetter und es goß wie aus Eimern, während wir eigentlich über die Kirmes schlendern wollten bevor wir ins Kino gingen. Schlau wie ich war, hatte ich mir damals (mit zarten 16 *gg*) einen neuen teuren Mascara gekauft für diesen besonderen Tag und mich „aufgebrezelt“ …mein Schwarm liess sich auch den ganzen Abend nix anmerken.Ich bin dann im Kino noch schnell zur Toilette- und bekam fast einen Herzinfarkt. Ich sah ungelogen aus wie ein Panda…alles war verschmiert….und er hatte keinen Ton gesagt. Ich habe ernsthaft überlegt mich in der Toilette zu verbarrikadieren und nie wieder raus zu kommen.^^

    Wir sind trotzdem ein Paar geworden (und waren fast 2 Jahre zusammen) und ich habe daraus gelernt und NIE wieder nicht wasserfeste Mascara gekauft 😛

  195. Yvonne sagt:

    Ich stimme meinen Concealer grundsätzlich auf meine Foundation ab.. diese ist jedoch etwas dunkler als mein eigener Hautton. Nachdem ich morgens mal verschlafen hatte, wollte ich mir die Foundation sparen und nur den Concealer verwenden. Gesagt und getan. Nachdem mich jedoch mehrere meiner Kollegen angesprochen hatten, ob ich krank oder der gleichen sei, musste ich mal in den Spiegel gucken.. Ich hatte tatsächlich komplett gelbe Augenringe! PEINLICH :O

    Liebe Güße,
    Yvonne

  196. Marion sagt:

    Hallo Karin,

    Meine peinlichste Beauty-Panne waren viel zu dünn und leider auch ungleich gezupfte Augenbrauen – ich kann mich heute noch nicht auf Fotos aus der Zeit ansehen ?

    Liebe Grüße,

    Marion

  197. Piru sagt:

    Hallo, ich habe tatsächlich keine allzu peinliche Geschichte. Denn ich habe früher viel im Bad gestanden und mich geschminkt,nur um es wieder abzuschminken nur um etwas auszuprobieren. Das hat mich wohl vor den größten Pannen gerettet xD
    Aber was Pannen im Beauty Bereich anbelangt… ich wollte wieder meine Damenbart, den man eig sowieso kaum sah, mit Wachs entfernen. Hab ich auch schon öfter gemacht. Aber einmal wars dann eher so… naja..
    …. entfernen ging gut. Es blieben aber locker auch die ersten 3-4, eher mehr, Hautschichten an dem Streifen zurück und weil das auch noch nicht schlimm genug war bekam ich plötzlich auch noch ne allergische Reaktion >_<
    Das war über ne Woche ein schöner, fetter, wunder, entzündete Streifen über der Oberlippe.. wie ein Schnurrbart nur schmerzhaft. Und natürlich hat jeder gefragt was ich da im Gesicht hab. Es war also gleich 10000 mal schlimmer als der nahezu unsichtbare Damenbart -.-*
    Aber daraus habe ich dann auch gelernt xD

    Liebste Grüße

  198. Maryam sagt:

    Peinliche Erlebnisse habe ich leider zur Genüge, irgendwie scheine ich dazu zu neigen^^ Erst letztens habe ich meine Augenbrauen ziemlich gründlich versaut, indem ich ein richtiges Löchlein hinein fabriziert habe. Wie das aussah kann man sich gut vorstellen:S

  199. Bambelle sagt:

    Was mir durchaus peinlich war: ich bin morgens immer etwas in Eile und habe es tatsächlich geschafft, nur eine Augenbraue nachzuziehen. Mir ist es dann irgendwann im Rückspiegel meines Autos aufgefallen als ich schon bei der Arbeit ankam. Der Unterschied war so extrem, habe dann versucht die nachgezogene Augenbraue etwas abzuschminken mit etwas Wasser, was die Sache nicht besser gemacht hat 😀

  200. Steffi sagt:

    Hallo ?
    Beim Kinobesuch mit meinem damaligen Freund verlief mir die Mascara.. Er hats mir gesagt und ich rannte wie eine irre aufs Klo.. Haha er wusste nicht was jetzt los war.. Immerhin wars für ihn nur zerlaufene Mascara ??
    Glg

  201. Ulla sagt:

    Mmmh, so richtig peinliches ist mir noch nichts passiert beim Schminken, da ich schon immer nur sehr dezent und neutrale Töne trage. Aber sicherlich erwischt man ab und an mal etwas zu viel Rouge oder Bronzer – oder die Mascara hat Spuren auf dem Augenlied hinterlassen.

    Aber ich habe zum Glück immer nette Menschen um mich, die mich auf so etwas aufmerksam machen.

    Alles Liebe
    Ulla

  202. Julia sagt:

    Halli Hallo!

    Oh man da kann ich mich gar nicht entscheiden 😛 Aber ich denke, es waren damals die gezupften Augenbrauen 😛 Oder was auch immer davon übrig geblieben ist. Hätte ich damals mal auf Mama gehört… Wenn ich Fotos aus der Zeit sehe, muss ich immernoch lachen!

    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Julia

  203. Tamara Schöddert sagt:

    ich hab früher immer dick und fett blauen Lidschatten aufgetragen… die bilder sind einfach zum totlachen

  204. alory sagt:

    Huhu,
    Mir ist es immer peinlich wenn dochmal Lippenstift an den Zähnen ist….aber am schlimmsten wars wohl als ich das erste mal auf arbeit einen auffälligen roten Lippenstift getragen habe…zum Mittagessen gab es selbstgemachte, voll belegte burger. Ich hab richtig schön reingebissen und hatte danach den Lippenstift nicht mehr auf den Lippen, sondern um den ganzen mund verteilt :/ meine Kollegen haben mich dann freundlichet weiße kurz vorm Meeting drauf hingewiesen xD seitdem hab ich immer nem handspiegel dabei :))

    Lg alory

  205. Anni sagt:

    Hahahaha meine peinlichste Beautypanne….da erinnere ich mich nur sehr ungern dran. Aber wahrscheinlich hat das schon jeder durchgemacht:
    Ich war in der Ausbildung in einer Lernphase und hatte Langeweile. Was habe ich also gemacht? Ich habe mich mit Selbstbräuner eingeschmiert. Natürlich wurde es unglaublich fleckig und ich habe bis zum nächsten Arbeitstag nicht weg bekommen…natürlich war der Tag total warm und ich konnte es nicht unter langer Kleidung verstecken… 😀

  206. Marcelli sagt:

    Ui was für ein Gewinn!!
    Als ich anfing meine Augrnbrauen nach zu ziehen, war ich offenbar noch nicht so geübt.. Das habe ich nach einem Sightseeingtag dann auf den Fotos bemerkt. Die Dinger waren total unförmig und ungleichmäßig! Ohje

  207. Katharina sagt:

    Eigentlich bin ich recht stolz auf mich dass ich meist noch vorm spiegel merke wenn ich komisch aussehe…
    Aber irgendwann bin ich mal mit mega mascararesten zur schule und hab mich nur gewundert warum mich alle so komisch angucken.. in der pause hab ich das dann auch gesehen:D

  208. Früher fand ich es schön (weil die Stars es auch so machten), heute ist es mir peinlich, wenn ich alte Bilder sehe: Ich habe um die Jahrtausendwende herum SEHR stark mit Concealer/Camouflage die Partie unter meinen Augen aufgehellt. Ich sah also meistens aus, als hätte ich mich mit einer Sonnenbrille in die Sonne gelegt. Teilweise wird das heute ja noch immer so getragen… siehe Nikkietutorials. Wobei sie es wenigstens gut verblendet. XD

  209. Melisa sagt:

    Außer dass ich schon mehrmals zu hören bekamt: „Du hast Lippenstift auf den Zähnen“ geht es eigentlich. Zum Glück 😀

  210. Christin sagt:

    Genialer dunkler Lippenstift und am Ende des von mir gehaltenen Vortrags habe ich meine lila Zähne gesehen. Argh

  211. Janine sagt:

    Bei einem für mich ultra wichtigen Vorstellungsgespräch war ich am morgen so spät dran dass ich mir alles nur schnell ins Gesicht geklatscht hab 😀 Der Lippenstift hing ein wenig schief und auf meinen Augenlidern versuchten die Farben abzuhauen und in die Lidfalte zu kriechen – erfolgreich~

    Genommen wurde ich trotzdem!

  212. Onychophora sagt:

    Ich hatte mal eine Mischung aus Abdeckstift und Puder bei dem sich in Laufe des Tages die Farbe vom Abdeckstift zu blau entwickelt hat. Hat dann dazu geführt, dass ich gefragt wurde, ob ich mich geprügelt habe.

  213. Sina sagt:

    Ich habe an Halloween meinen schoenen neuen Mac Matt Lipstick ausprobiert. Ein wunderbar dunkelroter Ton der perfekt zu meinem Kostuem als Black Swan passte. Leider habe ich nach dem Vorgluehen nicht mehr drauf geachtet ob ich auch nichts von dem Lippenstift an die Zaehne bekommen habe. Am naechsten Tag kamen die Bilder der Party online und ich sehe eins von mir bei dem ich breit laechele. Meine kompletten Zaehne hatten dunkelrote Lippenstift Spuren. Ich bin anscheinend den ganzen Abend damit rumgelaufen und keiner hat mich darauf aufmerksam gemacht und an dem Abend wurden viele Bilder gemacht… 🙂

  214. Laura sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war wahrscheinlich zu dunkles Make-Up bei meinen ersten Schminkversuchen!
    LG, Laura

  215. Jessica H. sagt:

    wow!! ein wirklich riiiiesiges Paket 🙂

    Mein peinlichtes Schminkerlebnis war auf jeden Fall die zu arg geblushten Wangen (oh mein Gott wie peinlich) haha.
    Ich erinnere mich noch an ein Foto, also ich gerade 18-19 Jahre alt war und wegging….echt mega peinlich rückblickend :9

  216. Anja sagt:

    Hmm, wirklich peinliche Schminkerlebnisse hatte ich nie. Unangenehm ist aber immer, wenn man eine neue Foundation trägt und irgendwann draußen merkt, dass sie überhaupt nicht zum Hautton passt und es aussieht, als würde man eine Maske tragen.. Liebe Grüße, Anja

  217. Sunny sagt:

    Hallo, hier mein peinlichstes Beautyerlebnis. Als ich noch in der Ausbildung war und nicht so viel Geld für den Friseur hatte, hab ich mir selber die Haare blondiert. Das Problem ist dass ich sehr viele Rotanteile habe, da meine Eltern dunkel und blond sind. Ergebnis: Ich hatte karottenfarbene Haare. Quietschorange. In meiner Panik hab ich danach eine dunkle Tönung von meiner Mutter draufgeknallt. Danach waren die Haare dann dunkelorange mit schimmerndem Grünstich. Fast wie Grünspan auf Messing. Es war furchtbar. Und ich musste 3 Tage so rumlaufen und konnte mir zuhause und im Büro einigen Spott anhören. Das war mein letzter Selbstversuch mit Blondieren ..

  218. Svenja sagt:

    Oh das peinlichste Erlebnis, das ist schwierig! Ich habe mich erst letzte Woche voll geschminkt, ja quasi aufgebrezelt und dann komplett den Mascara vergessen! Das sah wirklich blöd aus! 😀 ich bin vom Typ her sehr hell und habe auch hellblonde Haare, da sieht man ohne Mascara aus wie ein Maulwurf! Hauptsache betonte Augenbrauen, Lidschatten und knalliger Lippenstift 😉

    Der Gewinn ist ja wirklich riesig! Da würde ich mich gerne durchtesten!

    Ganz liebe Grüße,
    Svenja von Reviermädchen

  219. Svenja sagt:

    Oh ich hatte tatsächlich bisher Glück, außer, dass ich ab und an morgens mal die Mascara vergesse, hatte ich bisher noch keine große Beautypanne 🙂
    Liebe Grüße !

  220. Martina sagt:

    So etwas richtig peinliches ist mir Gott sei Dank noch nie passiert!!! Aber am schlimmsten finde ich es, wenn man den Lippenstift auch auf den Zähnen hat und natürlich nix davon merkt*g*

  221. Frauke sagt:

    Hallo Karin,

    so ein richtiges peinliches Erlebnis habe ich jetzt nicht wirklich. Aber ich empfinde es als mega peinlich wenn ich mich an die ersten Schminkversuche als Teenager mit blauem Lidschatten und blauer Maskara zurück erinnere. Wie konnte man sich nur so schminken und sich dann auch noch auf die Straße trauen? Heute absolut nicht mehr nachzuvollziehen..

    Lg Frauke

  222. Eliese Schmitt sagt:

    Hallo 🙂
    Mir passiert eigentlich nie was wirklich schlimmes.. Nur Kleinigkeiten, dass der Lippenstift fleckig abgeht oder ähnliches.
    LG Elli

  223. Annika sagt:

    Hey!
    Meine bisher schlimmste Panne war, dass ich vergessen hatte meine Patzer beim Wimperntusche auftragen zu entfernen. Leider waren es an dem nicht grade wenige und unauffällige Patzer. Kann passieren, solange man über sich selbst lachen kann! 🙂
    Beste Grüße!

  224. Laura sagt:

    Hallo Karin,
    nach wie vor der Klassiker: Lippenstift auf den Zähnen. Das sieht richtig dämlich aus.
    VG, Laura

  225. Franzi B. sagt:

    Als ich mit 19 das erste mal richtig Lippenstift getragen habe, hatte ich voll die Farbe auf den Zähnen und das auch erst nach einer Stunde bemerkt. Danach hab ich den korrekten Lippen-Bemal-Vorgang recht schnell gelernt und trag seither immerzu äußerst auffallenden Lippenstift ohne peinliche Panne 😀

    Das Set ist ja echt ein Träumchen *.*

  226. tierliebe sagt:

    Trotz Vergrößerungsspiegel im Bad passiert es mir immer wieder, dass ich das Make-up nicht richtig verteile, so dass es dann Stellen gibt, an denen so richtig viel „klebt“. Wenn ich es dann merke, finde ich das maga-schrecklich und verstehe immer nicht, wieso ich es nicht im Spiegel gesehen habe.

  227. Cori sagt:

    Liebe Karin,

    wow – bei diesen tollen Gewinnspiel zuckt mein Augenlid leicht nervös 😉 Mein peinlichstes Beautyerlebnis waren definitiv meine Selbstversuche mit Bräunungscreme… und die Zeit, als ich meinte, rote Strähnchen tragen zu müssen. Das sah auch mindestens drei Tage toll aus – und dann wurden die Dinger rosa. Nun ja.
    Ich versuche jetzt einfach mal mein Glück.
    Liebe Grüße
    Cori

  228. Larissa sagt:

    Mein 1 Treffen mit diesem tollem Jungen und was höre ich als allererstes?? Du hast da Lippenstift auf den Zähnen 😀 das war mir so mega unangenehm
    Nun sind wird schon 3 Jahre zusammen 🙂
    Und ich würde mich riesig über den Gewinn freuen, da ich aus der Schweiz komme und nicht immer die Möglichkeit habe nach Deutschland zu kommen. Liebe Grüsse

  229. Maggy sagt:

    Oh Gott, da gab es so einige ? Ich glaube die persönlichen „Highlights“ waren zum einen das selbst gemachte Shampoo mit 14, das mein Haar wie Stroh aussehen und nach nassem Hund riechen ließ und dann gab es einen Vorfall mit einem Einwegrasierer als ich vergeblich versuchte mir die Augenbrauen zu trimmen und leider alles komplett entfernte ???

  230. Moni sagt:

    Als ich nach einer Weile pause mich mal wieder geschminkt hatte. Ich bin an der Supermarktkasse und die Kassiererin (die ich locker kannte) konnte sich ein losprusten /loslachen kaum zurückhalten. Ich war wohl etwas aus der Übung gekommen?

  231. Luisa sagt:

    Pinpoint-concealing à la Lisa Eldridge und vergessen zu verblenden… Oder weisse Mascara Base aufgetragen, antrocknen lassen und vergessen Schwarze Mascara drüber aufzutragen.. 🙂

  232. Steff sagt:

    Ich habe mir mal falsche Wimpern verkehrt herum angeklebt, das sah sehr schräg aus!

  233. Andrea Patz sagt:

    Hallo Karin,

    meine peinlichste Beautypanne war zu dem Zeitpunkt als ich mir meine blonden Haare selber tiefschwarz gefärbt habe. Das Ergebnis war dunkelschwarz mit einem häßlichen Rotstich. So musste ich dann einige Wochen herumlaufen, bis die Haare wieder rausgewachsen sind. Es war eine furchtbare Zeit, obwohl ich noch Glück im Unglück hatte, denn ich war gerade im Babyurlaub, sodass ich nicht arbeiten gehen brauchte.

    Liebe Grüße

  234. Nina sagt:

    Mein erster Versuch mit falschen Wimpern war nicht besonders erfolgreich…
    Die Wimpern kamen aus einem 1 € Ebay-Shop und waren nicht besonders schön – und der Kleber war auch absoluter Mist..die Enden der Wimpern hingen einfach so lose herum und wehten im Wind – muss toll ausgesehen haben 😀

  235. Kirsten sagt:

    Die 90er mit allem was dazugehört habe ich natürlich komplett mitgenommen. Im Nachhinein etwas peinlich aber ich war zum Glück nicht alleine..

  236. Julia sagt:

    Ein peinliches Schminkerlebnis hatte ich eigentlich nie. Wenn ich mir allerdings Bilder von vor 5 Jahren anschaue, ist es mir im nachhinein doch schon etwas peinlich, wie ich rumgelaufen bin 😀 Vorallem die nicht nachgezogenen Augenbrauen.

    Liebe Grüße,
    Julia

  237. Lieselotte sagt:

    Ich habe sehr lange gebraucht, um Foundation zu finden, die zu meinem hellen Gesicht passt. Ich hatte also oft Make-up-Ränder und ein dunkles Gesicht und einen hellen Hals. Bestimmt 1 Jahr lang. Oh Mann…
    Liebe Grüße, Lieselotte

  238. Carolin sagt:

    Meine peinlichste Beatypanne war mein orangefarbenes Gesicht dank Selbstbräuner. Als Teenager stand ich total drauf, heutzutage kann ich mir das kaum erklären! Sah auf jeden Fall lustig aus 🙂

    LG Carolin

  239. Maike sagt:

    Die Realisation: die Lippenstiftfarbe steht mir überhaupt nicht. Allerdings: Nachdem ich etwa 2 Wochen täglich damit rumgerannt bin und mir eingebildet habe, es sähe gut aus. Dann der (wohl erste richtige) Blick in den Spiegel und die harte Wahrheit, leider zu spät.

  240. Eva sagt:

    Als ich noch zur Schule ging, habe ich die Zeit morgens im Bus immer zum Schminken genutzt. Insbesondere im Winter herrschten dort natürlich extrem schlechte Lichtverhältnisse, was dazu führte, dass ich regelmäßig wirklich viel zu viel Rouge auftrug. Ich habe das erst nach ein paar Monaten gemerkt – auf unserem Klassenfoto für’s Jahrbuch…

  241. Silvia sagt:

    Hallo Karin,

    oh mein Gott ist das ein tolles Set. Ich finde es immer extrem großzügig von toll von dir, was du hier treuen Lesern immer „bietest“… Ich weiß nicht, ob ich auch so „großzügig“ wäre oder alles bei mir „bunkern“ würde.

    Ich für meinen Teil habe mal den Klassiker erlebt : Roter Lippenstift auf den Zähnen bei meinen ersten Date mit meinem heutigen Partner… Stundenlang hatte ich ein Longlasting Produkt auf meinem linken Schneidezahn zu kleben und frage mich bis heute : warum hat mein Partner einfach nix gesagt? Seine Erklärung darauf: Dein Lächeln war trotz dem Lippenstiftpatzer das schönste für mich! Irgendwie süß, oder? 🙂

    LG Silvia

  242. Nicole sagt:

    Ich habs tatsächlich einmal hingekriegt, nur ein Auge zu schminken und so den halben Tag rumzulaufen. Ich war am morgen früh so sehr im Stress und während dem Schminken rief noch eine Kollegin an und so ziemlich alles lief schief.. Da ist mir im ganzen Trubel nicht aufgefallen, dass ich das Schminken fürs Telefonat unterbrochen hatte und es danach einfach vergessen habe. Erst am Mittag hat mich dann eine Kollegin darauf aufmerksam gemacht, dass mein Make-Up wohl auf einer Seite nicht gehalten hatte 😉

    Was ich daraus gelernt habe? Pünktlich aufstehen und vor den Rausgehen sicherheitshalber noch einmal in den Spiegel schauen.

    Liebe Grüsse

  243. Karin K. sagt:

    die peinlichste Beautypanne war, dass ich meine Augenbrauen so hässlich fand, dass ich sie abrasierte. Ich malte mir von da an immer die Augenbrauen mit einem Stift nach. Bei großer Hitze waren sie oft ganz weg. Bilder von damals kann ich mir noch immer nicht anschauen.
    Ganz schlimm war das.

    Lg.
    Karin

  244. Hang Vu sagt:

    Einer meiner peinlichsten Schminkerlebnisse war in der 7./8. Klasse, als ich damals Cremelidschatten für mich entdeckte, meine Augenlider aber zu ölig waren (was ich ja noch nicht wusste) und die Farbe fast bis zu meinen Augenbrauen hochgezogen habe (mit meinen Schlupflidern hat man sonst ja nicht die Farbe gesehen) 😀 Schrecklicher Anblick und ich war noch so stolz auf mich! Man lernt zum Glück immer was dazu!

    Liebe Grüße ♥

  245. Sandra sagt:

    Ohhhh jeeee….., weiß nicht, ob das als Beautypanne durchgeht, aber ich habe in den 90ern gerne die Lippen mit einem Lipliner umrandet, der mehr als nur eine Nuance dunkler war, als der Lippenstift. Rückblickend mega peinlich.

  246. Christin sagt:

    Oh man, daran erinnere ich mich noch gut. Es war zu der Anfangszeit. als ich begann, dunklere und auffälligere Lippenstifte zu tragen. Die Textur war wohl etwas flutschig und irgendwann hatte ich mir den Lippenstift bis zur Wange und rund um den Mund verschmiert. Ich muss ausgehen haben, wie ein Kleinkind das an Mamas Lippenstift gekaut hat. Ganz schlimm. ?

  247. Vanessa sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war definitiv meine Anfangszeit mit dem Bronzer. Gott, ich wusste nicht so recht wohin damit und viel zu viel war es auch. Dementsprechend sah ich auch aus. 😀

  248. Lena sagt:

    Wow, das ist ja ein Wahnsinns Gewinn!

    Ich habe mir mal morgens im Halbschlaf mit meinem Eyeliner Stift die Augenbrauen nachgezogen, das sah sehr interessant aus 😉

    Viele Grüße aus Bonn,
    Lena

  249. Alisa sagt:

    Die Mascara von einem Auge war mal komplett verschmiert, weil ich etwas ins Auge bekommen hatte und ich habe es ewig nicht bemerkt. Seit dem gibt es nur noch wasserfeste Mascara für mich 😉

  250. aus Zucker sagt:

    Eines meiner peinlichsten Schminke bzw Beautyerlebnisse war sicherlich der erste Versuch mit Selbstbrauner..ich Blassgesichtig dachte dass ich für meinen Job doch ruhig mal ein bisschen gesünder aussehen könnte..am Ende sah ich aus wie eine Karotte ..schlimm, orange, fleckig…mein selbstangerührtes Zitronen-Salz-Olivenöl Peeling hat es kein Stück Besser gemacht, vom Versuch mit ahhh Kernseife ganz zu schweigen…
    Meinen Spitznamen– Karo-Brownie – hatte ich weg…

  251. Megara sagt:

    Meine peinlichste Panne ist eigentlich ein Klassiker, denke ich ;-D Ausnahmsweise mal auffälligen pinken Lippenstift aufgetragen und nicht bemerkt, dass die Zähne eine ganz schöne Menge davon abbekommen haben. Dann erstmal zur Uni gegangen, fleißig Leute angelächelt mit den pinken Zähnen *g* Erst als ich irgendwann am Klo war und in den Spiegel geschaut habe, hat mich der Schock getroffen 😉

  252. Larissa sagt:

    Ich bin mal einen ganzen Tag (Bahn, Bus, Uni, Einkaufen..) mit nur EINER gemachten Augenbraue rumgelaufen 😀 Der Unterschied war schon sehr auffällig, das kann mir niemand erzählen, dass es nicht aufgefallen ist.

    Liebe Grüße, Larissa

  253. Svenja sagt:

    Eine BB Cream die im Badezimmer noch sehr gut aussah…. erst am Nachmittag schaute ich im Auto in den Spiegel und bemerkte, dass ich in der Sonne glitzerte wie die Vampire in den schlechten Twilightfilmen. Und natürlich hatte ich nichts zum abschminken dabei. Na ja, Humor ist, wenn man trotzdem lacht 😉

  254. Daniela sagt:

    Ich kann mich daran erinnern, daß ich noch als Kind, so zehn bis zwölf Jahre, einmal in Italien mir einen Stufenschnitt machen lassen wollte. Irgendwie hat mich die Friseurin wohl nicht richtig verstanden. Sie verpasste mir einen Kurzhaarschnitt und Dauerwelle. ich sah dannach aus wie ein Schaf. Meine Mitschüler haben mich dann damit aufgezogen. ?

  255. Katharina sagt:

    Es war Sommer, extrem heiß und ich in großer Eile. Zuhause also schnell geschminkt und los. Unterwegs hab ich stark geschwitzt und ich dachte schon, die Leute schauen deshalb so seltsam in meine Richtung. Bei meinem Termin angekommen bin ich nochmal schnell ins Bad und hab einen Blick in den Spiegel geworfen. Zum Glück! Meine Wimperntusche hatte unter meinen Augen riesige schwarze Flecken hinterlassen!

  256. Lana sagt:

    Hallo Karin,

    meine peinlichste Schminkpanne war mit ca. 13 als ich Rouge entdeckt habe und ‚ganz natürlich‘ rote Wangen haben wollte. Overblushed wäre hier nett ausgedrückt gewesen!

    Lieben Dank für deine tollen Gewinnspiele immer und einen schönen Tag noch 🙂

  257. Anna Schmidt sagt:

    Ich hatte früher mal ein recht billiges Makeup genutzt, also eine Foundation. So war die gar nicht unbedingt schlecht – bis ich dann mal damit durch den Regen geradelt bin. Es hat sich doch tatsächlich jeder Regentropfen „abgebildet“. Und da ich spät dran war bin ich natürlich direkt so ins Seminar gestiefelt, anstelle nochmal in den Spiegel zu gucken. Ayayay. Peinlich.

  258. Angelika sagt:

    also mir sind bisher nur die üblichen Dinge passiert, wie total verschmiertes Augen-Make-up in der City.. und man sieht das dann natürlich erst irgendwann im vorbeilaufen in einem Spiegel 😀 oder die typischen Concealer stellen die dann nachgedunkelt sind etc .. peinlich aber najaaaa 😀 passiert schonmal!

    Liebe Grüße, Angelika

  259. Nicole sagt:

    In meinen jungen Jahren habe ich gerne (viel zu viel!!!) sun-bronzing Puder verwendet.. :/ Damals dachte ich es wäre hübsch und wenn ich mir heute Fotos anschaue muss ich nur lachen 😀

  260. Natalie sagt:

    Hallo Karin,
    wirklich schlimme Pannen gab es bei mir nicht. Mal verschmierte Mascara oder Lippenstift…aber damit bin ich nie länger mit rumgelaufen, dank netter Menschen in meiner Umgebung die mich drauf aufmerksam machen.
    LG Natalie

  261. KaSi sagt:

    Wenn ich versuche mir einen Lidstrich zu ziehen, sehe ich aus wie ein Kleinkind welches sich versucht hat mit Mama`s Makeup anzumalen :O(

  262. Silke sagt:

    Ich hatte mal bei einem Date roten Lippenstift auf den Zähnen 🙂 Haha

  263. Jeannie sagt:

    Ich bin mal im Sommer mit einem viel zu dunkeln und auch noch fleckigen Makeup aus dem Haus gegangen, weil in unserem Badezimmer, gerade die Lampe kaputt war und es kein vernünftiges Tageslicht gab. Natürlich war das Makeup noch neu und ich hatte es den Tag das erste Mal benutzt. Zum Glück hat mich nur eine Freundin so gesehen und hat es mir gleich gesagt und ich kommt mich abschminken und bei ihr nochmal neu schminken…Das Makeup ist den gleichen Abend noch im Müll gelandet.

  264. Valerie sagt:

    Mir ist mal beim schicken Japaner mein Liquid Lipstick über die ganzen Hände gelaufen und somit habe ich mich und meine Hose total versaut… ging auch nicht mehr raus -.-

  265. Kerstin sagt:

    Der Klassiker, roter Lippenstift an den Zähnen, breites Lachen und keiner sagt was.

  266. Macaron sagt:

    Eine Foundation, die von der Farbe her nicht passte. Leider verfälscht das Kunstlicht in der Drogerie oftmals die Farben, aber man lernt ja dazu. 🙂

  267. Antje sagt:

    Hallo Karin!

    Eine richtige Panne ist mir zum Glück noch nicht passiert!
    Wahrscheinlich nur das, womit jeder mal zu kämpfen hat- „natürlich bin ich keine Blassnase und habe eine schicke St. Tropez Bräune! Deswegen brauche ich Farbton viel zu dunkel!“
    Und dann schön mit dickem Rand nach draußen!

    Viele Grüße
    Antje

  268. Barbara Metzner sagt:

    Liebe Karin,
    Deinen Blog verfolge ich schon mit Interesse seit längerem. Gefällt mir sehr gut.
    Zu Deinem Gewinnspiel:
    Vor vielen Jahren hatte ich leider immer noch eine sehr lästige Akne. Eines Tages beschloß ich, einfach Make-up über diese Stellen im Gesicht zugeben. Leider war das Make-up zu dunkel und paßte nicht zu meinem Hauttyp. Plötzlich sahen etliche Menschen mich im Büro sehr merkwürdig an. Schließlich sagte mir eine sehr nette Kollegin, daß da wohl etwas schiefgelaufen sei mit der Farbe im Gesicht. Wir sind dann gemeinsam auf die Toilette und haben gelacht. Ich habe alles entfernt. Sie gab mir dann den Tipp für einen guten Hautarzt und der konnte mir wirklich helfen.
    Die wenigen Tage mit der seltsamen Farbe im Gesicht waren wirklich unangenehm. Aber wenn ich mich morgens bei Licht schminkte, fiel mir das gar nicht so auf. Seitdem benutze ich Make-up nur sehr selten, aus Angst, die Farbe paßt wieder nicht.
    Viele Grüße,
    Barbara

  269. Sissi sagt:

    Also ich finde es grundsätzlich peinlich, wenn mich jemand auf mein Make Up anspricht, zum beispiel weil ich einen Rand am Kinn habe oder so. Passiert zum Glück fast nie 🙂

    Das peinlichste ist mir zu meiner Schulzeit passiert, ist schon ein paar Tage her. Ich wollte mit weißem Kajal die Wasserlinie nachziehen, hat aber nicht ganz so geklappt. Mein Spiegel hatte auch nicht das beste Licht und in der Schule fragte mich eine Freundin, warum ich lauter weiße Striche um die Augen habe. In der Toilette sah ich dann im Spiegel bei hellerem Licht das ganze Ausmaß, sah aus wie eine Kriegsbemalung.

  270. Claudia sagt:

    Ich hab mal vergessen, Mascara zu verwenden. Alles geschminkt und dazu hellblonde Wimpern wie Boris Becker…
    Fleckiges Makeup gabs auch schon – immer mit alverde-Foundations, das flutscht bei mir einfach nut weg…

  271. Melli sagt:

    Oh je. So recht kann ich mich an nix erinnern. Aber wo ich versucht habe im Gothik-Look rum zu laufen, dass sah schrecklich aus. Da kam nur schwarzer Kajal auf die Wasserlinie. Der untere Wimpernkranz wurde vergessen. Geht ja heute gar nicht mehr.

    Lieben Gruß

    Melli

  272. Ines sagt:

    Okay, ist aufgetaucht ? Entschuldige 🙂

  273. Maren sagt:

    Liebe Karin,

    woah, woah, woah! Das ist ja ein Wahnsinnspaket! Da muss ich in meinem Bad anbauen…

    Glücklicherweise habe ich kein wirklich peinliches Schminkerlebnis. Als ich in Brasilien gelebt habe, haben wir allerdings mal einen Workshop für eine Frauen organisiert, mit einer Kosmetikerin. Die hat mich dann geschminkt und ich sah aus wie ein Panda. Die Frauen haben aber größtenteils selbst Hand angelegt, dagegen war ich dann noch harmlos 😀

    Liebe Grüße! maren

  274. Anja sagt:

    Mein erster Versuch zu konturieren ging leider ziemlich in die Hose, meine Mutter fragte dann warum ich einen braunen Strich auf der Wange habe ? Seitdem bin ich was das angeht seeehr vorsichtig und verblende lieber zu viel als zu wenig, vor allem weil ich auch so blass bin

  275. Lea sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis ist eine viel zu dunkle Foundation, die ich während meiner Teenagerjahr getragen habe ?

  276. Lena sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis?
    Ich hatte ein Date mit einem tollen Mann. Dieser sagt mir jedoch nicht, dass mein knallroter Lippenstift durchs ganze Gesicht verschmiert war. Durch den Wind hingen meine Haare an den Lippen und die Farbe war im ganzen Gesicht. Peinlich!

  277. Ilka :-) sagt:

    Das hat garantiert schon Jede erlebt und das findet bestimmt Jede peinlich:
    Lippenstift auf den Zähnen!
    Danke für die tolle Chance & ich hoffe auf meine Glücksfee!
    Ich folge Dir mit meinem Namen Ilka Schoeben u via Instagram als illihexe.
    Liebe Grüße
    Ilka 🙂

  278. Dingsbums sagt:

    Hallo,
    bis auf die üblichen Jugendsünden die wohl jeder im Teeniealter mal begangen hat ist mir zum Glück noch nicht peinliches passiert.
    Nur einmal hatte ich fast vergessen Mascara aufzutragen bei einem sonst perfekt durchdfachten AMU sah das etwas doof aus, aber bevor ich zur Tür raus ging, hatte ich es noch bemerkt. 😀

  279. Sindy sagt:

    Meine peinlichste Beauty-Panne war als ich am frühen Morgen ein frisch gekauftes flüssiges Make up aufgetragen hatte.Ich stand im dunklen Bad, weil der Strom ausgefallen war und hatte geglaubt, dass das Make up eher light war, also vom Farbton her eher sehr „mild“. Ich ging dann zur Arbeit und wunderte mich, weil mich die Kollegen so merkwürdig anschauten. Im Spiegel sah ich dann was los war. Ich war richtig dunkel im Gesicht. Das Make up war kein light, sondern das Gegenteil. Ich hatte mich vergriffen und aufgrund der Dunkelheit im Bad nichts erkennen können.

  280. Dani sagt:

    Ein Make up von Rival de Loop, dass ich im Geschäft noch getestet habe, mir dann aber auf der Haut zu dunkel und orangestichig war! Das war die hellste Nummer und im Licht vom Geschäft sah es scheinbar irgendwie anders aus als dann im Tageslicht :/ Das sah mega Banane aus und ich habe es natürlich erst gemerkt als ich schon unterwegs war und nicht mehr daheim! ^^

    Liebe Grüße 🙂

  281. Joli sagt:

    Wow, was für ein tolles Gewinnspiel!
    Ich schminke mich noch nicht lange und bin dabei eher zurückhaltend – dementsprechend ist meine schlimmste Beautypanne sehr harmlos und beschränkt sich auf eine zu dunkle getönte Tagescreme von Nivea… 🙂
    Viele Grüße, J.

  282. Julia sagt:

    Der Klassiker schlechthin: Lippenstift auf den Zähnen! Passiert mir jetzt aber nicht mehr, da ich die „Finger-Methode“ anwende.

  283. Steffili sagt:

    Ich habe mich mal morgens im halbdunkeln und total müde geschminkt, dabei habe ich ein zu dunkles Make-Up verwendet und hatte einen total dunklen Rand am Kinn, da ich es nicht richtig verblendet hatte. Als sei das nicht schon schlimm genug, hatte ich auch noch an einem Auge den Lidstrich vergessen… Habe mich den ganzen Tag gefragt, warum mich meine Klassenkameraden so doof angeschaut haben, darauf aufmerksam gemacht hat mich aber leider niemand.
    LG Steffi

  284. Simone sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war blauer Lidschatten. Musste ich als Teenager unbedingt ausprobieren, sah aber am Ende eher nach einem Veilchen aus. 😉

  285. L. sagt:

    Bei einer Familienfeier, ich war ca. 14.
    Wollte ich besonders hübsch sein & klatschte mir alles an Schminke ins Gesicht was ich nur finden könnte.
    Ich fühlte mich wunderschön?
    Doch als ich nach unten zu meiner Familie ging, lachten sie mich aus & sagten ich sähe aus, als wär mir ein Farbeimer im Gesicht explodiert.
    Diesen Moment werde ich nie mehr vergessen.

  286. Patricia sagt:

    Beim Schminken stecke ich mir die Haare in so einer großen 80er-Haarklemme mitten auf dem Kopf fest…habe jedoch einmal vergessen sie rauszunehmen und es dann im Bus in der Fensterspiegelung gemerkt 😀 Da wusste ich warum mich alle anstarren.
    Und auch der obligatorische knallblaue Lidschatten in Block-Streifen-Optik durfte mit 12 Jahren nicht fehlen!

    Ganz liebe Grüße!
    Patricia

  287. Jenny sagt:

    Eindeutig zu dunkles Make Up!!! Wem ist das noch nicht passiert?!
    Man geht überglücklich mit der neuen Foundation, die dem Hauttypen entspricht, aus dem Haus bis man wenig später feststellt, dass sie nachgedunkelt ist und man total gruselig aussieht 😀

  288. Mona sagt:

    Hi du liebe
    Mega Gewinnspiel!!
    Mein peinlichstes Erlebnis war das ich vergessen hab meine Augenbrauen zu schminken ???
    Komplett geschminkt und dann keine Augenbrauen ?
    Sah sehr seltsam aus – jetzt kann ich drüber lachen ?

    Lg

  289. Stephie sagt:

    Mir ist eigentlich sehr wenig peinlich und ich kann sehr gut über mich selbst lachen, daher sind sämtliche Schminkpannen für mich nur halb so schlimm. Ich weiß aber noch sehr gut, dass ich mich sehr geärgert habe, als ich mich mit 18-19 total aufwändig für eine Hochzeit geschminkt habe und dann den Mascara vergessen habe, der für mich sonst bei keinem Makeup fehlen darf, weil ich total kurze, gerade Stummelwimpern habe. Alle Fotos von dem Tag sehen so richtig schön bescheuert aus 😀 . Ansonsten passieren mir nur regelmäßig die Klassiker wie Lippenstift am Zahn (oder auch mal auf Wange oder Nase). Seit Liquid Lipstick so populär sind, hält sich das zum Glück etwas in Grenzen 🙂 .

    Liebe Grüße!

  290. Karin sagt:

    Nach dem Haare färben waren die Ohren hinten mit verfärbt, was ich nicht bemerkt habe…

  291. Lisaa sagt:

    Peinlichste Beautypanne…ever:
    Ich benutze kaum bzw. so gut wie nie Foundation, da meine Haut recht rein ist. D.h. ich benutze nur einen Concealer, um ein oder zwei kleine Rötungen abzudecken (funktioniert gut!). Doch wenn man das etwas zu übertrieben betreibt und nicht mitbekommt, dass der Concealer bisschen zu dunkel ist und in dann in seinem Spiegelbild genau sieht, wo die Schminke anfängt und aufhört bzw. man dunkle Flecken sieht, ist das schon recht peinlich ;D Ich, damals mit ca. 14 Jahren, oder auch die ersten Make-Up Jahre ;D
    LG Lisa 😉

  292. Anna sagt:

    Kein Makeup-Unfall, sondern ein Bräunungscreme-Unfall zu Schulzeiten… Am Tag vorher die Bräunungscreme von meiner Mutter ausprobiert und am nächsten Tag beim Sportunterricht mit kurzer Hose festgestellt, dass ich an den Beinen komplett beige – braun gefleckt war….

  293. Daniela sagt:

    Kann mich nicht erinnern, verschmierte Mascara, Lippenstift auf den Zähnen, zu dunkle Fondation, hatte ich natürlich alles auch schon. Peinlich ist mir heute ,mein Make-up als Teenager, Türkise Wimperntusche, Neon Pinker Lippenstift und Unmengen Ägyptischens Puder!

  294. Judith sagt:

    Hallo Karin,

    mit neun Jahren habe ich von meiner Freundin eine Schminkpalette bekommen und wir waren total begeistert von dem leuchtenden, babyblauen Lidschatten. In Kombination mit dunkelrotem Lippenstift sahen wir sicher umwerfend aus.

    Viele Grüße
    Judith

  295. Kirsten sagt:

    Hallo liebe Karin!
    Wie die meisten hier musste ich das Schminken auch erst lernen… zu Beginn habe ich nichts getragen ausser dickem blauen Kajal rund ums Auge. Meine mega hellen Wimpern blieben ungeschminkt…. das war jetzt nicht ganz so optimal- es verging nur leider eine ganze Weile bis mir das klar wurde?….
    Ganz liebe Grüße, Kirsten

  296. Christina sagt:

    Hallo Karin,
    Was ein toller Gewinn! 😉
    Meine peinlichste Geschichte ist, dass ich einmal vergessen habe meine Wimpern zu tuschen. In Verbindung mit Lidschatten auf dem Auge sieht das schon doof aus. Und zu dunkles Make-up hat man früher ja auch irgendwie immer getragen.

  297. Caro sagt:

    Hallo liebe Karin, mein peinliches schminkerlebnis waren die typischen krass blau geschminkten Augen zu blonden Haaren… Naja aber da muss glaub jeder mal durch hahaha :)) liebe Grüße

  298. Rosa sagt:

    Der Klassiker: Lippenstift auf den Zähnen! Ist mir immer sehr peinlich. Dicht gefolgt von abgestempelter Mascara unter den Augen, sodass man wie ein kleiner Panda aussieht.

  299. Emmy sagt:

    Ich hab mal den Fehler gemacht ein neues Make-up direkt zu einer Party zu tragen ohne zu wissen das es voll nachdunkelte ?

  300. Susanne sagt:

    ach da fallen mir einige ein oh je oh je.. mein Roter Lippenstift hing bei der Veranstaltung mit dem Bürgermeister über den lippen weil ich aus der Flasche getrunken habe vorher.
    Meine Wimper ist mir bei einer Veranstaltung am Auge halb runter gefallen und ich habs nicht gemerkt, erst als Kollegin gesagt hat – uh guck mal.
    Einmal bin ich weil ich müde war, mit einer nachgezogenen Augenbraue in die Arbeit. ich könnte ewig schreiben 🙂 🙂 🙂 na dann hoff ich wirklich ich gewinne 🙂 liebe Grüße Sunny

  301. Cassey sagt:

    Oh Gott da fragst du was 😀
    Ich denke bei mir war es als ich zu hellen concealer benutzt hatte und mein Gesicht dann fleckig aussah wegen meiner Dunklen Hiat 😀

  302. Christine sagt:

    Meine Beautypannen beschränken sich auf Wimperntusche, die immer unterhalb der Augen war. Habe ich dann leider immer erst nach ein paar Stunden im Spiegel gesehen.
    Seither benutze ich keine billigen Mascaras mehr. Aus Fehlern lernt Frau eben.

  303. Melanie sagt:

    Hatte mal Haarbondings… Und da ich direkt nach dem Duschen in die Stadt ging, meine Haare nass waren und man überall die Bondings sah… Boar, das war mir sehr sehr peinlich! Als ich das bemerkte,.. das dauerte leider

  304. Mandy H. sagt:

    Eine Beautypanne von mir war mal, als auf einer Feier meine Mascara verwischt ist oder verschmiert war.. lag aber eher daran, dass ich oft gähnen musste und mir dauernd die Tränen kommen, weil meine Augen brennen. Aber so peinlich fand ich es jetzt nicht 🙂
    Das Set ist der Wahnsinn! Ich liebe die Produkte von TiP. Würde mich riesig freuen!

  305. Caterina sagt:

    Knallblauer Lidschatten, der mir so gar nicht stand….Ich wollte es lange nicht einsehen, denn ich fand’s total cool….heute schäme ich mich, wenn ich die Fotos von früher (schon 15 Jahre her) sehe….wobei mir das oftmals mit älteren Klamotten auch so geht. Das ist auch der Grund, dass ich mich nie tätowieren lasse :-). LG

    • Caterina sagt:

      Hihi, Nachtrag, weil ich das grade gelesen hatte, die Frage und der Grossteil der Antworten hier sind grossartig. Den silbernen Lippenstift, den eine andere Leserin beschrieben hat, hatte ich auch. Das war so ein Mini-Trio in Silber, Bronze und Gold, allesamt grauenhaft. Ich fand sie aber alle total aussergewöhnlich und cool und trug sie regelmässig beim abendlichen „Weggehn“….Heute find ich’s peinlich, aber wer weiss, was ich in 10-20 Jahren über mein morgiges Schminkprogramm denke ? 🙂

  306. Tina sagt:

    Mit neonroten Lidschatten zur Schule gehen. Ohne Wimperntusche oder sonst was. Ich sah aus als hätte ne Bindehautentzündung….Oder mit meinem Fettkopf ein Shampoo für trockene,strapazierte Haare ausprobieren und dann am nächsten Tag mit fettigen,strähnigen Haaren zur Schule. Natürlich morgens keine Zeit,die Haare nochmal zu waschen.

  307. hverdure sagt:

    Neben den üblichen viel zu dicken Kajal auf den Lidern und auf der Wasserlinie, was bei kleinen Schlupflidern natürlich grandios aussah, erinnere ich mich noch an einen roten Lidschatten, den ich so sehr mochte und ständig getragen habe. Irgendwann hat mich ein Lehrer gefragt, ob ich nicht wegen meiner dauernden BIndehautentzündung mal beim Arzt gehen möchte.
    Heute trage ich immer noch roten Lidschatten, aber besser kombiniert 😀

  308. Sophie Schmidt sagt:

    Hay!
    Mein peinlichstes Beauty Erlebnis ist mir beim shoppen passiert.
    Ich war mit einer Freundin unterwegs und wir sind auf die Toilette gegangen, um uns mal eben den Lippenstift nach zu machen. Dann musste sie aber schon los weil es spät war. Dann war ich dort alleine und merkte nicht das es schon so spät war und meinen bus fast verpasste. Ich habe mir aus aller hektig unbewusst einen fetten roten Lippenstift Strich über das ganze Gesicht gezaubert. Alle schauten mich im bus total komisch an, und dann schaute ich auf die Handy Kamera.>_<
    Das war mir soooo meeega peinlich dazu wurde ich genauso rot wie der Lippenstift :'D.
    Sorry das ich so viel schreibe 😀 kann keine kurzen Geschichten erzählen :D.

  309. Elisabeth sagt:

    Mein peinlichstes schminkerlebnis war die dicke,fette Unrandung meiner Augen mit schwarzem Kajalstift von heute auf morgen in der Schule. Ich würde nur noch Vampir genannt, um habe es Gott sei Dank wieder gelassen. Da war natürlich nicht die einzige Schminkpanne meiner Jugend. Auch viel viel zu dunkles und gelbes make-Up oder Panda-Augen waren natürlich dabei 😉
    Das wist ein wirklich wirklich tolles Paket und ich würde mich sehr freuen, dieses zu gewinnen 🙂

  310. Vy sagt:

    Wow was für ein Riesen-Gewinnspiel 🙂 Meine peinlichste Beautypanne war mit ca 13, wo ich meine Augen komplett mit schwarzem Kajal umrandet habe^^ Und letztens hatte ich eine Probe von einem neuen Makeup aufgetragen und es hat sehr gut zu meinem Hautton gepasst, bin dann auch damit einkaufen gegangen und hab dann hinterher festgestellt, dass das Makeup nachgedunkelt hat :’D Schon ziemlich blöd sowas, wenn ich das nächste Mal ein Makeup teste, wirds vorher erst getestet, ob es nachdunkelt..
    Liebe Grüße,
    Vy

  311. Loli sagt:

    Hallo Karin 🙂

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war vermutlich meine „Emo-Zeit“. Da waren gleich mehrere Pannen dabei. Angefangen bei einem schwarzen Balken unter den Augen, bis hin zu kleinen Sternen mit Eyeliner 😀 Hat mir aber trotzdem damals Spaß gemacht und war eine lustige Zeit.

  312. Nicky sagt:

    Als ich mich angefangen habe zu Schminken hab ich Lidschatten immer wie meine Mutter damals benutzt, viel zu viel und auch unter dem Auge so nen richtig fetten Strich, ich sah oft aus als hätte mich grade jemand grün und blau geschlagen :/ schrecklich…..
    Foundation war selbstverständlich immer zu dunkel und mit falschen Unterton und das man die Ränder verblenden sollte hat mir anfangs auch erst mal keiner gesagt….
    Ich war einfach ein Naturtalent 😀

  313. Sonja Schüller sagt:

    Ohhh… Gott … vor ein paar Jahren hatte meine Schwester die gloreiche Idee, sich den Lidstrich permanent machen zu lassen und ich „musste“ mit … mach ich nie, nie, nie wieder 🙁 erstens tut es weh, zweitens dachte mein Freund ich wäre überfallen worden und dritten sah ich ca. eine Woche wie ein hungriger Vampir aus … zum Glück hat der Lidstrich nicht wirklich lange gehalten und ist heute nur mehr zu erahnen …

  314. Jule sagt:

    Liebe Karin,
    ich kann mich nicht erinnern, dass ich schonmal eine wirkliche Beautypanne hatte, außer vielleicht mal Lippenstift auf den Zähnen. Aber was ich hier so lese, ist wirklich amüsant, bin aber trotzdem froh, dass mir diese Dinge noch nicht wiederfahren sind. 😉

    Die neuen Trend It Up-Produkte gefallen mir richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Jule

  315. Safira sagt:

    Morgens Wimperntuschen aufgetragen, im Auto völlig selbstvergessen die müden Augen gerieben und auf der Arbeit als Panda erschienen. Super peinlich.

  316. Tanja sagt:

    Im frühen Teeniealter wollte ich mir mal gerne Locken machen. Kurzerhand habe ich Papilotten (schreibt man das so? *g*) und über Nacht gleich drin gelassen. Ich dachte dann hälts besser… ich sollte Recht behalten. Am Morgen hatte ich meine Locken. Alle schön eng am Kopf, ich sah aus wie ein Pudel. Da ich leider keine Zeit mehr hatte das Malheur zu beseitigen, musste ich wohl oder übel so in die Schule 😛

  317. Verena sagt:

    Oh Gott. Ich glaub so richtig peinlich war noch nichts,aber ich hab meine Beine mal so sehr mit Bräunungstücher eingeschmiert,dass es draußen im Tageslicht doch schon sehr Grenzwertig aussah 😀
    Lange Hose drüber und nochmal ordentlich peelen und dann war es ja schon wieder ok.
    Liebe Grüße Verena

  318. Lena sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war eindeutig meine viel zu dunkle Foundation, als ich jünger war. Man kennt sich noch nicht so aus auf dem Gebiet und vertraut der Douglas Verkäuferin ? Wurde hier und da immer wieder auf Ränder angesprochen ? Heute weiß ichs besser, die Verkäuferinnen am Counter leider immer noch nicht ???

  319. Martina sagt:

    Hi Karin!
    Das wäre ein toller Gewinn..vor allem weil die Marke glaube ich ja nicht nach Österreich kommt … oder habe ich da ein paar Infos verpasst!?
    Peinliche Schminkerlebnisse gibt’s nicht – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!
    LG Martina aus Wien

  320. Franziska sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne ist denke ich etwas, was vielen Frauen passiert und zwar roter und dunkelroter Lippenstift auf den Zähnen während eines Dates. Wir haben an dem Abend viel gelacht und er hat mir leider nichts davon gesagt, bis ich es dann selbst im Spiegel gesehen habe. Aber er ist heute mein Freund, also konnte es nicht so schlimm für ihn gewesen sein ?

  321. Sunshine sagt:

    So richtig peinlich ist mir eigentlich nichts 😀 Klar, mit 14, 15 die dicken schwarzen oder türkisen Balken, die waren nicht ideal, aber das war eben damals so.
    Viel schlimemr fand ich es, als ich mal ohne Mascara, aber mit einem ansonsten kompletten Make Up samt Liner und drei Lidschattenfarben losgegangen bin. Da habe cih unterwegs Mascara gekauft 😀

  322. Maggie sagt:

    Durchaus peinlich empfinde ich meine damals ersten Foundationversuche in der frühen Jugend… Die Foundation war viel zu dunkel und dazu noch total orange. Makeup-Rand und ein streifiges Gesicht waren das Resultat…

  323. Mein peinlichstes Schminkerlebnis war mit 17 , ich hatte ein viel zu dunkles Make-Up getragen und mein Hals war viel heller. Und mit ca. 20, hatte ich einen viel zu dunklen Lippenstift getragen. Wo man meine Lippen zuerst um die Ecke kommen sah, ganz schlimm. LG

  324. Nina sagt:

    Silberfarbener Glitzerlidschatten, schlecht verblendet und auf viel zu vielen Fotos verewigt 😀

  325. Christin sagt:

    Hallo Karin,

    wie bereits unter dem anderen Post kommentiert: die neuen Produkte sind echt der Wahnsinn!
    Ich weiß nicht, ob das zählt, aber mir fällt gerade keine Schminkpanne, sondern eher eine ziemlich peinliche Nagellackpanne ein; und zwar habe ich mir für ein Gewinnspiel die Nägel lackiert (weiß mit Glittertopcoat) und ich brauchte nur die linke Hand für das Bild, also habe ich auch nur die linke Hand lackiert, am nächsten Tag, bin ich von der Schule aus für 3 Tage nach Paris gefahren und habe vor lauter Stress meine Nägel nicht mehr ab lackiert, sodass ich in Paris nur mit einer lackierten Hand rumgelaufen bin… :’D

    Liebe Grüße,
    Christin

  326. ria sagt:

    sage nur … permanent Lidstrich verwecheslt , ups lg ria

  327. Frederike sagt:

    Meine peinlichste Schminkpanne war wohl, dass ich früher versucht habe mit Puder meine Pickel abzudecken. Die halbe Dose war leer und ich sah aus wie im Mehl gewälzt.

  328. Lisa sagt:

    Ein toller Gewinn <3 Im Nachhinein ist die Geschichte eher lächerlich, aber damals war es ein ganz großes Drama für mich. In der Schule war es nämlich noch so, dass ein "perfektes" MakeUp unglaublich wichtig war. Ich habe mich jeden morgen eeeewig geschminkt, um auch ja toll auszusehen. Eines Morgens habe ich dann in der Schule gemerkt, dass mein MakeUp super war – dass ich aber vergessen habe, meine Wimpern zu tuschen. Dann wurde ich ganz panisch und habe aufgeregt bei meinen Mitschülern nachgefragt, ob zufällig eine Mascara dabei hat. Hatte aber niemand – und ich war den ganzen Tag deshalb mies drauf. Heute lache ich über die Geschichte, weil es mich jetzt auch überhaupt nicht stört, komplett ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Damals war es aber das ganz große Drama 😀

    Viele Grüße
    Lisa

  329. Lilith sagt:

    So richtig peinliches ist mir noch nicht passiert, außer vielleicht mal ein Make-up Rand. Aber was mir dazu einfällt ist, dass mein erster Lidschatten hellblau war und mein erster Lippenstift dunkellila, was rückblickend für 13 doch ein wenig heftig war 😀 Ob ich beides zusammengetragen habe, weiß ich nicht mehr, jedoch hoffe ich es nicht…:D
    LG aus Hamburg,

  330. Karin sagt:

    Ich denke das war in meiner Teenie – Zeit. Eine vom Hautarzt verschriebene getönte Creme.
    Ich sah aus wie ein Indianer.

  331. sanyochan sagt:

    Mensch Karin, das ist ja ein riesen Paket! Dein ebenso riesen Post über die neuen Produkte war ein Genuss und die dazugehörigen Swatches eine Bereicherung :-* !
    Zu peinlichen Schminkerlebnissen habe ich was ganz Aktuelles beizutragen: Bei meinem Bewerbungsgespräch vor 7 Wochen trug ich keine wasserfeste Mascara. Bisher habe ich auch nie verstanden, ob man die nur für’s Schwimmbad oder Fitnessstudio braucht. Bis zu diesem Tag. Es war schwüles Wetter, so richtig feuchte Luft und ich habe natürlich geschwitzt. Auf dem Rückweg in der Bahn sah ich in der Spiegelung der Scheibe, dass ich richtig üble Panda-Augen hatte 🙁 . Meine Laune war schon vorher unten, aber dann war sie unterirdisch. Gut, dass ich immerhin wasserfestes Puder drauf hatte. Aber seit dem Erlebnis ist mir klargeworden, dass gutes Makeup auch was aushalten muss 😀 . Ich hoffe, dass ich im Winterhalbjahr wieder normale Mascara tragen kann ^^° .
    P.S. Ich hab die Stelle bekommen trotz Panda-Augen xD xD xD !

  332. Christina sagt:

    Zu viel Puder! Das passiert mir schnell mal.

  333. nikolina sagt:

    hallo,

    ein loch in den augenbrauen, zupfen nachdem die augen bereits geschminckt wurden, und erst nach dem film im kino bemerkt

    lg aus österreich

  334. Karin sagt:

    Ganz ehrlich? Es gab bisher noch keine. Ich schminke mich immer sehr gut.

    LG

    Karin

  335. Sabine sagt:

    Ein total verschmierter knallroter Lippgloss. Erst dachte ich, man guckt mich an, wegen des sexy Lippis! Später Im Spiegel sah ich das peinliche Malheur!

  336. Nici1986 sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war als ich eine neue BB getestet hab und so dann aus dem Haus bin. Leider ist die dann orange geworden und ich sah aus wie ein lebender Kürbis…?

  337. Zimtstern sagt:

    Oh, da gab es so einige… *schäm* Die meisten waren so mit 15/16. Da hatte ich so eine Phase, wo ich mich mit weißem Lidschatten und schwarzer Crease geschminkt habe (alternativ auch in der Kombination Dunkelgrau-Gold). Oder meine Augenbrauen auch oben gezupft habe. Hauptsache sie werden zum Ende hin dünner, war wohl mein Gedanke. :/ Aber das, was mir am meisten in Erinnerung geblieben ist, ist die Frage meiner besten Freundin morgens an der Bushaltestelle: „Wie siehst du denn aus?“ Denn ich hatte morgens noch zuhause an meinen Pickeln rumgedrückt und lange nicht gewusst/bemerkt, dass die ca. 15min später an der Bushaltestelle dann so richtig leuchten. (Ich war kein Mädel, das ständig aus Klo gerannt ist und das da mal gemerkt hätte) Mir wurde echt erst später klar, dass ich dadurch morgens super mies aussah… Ich fasse das mal als Beautypanne… 🙁

  338. Hanna sagt:

    Hallöchen Karin,
    an meinen ersten Uni-Tag habe ich an einem sehr warmen Tag eine nicht-wasserfeste Mascara zu dick aufgetragen … und am Ende des Tages sah ich aus wie ein Panda ! Schrecklich peinlich !
    Lg Hanna

  339. Jasmin sagt:

    Mit 14 habe ich unglaublich gerne extrem glitzernden Lidschatten getragen….nicht genug, denn eine silberne Mascara, glaube die war von manhattan, vollendete dann meinen look. Ich fühlte mich unglaublich erwachsen damit, aber sah aus wie eine Discokugel.

  340. Rebekka Pilhauer sagt:

    Ich weiss nicht ob das als Schmink Erlebnis durchgeht, aber genau heute hatte ich tolle Panda Augen nach dem Schwimmbad…. ich bin 4 stunden so rumgelaufen und niemand hat es mir gesagt

  341. Britta sagt:

    Wow was für ein super toller Gewinn!!

    Leider noch gar nicht so lange her, fragt mich ein Kollege an der Arbeit warum ich so rot sei, ob mir warm wäre oder irgendetwas peinlich. Im Spiegel stellte ich fest dass es mein Rouge war von dem er sprach 🙁 manchmal ist weniger mehr 😉

  342. Cholla sagt:

    Haare selbst gefärbt, und es sah total scheckig aus…

  343. Sarah Tauber sagt:

    Smokey Eyes das ging sowas von schief :/ sah überhaupt nicht schön aus

  344. Nadine sagt:

    Am peinlichsten war definitiv als ich ein neues Make-Up ausprobiert habe und es in der Wohnung noch gut aussah,aber im Tagelicht hatte ich ein schneeweißes Gesicht. Ich bin ja generell schon sehr blass aber diese Foundation war sogar noch heller. Und dazu hatte ich auch noch einen sehr auffälligen pinken Lippenstift drauf. Ich sah aus wie ein Clown lol

  345. ice.kimi sagt:

    Meine größten Panne waren wohl eher Pandaaugen auf grund verschmierten Kajals oder krümelnden Mascaras. Das ein oder andere mal ist mir der Rougepinsel vielleicht auch etwas zu sehr ausgerutscht und es gab den Balkeneffekt 😀

  346. Angela sagt:

    Meine liebe Karin, Du verwöhnst uns 🙂
    Schminkpannen, hä ? Da muss ich doch gleich mal die anderen Kommentare lesen… 😀
    Ich glaube meine größte Schminkpanne war vor ein paar Jahren (ich war älter als ich hier zugeben möchte, aber hey, ich stehe morgens um 5 auf ;)) als ich vergessen hab, mir Mascara aufzutragen. Ich weiß, ich war komplett mit allem fertig, hab dann was anderes gemacht (Brötchen aus dem Ofen geholt, glaub ich) und zack hatte ich es vergessen. Sah halt echt suboptimal aus mit schön ausschattiertem Lidschatten in verschiedenen Grau-Tönen und dick Lidstrich :p Meine größte Beautypanne allgemein war das Laufen und Stolpern mit Wimpernzange – Aua!

  347. Marie sagt:

    Peinlichstes Schminkerlebnis mit Folgen:
    Zu meinem Bachelorball habe ich leider vergessen, mein „Bake“ unter den Augen zu entfernen, was mir leider erst eingefallen ist, als ich schon in Setting Spray gebadet hatte. Da es eh zu spät war, nochmal von vorne anzufangen und es erstmal gar nicht auffiel, ging ich aus dem Haus. Jaaaah, auf den Bildern sieht man das leider ganz extrem ? Panda-Augen mal anders ? Und natürlich hat meine ganze Familie einen eingerahmten Abzug davon, sodass ich netterweise immer wieder daran erinnert werde…
    Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen zum Lächeln bringen mit meinem Erlebnis und würde mich sehr über das Paket freuen 🙂

    Liebe Grüße!

  348. Sanisha2 sagt:

    Ich habe früher grundsätzlich immer viel zu dunklen Puder verwendet. Habe sehr helle Haut und habe immer „Chocolat“ drüber. Sah bestimmt schlimm aus.

  349. Christiane sagt:

    So ein richtig peinliches Erlebnis hatte ich noch nicht, aber manchmal läuft das morgendliche Schminken so automatisch und nebenbei ab, dass ich mich später frage, ob ich alles „auf beiden Seiten“ gemacht habe, also z.B. auf beiden Augen Mascara trage, auf beiden Wangen Rouge etc

  350. Lisa sagt:

    Oh wow, so viele tolle Produkte!
    Ich erinnere mich noch gut, das war in der 6. oder 7. Klasse, da bekam ich ein Schminkset geschenkt, wo jeweils in den Farben Pink, Orange und Lila immer ein Lipgloss, ein Nagellack und ein Lidschatten drin war. Ich hatte damals einen lila Pullover und dachte, das passt doch gut zusammen. Also mal den dunkellila Lidschatten in seiner vollen Pracht aufs Auge geschmiert, und den lila Lipgloss (natürlich mit Hologlitzer, wenn schon, denn schon) auf die Lippen. Ich fühlte mich den ganzen Tag super schick, bis meine Freundin auf dem Heimweg im Bus sagte, ich sähe wirklich unmöglich aus. Ich war erst total beleidigt, dass sie es mir nicht eher gesagt hatte. Dankbar bin ich ihr trotzdem, wer weiß, sonst würde ich wohl vllt immer noch so rumlaufen 😀 Das ist mir immer noch peinlich ^^

  351. Freya sagt:

    Hey,
    meine peinlichste Beauty Panne ist, dass ich ohne es zu wissen einen Nachmittag mit den Resten einer Peel-off-Maske am Haaransatz und am Hals unterwegs war. Erst auf dem Nachhauseweg im Bus habe ich bemerkt, dass ich überall noch diese grünen „Popel“ hatte.

  352. Susanne Grimm sagt:

    Ich war mit Freunden beim Essen. Nach dem Essen kramte ich blind in meiner Tasche und wollte meinen Labello benutzen. Ich war dabei im Gespräch vertieft und wunderte mich das mein Labello so trocken war. Ich hatte mich vergriffen und hatte mein Pickelabdeckstift genommen. PEINLICH!

  353. Celi sagt:

    mein schlimmstes Erlebnis, den halben Tag mit Lippenstift auf den Zähnen mit Kunden geredet.. peinlich xD

  354. Serena :) sagt:

    Erstmal finde ich es sehr schön dass essence auch an uns Zuschauer denkt 😉 Und meine größte Schminkpanne war glaub ich mein Anfang wo ich mit schwarzen Kajal Panda Augen herumgelaufen bin. Aber auch das total über konturierten Gesicht ist mit oben dabei ? Liebe Grüße

  355. Christin sagt:

    Da gibt es zum Glück bisher nichts zu berichten
    Lg

  356. Dani sagt:

    Hm, hab ne Kosmetikausbildung gemacht, bei der Abschlussprüfung hab ich es nicht geschafft meinem Modell die Nägel ordentlich zu lackieren. Es sah so schrecklich aus, dass,ich am liebsten im Bosden versunken wäre.

  357. Maja sagt:

    *lach* mit 15 Jahren hatte ich Lidschatten für mich entdeckt – kornblumenblau. Richtig dick aufgetragen ohne verblenden o.ä. 🙂
    Später dann der dicke, schwarze Kajal. Aber nur auf der Wasserlinie, weils oben nicht richtig klappte mit dem zeichnen 😉
    Oder gar kein make up und dann einen tollen pflaumefarbenen Lippenstift aufgetragen.
    OMG es gab so viele Peinlichkeiten…

  358. Anna V. sagt:

    Boah, was für ein Mega-Paket! Dafür dürfte ich mir wohl vorher noch einen neuen Alex zulegen^^
    Eine meiner schlimmsten Beauty-Pannen war letztes Jahr im Frühling. Ich probierte mal ein neues AMU aus – mit Weiß und Koralle, zu meinen grau/blauen Augen. Ich fand es total schick und habe mich richtig wohl gefühlt. Bis ich an dem Tag 3x ernsthaft angesprochen wurde, was mit meinen Augen los ist. Ich habe doch eine furchtbar schlimme Bindehautentzündung die doch sicherlich sehr schmerzhaft sei. Mir wurde von meinen Kollegen sogar Salbe dagegen empfohlen^^
    Ich habe mich dann echt schräg gefühlt und für den restlichen Tag sämtlichen Blickkontakt gemieden 🙂 Seit dem gab´s kein Koralle mehr auf die Augen 😉

    Liebe Grüße
    Anna

  359. Christina sagt:

    Ein verschmierter Lippenstift beim Vorstellungsgespräch, was ich erst im Nachhinein entdeckt habe.

  360. Marie sagt:

    ⚠ ich sag nur: ägyptische Erde! ?????
    das War damals der einzige „Bronzer“ auf dem Markt und da der schulfotograf kam, wollte ich natürlich, gerne im ganzen Gesicht „braun“ sein, Wurde das teracotta farbende Gemisch, ins komplette gesicht geschmiert ?
    Eine Boje ist ein scheiß dagegen. Mein leuchtend oranges Gesicht, mit gerader Übergangslinie zum weißen Hals, sorgt heute immernoch für Gelächter, auf dem KlassenFoto ?
    aber ich bin aufgefallen ?

  361. Nora sagt:

    Meine Größte Schminkpanne war, dass ich meinen Lidschatten immer passend zu einem Oberteil gewählt habe. Verblenden oder sowas kannte ich noch nicht und so lief ich gerne mal mit einem komplett orangenem, blauem oder lilanen Lid herum. Meist war der Lidschatten auch noch super glitzerig. 😀

  362. Vanessa sagt:

    Oh mein Gott ???
    Puuh ich denke meine ganzen Schmink-Anfänge waren sehr peinlich. Schwarz gefärbte Haare und dazu passend die kompletten Augen mit schwarzem Kajal umrandet (stark Bill von Tokio Hotel inspiriert) ?
    Schon sehr gruselig ?

  363. Toni sagt:

    Hi, Beautypanne: ich hab mich noch nie geschminkt. ! 🙂 ..ich schau gern zu wie freundin sicht schminkt. 🙂 Gruß von Toni

  364. Marga sagt:

    Bei einem lustigem Mädchen-Abend
    hab ich Tränen gelacht, und sah danach aus wie
    Alice Cooper

  365. Evv sagt:

    für mich ist das schlimmste der blaue liedschatten den ich früher getragen habe (15 Jahre) und dazu noch foundation in der falschen farbe

  366. Laura sagt:

    Ich hatte zum Glück nicht so wirklich peinliche Schminkerlebnisse bisher. Nur einmal habe ich mir für die Schule ein natürliches Augen Make Up inkl. Lidschatten geschminkt und erst in der Schule bemerkt, dass ich den Mascara im Stress vergessen hatte.

  367. Jacky sagt:

    Den halben Tag mit rotem Lippenstift auf den Zähnen rum gelaufen

  368. Jana sagt:

    Hallo Karin!
    Der Klassiker schlechthin: Die Foundation ist zu dunkel, die Ränder nicht richtig verblendet, man läuft rum als hätte man eine komische Maske auf…

  369. Sarah sagt:

    meine peinlichste beautypanne ging leider sogar 1-2 jahre lang, als ich in der pubertät schön versucht hab meine damalige akne mit dem ordentlich zu dunklen manhattan 2in1 kompakt make-up ganz nach dem motto „viel hilft viel“ abzudecken … wenn ich jetzt bilder davon sehe schäm ich mich immernoch und bin froh, bei schlechten hautphasen selbstbewusst durchs leben zu gehen – oder zu wissen wie man ordentlich abdeckt 😀
    ansonszen gab es bei mir auch die klassiker wie fleckiger selbstbräuner oder falsche wimpern auf halb acht 😀

    Viele liebe Grüße und ein riesen Kompliment für diesen tollen Gewinn! Ich finde es super, dass es ein neues tv-freies Vollsortiment in der Drogerie geben wird <3
    Sarah

  370. Sandra sagt:

    Bis auf das dass ich am Anfang auch immer zu dunkle Foundation getragen habe und meine Augen mit schwarzem Kajal umrandet habe fällt mir jetzt auch nichts wirklich peinliches ein :p Aber schön war’s ja auch nicht wirklich 😀

  371. Vanessa sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war als ich morgens einen neuen Selbstbräuner ausprobiert habe und wie gewohnt meine Foundation aufgetragen habe und nach ein paar Stunden total orange in der Stadt rumgelaufen bin weil der Selbstbräuner total orangestichig geworden ist und meine Foundation das noch verstärkt hat.

  372. Mein Mann und ich wollten uns eine Wohnung angucken. Wir sind beide getrennt zum Termin erschienen, da er direkt von Arbeit kam. Es hatte an dem Tag angefangen zu schneien und mir landeten ein paar Schneeflocken im Gesicht. Ich wischte sie intuitiv weg und vergass völlig das ich ganz normale Mascara trug. Ich lief also während der ganzen Wohnungsbesichtigung mit schwarzen Schlieren und Streifen, die bis zur Schläfe gingen, rum. Mein Mann hatte nichts gesagt, weil ich mich ja immer schminke und das bestimmt so sein musste 😀

  373. Jennifer Sternisko sagt:

    Hey Karin,
    peinlichstes Beauty-/Schminkerlebniss… Ich war noch etwas jünger, ca 14-15, als ich im Bad Enthaarungscreme entdeckte. So neugierig (und im nachhinein betrachtet auch doof! 😀 ) wie ich war, schnappte ich mir die Creme, schloß das Bad ab und legte los. Ich schmierte mir also die stinkige, leicht bröckelige Creme auf alle Körperteile auf denen Haare waren (und auch dorthin wo ich vermutete welche zu haben!). Natürlich auch auf (meinen damals noch nichtmals ansatzweise vorhandenen) „Damenbart“.. ich ließ das ganze so ca 45 MINUTEN!!! einwirken und wusch es dann ab. Es brennte schon ordentlich als die Creme noch drauf war aber im nachhinein wurde mir das ausmaß erst so richtig bewusst. Ich hatte an allen Stellen ganz fiesen, juckenden, brennenden Ausschlag! Naja seitdem bin ich weg von den Cremes 😀
    P.S. die Creme war bröckelig, weil sie schon ca 4 Monate abgelaufen war 😀

  374. Michaela sagt:

    Viel zu dickes und zu dunkles Make Up. Ich war gerade umgezogen und noch nicht an die Lichtverhältnisse im Badezimmer gewöhnt. Vor dem Spiegel sah alles wunderbar aus, natürlich, schön abgedeckt… aber draussen dann, auweia.

  375. Sabine sagt:

    Hallo Karin,

    ich reihe mich bei den Mädels ein, die nur ein Auge geschminkt dann in Eile das Haus verlassen haben. Das ganze habe ich erst nach 3 Stunden beim Blick in den Spiegel auf der Arbeit bemerkt – Sachen zum Nachschminken hatte ich natürlich nicht dabei…

    Lg Sabine

  376. Tess sagt:

    Geniales und vor allem riesiges Paket! Ich kann mich dran erinnern, mal ohne Mascara aus dem Haus gegangen zu sein, nachdem ich aber schon diese weiße Mascara-Base (bin wahrscheinlich die einzige, die sowas noch benutzt! :D) aufgetragen hatte. Gibt wahrscheinlich schlimmere Beautypannen, aber ein bisschen komisch sah es schon aus! 😀 Lieben Gruß

  377. Gerlinde sagt:

    ….bisher noch nichts passiert. 🙂

  378. Maren Gödde sagt:

    Mit 14, 15 Jahren hab ich mir die Augen immer viiiel zu dunkel geschminkt. Ich trug damals eine Brille und meinte, meine Augen besonders stark betonen zu müssen…leider kann man heute auf Fotos erkennen, dass der rundherum aufgetragene schwarze Lidschatten nicht den gewünschten Effekt hatte – es sah einfach nur vollkommen daneben aus 😀

  379. Ines Kellner sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war, als ich mich unter Zeitdruck fertig machen musste und zwar mit gelungenen Smokey Eyes das Haus verließ, allerdings komplett ohne Mascara XD
    Unterwegs fand ich immerhin noch einen Rossmann, so dass sich das Maleur recht bald ausbügeln ließ…

    LG Ines

  380. Felina sagt:

    Ich hatte mal in einem edlen Restaurant einen bräunlichen long lasting Lippenstift drauf – hatte ihn davor noch nie ausprobiert und dachte mir dass das schon hält. Pustekuchen. Der Lippenstift war schon nach der Vorspeise halb verschwunden, nur noch der Rand war sichtbar. Ich sah aus wie eine aus den 90ern die nur dunklen Lipliner trägt 😀

  381. Karin Posadowsky sagt:

    erste Mal Lippenstift aufgetragen, ab in die Disco. Als ich mal in den Spiegel geschaut habe, sah ich aus wie Clown. Hatte nicht drauf geachtet, vorher nur Pflegestifte benutzt

  382. Lilly sagt:

    Knock on wood, mir ist noch keine wirkliche Panne untergekommen. Ganz zu Beginn fand ich lavendelfarbenen Lidschatten ganz toll, aber der sah auch ehrlich gesagt toll zu meinen blauen Augen aus 😉 Eine in meiner Schule trug immer eisblauen oder weißen Lidschatten, der schon runterbröckelte und das alles auch noch ohne Mascara D:

    VG
    Lilly

  383. Katharina sagt:

    Hey Karin,
    meine erste Panne war an sich gar keine…In meiner Ausbildungszeit wurde ich gefragt ob ich mich extra so weiß/hell schminke…was mich doch sehr verwundert hat, denn es war zu der Zeit Sommer.Ich hatte schon meine „Sommerbräune“ und war gar nicht geschminkt…aber der Fragende meinte es echt ernst und wollte auch noch wissen ob ich in der Gothic Scene wäre…was ich allerdings nicht bin…ich habe einfach nur helle Haut.. Es war uns am ende beiden peinlich xD…
    Auch gut war ein Date im Schwimmbad mit Mascara. Leider war es keine Wasserfeste. Der Pandaaugen/Schleihereulen Look ist mir dann auch erst nach dem Date zuhause aufgefallen und besagtes Date meldete sich nicht mehr -.-´

  384. Sonja sagt:

    Sehr lieb von Dir, prima :)!
    Als ich damals mit 14/15 angefangen habe mich zu schminken, da waren das wohl noch die normalen Fauxpase aber dennoch sehr witzig. Blauer Schimmer Lidschatten, schlecht abgedeckter Teint und dann immer helle Lippen…
    Es gibt ein furchtbares Foto davon, so richtig schön von voller Pracht. Meine Mutter hat mir zum 18. Geburtstag ein Fotoalbum gemacht und da ist das Bild drinne… oh man so gruselig, es spuckt in meinem Kopf. Aber herrlich witzig 😉

  385. Lamee Arau sagt:

    Trend it up würde ich gerne testen gibt’s in Österreich nicht, ich Jan mich mal im Auto geschminkt und viel zu viel Rouge verwendet, damals hab ich die Familie meines Freundes kennengelernt. Aufgefallen ist es mir nach einem Gespräch mit seiner Schwester?

  386. Anna-Lena sagt:

    Ich verwende schon immer das Manhattan clearface compact powder. Tja, aber früher bin ich leider in einer viel zu dunklen Nuance davon rumgelaufen. Ich hab immer noch eines in der Farbe hier. Selbst im Sommer ist mir das eigentlich viel zu dunkel. Ich schäme mich noch nachträglich, dass ich damals so eine lange Zeit mit so einem dunklen Puder rumgerannt bin. Schlimm!! 😀
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  387. Marie sagt:

    Hallo Karin,
    das ist ja mal ein megaaaaaaaaatolles Gewinnspiel!! 🙂
    Und die Frage ist auch sehr interessant, da ist mir schon einiges passiert ;). Ich glaube, am peinlichsten war für mich als ich von einem Jungen auf ein Eis eingeladen wurde und hinterher mein ganzes Kinn voller Lippenstift hatte. Diese blöde Panne ist mir schon mehrfach passiert (keine Ahnung, warum), aber in der Situation war es einfach doppelt peinlich!
    Liebe Grüße
    Marie

  388. Marina sagt:

    Passiert mir immernoch regelmäßig … Lippenstift auf den Zähnen ? Am schlimmsten ist das im Job, insbesondere bei großen Präsentationen ?

  389. Janina sagt:

    Wow, was ein Gewinn!
    Ich war am Anfang meiner Schminkkarriere eine große Verfechterin meines ersten Lidschattens mit SEHR groben Glitzerpartikeln. Diese blieben leider so gar nicht auf dem Lid (nicht mal im Ansatz, kein Witz!), sondern verteilt sich lieber über mein gesamtes Gesicht und den Hals.. wenn man dann mal ins Gesicht packte, hatte man dann auch noch Glitzer an den Händen. Und man wurde es nicht los.. damals noch super gefunden, heute einfach nur schrecklich! Meide Glitzer, wo ich nur kann. 😀

  390. Luisa S sagt:

    Im Drogerielicht sah das Puder transparent bzw. weiß aus und ich, als sehr sehr heller Hauttyp, dachte so „perfekt“. Doch es war ein Blush, was sich je nach Hauttemperatur zu einem individuellen Pinkton entwickelt…und ich hatte es den ganzen abned im gesamten Gesicht….

  391. Johanna sagt:

    Ja, da gibt es bei mir nicht nur eine…Darunter war ich hatte einen Lipliner aufgetragen, das erste Mal in der Diskothek und dann war ich auf Toilette und dann sah ich es, der rote Lipliner war total verschmiert. Ich sah aus wie ein Clown und keiner sagte was, alle grinsten nur und ich dachte, die Leute sind heute Abend sehr gut drauf, waren Sie auch meinetwegen. ?

  392. oh, das ist schwierig. Wohl die wo ich mir extra nochmal den Lippenstift nachgezogen hab und der war ein bisschen klebrig bis er angetrocknet war (so ein lang haltender). Auf dem Weg flogen mir kleine Krümel (Blättchen etc.) durch den wind an die Lippe und dann hielt das Zeug alles total fest. Kein Abschminkzeug in Sicht und ich musste mit den Sachen auf den Lippen den halben Tag rumlaufen. Sehr peinlich, ich hatte immer das Gefühl alle beobachten mich

  393. Oh wenn ich dran zurück denke, dass waren meine Anfänge mit Make up und ich hab so fette Ränder gehabt vom Make up, falscher Ton und nicht Richtung Hals verblendet. Wenn ich heute sowas sehe, muss ich immer an mich als 15/16 Jährige denken.

    Viele Grüße
    Jana

  394. Sarah sagt:

    Phantastisches Gewinnspiel!

    Mein peinlichstes Erlebnis war, als ich mir für unsere Firmenweihnachtsfeier die Lippen leuchtend rot geschminkt habe, allerdings mit einem viel zu cremigen, fast flüssigen Produkt. Da ich die Haare offen hatte, klebten ständig Strähnchen an meinen Lippen. Nach einer Stunde hatte ich im Gesicht alles voller roter Striemen. Der absolute Höhepunkt war, als eine meiner Vorgesetzen angekommen ist und mir am Tisch vor allen mit Taschentuch wild durchs Gesicht gewischt hat!

  395. Nadine sagt:

    Eine richtig schlimme Panne ist mir bisher nie passiert.
    Den Klassiker, ein Auge mit und ein Auge ohne Mascara, habe ich natürlich schon an mir erlebt.

    Das Set sieht sehr verlockend aus!

  396. Chris sagt:

    Hallo,

    meine peinlichste Beautypanne war das erste mal Augenbrauen zupfen! Ich habe immer wieder ein paar Haare rausgerissen, bis ich plötzlich ein Loch in meine Augenbraue hatte!!! 😀
    Damit dann in die Schule gehen war als Teenager nicht so angenehm. Nach einem Tag habe ich dann zum Glück die Bekannschaft mit einem Augenbrauenstift gemacht, meine Rettung 😉

    Liebe Grüße,
    Chris

  397. Blunia sagt:

    Ich habe in einer Drogerie eine neue Foundation ausprobiert, an meiner Problemstelle Nasenrücken/Wange, Farbe passt gut, also keinen weiteren Gedanken daran verschwendet und einkaufen gegangen etc. als ich nach 2 Stunden zuhause ankam und in den Spiegel sah hatte ich einen orangenen Streifen im Gesicht…
    LG Blunia

  398. Ronjana sagt:

    Hallo Karin,
    Wow! Toller Gewinn!
    Meine schlimmster Faux-Pas beim Schminken ist wohl die Verwendung viel zu dunkler Teintprodukte in der Jugend, also quasi der Klassiker. Ist ja auch kein Wunder, bei der tollen Farbauswahl in der Drogerie, und in den Achtzigern war das noch viel schlimmer!
    LG Ronjana

  399. Astrid sagt:

    Als ich noch auf der Suche nach dem perfekten Eyeliner war. Ich hab alles probiert wo wasserfest draufstand. Da ich ein leichtes Schlupflid rechts habe stempeln Eyeliner bei mir recht schnell was super scheiße aussieht – das war einige Male sehr peinlich.

  400. Julia sagt:

    Liebe Karin,

    wow, was für ein tolles Gewinnspiel! Bei mir sind es eher so die Jugendsünden, die mir im Nachhinein peinlich sind- schlechte Foundation, knallblauer Mono-Lidschatten, etc.
    Eine Zeit lang habe ich auch einen zu dunklen und zu rötlichen Augenbrauenstift genommen, da ist mir dann erst auf Fotos aufgefallen, dass da irgendwas „nicht stimmt“. Und dass sich ein Lippenstift mal unschön absetzt oder verschmiert (ich bin da halt auch nicht so penibel…..esse/trinke oft mal zwischendurch und denk dann nicht daran).
    Von größeren Schmink-Pannen blieb ich ansonsten bisher glücklicherweise verschont 😉

    Würd mich wahnsinnig über diesen megagroßen Gewinn freuen :O
    Schöne Grüße aus Wien,
    Julia

  401. Anke sagt:

    Auf dem Dorffest bemerkt, dass ich dank zeitnot nur einen weiße Lash Base auf den Wimpern trage…

  402. Selina sagt:

    Was für ein toller Gewinn 🙂
    Ich bin früher immer total stark geschminkt in die Schule gegangen als ich so 14 Jahre alt war. Immer mit Smokey Eyes, Concealer, Make-Up und Puder darüber 😀 So stark würde ich mich jetzt tagsüber nicht mehr schminken.

  403. Mareike sagt:

    Liebe Karin,
    generell bin ich, was Beautypannen angeht eigentlich ganz gut verschont werden, doch ist natürlich auch mir der Klassiker passiert: Roter Lippenstift komplett auf den Zähnen und keiner sagt Bescheid. Ansonsten bin ich auch einmal „einäugig“ herumgelaufen. Ein Auge komplett fertig geschminkt und das andere war noch nicht komplett fertig. Seither schminke ich nicht ein Auge nach dem anderen, sondern beides parallel und direkt nacheinander.
    Liebe Grüße 🙂

  404. Sarah sagt:

    Peinlichstes Schminkerlebnis? Da fallen mir gleich so viele ein 😀 Meinen wohl größten Fauxpas landete ich aber wahrscheinlich letztes Jahr bei der Hochzeit meiner Großcousine. Ich habe eigens für diesen Anlass alles an Makeup neu gekauft, weil ich unbedingt hübsch aussehen wollte. Das Ergebnis: die neue Foundation ist so stark nachgedunkelt, das sah einfach nicht mehr schön aus; die Fakelashes haben nach zwei Stunden nicht mehr gehalten und hingen mir halb übers Auge (was ich natürlich nicht bemerkt habe) und mein wundervoller roter Lippenstift war komplett verschmiert und übers halbe Gesicht verteilt. Die Fotos der Hochzeit habe ich mir bis heute nicht angeguckt 😀

  405. Lisa S. sagt:

    Liebe Karin,
    vielen Dank für diese super Gewinnmöglichkeit, das ist ja ein mega tolles Paket!

    Mir war es mal furchtbar peinlich, als ich in der Kosmetikabteilung vom Kaufhof eine Dame von Calvin Klein zum Verzweifeln gebracht habe. Ich habe eine der spezielle Mischhaut und kann mich eigentlich nur vernünftig schminken, wenn ich vorher peele. Trotzdem wollte die Verkäuferin mir unbedingt die tollen Teint-Produkte vorstellen und mich mal probeschminken. Ich saß bestimmt eine Stunde mit ihr da, während sie alle ihre Lotions und Foundations und BB-Creams und ich weiß nicht was noch alles an mir ausprobiert hat – und leider hat sich ausnahmslos alles in meinen Hautschüppchen abgesetzt. Letztendlich habe ich dann ihren Stand ohne Make-Up wieder verlassen und später konnte man bei ihrer nächsten Kundin richtig sehen, wie erleichtert sie war, dass ich – das Problemhaut-Mädel – weg war.
    Seitdem bin ich sehr vorsichtig, was spontanes Ausprobieren von Kosmetik angeht.

  406. Verena sagt:

    ich denke mein größtes beautymissgeschick war als ich in der 5. Klasse also mit 11 Jahren gerade angefangen habe mich etwas zu schminken. Damals hatte ich einen „supertollen qualitätiv hochwertigen“ Lipgloss von Schlecker in einem silber mit rosastich und natürlich glitzerte der lipgloss wie eine discokugel. Und weil ich damals noch keine Ahnung hatte. habe ich viel zu viel benutzt. ich hatte silber Lippen ?? Stolz und selbstbewusst bin ich dann zur Bushaltestelle gestiefelt und wurde dort natürlich gefragt was zur hölle ich mit meinen Lippen gemacht habe. Geschockt habe ich den lipgloss weggewischt. seit damals lebe ich mit den motto weniger ist mehr. danach habe ich jedoch eine zeit lang kein Makeup benutzt und erst 4 Jahre später wieder zu lipgloss gegriffen.

  407. Carina sagt:

    Wow, wieder mal ein mega Gewinnspiel. Erstmal ein herzliches Dankeschön, dass du Dir immer so viel Arbeit machst, um uns auf dem laufenden zu halten.

    Mein peinlichstes Beautyerlebnis war eine leider viel zu stark deckende Foundation, mit der ich überhaupt nicht klar komme, da ich sonst nur leicht deckende trage. Zum mega unnatürlichen Foundation-Chaos kam noch mein blau-schimmernder Creme Lidschatten, der sich trotz Primer nach kurzer Zeit in die Lidfalte absetzte. Von diesem Tag an schminke ich mich mit neuen Produkten immer erst einmal zuhause „Probe“, bevor ich so nochmal das Haus verlasse.

  408. Andrea sagt:

    Hellblauer Lidschatten zu dunkelgrünen Augen ^^ und royalblauer Kajal auf der Wasserlinie….ich hab da mal eine Weile allen Papageien im Zoo Konkurrenz gemacht und fand das gaaanz toll 🙂 War übrigens im Alter von ca. 16 Jahren, das verzeiht man sicher :))) LG

  409. Sue sagt:

    Meine schlimmes Schminkerlebnis war, als ich viel zuviel Blush aufgetragen habe so zwei Blushbalken. So ging ich auch aus dem Haus und irgendwann hat mich wer gefragt, ob ich zu lange in der Sonne lag. Seitdem benutze ich nur ganz wenig Blush und keine zu stark pigmentierten Blush.

  410. Saskia sagt:

    Zwar habe ich eine ähnliche Story bereits in den Kommentaren gelesen, aber zum Glück bin ich nicht die Einzige, der sowas passiert: völlig begeistert von meiner neuen Foundation und frisch geschminkt, ging ich auf die Geburtstagsfeier einer Freundin. Alles soweit! Der Geburtstag war nett und alle gut drauf. Als dann aber ein paar Tage später die Fotos hochgeladen wurden (damals erstellte man auf Facebook noch Ordner à la „BdaY PaRtyy“ :D) musste ich feststellen, dass mein Gesicht aussah wie 14 Tage Mallorca – der Rest des Körpers -speziell der Hals- allerdings nichts ? Foundation kann also nachdunkeln? Bis zu dem Zeitpunkt noch nie was von gehört! Seit dem wird jedes neue Produkt erstmal getestet bevor irgendwelche Fotos gemacht werden dürfen!

  411. Konstanze sagt:

    Ich würde mich wahnsinnig freuen zu gewinnen! 🙂

    Mein peinlichstes Beautyerlebnis hielt ziemlich lange an, ich habe nämlich über Monate meine unteren Wimpern zu stark getuscht und hatte dann teilweise ganz schlimme schwarze Flecken unter den Augen mit denen ich den ganzen Tag rumgelaufen bin 😀 Mittlerweile passiert mir das zum Glück nicht mehr!

  412. Olgi sagt:

    Hallöchen,
    ich hatte mich für eine Hochzeit schick gemacht und einen wischfesten Lippenstift aufgetragen. Leider hat sich der Lippenstift auf meinen Lippen recht schnell verabschiedet. Er ist nämlich auf den Lippen stellenweise abgebröselt. Da dieser Lippenstift aber wischfest war, hatte ich Probleme die Reste von den Lippen abzubekommen (ohne Make up Entferner keine Chance gehabt) und mit einem anderem Lippenstift hat er sich auch nicht wirklich überschminken lassen. Es war für mich eine ziemlich peinliche Situation, vorallem weil ständig aus allen Perspektiven von dem Fotografen Fotos gemacht worden sind!!!

    LG

  413. Mchen sagt:

    Hey Karin,

    ein richtiges Fauxpas hatte ich bisher nicht so richtig, aber bei mir jedes mal Panne ist wenn die Wimperntusche verläuft, und ich den halben Tag wie ein Panda rumspaziere…

    Glg <33

  414. Diana sagt:

    Tolles Gewinnspiel, danke für diese unglaubliche Chance und allen anderen natürlich viel Glück. Abgesehen von zu dunkler Foundation und blauem Kajal zu meinen ersten Schminkvesuchen, gibt es eigentlich nichts „wirklich“ peinliches, eher amüsant. Ich war mit einer Freundin verabredet und weil ich natürlich zu spät aufgestanden bin, war ich etwas in Eile. Als ich dann am Cafe ankam, wo meine Freundin schon wartete, fing sie aufeinmal an leicht zu lächelen und meinte: „Du hättest dir ruhig noch die 2-3min zeit lassen können um dein zweites Auge zu schminken“. Ich hatte mich schon gewundert warum mich Leute so komisch angesehen haben, wenn ich an ihnen vorbeiging. Zum Glück hab ich in meiner Handtasche eine kleine Schminktasche mit dem Nötigsten und hab mich schnell auf der Kundentoilette zuende geschminkt.

  415. Sonja sagt:

    WOW!!!! Mal wieder ein super Gewinnspanne von dir.
    Meine größte Beautypanne war in meinen Anfangsjahren. Ich habe das Make-up immer nur bis zum Rand vom Gesicht aufgetragen und hatte dann natürlich immer einen Rand da ich die Farbe auch immer etwas zu dunkel gewählt habe. Dazu habe ich sie auch noch viel zu dick aufgetragen. Das hat dann sehr maskenhaft ausgesehen. Zum Glück ist das schon sehr lange her ?

  416. Caterina sagt:

    Ich nehm ab und zu mal zu viel Blush :-/ Zu Hause sieht’s toll aus, ich überprüfe es auch noch am Fenster im Tageslicht, aber wenn ich dann im schönen Tageslicht-Bad auf der Arbeit stehe, trifft mich manchmal echt fast der Schlag… Da muss ich wirklich aufpassen 😉

  417. Dilara sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war jedes Mal mit Blush. Als ich noch nicht so gut damit umgehen konnte, habe ich gerne mal zu viel drauf gehauen und es aber immer erst später unterwegs gemerkt. Das hat sich zum Glück jetzt erledigt, könnte aber auch daran liegen, dass ich in zwei verschiedene Spiegel mit unterschiedlichem Licht schaue, bevor ich das haus verlasse haha 😀

  418. Jutta sagt:

    Uiiii, was für ein mega Gewinn! Da würde ich direkt ne Beautyparty für meine Freundinnen schmeißen! So mega peinliche Dinge sind mir eigentlich noch nie passiert mit Make-up. Einmal hab ich im Autorückspiegel gemerkt dass meine neue BB Cream meine Gesicht total orange macht (im Badezimmerlicht sah ich ok aus!) und ein anderes mal hat mich eine Kollegin darauf hingewiesen dass ich einen Klopapierfetzen am Bein hab (beim Rasieren geschnitten und schnell etwas draufgepackt). Naja, kann passieren 😉

  419. Britta sagt:

    Hey!:)
    Ich find sowas immer nicht so peinlich, es ist doch irgendwie ’nur‘ Make up? Aaaber so Sachen wie der ’nur Lipliner-Look‘, weil der Lippenstift mal wieder nicht auf der Lippe bleiben wollte, weil er zB mein Kinn viel netter fand oder schlecht verblendete Konturen- ich denke da mussten wir alle schon durch. ? Oder die tolle Situation, wenn man seine Base perfektioniert hat& dann auf die tolle Idee kommt, mit einem dunklen petrol MUG foiled Lidschatten zu arbeiten. Er war überall- tatsächlich auch wieder auf meinem Kinn. Das scheint für Make Up sehr interessant zu sein. 😉

  420. Samantha sagt:

    Als ich 13 War habe ich den Bronzer meiner Mutter für mich entdeckt und diesen auch immer ganz großzügig auf mein ganzes Gesicht aufgetragen , nur meinen Hals habe ich nie mitgemacht. Auf den Fotos die ich noch habe , habe ich ein ganz braun/orangenes Gesicht und einen richtig weißen Hals ? Und so bin ich mal rausgegangen. .

  421. Stephanie Heck sagt:

    Hallo, ich würde mich sehr über diese Mega Paket freuen, danke für dieses Gewinnspiel. Meine peinlichste Schminkpanne: Licht! Ich stand total drauf als junge Frau sanftes gelbes Licht im Badezimmer zu haben, wenn ich gebadet habe, war es einfach Wellness-Licht pur. Allerdings nutzte ich auch zum Schminken dieses Licht, Contouring etc. gab es noch nicht, aber Rouge auf die Wangen war mein absolutes Muss. Grüner Lidschatten und grauer Kajal ebenfalls.
    Man nannte mich auch in den Schminktopf gefallen, Tageslichtlampen waren noch nicht am Markt. Ich habe oft Witzchen bekommen, bis ich schnallte das es eine Möglichkeit gibt sich doch am Fenster zu schminken, seitdem passt auch das Make-up :-))
    Liebe Grüße Steffi

  422. Lila sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war ein dicker Make-Up-Rand an meinem Sweatshirt nachdem ich mich nach dem Sport umgezogen habe. Wurde ständig drauf angesprochen, dass mein Kragen so dreckig sei ?
    LG Lila

  423. TinaNina sagt:

    Das hört sich aber supertoll an mit so einer riesigen Verlosung von Produkten einer meiner Lieblingsmarken! Da muss ich mitmachen! 🙂

    Gott sei dank kann ich mich an kein richtig katastrophales Schminkerlebnis erinnern. Am unangenehmsten ist mir in Erinnerung, als mich eine Kundin darauf ansprach, dass sie meinen (in meinen Augen wirklich hübschen) dunkelroten Lippenstift störend fand 🙁

    Liebe Grüsse
    TinaNina

  424. Ina Schmidt sagt:

    Ich habe mir mit ca. 18 zum ersten Mal Smokey Eyes geschminkt um mich zum Feiern ordentlich aufzubrezeln…ich wusste dass es an anderen Mädels etwas anders aussah aber ich dachte passt schon 😉
    In der Disco wurde ich dann mehrfach angesprochen wer mich so verprügelt hätte, ich sähe ja furchtbar aus…meine Feierlaune war dahin und seit dem Tag gab es bei mir nie wieder Smokey Eyes 😀

  425. Sandra sagt:

    Mein peinlichestes Make UP Erlebnis das ich am Anfang immer mit blauem Lidschatten (steht mir gar nicht) und viel zu dunklem Make UP rum gelaufen bin.
    Die andere Azubine meinte dann mal ich würde ne Maske tragen

  426. Anna Lisa sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war sehr schlecht verblendeter Concealer unter beiden Augen, den ich leider viel zu spät gesehen habe. Seitdem schaue ich immer sehr genau in den Spiegel bevor ich aus dem Haus gehe 🙂

  427. Tanja sagt:

    Ganz eindeutig mein Debakel mit den Fake lashes, wollten nicht halten, sind abgestanden und ich sah schrecklich aus ?

  428. Tosja sagt:

    Wow! Was für ein toller Gewinn!! 🙂
    Meine peinlichste beautypanne war definitiv, als ich super verschlafen und viel zu spät in die Vorlesung an die Uni gehetzt bin. Klar war keine Zeit mehr um überhaupt irgendetwas an Schminke aufzulegen, aber ich hätte doch nochmal in den Spiegel schauen sollen, denn diese anti-Mitesser-Klebepads für die Nase hatte ich auch noch im Gesicht :’D

  429. Martina sagt:

    Hallo Karin,
    Mit 13 oder 14 Jahren wollte ich einen Sonnenbrand kaschieren mit einer sehr organgestichigen Foundation war das keine besonders intelligente Idee 😉 Sah im Nachhinein ziemlich bescheuert aus und ich bin eine ganze Woche so rumgelaufen.
    Liebe Grüße
    Martina

  430. Lea B. sagt:

    Liebe Karin,

    da ich mich bisher mangels Fertigkeiten nie „so richtig“ geschminkt habe, kann ich von keinen Pannen berichten. Aber letzte Woche habe ich endlich einen Schminkkurs gemacht und bin zuversichtlich, dass die ein oder andere Panne demnächst folgen wird. 😉 Und damit das auch passiert, würde ich mich umso mehr über den Gewinn freuen. 🙂

    Liebe Grüße

    Lea

  431. Cosima sagt:

    Puh. Ich glaub das peinlichste war mal mascara vergessen aber den Rest des amus durchgezogen. Ist jetzt nicht so peinlich. Aber schlimmeres ist mir hoffentlich noch nicht passiert. Vielleicht als Teenie aber daran kann ich mich jetzt so nicht erinnern. ? vielleicht zum Glück.

  432. Anja sagt:

    Meine schlimmste Erfahrung war schmerzhaft. Man muss ja alles nachmachen was man so liest…ich fand den Tipp die Wimpernzange anzuwärmen um den Wimpern noch mehr Schwung zu geben. Hab ich auch getan, 2 min mit dem Fön auf höchster Stufe. Dann hab ich mir böse mein Augenlid verbrannt. Nie wieder!!! ?

  433. Janine sagt:

    Abends in der Disco: ich wollte mich kurz auf dem Klo etwas frisch machen und den Glanz im Gesicht wegtupfen. Dazu habe ich Klopapier benutzt. Ich habe allerdings nicht gemerkt, dass einiges vom Klopapier an meiner Stirn kleben geblieben ist (habe es nicht vor dem Spiegel gemacht und danach auch nicht kontrolliert) und bin wieder raus Richtung Tanzfläche 😀 Eine meiner Freundinnen machte mich dann auf die Panne aufmerksam 😉

  434. Saandra sagt:

    Meine bisher schlimmste Panne, an der ich echt selber Schuld bin: neue Cremelidschatten getestet und damit gleich ein AMU geschminkt, um damit Essen zu gehen. Leider hat der Lidschatten total gecreased und sah schon nach kurzer Zeit nicht mehr schön aus. Habe es dann auf der Toilette im Spiegel gesehen! Aber da musste ich den Rest des Abends leider durch, da zwischendurch abschminken nicht möglich war… Nie wieder wage ich Experimente, wenn ich direkt danach vor dir Tür gehe!

  435. Lara sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis habe ich in der Motto-Woche erlebt…
    Damals war an einem Tag „Assi“ das Thema und ich habe mich absichtlich mit viel zu dunklem Make-Up und richtig fiesen Rouge-„Balken“ geschminkt. Als ich mich morgens auf den Weg zur Bahn gemacht habe, in der Hoffnung, niemand sieht mich auf dem kurzen Weg, wurde ich natürlich direkt von einem Mann angesprochen und gefragt: „Gehst Du in den Zirkus?“
    … Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken.

  436. Saskia sagt:

    Das ist so ein super Gewinn, über den ich mich wirklich sehr freuen würde 😀 (ein paar Freundeninnen sicher auch 😉 )
    Meine peinlichste Beautypanne: Vor einigen Jahren fielen mir meine Augenbrauen einfach aus, weswegen ich sie dann irgendwann fast komplett weggemacht habe, weil die einfachso dämlich aussehende Lücken hatten .. jedenfalls habe ich meine Brauen ab dann immer nach/aufgemalt. An einem Morgen allerdings, war ich so in eile, dass ich es geschafft habe, mit nur einer Augenbraue aus dem Haus zu gehen :’D . Allerdings muss ich sagen, ich habs gesehen, dass ich noch nicht fertig war, aber irgendwie hab ichs nicht wahrgenommen und bin dann ’n halben Tag mit nur einer Augenbraue rumgelaufen :D. Dämlicher gehts glaub ich nicht. Das sah echt richtig richtig blöde aus.

    Liebe Grüße,
    Saskia

  437. Tanja sagt:

    Hallo liebe Karin,
    was ein mega tolles Gewinnspiel mal wieder!
    Also, ich muss ehrlich zugeben, dass ich noch keine richtige Beautypanne erlebt habe. Ich merke eigentlich immer alles schon direkt vor dem Spiegel daheim und wenn es nicht gut aussieht oder ich mir nicht sicher bin, dann kommt es gleich wieder runter.
    Klar hat meine Mascara auch schon mal unter mein Auge abgefärbt, aber das war jetzt nicht sooo tragisch, da ich es schnell bemerkt habe und mit einem Wisch war es wieder weg.
    Was „schlimmeres“ ist mir bisher noch nicht passiert, nur, dass ich mir mal von p2 meinen ersten roten Lippenstift gekauft hatte (das ist noch gar nicht sooo lang her) und mein Freund mich ausgelacht hat, weil es leider ein rot war, das nicht sonderlich gut zu mir gepasst hat.
    Den richtigen Rotton zu finden dauert halt^^
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und danke für die tollen Gewinnspiele!
    Liebe Grüße, Tanja

  438. Mina sagt:

    Ohhh was für ein tolles Thema 🙂 Da mache ich doch gerne mit

    Mir sind da schon so einige Sachen passiert 😀
    Aber mit Abstand das schlimmste war damals dieses ägyptische Puder in den kleinen Keramiktöpfchen welches meine beste Freundin damals nutzte und endlos davon begeistert war ( natürlich war es aus heutiger Sicht etwa gefühlte 20 Nuancen zu dunkel und extrem orange :O ) Da früher das Motto galt :“ Nicht kleckern sondern klotzen, kannst du dir wahrscheinlich vorstellen wie blöd ich aussah. Gepaart wurde dieser unglaublich „tolle“ Look mit lilanen Lidschatten und viel zu viel Kajalstift 😀

  439. Verena Tüllmann sagt:

    Hey Karin,

    super Gewinn und super Frage! Mein peinlichstes Erlebnis ist, dass ich als ich jünger war keine passende Foundation hatte. Nicht nur war sie zu dunkel, sondern für meine rote, unreine, ölige Haut einfach nicht passend. Tja, so sah ich dann ziemlich fleckig aus und hatte mehr „glow“ als man sich jemals wünscht. Mittlerweile hat sich meine Haut wirklich gebessert, sodass ich jetzt, wo ich eine passende Foundation habe auch mal ohne aus dem Haus gehe. 🙂

    Liebe Grüße

  440. Alicia sagt:

    Meine schlimmste Beautypanne war viel zu dunkles Makeup inklusive einem schönen, akkuraten Makeuprand…
    Ich war schon zu spät dran und habe dann noch zur Sommerfoundation gegriffen.

  441. anna dück sagt:

    hatte einmal eine viel zu dunkle foundation aufgetragen, dazu kamen dann noch fiese make-up ränder. das war ziemlich schlimm 😀 ist aber schon länger her. seitdem achte ich genau drauf, dass ich alles gut verblende und der ton auch stimmt.

    was sonst auch ganz schlimm war, ist lilafarbener lidschatten zu teenager-zeiten. wieso dachte man damals, dass lidschatten lila oder blau sein muss? 😀

    würde mich riesig über das tolle paket freuen 🙂
    liebe grüße!

  442. Imke sagt:

    Hallo! Ich habe mich mal im Kosmetikstudio schminken lassen. Leider war der Puder viel zu dunkel für meinen Teint, der „natürliche“Lippenstift hatte ein krasses rosa und die Maskara war unsauber aufgetragen und nicht wasserfest! Ich wollte eigentlich besser aussehen.. der Rückweg kam einem Spießrutenlauf gleich und über das rausgeschmissene Geld könnte ich mich immer noch ärgern. Seitdem mache ich das wieder selber! Schönen Abend noch!

  443. anke sagt:

    Als ich anfing mich zu schminken hatte ich Mascara,die im laufe des Tages zu mega -Augenringen wurde,weil ich sie einfach falsch angewendet habe.
    Seitdem trage ich nur noch waterproff und pudere fleißig vor dem Auftragen ab.

  444. Larissa sagt:

    Als ich das erste Mal Rouge ausprobiert habe, hab ich es eeeetwas übertrieben. Meine Eltern haben entsetzt gefragt, ob es mir nicht gut geht weil ich so rot im Gesicht war 😉
    Liebe Grüße,
    Larissa

  445. Alina sagt:

    Meine schlimmste Beauty-Panne in letzter Zeit war ein großartiger roter Lippenstift, bei dem ich leider vergessen hatte, irgendeinen Lipliner zu benutzen. Als ich nach einer Weile auf der Arbeit in den Spiegel geschaut habe, war der leider so ziemlich überall, wo meine Lippen nicht mehr waren. Große Freude, das irgendwie wieder zu retten 😀

  446. Ines sagt:

    Grell- bis dunkleres Grün zu tragen: Wimpern, Brauen und Nägel. Gott sei Dank war das nur ne kurze Phase 🙂

  447. Lisa sagt:

    Hi Karin
    So was richtig krass peinliches ist mir zum Glück nich nie passiert. Aber irgendwann hab ich mal rötlichen Eyeliner unter dem Auge gehabt und ich wurde ständig gefragt ob ich geheult hab..

  448. Viktoria sagt:

    Blauer Lidschatten über das komplette Lid verteilt ohne zu verblenden und dazu ein total schiefer Eyeliner. Ich verstehe bis heute nicht wie ich so rumlaufen konnte. ?

  449. Ulrike sagt:

    Peinlichstes Schminkerlebnis: Dramatisches und aufwändiges smoky eye geschminkt, wurde dann aber vom Telefon abgelenkt, habe danach Teint und die Lippen geschminkt etc. … Leider vor lauter Ablenkung dann die Mascara vergessen und es erst gemerkt als ich schon aus dem Haus war! Argh! Ich bin dann tatsächlich wieder aus der Straßenbahn ausgestiegen und zurück nach Hause gefahren um den Look zu vervollständigen – ohne Mascara sehe ich einfach grausig aus, hahaha.

    Oh, und natürlich, wie bei vielen: Meine allererste Foundation war mindestens drei Farben zu dunkel und extrem orange, xD.

    Lg, Ulrike

  450. Claudia sagt:

    Hallo Karin,
    ich bin an einem Samstag morgen in den Rossmann um ein paar Dinge für eine Party am Abend zu kaufen und dort bauten sie gerade einen Stand zum schminken lassen von Manhatten auf. Perfekt dachte ich und habe mich direkt angestellt. Leider hatten die 2 Damen dort wenig Ahnung :/ ich hatte einen dicken Rand entlang des Kinns weil die Foundation viel zu dunkel war und auch das Augenmakeup war richtg schlecht, nicht typgerecht. Ganz klasse sah der dicke Rougebalken aus und so musste ich noch weiter durch die Stadt laufen bis ich wieder zu Hause war und mich ganz schnell abgeschminkt habe, nur der Lippenstift sah toll aus. Gekauft habe ich ihn bisher aber immer noch nicht *g*
    LG
    Claudia

  451. Olivia P. sagt:

    Oh, meine peinlichste beautypanne war, als ich Bronzer von Terra del sol (?) über mein ganzes Gesicht geschmiert habe, als wäre es Puder … Meine Mama hat mich immer schön machen lassen :’D nach dem Motto : sie wird schon merken, dass es kacke aussieht. 😀

    Liebe Grüße
    Olivia 🙂

  452. Anja sagt:

    Bei mir muss dann dazu wissen, dass ich immer Wimperntusche trage sobald ich außer Haus gehe. Als ich noch in der Schule war ist es mir dennoch einmal passiert, dass ich es morgens vergessen habe. Und wir Blondinen wissen was das für ein Unterschied ist ?
    Den Tag habe ich noch ohne einen Kommentar überstanden, aber am nächsten Tag (mit Wimperntusche) fragte mich doch tatsächlich meine Lehrerin ob es mir wieder besser ging weil ich gestern so kränklich aussah ? Seitdem denke ich auch wirklich immer an meine Wimperntusche ?
    Und jetzt musst du uns aber deine schlimmste beautypanne beichten?

  453. Matti sagt:

    Ich wurde mal bei Müller geschminkt, die Dame meinte es wohl etwas zu gut mit dem Glitzerlidschatten.. bin damit noch durch die Stadt gelaufen 😀 als ich Zuhause ankam und die irritierten Blicke von meinem Freund sah, musste ich das ganze Elend erst mal im Spiegel begutachten 😀 es sah wirklich ganz fürchterlich aus und ließ sich auch nur ganz schlecht wieder abschminken…:D

  454. Sandra sagt:

    In den 90ern, ich war gerade 13 und experimentierte gerade relativ frisch mit Make-up. Auf jeden Fall waren bei uns gerade dunkle Lippenkontouren mega angesagt, also malte ich mir mit einem lila braune die Lippenkontur nach und füllte alles mit einem nuden Gloss aus. Der Gloss hat im Lauf der Zeit die Kontur nach außen verlaufen lassen, ich lief also die nächsten 2 Stunden mit der Lippenkontur um meinen Mund verschmiert herum. Sah aus, als hätte ich ein Glas Nutella ausgeleckt. Oberpeinlich 😀

  455. Vanessa sagt:

    Ganz klar, die schwarze Phase mit 14/15/16
    Habe ganz fett schwarzen Kajal und Mascara getragen. Ich sag nur Fliegenbeine!! Und war auch noch stolz auf meine tollen Wimpern ?

    Letztens hing mir mein Lippenstift an den Zähnen. Zum Glück wurde ich darauf hingewiesen ?

  456. DieKimmi sagt:

    Was ein Mega Gewinnspiel?

    Ein richtig peinliches Schminkerlebnis habe ich eigentlich nicht. Nur als ich damals angefangen habe, mich zu schminken habe ich den Kajal unter der Wasserlinie aufgetragen und keine Mascara und Make-up benuzt. Die

  457. Kristin sagt:

    Da fällt mir spontan mein Haarfärbeversuch ein – eher orange als blond ☺

  458. Sophia sagt:

    Ohje meine peinlichste Beauty Panne war vor einigen Jahren im Sommer. Damals war es ja noch total trend dicken schwarzen Kajal aufzutragen. Es war brütend warm und ich hatte die ganze Zeit eine Sonnenbrille auf. Es war allerdings so warm dass ich sehr geschwitzt hab und anscheindend mein Kajal und Mascara total verschmiert sind. Als ich die Sonnenbrille dann abnahm hatte ich eben die schlimmsten Panda-Augen ohne es zu merken. Als ich nach einiger Zeit auf die Toilette ging und in den Spiegel schaute hab ich einen ziemlichen Schock bekommen und versucht mit Wasser und Papiertüchern das schlimmste zu entfernen. 😀

  459. Iris sagt:

    Oohhh da fallen mir ein paar Storys ein. Ich hab mal meine Augenbrauen Tusche mit der Wimperntusche verwechselt… Es war dämmrig und das Badezimmerlicht war kaputt muss ich zu meiner Verteidigung sagen. Draufgekommen bin ich dann erst als mich meine Liebe Arbeitskollegin gefragt hat seit wenn ich denn meine Augenbrauen so schwarz nachziehe. Sie wolle mir ja keine klugscheißerischen Ratschläge geben aber das sehe doch etwas merkwürdig aus ??

  460. Catharina sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis war mal ein Eyeliner mit meiner Tante gekauft in einem hellblau, was mir gar nicht stand. Habe ich leider erst rückblickend gesehen…

  461. Angelina sagt:

    Damals in der Schule hab ich ganz fiesen dunklen Kajal benutzt. Das sah ganz schlimm aus. Dazu natürlich ungezupfte Augenbrauen. Wenn ich die Fotos heute sehe wird mir schlecht 😀

  462. Gesa sagt:

    Roter Lippenstift beim Essen zu tragen. Nach dem Abbeißen ist dann der Lippenstift noch schön auf den Lippen aber leider auch eine Linie auf dem Kinn… Ohne Hinweiß rennt man damit dann mal schön durch die Gegend.. ??

  463. Caro sagt:

    Die peinlichsten Fehler sind mir auf jeden Fall in meiner Kugend passiert. Blauer Lidschatten, der nach blauem Auge aussah oder zu viel Kajal.

  464. Zenzi sagt:

    Eine meiner größten Pannen hatte ich vor ein paar Jahren, da kam eine getönte Tagescreme von bebe raus und die musste ich natürlich unbedingt haben. Dachte die ist eine gute Alternative zu Foundation(zu der Zeit gab es noch keine bb Cremes). Hab sie am Tag darauf sofort ausprobiert, aber nur im Gesicht aufgetragen. Klar hatte ich dann einen dicken Make up Rand ums ganze Gesicht herum. Sowas wie ausblenden kannte ich noch nicht und ich dachte viel hilft viel, also schmierte ich mir auch ordentlich was ins Gesicht. Großer Fehler. Dazu stand ich total auf einen creme blush von maybelline, der richtig schlimm geglitzert hat. Da hatte ich auch keine Ahnung wie man den aufträgt. Und die Augen waren leider auch zu gut betont, heißt ich hab Kajal auf die Wasserlinien aufgetragen. Der war leider nicht wasserfest und im laufe des Tages verlief es schnell. So bin ich einige Tage rumgelaufen, bevor ich dann gemerkt habe dass man die Produkte nicht so verwendet.
    Jetzt heißt es lieber weniger und neue Produkte werden erst getestet bevor ich damit nach draußen gehe. ??

  465. Katrina sagt:

    Huhu 🙂

    Ich wusste vor ungefähr 8 Jahren nicht genau , wo man schimmerigen Bronzer / Highlighter aufträgt und habe ihn quasi großzügig aufs ganze Gesicht aufgetragen 😀

    Glow to the max!

  466. Sabrina sagt:

    Hach, so ein tolles Gewinnspiel! Hatte ja neulich nach deinem Riesenpost schon geschrieben, dass ich nachts davon geträumt hatte und mich an der Theke nicht entscheiden konnte, welchen Nude Pen ich kaufe. Solche Alpträume würde beim Gewinn dieses Sets ausbleiben 😀

    Meine peinlichste Beautypanne (neben zu dunklem Makeup und seeehr großzügig aufgetragenem, knallblauem Lidschatten) war ein Contouring-Test.
    Ich wollte an einem Samstag mal in Ruhe ein paar Tutorials ausprobieren und habe dann mit einem Highlighter den Bereich unter den Augenbrauen heller geschminkt. Soweit so gut. Mit einem hellen Concealer dann noch die Augenränder abgedeckt und den Highlighter auf die Wangenknochen aufgetragen. Sah in meinem Badezimmer ganz passabel aus.
    Sehr spontan bin ich dann noch mit Freunden in einen Club und habe mich schon gewundert,warum mich alle so irritiert anschauen. Bis mein Bruder dann meinte, dass mein Gesicht original aussähe wie das eines Pandabären,weil um meine Augen Dank Schwarzlicht alles weiß erstrahlte und der Rest dunkel konturiert war.
    Ich muss nicht erwähnen, dass das unmöglich schnell zu beheben war… also bin ich den Rest des Abends so herum gelaufen. 😀
    Seither habe ich den Highlighter in der Schublade gelassen.

    Viele liebe Grüße
    Sabrina

  467. Jette sagt:

    Meine peinlichste schminkpanne zog sich leider über einen längeren Zeitraum hin, nämlich einige Monate in meiner Teenager-Zeit. Da hatte ich eine ausgeprägte Vorliebe für kiwigrünen lidschatten, schwarzen Kanal, wohlgemerkt ohne Mascara, und gerne auch in Kombination mit quietschrosa oder quitschpinkem lipgloss. Nettgemeinte Hinweise meiner Mutter habe ich natürlich ignoriert.

  468. Anja sagt:

    Hallo Karin,
    zuerst einmal vielen vielen Dank für das Organisieren von diesem sehr geilen Gewinnspiel.
    Meine peinlichste Beautypanne war zu Beginn meiner Schminkzeit. Ich muss wohl so 13-14 Jahre alt gewesen sein und hatte mir eine Lidschattenpalette mit 30 verschiedenen Farben gekauft. Also trug ich jeden Tag in der Schule Lidschatten in der passenden Farbe zum Oberteil. Die Kombination aus quietschgelbem Pulli und gelbem Lidschatten 😀
    Immerhin trug ich noch Mascara dazu.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    Anja

  469. Lotte sagt:

    da fallen mir eigentlich nur die klassischen jugendsünden der 90er jahre ein… hellblauer glitzerlidschatten bis hoch zur augenbraue zum beispiel (omg :D) und dann augen fett mit schwarzem kajal umrandet. wunderschön und natürlich… oder aber selbstbräuner fett aufgetragen und danach hände nicht gewaschen -> knallorangenes gesicht (mit messerscharfem rand, versteht sich) und schön akzentuierte handflächen :DD

    oh mann. heute bin ich gott sei dank mehr der „weniger ist mehr“ typ, da gibt es, meines wissens nach zumindest, nicht so viel peinliches zu erzählen.

  470. Myrna sagt:

    Als ich Morgens mal verschlafen hatte und nur ganz wenig Zeit für’s Schminken übrig blieb, habe ich mir an nur einem Auge einen Lidstrich gezogen. Das ist mir erst aufgefallen, als eine Freundin mich darauf hinwies. Zum Glück hat sie mir ihren Eyeliner geliehen und ich konnte auf der Toilette auch mein anderes Auge schminken. Ich will mir gar nicht vorstellen was die Leute dachten, denen ich auf dem Schulweg begegnet bin…

  471. Anastasia T. sagt:

    Bisher hatte ich zum Gück keine grossen Beautypannen: der Kajal verschmiert bei mir sehr oft, die Foundation bröckelt manchmal 🙂
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  472. Isa sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne hat sich über mehrere Jahre gezogen :O Im Alter von 16-17/18 habe ihn viiiiel zu dunkles, orangenes Makeup verwendet, dazu noch extrem dünn gezupfte Augenbrauen & 10 Schichten Wimperntusche – Peinlich, Peinlich!!

    Danke für das tolle Gewinnspiel – Das Set ist ja der absolute Traum!

  473. Alex sagt:

    Ich hab mir auf Klassenfahrt einmal die Foundation einer Freundin geborgt, da ich meine vergessen hatte. Allerdings hatte sie einen viel helleren Hautton als ich, nachdem ich die Foundation aufgetragen hatte sah ich aus wie ein Geist. 😀

  474. Sophia sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war eigentlich zum Glück gar nicht so schlimm: Ich habe mich im Sommer geschminkt und bin dann mit dem Rad zu ner Freundin gefahren. Weil es aber so heiß war war mein komplettes Makeup verlaufen und als ich bei ihr war musste ich mich noch einmal komplett neu schminken weil wir noch weg wollten. Da hätte ich mir das erste schminken auch gleich sparen können 😀

    Liebe Grüße,
    Sophia

  475. Simone sagt:

    Ich habe mal den Concealerpinsel mit einem Lidschattenpinsel verwechselt. Munter also mit dem Lidschattenpinsel Rötungen und Co. abgedeckt. Im Tageslicht hatte ich dann lauter dunkelbraune Tupfen im Gesicht, da der Pinsel noch voller Lidschatten war!!!

    Ist mir zum Glück noch Zuhause aufgefallen, ich sah aus wie ein menschlicher Dalmatiner!

  476. Janine sagt:

    Hallo Karin,
    mein peinlichstes Beautyerlebnis, hmmm…
    Hitze – mit Kajal geschminkte Augen – knallroter Lippenstift
    Es war soooo warm an dem einen Tag und da wir uns mit der Family getroffen haben,
    hatte ich das übliche geschminke auf dem Gesicht.
    Der Schweiß war echt nervig.
    Naja nach ca. 2 Stunden auf die Toilette und in den Spiegel geschaut.
    Durch das schweißweggewische, hatte mein Mundwinkel bis zur Wange einen roten Strich
    und ich hatte Wachbär Augen.
    Naja die achso liebe Verwandschaft hat sich natürlich köstlich über mich amüsiert. Und ich kann jetzt genauso lachen über de Fotos wie alle anderen, aber es war sooooooo peinlich.
    Moral der Geschichte: Ab 28° wird nicht mehr Geschminkt 😉
    Liebe Grüße
    Janine

  477. Kiki sagt:

    😀 das finde ich ja mal eine witzige Frage für die Kommentare. hab mir direkt mal ein paar der Antworten durchgelesen und musste bei einigen wirklich sehr schmunzeln.
    mein peinlichstes Erlebnis war, als ich ein wichtiges Treffen hatte und erst im Nachhinein gesehen habe, dass ich sowohl Lipgloss auf den Zähnen als auch Panda Augen hatte. Sah großartig aus, wie du dir vorstellen kannst!

  478. Nadja sagt:

    Ich habe mal im Kino meinen Lipgloss nachgezogen. Zumindest dachte ich es es wäre mein Gloss. Habe natürlich den Concealer erwischt… Gemerkt habe ich das auch erst, als ich nach dem Film in den Spiegel geguckt habe. Meine Begleitung dachte wohl, ich steh auf extreme Nude Lippen 😀

  479. Isabel sagt:

    Liebe Karin,

    erstmal Wow zu diesem riesengroßen Paket. Da bekomme ich ja nur vom hingucken Herzklopfen vor Aufregung ?. Trend it up ist wirklich eine tolle Marke! Bisher bin ich eigentlich nur begeistert. Deshalb freue ich mich sehr auf die große Theke und vorallem auf deine ganzen Reviews!
    Meine größte Bequtypanne. Eindeutig die Phase damals, als ich dachte, ich könnte meine Augen dick mit schwarzem Kajal zu umranden. Das hatte ich bei meiner besten Freundin gesehen und es einfach kopiert ohne nachzudenken ?. Leider habe ich recht kleine Augen und sah wirklich aus wie ein kleiner Waschbär ??.
    Die Phase mit dem knallblauen Lidschatten war auch nicht besser ?
    Aber auch an die Zeit, als ich mir mal, aus versehen mit einem Rasier einen Teil der Augenbrauen abrasiert habe und das mit einem, natürlich viel zu hellen, Augenbrauenstift nachgeholfen habe, will ich mich lieber nicht erinnern ???

    Liebste Grüße,
    Isabel

  480. Sarah Syptroth sagt:

    Jeder kennt es mit Sicherheit. Man hat gerade die Mascara aufgetragen, ist zufrieden mit dem Schwung der Wimpern und einfach nur happy das man nur auf den Wimpern Mascara hat und nirgendswo anders.
    Und dann krabbelt es in der Nase und man muss genussvoll niesen.
    Jap und dann ist überall Mascara nur nicht mehr auf den Wimpern.
    So ging es mir an einem Morgen, an dem ich eh schon viel zu spät dran war.
    Ich hatte vergessen den Schlamassel zu bereinigen und bin mit den Mascara-Streifen an den Augen in die Schule. Da ich in meiner 5-Mann starken Klasse das einzige Mädchen war und die Jungs anscheinend überhaupt nicht aufmerksam waren, bin ich bis zur Mittagspause (!!!!) so rum gelaufen. Panda-Augen lassen grüßen…

  481. Dani sagt:

    Mindestens einmal im Quartal verpenne ich es am Morgen Mascara aufzutragen. Erst Stunden später fällt es mir beim Blick in den Spiegel auf. Funktioniert am Besten, wenn ich ein intensives AMU trage. Keine Ahnung wie ich das immer wieder schaffe. Sieht dann aus, als hätte ich keine Wimpern 🙂

  482. Pia sagt:

    Ich habe mir mal meine Augen geschminkt (also Lidschatten und so) und dann Mascara vergessen … ups. Musst dann nach der Vorlesung einmal Mascara auftragen gehen…

  483. maren sagt:

    omg was für ein krasser gewinn *-* also das peinlichste was mir passiert ist: ich hatte bei der hochzeit meiner tante roten liquid lippenstift getragen und nicht bemerkt dass ich es voll übel auf den zähnen hatte… auf allen hochzeitsbildern sieht man mich mit roten zähnen grinsen -.- :(((((
    ich würde mich megaaa über den gewinn freuen
    lg
    maren

  484. Tuedelluetti sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis hatte ich 2007 in der 9. Klasse. Morgens hatte ich keine Zeit mehr mich zu schminken, also habe ich einfach ne Mascara mitgenommen und wollte die dann in der Pause einfach ganz schnell auftragen. Was ich total vergessen hatte war, dass ich für meine Klassenlehrerin im Namen der gesamten Klasse einen Blumenstrauß kaufen sollte. Als ich also gerade mit einem Auge fertig war, kam mein 2. Klassenlehrer auf mich zu und schickte mich los. So bin ich dann also mit einem ungeschminkten und einem geschminkten Auge los in die Stadt und habe Blumen geholt. Der Anblick muss aber interessant gewesen sein, so viele fragende Gesichter habe ich seit dem auch nicht mehr gesehen. Letztendlich hab ich aber alles noch rechtzeitig geschafft, man könnte daher sagen, ich bin mit einem geschminkten Auge davongekommen 😉

  485. Nadine sagt:

    Ich war mal bei einer älteren Kosmetikerin. Nach der Behandlung hatte sie mir angeboten mich leicht zu schminken. Dort hatte ich nicht groß in den Spiegel geschaut, aber als ich zu Hause war musste ich mich sofort abschminken. Ich sah aus wie Miss Piggy. Ich hab geglänzt wie eine Speckschwarte durch die Reinigung und sie hatte mich in extremen Rosatönen geschminkt.

  486. Isa sagt:

    Ach ja…peinlichste Beautypanne.
    Vorweg: ich kaufe (mittlerweile) bei Foundations in der Regel den hellsten Ton, manchmal ist mir selbst dieser zu dunkel. Noch vor ein paar Jahren griff ich meistens zu Foundations mit einer Farbnummer 040 oder irgendetwas mit „golden“. Sieht natürlich toll aus, wenn das Gesicht dunkel ist und der Hals sehr hell…
    Es gibt davon leider auch Fotos 🙁

    Tolles Gewinnspiel!
    LG

  487. Christina F. sagt:

    Liebe Karin,

    nachdem ich deine erste begeisterte Review zu den neuen Lip Pens gelesen habe, freue ich mich wirklich sehr über dieses klasse Gewinnspiel!
    Als schlimmstes Schminkerlebnis kommt bei mir der klassische schwarze Eyeliner ganz groß raus. Auf einer meiner ersten Partys wollte ich besonders cool und erwyachsen wirken – und wie geht das besser, als mit einem dicken, markanten Strich mit Schwänzchen? Es war aber absolut heiß an dem Tag und so hat sich alles abgestempelt und mein ganzes Auge verschönert… Eine Freundin konnte mich noch drauf hinweisen, aber danach brauchte ich erstmal ne Weile, bis ich solche Tricks wieder auspropbieren wollte 🙂

    Liebe Grüße
    Christina F

  488. Marie sagt:

    An einem heißen, schwülen Tag ist mir meine Maskara verlaufen (seit dem kaufe ich nur noch Wasserfeste 🙂 ) und ich sah wirklich schlimm schwarz unter den Augen aus. Nur leider hat mir das Niemand der KollegInnen gesagt und ich bin so verschmiert vor meine Gäste tereten. In der Gruppe hat mich dann aber eine nette Frau drauf aufmerksam gemacht.

  489. Verena sagt:

    Ganz mies war damals der Umzug ins neue Haus, andere Beleuchtung im Bad und ich hab mich im Farbton der Fondation fürchterlich vergriffen, was mir aber erst bei Tageslicht (und da viel zu spät) auffiel. Vorm Spiegel im Bad sah das alles wunderbar aus, tatsächlich aber war ich VIEL zu dunkel geschminkt und hab es erst nach Stunden auf dem Fest bemerkt und mich im Klowagen mit Klopapier ‚abgeschminkt‘. :O

  490. Britta sagt:

    Peinlich ist mir heute zu dunkle Foundation und diese noch gelbstichig, wo ich doch Typ rosastichig bin, zu Zeiten, als ich von Makeup noch keine Ahnung hatte….

  491. Caro sagt:

    Das letzte Mal, dass mir etwas peinlich war, war vor gut sieben Jahren, damals sagte mir eine Freundin, ich solle mir dunklere Puderfoundation kaufen, damit ich nicht so geisterhaft aussähe. Damals war das vielleicht eher noch üblich, das so zu handhaben, damit man gebräunter und „gesünder“ aussieht, aber heute bin ich froh, dass ich mich nicht von ihr beeinflussen ließ. Wenn mir Pannen passieren, ärgere ich mich nicht lange, sondern wische sie weg oder wasche sie einfach ganz ab.

  492. Kathleen sagt:

    Liebe Karin,

    *WoW* was für ein mega geniales Gewinnspiel! Also eine Beautypanne hatte ich noch nicht so richtig jedoch kann ich mich erinnern das ich früher zu Teenie Zeiten ne zeitlang meine Wimpern mit BLAUER Wimperntusche getuscht habe…. und das im Alltag OMG geht mal gar nicht 😉

    Ganz liebe Grüße, Kathleen

  493. Desiree sagt:

    Hey, ich mache auch mal wieder mit, irgendwann muss ja auch ich mal Glück haben 😉
    Von einer wirklich Beautypanne in dem Sinne kann ich aber (zum Glück) nicht berichten. Klar, dass was die anderen Schreiben waren auch meine Fehler als Teenie, sprich viel zu dunkle Foundation, war unmöglich aussah 😀 Was mir heute noch oft passiert und ich noch nicht wirklich heraus gefunden habe ist, wie ich es verhindere, dass meine Masacara schwarr auf der „untere Lied“ abfärbt… Das liegt glaube ich an meine fettigen Haut :/
    Wünsche dir einen wundervollen Tag!

  494. Beyza Tercan sagt:

    Ich stundenlang draußen unterwegs und hatte eine dicke Schicht Lippenstift auf den Lippen. Mit dem Lipgloss gemischt, sehr guter Halt auf den Lippen lol 😀

  495. Rosi sagt:

    mein peinlichstes Schmink-Erlebnis: ich hatte im Sommer Make-up aufgetragen,
    es wurde an dem Tag superheiß und ich schwitzte wie Bolle – und tupfte mir immer nur
    das Gesicht ab, damit wurde das Gesicht richtig fleckig und am Hals hatte ich richtige Streifen wie ein Zebra, damit war mir auch klar, warum mich Leute anstarrten und lachten – das war richtig „ätsch“

  496. Ines sagt:

    meine Schinkpanne war ein viel zu helles Make up. Wenn ich heute die Fotos von der Weihnachtsfeier sehe, frage ich mich noch immer, warum ich wie ein Geist aussah …

  497. Sabrina Cu sagt:

    Daran kann ich mich noch gut erinnern. da es erst vor kurzem her ist 😀
    Das war auf der arbeit, ich hatte mir wie fast jeden morgen meinen Eyeliner Lidstrich gezogen und bin wohl unterwegs oder auf der arbeit dran gekommen. Da man ja bei dem Wetter recht schnell etwas schwitz, bin ich wohl dran gekommen, als ich mir etwas schweiß wohl von meiner Wange unter dem Auge weg wischte. Dabei ist es passiert! Ich habe mir einen fetten schwarzen strich durch das halbe gesicht gezogen und meine lieben Kollegen haben kein Ton gesagt. Ganz im gegenteil, sie sagten noch das ich heute ganz besonders gut aussehe. Ich bemerkte es leider erst Nachmittags nach eingen Stunden, als ich mal ins Bad verschwunden bin und im Spiegel den schreck bekam. Ich liebe meine Kollegen <3

  498. Elli sagt:

    Ich habe während der Schulzeit mal bei Douglas gearbeitet und hatte das mit dem Make-up Auftragen noch nicht so drauf. Eine nette Mitarbeitern hat mich dann kurz nach meinem Betreten der Verkaufsfläche darauf aufmerksam gemacht, dass ich wie ein Indianer aussehe…mein Gesicht war braun und mein Hals dafür weiß.

  499. Eva sagt:

    Meine größte Schminkpanne war ein viel zu heller Concealer der bei Blitzlicht von Kameras glänzend und glitzernd strahlte. Auf jedem Foto an dem Abend hatte ich leuchtend weiße Augenränder. Zu viel Puder im Gesicht, zerlaufenes Augen Make-Up und verschmierten Lippenstift hatte ich leider schon zu oft! 😀 aber man lernt ja aus Fehlern 🙂

  500. Julia sagt:

    Hi Karin,

    oh je, da denke ich zurück als ich so ca. 15 war. Das war 1998 und „Pflaume“ war damals ganz groß. Ich also Pflaumenfarbenen Lidschatten und Pflaumefarbenen Lippenstift draufgeknallt und so in die Schule. Im Nachhinhein ist mir das mega peinlich und was müssen die Lehrer gedacht haben? Generell war ich in der Phase stark und dunkel geschminkt. Die 90er 😀 😀 😀

    Herzliche Grüße
    Julia

  501. Billie sagt:

    Ich denke, mein peinlichstes Erlebnis in dieser Art (mal abgesehen von den ~6 Jahren, in denen ich schwarzen Kajal auf dem inneren Lid getragen hab und sonst ungeschminkt rumlief, bei einem NC20-Hautton und braunen Haaren) war, als ich einen Tag lang auf einer Messe geholfen habe und wohl Stress/ Messehallenluft/ neue BB-Creme meiner Haut zu viel waren — als ich gegen 16h Pause hatte, stellte ich mit Entsetzen fest, dass ich mehrere Pickel bekommen hatte, von denen die BB-Creme dann auch noch runtergeschmolzen war. Der Teint war super unruhig und sah schlimmer aus als ungeschminkt– und mein Augenmakeup saß bombenfest und tadellos, was im Kontrast auch sehr merkwürdig aussah. Seitdem gibt’s keine Experimente mehr bei wichtigen Anlässen.

  502. Melanie sagt:

    Bei den Bildern zum Gewinnspiel schlägt mein Herz gleich höher. Das ist ja der Wahnsinn! ? Dafür erzähl ich doch gern eine peinliche Geschichte, die mir auf einem Handballturnier passiert ist: Nach einer viel zu kurzen Nacht dafür aber mindestens doppelt soviel Alkohol ? merkte ich, wie meine Lippen sich am nächsten Morgen unangenehm spröde anfühlten. Also griff ich im Halbschlaf in meine Kosmetiktasche, um mir eine Lippenpflege aufzutragen. Erst nach dem Verlassen des Zeltes und vielen Ungläubigen Blicken merkte ich, dass etwas nicht stimmte. Tja.. da hatte ich beim Griff in die Tasche wohl das falsche Produkt erwischt – die anastasia beverly hills dipbrow pomade ? Ich glaube ich muss nicht beschreiben, WIE PEINLICH DAS WAR ?

  503. Melanie sagt:

    Die Bilder zum Gewinnspiel lassen mein Herz doch gleich höher schlagen. Das ist ja der Wahnsinn! ? Dafür erzähle ich doch gern meine peinliche Geschichte, die mir auf einem Hansballturnier passiert ist: Nach einer viel zu kurzen Nacht und mindestens doppelt so viel Alkohol ? merkte ich am nächsten Morgen, wie sich meine Lippen unangenehm spröde anfühlten. Also griff ich im Halbschlaf in meine Kosmetiktasche, um eine Lippenpflege aufzutragen. Beim Verlassen des Zeltes und wurde mir an den Ungläubigen Blicken bewusst, dass etwas nicht stimmte. Da hatte ich wohl beim Griff in die Tasche das falsche Produkt erwischt – die Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade ? Wahrscheinlich muss ich nicht beschreiben, WIE PEINLICH DAS WAR! ?

  504. K.ro sagt:

    Neben den üblichen Fehlgriffen in der Anfangszeit (hellblauer Lidschatten, Concealer auf den Lippen, etc.) war das schlimmste wohl dass ich mir mal die Augenbraue komplett mit dem Finger verzogen hab und so bestimmt 2-3h rumgelaufen bin.
    Viel schlimmer fand ich aber dass mir keiner meiner „Freunde“ das gesagt hat, als würd ich jemanden Fressen wenn er mich auf sowas hinweißt.

    Würde mich sehr über dieses gigantische Set freuen.

    LG
    K.ro

  505. Jewel Blue sagt:

    Hallochen!

    Toll zu lesen was Anderen so passiert ist. Da fühlt man sich gleich nicht mehr so allein mit seinen Pannen.

    Da ich erst im Studium Make up addicted wurde, sind ein paar klassische Kelche der Schulerlebnisse ala blauer Lidschatten und schwarzer Kajal an mir vorbei gegeangen.

    Mein schlimmstes Erlebnis war ein geschenkter Lippenstift im kräftigen Rotton den ich ohne vorher einmal auszuprobieren abends auf einer Party ein bisschen dicker aufgetragen habe. Naja, es war ein bisschen wärmer und es wurde viel getanzt… und ich wunderte mich warum mich soviele Leute komisch anguckten ja eigentlich anstarrten. Der Lippenstift ist nicht nur in die Lippenfältchen gelaufen… -.-
    Ich sah aus wie ein Vampir nach seiner Hauptmahlzeit. Das Schlimmste aber war das er einen ziemlichen guten Stain hinterlassen hat ^^ – Damit war die Party fur mich zu Ende.

    Vielen Dank für so ein tolles Gewinnspiel!

    Viele Grüße
    Jewel

  506. Sandra sagt:

    Hi 😉
    meine schlimmste Panne hatte ich vorletztes Jahr, als ich mal meinte ich müsste Selbstbräuner benutzen. Eigentlich hatten es nur die Beine nötig, aber dachte mir, wenn ich schon mal dabei bin mach ich auch den Rest. Gesagt, getan, hab mir also auch das Gesicht mit Selbstbräuner eingecremt. Nachdem ich noch studiere, mussts am nächsten Morgen schnell gehen, und im Spiegel konnte ich morgens das Ergebnis nicht so gut betrachten.. aber eine Mitstudentin – von der ich es nicht hätte wissen wollen – klärte mich am späten Vormittag auf, ich hätte Makeup-Rand… Beim Blick in den Spiegel bei Tageslicht hab ich dann das Malheur entdeckt, schön gebräunter Teint und mittelbraune Ränder am ganzen Gesichtsrand. 😉
    Viele Grüße 🙂

  507. Patrizia sagt:

    Wäre ein Traum das alles zu gewinnen ??
    Meine größten Schminkfails: Als ich noch Anfänger war, sprich mit 12-14 Jahren hab ich immer diese viel zu dunklen Mousse-Foundations mit dem Finger aufgetragen. Von pinseln oder Schwamm hatte ich anscheinend noch nichts gehört, es sah so schrecklich fleckig aus und nicht gerade vorteilhaft für meine sowieso schon sehr trockene Haut.
    Außerdem hab ich richtig fett schwarzen Kajal auf die untere Wasserlinie aufgetragen und lila Lidschatten ebenfalls mit Finger aufs Lid aufgetragen. Danach hab ich mich auch noch gewundert, warum mich alle auf mein blaues Auge angesprochen haben. Heute kann ich drüber lachen 😀

  508. Magdalena sagt:

    Oh meine peinlichste beautypanne ist noch garnicht lange her. Vor ca. 3 wochen habe ich mich geschminkt und bin raus gegangen, in die Stadt bisschen bummeln, 4 Stunden später war ich wieder zuhause und sehe da erst im spiegel, dass ich nur eine agenbraue gemacht habe und die andere komplett nackt war ? meine Schwester hat mir die ganze zeit nix gesagt ?? aber naja, shit happens haha

    Liebe grüße :*

  509. Christine sagt:

    Billiger Lippenstift! Setzte sich in den Lippenfalten ab und der Rest vertschüsste sich nach kurzer Zeit. Hatte etwas von Zebra-Style, nur in rot und nur auf den Lippen. Hat wirklich dämlich ausgesehen. ;o) Daher gibt es heute nur mehr „guten“ Lippenstift und hin & wieder mal einen Blick in Spiegel.

  510. Michelle sagt:

    Hi Karin,

    da musste ich jetzt lange überlegen.. aber ich habe schon 2 – 3 mal mit den Augenbrauen völlig übertrieben und da ich in meinem Schminkzimmer manchmal nicht so gutes Licht habe fällt das meist erst unterwegs auf dem Klo auf – ist mir jedesmal peinlich und deshalb habe ich auch immer eine Brauenbürste im Gepäck 😀

    Liebe Grüße,
    Michelle

  511. Julia Stockmann sagt:

    Meine absolute Beautypanne war natürlich in der berühmt beruchtigten Pubertät.
    Ich fing ziemlich spät an mich mit Make-Up und allem auseinander zusetzen und als ich dies tat, war gerade der Emotrend da…

    Da bin ich natürlich vollends aufgesprungen und hatte so schwarze Augen, oben wie unten, dass ich bereits nach dem „schminken“ einen Panda konkurrenz machte. Das wurde natürlich im Laufe des Tages nicht besser…

    Gerne denke ich daran zurück wenn ich mir jetzt einen Lidstrich ziehe oder die Wasserlinie schwärze, aber ich weiß zum Glück, dass ich mit diesem Trend bzw. Beautypanne nicht alleine war. Warum hat eigentlich nie jemand zu mir gesagt, „ey, dass sieht ja mal richtig Mist aus“, dass kann ich mir leider nicht erklären.

    Übrigens kam nach dieser Phase, Lidschatten ausprobieren, da verwandelte ich mich dann vom Panda in Kanarienvogel. Aber auch diese Zeit habe ich überwunden und freue mich auf die neue Theke von trend it up! denn sie sieht wirklich sehr vielversprechend aus.

  512. Marie sagt:

    Ich habe mir als junges Teenie Mädel mal die Augenbrauen soweit weg rasiert, dass ich hinterher aus sah, als ob ich vom anderen Stern komme 😀 Seitdem plagen mich meine Augenbrauen 😀 Naja, selber Schuld. Ach…und ich trug Tattoos über Auge, wie meiner Zeit LaFee 😀 auch sehr modisch, mit Eyeliner 😀

    Toller Beitrag 🙂 Ich würde sehr gerne das Glück haben, zu gewinnen.

    Grüüüße <3
    Marie

  513. Verena sagt:

    Ich bin früher (zu Beginn meiner „Schminkzeit“) immer mit einem dicken schwarzen Kajalstrich ohne Wimperntusche rumgelaufen. Natürlich verlief der Kajal auch immer, sodass ich meist ganz schwarz war unter den Augen. Damals fand ichs super. Im Nachhinein und auf Fotos nicht so haha
    Wieder einmal toller Gewinn!

  514. Bea sagt:

    wow …was für ein gigantisches und tolles SET!!! Der Gewinner kann sich aber freuen…

  515. Ana sagt:

    Hallo Karin,

    als Teenie in den 90ern gab es bei mir wohl die peinlichsten Schminkerlebnisse. Kann man keinem erzählen…schäme ich mich heute noch für. Ich sag nur dunkelbraun umrandete Lippen…

  516. Alexandra Neffgen sagt:

    Definitiv das peinlichste war, mit Lippenstift auf den Zähnen zum Date.

    hab es nicht einmal im Bad des Restaurant gemerkt.

  517. Fiona sagt:

    Hallöchen,
    super tolles Gewinnspiel, da hüpfe ich doch auch gerne mal in den Lostopf 🙂

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis hatte ich wohl als ich noch recht jung war, ich glaube so 14 an Silvester.
    Damals habe ich mir die Augenbrauen rasiert und ups, da is es schon passiert und ich hab mir die halbe Augenbraue abrasiert, was natürlich echt beschi**** aussah 😀 Also was macht man da wenn man trotzdem Silvester feiern will? Augenbrauen nachziehen… Problem an der Sache war nur, dass ich keinen braunen Augenbrauenstift hatte also nahm ich halt was da war… im Endeffekt ein dunkelblauer Kajal… dementsprechend sah es natürlich auch aus 😀

    Liebe Grüße Fiona

  518. Kate sagt:

    Hui das würde ich zu gerne gewinnen =)
    Meine peinlichste Beauty-Panne… da muss ich wirklich sehr überlegen!
    Ich bin immer sehr vorsichtig mit Make-up und versuche Pannen zu vermeiden. Das schlimmste ist also vermutlich vor Ewigkeiten viel zu heller Glitzerlidschatten über das ganze Lid gewesen, der natürlich vom feinsten gecreast ist. Oder übertriebene Verwendung von schwarzem Kajal mit dem man nach ein paar Stunden pandabärig ausgesehen hat. 😀
    LG, Kate

  519. Nic sagt:

    Ein herzliches Hallo vom Polarkreis!
    Der Klassiker, Mascara drauf und anschließend noch kräftig den Schlaf aus den Augen reiben….. suuuuuper Idee!
    Liebe Grüße aus Akureyri/Island!
    PS: Meine Freundin würde mir das Paket von Deutschland aus weiterleiten in die dm-Diaspora…. Das würde mich bis zu meinem nächste D’landbesuch im nächsten Jahr über Wasser halten! Ein Traum!

  520. netti ehrenstein sagt:

    tja, ich trage meinen Concealer immer als letztes auf und lasse ihn gern etwas antrocknen – ohne ihn zu verwischen bin ich dann aus der Tür – so in die Bahn, noch zum Bäcker und dann ins Büro – dort hat sich dann eine liebe Kollegin endlich getraut mir zu raten, mal in den Spiegel zu schauen… sah nicht gut aus…

  521. Denise sagt:

    Eieiei, an die Peinlichkeiten hier in den Kommentaren komme ich glaube ich nicht ran, was allzu schlimmes ist mir bisher zum Glück nicht passiert.

    Na klar, der klassische Lippenstift auf den Zähnen, verschmierte Mascara oder nachgedunkeltes Makeup.. aber bisher keine Fake-Lashes beim Date an der Wange hängen. Direkt der 1. Kommentar war ja der Knüller 😀

  522. Bianca sagt:

    Schwierige Frage! Ich denke aber, früher habe ich unbewusst einfach immer zu dunkles Makeup getragen! Furchtbar! Sehe das auch heute noch ganz häufig bei jungen Mädels und möchte sie am liebsten darauf hinweisen 😉 Tolles Gewinnspiel! Ich würde mich so freuen! LG Bianca

  523. Viktoria sagt:

    Ich finde das Gewunnspiel echt super 😀
    Also mein peinlichstes Erlebnis in Bezug auf Make-up War, als ich es in der Eile zu gut mit der Foundation gemeint habe und erst ein paar Stunden später in einem Badspiegel gemerkt habe, dass ich einen Make-up-Bart zur Schau getragen hatte. Wie peinlich

  524. Monika sagt:

    Als Teenie habe ich mir, wie so einige, diverse Make-Up-Peinlichkeiten geleistet. Das schlimmste war aber wohl, dass ich es eine Zeitlang ganz cool fand, Glitzer-Lipgloss als Lidschatten zu verwenden :-O

  525. Elli sagt:

    Hallo liebe Karin,

    meine peinlichste Beauty-Panne passiert mir leider noch viel zu oft – da ich extrem helle Haut habe ist es für mich quasi unmöglich ein Make-Up im passenden Hautton zu finden. Da muss ich beim Schminken und ausprobieren neuer Produkte wirklich auf gutes Licht achten sonst fallen mir die unschönen Ränder leider erst draußen auf 🙁

    Braun werde ich leider so gut wie garnicht, aber was solls, jetzt im Sommer gehts auch ohne! 🙂

  526. Maria Urlaub sagt:

    Bei mir waren es auch Fake Lashes die auf Halbmast hingen. Auf einer Silvesterparty. Irgendwann auf Toilette fiel es mir auf, aber abzupfen konnte ich sie nicht, weil er Rest bombenfest hielt. Also musste ich das Abstehende wegschneiden wäre ja doof gewesen vor Mitternacht zu gehen…..

  527. Julia sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis: Selbstbräuner völlig falsch aufgetragen und am nächsten Tag ausgesehen , als hätte ich eine schlimme Hautkrankheit oder so…:)

  528. Alicia Chantal sagt:

    So eine richtig krasse Beautypanne fällt mir gar nicht ein. Das schlimmste was mir mal passiert ist, war das Endergebnis eines Selbstbräuners. Ich hatte da null Erfahrung und wahrscheinlich war das Produkt auch einfach schlecht. Jedenfalls hatte ich danach total fleckige Beine….

    Ganz tolles Gewinnspiel, ich bin mega gespannt auf das neue Sortiment!
    LG
    Alicia

  529. Chiara sagt:

    Ach Gott, da gibt es viele – Als ich 12/ 13 war habe ich immer ganz cool Tonnen schwarzen Kajals im und ums Auge aufgetragen, dazu natürlich keine Wimperntusche 😀 Oder als ich letzens bei Ikea war, konnte ich vorher mein Augenbrauengel nicht finden und habe daher einen Stift genommen, die haben ja keine so gute Haltbarkeit … Muss mir dann irgendwie durch Gesicht gewischt haben beim Möbeltragen und hatte danach meine halbe Stirn dunkelbraun – Was ich erst später in einem Restaurant gemerkt habe,da mir niemand was gesagt hat …

  530. Bella Snow sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne? Gibt 2 an die ich mich erinnere: Die erste muss gewesen sein als ich ca. 12 war, da hab ich mir großzügig Mamas Abdeckstift als Lippenstift auf die Lippen geschmiert und dann nochmal mit 16 als mich ne Freundin fragte ob ich mich im Dunkeln geschminkt hätte, weil das Makeup viiiiel zu dunkel war. Seitdem hab ich da echt ne mega Phobie gegen! 😉

  531. LinaLeon16 sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war…. ich war eingeladen auf einen Geburtstag. Habe schön einen roten Lippenstift benutzt und natürlich gegessen und getrunken. Nundenn, mir hing der halbe Lippenstift auf den Zähnen, und ich sah das erst als ich Zuhause war. Auf jedem Foto bin ich nun mit schön roten Zähnen zu sehen. Das nenne ich mal 24 Long-Lasting Lippenstift 😀

  532. Caro sagt:

    Eindeutig blauer Lidschatten, aber kann mit 15 ja mal passieren ??

  533. Julia sagt:

    Hallo liebe Karin,
    mein peinlichstes Schminkerlebnis hatte ich, als ich meine Foundation leider einen ticken zu dunkel gewählt habe :s
    Ich bin so schon ein ziemlich heller Hauttyp, also kann man sich vorstellen wie grausam das ausgesehen hat! Ich habe es leider auch erst zu spät bemerkt 😀 also Panne hoch 10!!

    Vielen lieben Dank an dich auf jeden Fall, dass du an uns gedacht hast und die tollen Produkte verlost!

    Ganz liebe Grüße

    Deine Julia

  534. Jennifer Ploog sagt:

    Ich hatte ein date und es hatte geregnet… und wie könnte es anders sein, meine ganzes make up, für das ich ewig gebraucht hatte, fließt dahin ?

  535. Oh meine größte schminkpanne, ist gar nicht so groß, allerdings bin ich sehr perfektionistisch veranlagt was mein make-up angeht. Also habe ich mal schön rumgesaut beim Mascara auftragen und natürlich vergessen, den ganzen Schmu zu beseitigen. Und ja, den ganzen Tag so rumgelaufen. Machste nix.

  536. Larissa sagt:

    Ich habe mal eine roten Lippenstift bei einem Treffen getragen leider war das ein absolutes billig Produkt und ich habe erst 2 Stunden später bemerkt, das der komplette Lippenstift sich auf den Zähnen abgesetzt hatte und nichts mehr auf den Lippen war.
    Leider hat mich keiner darauf aufmerksam gemacht 🙁

  537. Lara Rogge sagt:

    Nach dem ersten Date mit meinem Freund stellte ich mit Entsetzen fest, dass mein Lippenstift, der nicht einmal eine dezente Farbe hatte, sondern dunkelrot war, ein WENIG ausgelaufen ist…. Er ging mir bis zum Kinn. ? Aber was solls, er hat es mit Humor genommen und liebt mich so wie ich bin, auch mit verschmiertem Lippenstift. ?

  538. Nina sagt:

    Das ist eine sehr schwierige Frage!
    Ich hatte schon mehrere peinliche Makeup Pannen ?
    Aber das schlimmste war glaube ich als mein Make-up zu dunkel für meine Haut war und ich dann den ganzen Schultag mit Make-up Rändern durch die Schule gerannt bin ?
    Bis meine einen Freundin mich kurz vor Schulschluss darauf aufmerksam gemacht hat ?? das war schon sehr peinlich ??

  539. Mirjam Weng sagt:

    Ein Auge war komplett geschminkt mit Eyeliner, Lidschatten und Mascara und eines komplett ungeschminkt ? Peinlich, zumal das Augen-Make-Up sehr auffällig war!

  540. Lena sagt:

    Wow, was für ein Gewinn! Danke für die Chance!
    Mein peinlichster Schminkfail war, dass ich mir einen schönen Lidstrich mit Wing geschminkt hatte und die eine Seite nach ner Zeit total verschmiert bis auf die Backe war. ?

  541. Lena sagt:

    Eigentlich waren die 90er eine durchgehende Schminkpanne … Zu dunkle Foundation mit Rand, blauer oder lila Lidschatten, dick aufgetragener dunkler Kajal und dazu babyblaue Wimperntusche ??

  542. Vera sagt:

    Hallo liebe Karin,

    Im Nachhinein betrachtet ist mein peinlichstes Schminkerlebnis wohl, dass ich mit 14/15 immer nur Concealer verwendet habe der drei Töne zu dunkel war und ich aussah wie ein Dalmatiner. Den grünen Lidstrich und den blauen Lidschatten dazu lasse ich mal unerwähnt.

    Liebe Grüße
    Vera

  543. Melina F. sagt:

    Also meine wohl peinlichste Beautypanne ist noch gar nicht lange her. Ich hatte eine neue Foundation gekauft, welche, wie ich dachte, suuuper zu meinem Hautton passte. Ich schminkte mich also in unserem Badezimmer. Dieses ist jedoch braun gefliest und man hat durch das Licht immer einen schönen gebräunten Teint. Das habe ich aber in dem Moment nicht bedacht. Und so saß ich später am Abend mit einem totalen Make-up Rand in der hell erleuchteten Küche meines Freundes. Dieser hat mich natürlich nicht darauf hin gewiesen wie ich aussah ???

    Andere peinliche Erlebnisse, wie die die man hier lesen kann hatte ich Gott sei Dank noch nicht. Zumindest habe ich nichts davon gemerkt ??☺

  544. Ich hatte mal eine Peel-off Maske aufgetragen,nur war sie am Rand noch nicht getrocknet. Deswegen hatte ich erst einen Teil abgezogen und wollte den Rest noch trocknen lassen. Dummerweise hatte ich das komplett vergessen und bin raus zum Bus gelaufen um in die Stadt zu fahren. Erst an der Haltestelle war die Maske vollkommen getrocknet und die Haut fing an mit Spannen. Ich stand also in der Öffentlichkeit und habe mir die Fetzen vom Gesicht gezogen. Eigentlich dachte ich,dass ich das relativ unbeobachtet tat… nur scheinbar war das nicht der Fall,da eine ältere Dame zu mir sagte: „da haben sie wohl zu lange in der Sonne gelegen“ .

  545. Maria sagt:

    Toller Gewinn, da mache ich doch glatt mit. 🙂
    Ich habe einmal im dunkeln auf einer Feier meinen Labello benutzen wollen. Leider griff ich zum Abdeckstift. War ein Lacher…

  546. Anna sagt:

    Ich, kleiner Bleichling der ich bin, trage helle Foundation…nur wusste ich mit 15 noch nicht, dass diese + extrem viel quasi weißes Puder auf Fotos aussieht wie die Rückkehr der Untoten…und das war noch zu Zeiten als das mit dem Entwickeln der Fotos Monate dauern konnte. Es gibt also eine ganze Phase Fotos von mir als leuchtendem Geist auf Parties 😉

  547. Alexandra sagt:

    Mein peinlichstes schmink Erlebnis ist, das ich mit 14 Jahren immer viel zu dunkle make up benutzt habe so das man immer einen schönen Unterschied zwischen Gesicht und Hals sehen konnte xD. Ach ja 12/13 Jahren musste auch immer blauer lidschatten drauf.

  548. Dorina sagt:

    Hallo 🙂
    Meine peinlichste Beautypanne war, dass ich als Jugendliche Make up benutzt habe, was eigendlich zu dunkel war und wodurch man viele Ränder gesehen hat.

    Letztens wollte ich mich für ein Vorstellungsgespräch schick machen und habe Rouge benutzt, was ich sondt selten mache. Wieder zuhause habe ich in anderem Licht bemerkt, dass ich viel zu viel verwendet hatte!

    Grüße,
    Dorina

  549. Dorine sagt:

    Hallo 🙂
    Meine Schminkpanne war ein ganz heller , quietschig rosafarbener Lippenstift ? . Den habe ich früher immer getragen , obwohl die Farbe eigentlich überhaupt nicht zu meinem Hautton passt ?..
    Liebe Grüße , Dorine ?

  550. Andrea sagt:

    Mein peinlichster Moment, war oder ist Lippenstift auf den Zähnen ?

  551. Johanna sagt:

    Ich habe roten Lippenstift durch das ganze Gesicht verteilt gehabt und bin so 2 std durch die Stadt gelaufen. Und ich dachte alle finden die Farbe so gut und gucken deshalb ? Als ich zu Hause war hab ich mich erschrocken ?

  552. Maddaline sagt:

    Abgesehen von nachdunkelnden BB-Cremes (das scheint ja öfter vorzukommen) war meine größte Beautypanne leider eine relativ lange Phase, in der ich dachte, dass sehr helle Foundation und sehr knallpinkes Flüssigrouge eine super Kombination wäre. Ich sah bestimmt ein halbes Jahr jeden Tag sehr fiebrig aus ?

  553. Lara sagt:

    Tolles Gewinnspiel 🙂
    Mein peinlichstes Schminkerlebnis hatte ich definitv in meiner Anfangszeit. Make Up was viel zu dunkel war und ich mich damit auch noch absichtlich brauner aussehen lassen wollte aber natürlich nur auf dem Gesicht aufgetragen und den schönen Make Up Rand komplett am Hals entlang. Das ich mich damals so in die Schule getraut habe wundert mich bis heute 😀 Außerdem fand ich es damals total cool keine Mascara zu benutzen dafür dann umso mehr schwarzen Kajal unter den Augen, ganz furchtbar! Ich erinnere mich noch daran das ich irgendwann mal nach Hause gekommen bin und den Kajal überall im Gesicht hatte in Streifenform, war natürlich total peinlich 😀 Seitdem hab ich das mit dem Kajal dann doch lieber gelassen 😀

  554. Denise sagt:

    Jesus ?
    Meine peinlichste beautypanne ist wie bei fast jedem die Augenbraun ? Davon mal abgesehen das ich wie viel zu dünn früher gezupft habe, hab ich sie danach auch noch einfach mit einem schwarzen Kajal weinen fetten Balken gemalt ??

  555. Ninive sagt:

    Das ist ja ein tolles Gewinnspiel 🙂

    Mein peinlichtes Beautyerlebnis war, dass ich eine Mascara drauf hatte, die so extrem abgestempelt hat, dass ich mehrere Stunden mit schwarzen Streifen unter den Augenbrauen herumgelaufen bin und mich u.a. mit meinem Vorgesetzten unterhalten habe.

  556. Franziska sagt:

    Super Thema, dazu hab ich auch eine sehr peinliche Geschichte.
    Ich schlafe früh gern solange wie möglich. An einem morgen hab ich dann leider zu lange geschladen und beim make up musste es schnell gehen. AuF dem weg in die Uni hab ich mich über einige belustigte blicke gewundert. Als ich dann auf dem Klo in den Spiegel schaute, wusste ich auch wieso: ich hatte nur eine Augenbraue geschminkt und meine Stirn auch komplett vergessen. 😀

  557. Steffi sagt:

    Wow…toller Gewinn.
    Mein peinlichster Moment war wohl das erste Mal roter Lippenstift. Leider habe ich immer Probleme mit Lippenstift da er sich immer in der bitte abträgt…egal was ich mache. Das wusste ich damals aber noch nicht und sah auf der Feier auf der ich war furchtbar aus. Als hätte ich meine Lippen nur mit rotem lipliner umrandet

  558. Gabriele A.C. sagt:

    Hallo Karin,
    als ich nur das halbe Gesicht geschminkt hab und so zur Arbeit bin (wurde vom Töchterchen unterbrochen und habs dann einfach vergessen *lach*)
    VG

  559. Thi Khanh sagt:

    Mein peinlichstes Schminkerlebnis habe ich ungefähr jeden Monat. 🙁 bei vielen Matten Lippenprodukten habe ich immer mal einen Tag an dem meine Lippen sehr bröselig sind, wodurch dann natürlich meine Matten Lipsticks auch bröselig auf den Lippen aussehen. Merken tue ich es erst zuhause wenn ich schon mit Ca 6272736283737 Menschen gesprochen habe.

  560. Hannah sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war wohl, dass ich nur den Primer ohne Foundation verwendet habe und dadurch einfach wie ne Diskokugel geglitzert habe. ?

  561. Krissi sagt:

    Für mein peinlichsten Schminkerlebnis War nicht mal ich Schuld, sondern eine Mitarbeiterin einer großen Parfümerie. Die Dame hat leider überhaupt nicht meinen Geschmack und meinen Hautton getroffen. Leider wurde mir auch kein Spiegel danach gegeben. Somit lief ich durch die Stadt und wurde mit schrägen Blicken angeguckt 😀
    Daraus habe ich allerdings auch gelernt, bei solchen Behandlungen immer meine eigenen Wünsche deutlich zu äußern!

  562. Alisa sagt:

    Meine peinlichstes Schminkerlebnis war als meine Freundin mich gefragt hatte warum ich so rötlich-dunkel Wangen hatte. Hab mir zu viel Bronzer rauf gemacht aber man muss dazu sagen, dass es mein erster Bronzing Versuch war ?

  563. Laura Hinzen sagt:

    Ich habe mich mal bei einem Event kostenlos schminken lassen und es sah so fürchterlich aus, aber ich hatte keine Möglichkeit mich abzuschminken ?. Es war so ein typisches „Bravo Typ Blond und blauäugig“-makeup mit viel rosa glitzer, noch mehr rouge, blauem eyeliner unter der Wasserlinie und klebendem lipgloss… Naja, eine Erfahrung war es wert..

  564. Lisa sagt:

    Wow wow wow ! Haaaammer Gewinnspiel! Da ist man ja dumm wenn man sein Glück nicht probiert:)
    Meine größte panne war , dass ich vergessen hatte mein trockenshampoo auszubürsten und sah aus wie eine kuh mit weisen flecken auf dem Haar . Eine Frau fragte mich dann ob ich zurzeit mein Zimmer ausweisel oder streiche. Habs am Anfang gar nicht gecheckt was sie meinte bis ich dann 1 und 1 zusammen zählen konnte. Hab mir dann schnell eine Geschichte überlegt und die „farbe “ aus den haaren gekämmt.
    Lg Lisa:)

  565. Eine richtig schlimme Panne hatte ich jetzt nicht bzw ist mir nicht bewusst ? aber in der Jugend eine zu dunkle foundation benutzt und foundation gemischt die sich auf dem Gesicht komplett getrennt haben und fleckig aussah!

  566. Meret sagt:

    Wow was für ein Traum ?
    Ich glaube Pannen beim Schminken gab es schon einige besonders zu den ,,Anfangszeiten“, ob grauenvoll nachgemalte Augenbrauen oder die dunkelsten Make up Ränder. Aber für mich die peinlichste war erst vor einem Jahr ungefähr. Morgens wird es schonmal stressig besonders wenn man verschläft und in solchen Fällen neige ich dazu roten Lippenstift zu tragen weil ich ja nicht so viel Zeit zum Schminken habe. Naja blöd ist es nur wenn man danach so schnell es geht noch was isst und die Krümel mit einer Servierte abwischt. Unter Zeitdruck nichtmehr in den Spiegel geschaut und mich den ganzen Weg in der Bahn gefragt warum alle so starren. Aber naja das passiert halt wenn man aussieht wie der Joker aus Batman ?

  567. Jennifer sagt:

    Als mein Concealer leer war habe ich eine Foundation, die leider stark nachgedunkelt ist, nur schnell unter die Augen „geschmiert“… anfangs war es noch super… Später dann stark nachgedunkelt und dann hatte ich einfach dunkle Streifen unter den Augen. Ganz schick. ?

  568. Krissi sagt:

    Die peinlichste Beautypanne war mit Abstand der Moment, als ich mir mit damals 16 Jahren die halbe Augenbraue abrasiert habe… 🙂

  569. Ria sagt:

    Mein peinlichstes Erlebnis war, dass ich aus versehen, in der Annahme es sei eine normale Lotion, den Selbstbräuner eine Freundin verwendet und nicht entsprechend verrieben habe. Zum Glück hatte ich nicht so viel davon genommen.

    LG

    Ria

  570. Lu sagt:

    Wow, da hast du ja mal wieder Schätzchen dabei. : O
    Danke für deine ganzen tollen Gewinnspiele!
    Ich glaub so eine richtige Schminkpanne hatte ich bisher noch gar nicht, weil ich mich nicht so häufig schminke. Aber als ich noch jünger war, habe ich mich sicherlich das ein oder andere Mal im Farbton vergriffen. : D
    Liebe Grüße,
    Lu

  571. Nina sagt:

    Hallo Karin,

    meine peinlichste Beautypanne war als ich mir den Bronzer einer Freundin auf der Toilette beim feiern lieh und viel zu viel auftrug. Das habe ich aber leider erst hinterher auf den Fotos gesehen. Ich sah aus wie ein Clown ?.

    Liebe Grüße,

    Nina

  572. Maria sagt:

    Hallo.. meine Beauty-Jugendsünde war wohl, dass ich mir die Augenbrauen viel zu dünn ausgezupft habe. War ja damals sooo im Trend. Wenn ich heute alte Fotos sehe, schäm ich mich in Grund und Boden 😉

  573. Kerstin K. sagt:

    Ich hatte immer Angst mir die Augenbrauen zu zupfen,
    also habe ich sie mir rasiert… leider bin ich dann abgerutscht und habe mir fast meine
    ganze rechte Augenbraue weg rasiert. 🙁
    Das war so peinlich…. und zu der Zeit (als ich 14 war) kannte ich keine Augenbrauenstifte, sondern habe sie mir mit Kajal dann gemalt ,,,
    Nun zupfe ich lieber xD und lieber etwas zu wenig als zu viel *lach*

  574. Sophie sagt:

    Hallo Karin,

    Was für ein tolles Gewinnspiel. Da versuch ich doch glatt mal mein Glück.
    Mein peinlichstes Make-up Erlebnis, war die Zeit als Teenager, wenn man mit 10 Schichten Make-Up rumgelaufen ist und diese dann auch noch 5 Töne zu dunkel war 😀
    Zum Glück weiß mans heute besser.

    Liebe Grüße
    Sophie

  575. Sarah sagt:

    Zu ein toller Preis! Vielen lieben Dank dass Du immer so viel mit uns teilst! Meine peinlichste schminkpanne war als Jugendliche hellblauer kajal- großzügig um das gesamte Auge verteilt…
    Liebe Grüße,
    Sarah

  576. Alexandra sagt:

    Hallo Karin,

    etwas richtig Peinliches ist mir (soweit ich weiß :D) noch nicht passiert. Hatte mal den halben Abend Lippenstift auf den Zähnen, aber das gehört ja eher zu den semi-peinlichen Klassikern.
    Diesen Gewinn abzustauben wäre spitzenmäßig 🙂

    Liebe Grüßeee

  577. Kim sagt:

    Als ich angefangen habe mich zu schminken habe ich nur Foundation und Concealer benutzt. Ohne Blush, Kontur oder Highlighter. Weil meine Foundation jedoch stark deckend war, bin ich rumgelaufen wie ein Geist, und das leider viel zu lange.

  578. Sandra sagt:

    Meine peinlichste Panne war, dass ich nur ein Auge getuscht hatte und so an die Arbeit bin.

  579. Uta sagt:

    Ich hatte zum Glück nie einen richtigen Reinfall. Nur ganz am Anfang die Kante an der Kieferkannte, weil ich nicht verwischt habe. Jetzt weiß ich es besser ?

  580. Rabea W. sagt:

    Beim Schminken war bis jetzt nix gravierendes…außer dass die Lashes ein paar mal danebenhangen. Eine richtige Beautypanne war das letzte Färben meiner Haare. Die sind bis zur Hälfte des Rückens lang, normal blond und nach dem Färben barbieblond mit Gelbstich…ich sah richtig wie eine Volltussi aus :O Bin da tatsächlich 2 Wochen mit rumgelaufen und dann doch zum Friseur und jetzt sind sie zwar einen Ticken dunkler als meine Natur, aber so mit Stränchen und es sieht alles richtig natürlich aus. Ich blondiere nie wieder selber!!!!

  581. Anne sagt:

    Bei mir waren es so die „klassichen“ Anfängerfehler. Wie knallig blauer Lidschatten, dicker lidstrich (keine Mascara bei sehr blonden wimpern) und knallig Punker Lippenstift 🙂

  582. Inna sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war ein zu dunkle Foundation unter viel zu hellem Licht aufzutragen und dann einen schrecklichen Makeup Rand am Hals zu haben, zum Glück war das zu meinen Schminkanfängen 🙂 Lg

  583. Rabia sagt:

    Mein schminkfehler war, das ich immer zu dunkle foundation benutzt habe.

  584. Pia sagt:

    Hallo ihr Beautypannen-Mitfühlerinnen,

    Beautypannen habe ich anscheinend am laufenden Band – das kommt wohl davon, wenn man gerne neues ausprobiert 🙂
    meine „liebste“ Geschichte hängt mit meiner absurd exzessiven Nagellacksucht zusammen. Mit meinen über 300 Nagellacken im Schrank, stand ich damals sehr auf quietsch bunte und ausgefallene Nageldesigns. Daher kam der neue Water Marbling Trend für mich wie gerufen. Es war einfach die perfekte Möglichkeit neue Designs auszuprobieren und am besten alle 300 Lacke auf einmal auf meine Nägel zu klatschen.
    Ich machte mich also ans Werk. Anfangs gestaltete es sich als eine tückische Angelegenheit, nach ein bisschen Übung ging es jedoch ganz „gut“ von der Hand. Bedacht habe ich aber leider nicht, dass ich permanent mit der Nase über den Lacken und dem mit wassergefüllten Glas hing, alle chemischen Dämpfe bis in jede Pore meines Körpers inhalierte und das über Stunden– es kam, was kommen musste, ich war high wie ‘ne Kirchturmratte, die sich an einem Hasch Brownie bediente; glaubt mir, ich hatte den Spaß meines Lebens, bis ich mich daran erinnerte: oh weia – Bruder vom Praktikum abholen und zwar jetzt! Avanti, Pia! Ich spurtete zum Auto (zum Glück musste ich zum Aufschließen nur ein Knopf drücken und nicht das Schlüsselloch treffen), auf dem Weg dorthin prahlte ich mit meinen tollen Nägeln vor jedem Dorfbewohner, setzte mich ins Auto hinein und dachte mir: nope, normal ist das nicht. Mein Auto hatte noch nie ein Schaltknüppel, der nach einem männlichen Geschlechtsteil aussah! Ich gestehte ein, dass das kein Wert hatte und rief meinen Bruder an…
    Peinlich war mir das erst, als ich wieder zu meinem „alten“-Ich wurde und merkte, dass meine ach so tollen Designs, die ich natürlich stolz meiner kompletten Familie und den Dorfbewohnern gezeigt hatte, nicht so toll waren. Danach begann meine Familie den Spaß ihres Lebens zu haben; ich versank im Erdboden und werde immer wieder an diese Geschichte erinnert.
    Die Moral von der Geschicht´: never Drink and Drive sollte umgetextet werden in „never Drink, Water Marble and Drive!“

  585. Andrea sagt:

    Eine Schminkpanne hatte ich zum Glück noch nie. Aber eine ganz schlimme Beautypanne. Ich wollte meine Haare so toll föhnen wie mein Friseur, hab mir ne Rundbürste gekauft und mich ans Werk gemacht. Dabei hab ich die Bürste aber doch großartig verdreht, dass die am Oberkopf in den Deckhaaren fest hing und sich keinen Millimeter mehr bewegte. Ich bin fast heulend zum Friseur durch halb Berlin gefahren und er hat mir jedes Haar einzelnd aus dem Bürstenbüschel gezupft….

  586. Joanne sagt:

    Oje, also mein peinlichstes Schminkerlebnis war eindeutig das Make-Up zu meiner Konfirmation. Ich war 14 und wollte meine neu erlernten Schminkkünste unter Beweis stellen. Also trug ich türkisen Lidschatten, knallpinken Lippenstift, viel Glitzer und Rouge auf und verwandelte mich in einen Clown, der später genau so in die Kirche laufen durfte. Auf den Fotos habe ich das Desaster im Nachhinein gesehen.

  587. Elisabeth sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war eine Foundation aufzutragen und dann den Übergang von Kopf zum Hals nicht zu verblenden.. Schlimme Sache, also Mädels: passt drauf auf!

  588. Barbara L. sagt:

    Bei meinen ersten Schminkversuchen habe ich keine wasserfeste Mascara verwendet. Blöd war es, dass es auf dem Schulweg geregnet hat 🙂 Ich kam mit Augenringen dort an und man hat mich entsprechend empfangen *lach*

  589. Mechthild sagt:

    Ich gehe regelmässig ins Fitnesscenter und dusche mich dort nach meinem Training und wasche auch meine Haare. Als ich dann völlig zersaust aus der Dusche kam und dann anschließend meine Haare kämmen wollte, merkte ich das ich meine Haarbüste nicht dabei hatte. Ich föhnte meine Haare sah aber danach immer noch total verstruppelt aus und musste auch noch danach eine halbe Stunde durch die Stadt laufen bis ich endlich zu Hause war. Mir ist sowas nie wieder passiert.

  590. Izzie sagt:

    Definitiv ein zu orangenes Make Up und dann dazu noch die passende Beleuchtung in den hellen Räumen! 😀 Aber damals hab ich beim Kauf der Nuance einfach gedacht „Meine Mutter trägt dasselbe, wird schon passen“.

  591. jules sagt:

    einmal, im ferienlager… 🙂
    nein quatsch, einaml hatte ich die glorreiche idee, mit gelbem lidschatten zu spielen, da ich einen gelben pullover anhatte. war nicht so gelungen, an dem tag fragten mich einige, ob ich mich geprügelt hätte, da mein auge danach aussah. peinlich!

  592. Latifa sagt:

    Hallo Karin,

    An einem Geburtstag im Hochsommer trug ich vermeintlichen Wasserfesten Mascara. Mit Bekannten befanden wir uns in einer Rooftopbar ubd im Laufe des Abends verwandelte sich mein Mascara zum Rouge! Das war mir eine Lehre! Seit dem nehme ich immer Wattepads und Makeup -Entferner mit 😀

  593. Maria sagt:

    Meine peinlichste Beautypanne war, als ich eine Zeit lang zu dunkles Make Up benutzt habe und man voll die Ränder gesehen hat. Zu Hause bei meinem Licht war mir das nie aufgefallen 🙁 Hab dann sofort ein anderes Make Up gekauft , aber war mir schon ziemlich peinlich, weil das so ein klassischer Fehler ist 🙂

  594. Jenny sagt:

    Das Peinlichste war, als ich eines Morgens voll im Stress zur Uni musste und dann aufm Weg niesen musste, wobei meine Mascara noch nicht trocken war. Ich hab vor lauter Eile überhaupt nicht dran gedacht, dass etwas passiert sein könnte. Ich musste dann eine Präsentation halten vor 40 Leuten und habe erst 2 Stunden später bemerkt, dass ich die ganze Zeit aussah wie ein Panda, weil die Mascara totaaaaaal abgefärbt ist.

  595. Lilli sagt:

    Na ja, mein Concealer damals – OMG, die ganze Pickel waren viel sichtbarer mit, als ohne. XD Tja, aber damals gab es noch keine coole Schminkvideos, wovon man lernen können hätte. 😉

  596. Laura sagt:

    Ich habe vor Jahren ein Mascara getragen und es war verwischt ohne das ich es selbst germerkt habe.

  597. mela sagt:

    Lustige Idee 🙂
    Ich hatte eine neue Foundation benutzt,sah auch ganz gut aus zu Hause. Bin dann kurz Einkaufen gegangen alte Schulfreunde getroffen. Wieder zu Hause hat sie extrem Nachgedunkelt und war fleckig .
    Das war Peinlich
    LG Melanie

  598. Melanie sagt:

    Das ist ja mal ein riesen Giveaway!
    Etwas richtiges peinliches ist mit GsD noch nie passiert. Wenn ich jedoch die Fotos mit 15/16 und den dazugehörigen ersten Schminkversuche (blauer Lidschatten schön balkig aufgetragen) so ansehe, bekomme ich einen regelrechten Lachflash

  599. Tanja Gerst sagt:

    Ohje, wo fang ich nur an ^^
    Einmal hab ich nur die Konturen mit Lipliner gezogen und den Lippenstift vergessen…natürlich in dunklem Rot….
    Oder zum Date ein paar Tropfen vom Liebiingsduft auf die frisch gewaschenen Haare geben wollte und dabei den halben Flakon über den Kopf gekippt hab! Zum waschen blieb keine Zeit mehr, über seine Reaktion sag ich lieber nix:-D

  600. Elke sagt:

    meine peinlichste Panne passierte mir mit dem ersten Lippenstift meiner Schwester, als ich ihn heimlich probieren wollte ist er mir abgebrochen

  601. Andrea sagt:

    Peinliches Schminkerlebnis, am Abend vor ich mit meiner Freundin in die Türkei fliegen wollten waren wir weg und dachte muss mich nicht mehr abschminken, ich bin dann im Flieger eingeschlafen und meine Wimpern waren irgendwie total zusammen geklebt und eingerollt und hab damals 100 Schichten rauf geschmiert . Habe mich so geschämt.

    Ich würde mich so über den Gewinn freuen weil es die Marke in Österreich ja nicht gibt. Lg

  602. Roxia sagt:

    In der 5. hab ich mir für die Schule richtig viel Blush auf die Wangen geschmiert . Meine Schwester ihre Freundin hat sogar meiner Schwester gefragt ob ich mir Textmarker auf die Wangen geschmiert habe ? .

  603. Anne sagt:

    Ich sag nur grün-blauer Lidschatten, großzügig und ohne System verteilt und farblich nicht passendes Make Up. Heieiei….ich war 17 und wusste es nicht besser.

  604. Sibel sagt:

    Peinlich ist es leider immer wenn der Eyeliner total verschmiert ist, man es aber erst nach Stunden bemerkt… naja gut dass man über sich selbst lachen kann 😁