Diadermine Gelée Make-up Entferner High Tolerance

Seit längerer Zeit lachte mich immer wieder die neue Pflegeserie von Diadermine im Drogeriemarkt an.
Die Serie ist konzipiert für Frauen Anfang 30 (zumindest laut der Hautcremes) mit sensibler und überempfindlicher Haut.
Es gibt folgende Produkte aus der Reihe

  • Diadermine High Tolerance Make-up Entferner Reinigungsmilch  200 ml, ~ 4,99 Euro
  • Diadermine High Tolerance Make-up Entferner Reinigungsgelée 200 ml, ~ 4,99 Euro
  • Diadermine High Tolerance Ultra-Feuchtigkeit Tagescreme 50 ml, ~ 8,99 Euro
  • Diadermine High Tolerance Intensiv-Nährende Nachtcreme 50 ml, ~ 8,99 Euro
  • Diadermine High Tolerance Anti-Falten Tagescreme 50 ml, ~ 9,99 Euro
  • Diadermine High Tolerance Anti-Falten Nachtcreme 50 ml, ~ 9,99 Euro

 

Das verspricht Diadermine
Sanfte Reinigung und Make-up Entfernung: Das High Tolerance Make-up Entferner Reinigungsgelée wurde speziell entwickelt, um sensible und empfindliche Haut besonders schonend aber auch gründlich zu reinigen. Seine Formel basiert auf besonders hautverträglichen Inhaltsstoffen und Blütenwasser. Die empfindliche Augenpartie wird geschont. Die Haut wird sanft aber gründlich von Rückständen und Make-Up gereinigt. Sie wird bis zu sechs Stunden intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Das Reinigungsgelée enthält keine Ölanteile. Es fettet nicht und hinterlässt auf der Haut ein angenehm frisches Hautgefühl.

IMG_2901IMG_2906

Verpackung, Dosierung
Die Verpackung ist sehr ansprechend, wirkt clean und dezent, passend zum Werbeversprechen. Insgesamt frischer und modener als der restliche Look von Diadermine. Es ist ohne Parabene, Silikone und Parfüm (theoretisch jedenfalls).
Die Dosierung mittels Pumpkopf ist leichtgängig, zwei Pumpstöße benötige ich für eine Anwendung.

Anwendung, Duft
Laut Rückseite gebe ich zwei Pumpstöße in meine Handfläche und gebe das Gel direkt auf mein geschminktes Gesicht. Der starke, intensive Duft des Blütenwassers steigt einem in die Nase und hält sich auch. Dafür, dass es als parfümfrei deklariert ist, riecht es mir viel zu stark nach Blüten, Rosen, leicht alkoholisch. Ich kann den Duft nur schwer ertragen. Käufer, die darauf Wert legen, werden durch den Aufdruck sicherlich irritiert.
Ich reibe das Gel nun wie ein Waschgel über alle Bereiche des Gesichts, auch über den Augenbereich.
Anschließend, wenn das ganze Gesicht gut benetzt und eingerieben ist, wasche ich das Gel mit warmem Wasser ab. Man kann es auch mit einem Wattepad abnehmen, die Wassermethode finde ich persönlich aber schneller und reinigender. Für Fans ohne Wasser ist die Wattepadmethode natürlich auch gut durchführbar.

IMG_2907IMG_2909

Reinigungswirkung, Hautgefühl
Beim Benutzen des Gels reinige ich auch die Augen: das Produkt brennt selbst auf diesem sehr empfindlichen Gesichtsbereich überhaupt nicht. Die Haut ist nicht sonderlich gerötet oder gereizt und brennt auch nicht bei der Benutzung. Das Gel ist wirklich sehr sanft und schonend. Das Hautgefühl ist nach dem Abwaschen mit Wasser sehr sauber, komplett ölfrei und ohne Filmgefühl. Die Haut spannt auch nicht sofort oder juckt.
Das eigentliche Problem: wenn ich nach der Anwendung mit einem Wattepad getränkt mit meinem Gesichtswasser über die Haut gehe, ist dieses voll mit Foundation. Vom Augen-Makeup möchte ich gar nicht erst reden. Es ist quasi nur verschmiert nach der Anwendung, aber nicht entfernt, dabei habe ich nicht einmal wasserfestes Makeup benutzt. Ein Entferner, der nicht entfernt. Das Wattepadbild erspare ich euch an dieser Stelle.

IMG_2118IMG_2119

Normaler Puderlidschatten auf Base ohne Kajal, ohne Mascara
Cremelidschatten, Mascara: als wäre nichts entfernt worden nach Anwendung mit Wattepad

Fazit
Sehr intensiver Blütenwasserduft. Einfache Anwendung, sehr angenehmes Hautgefühl nach der Anwendung.
Mein normales Makeup schafft dieses Produkt leider überhaupt nicht zu entfernen, ich musste danach wieder mit meinem liebsten Waschgel nachreinigen, dass zum Teil sogar wasserfeste Produkte entfernt (Eubos Flüssig Blau aus der Apotheke). Für mich ist der Sinn des Produktes verfehlt: es entfernt nicht ausreichend genug Makeup. Am Morgen, nach dem Aufstehen, finde ich das Produkt aber sehr angenehm, mal abgesehen vom penetranten Rosenduft.
Ich weiß, dass viele Nutzer sehr angetan sind vom Produkt, aber die Bilder oben sprechen bei mir eine andere Sprache.

Weitere Testberichte findet ihr hier, hier oder hier und bei Honey&Milk.

Paddy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

37 Meinungen

  1. Schade. Ich habe erst kürzlich einen anderen Erfahrungsbericht gelesen, in dem auch die nicht vorhandene Reinigungswirkung bemängelt wurde. Für mich wäre dieses Produkt daher selbst für die morgendliche Reinigung ungeeignet, da ich immer den Eindruck hätte, dass meine Haut nicht richtig gereinigt wird.

    Liebe Grüße
    Isabel

  2. Naalita sagt:

    Hmm, jetzt bin ich in der Zwickmühle. Ich hätte es mir gern gekauft, weil mein Bioderma Sensibio H2O sich dem Ende zuneigt und ich momentan gerade nicht an eine neue Flasche rankomme. Aber wenn das Ergebnis wirklich so aussieht, dann ist das echt ärgerlich und die 9 wären echt falsch investiert. -.-

  3. Sumi Suu sagt:

    Ich hatte das Gel auch schon in den Händen, habe es aber dich nicht mitgenommen, worüber ich jetzt sehr froh bin. Da bleibe ich doch lieber bei meiner Abschminktoutine: Waschgel oder Reinigungsschaum und normaler Augen Make-Up-Entferner (ich benutze seit längerem den von RdL, schon unzählige Male nachgekauft). Danke, dass du mich vor einem Fehlkauf bewahrt hast 😉

  4. Janina sagt:

    Ich habs mir nach diversen positiven Berichten auch gekauft und war anschließend erschrocken, dass ich diese Meinung so gar nicht teilen kann. Ich stimme dir absolut zu, was die miese Reinigungswirkung betrifft. Schade.

  5. Madlenchen sagt:

    Mmmh, das sieht wirklich nicht so gut aus. Nehme auch seit Langem den ölhaltigen Entferner von RdL und bin absolut zufrieden. Damit ich keine Wimpern ausreiße, lege ich das Wattepad immer kurz auf die Augen zum Einwirken und dabei geht schon fast alles ab. Wenn man dann aber erst rubbeln muss, ist das gar nix!

  6. marta sagt:

    Danke für die Warnung, ich stand schon neulich vor dem Regal und war drauf und dran, es mitzunehmen. Ein Glück hatte ich an dem Tag meine PB-Karte vergessen und mich daraufhin auf das dringend benötigte Duschgel beschränkt 🙂

  7. lfcmaus sagt:

    Hmm, das ist echt enttäuschend :/

    Also, dass es nicht komplett runter geht, ist ja „ok“, aber das ist ja echt enttäuschend =/

    Wird definitiv nicht getestet…..

  8. TheFashionvictim67 sagt:

    Gesichtsreiniger der nicht reinigt, braucht die Welt wohl nicht. (kopfschüttel), testen die Firmen sowas nicht???
    Das nicht immer alle Punkte der versprechungen eingehalten werden, ist ja bekannt, aber das ein Produktnicht einmal grundsätzlich das tut was es in erster Linie tun soll!
    Schade von der aufmachung hat mir der cleane Stil gefallen, werde es wohl nicht ausprobieren!

    LG

  9. Femme sagt:

    Ich mag das Gelee ganz gerne 🙂 es entfernt nicht das ganze Augenmakeup, starkes oder wasserfestes noch weniger, aber dafür nehme ich sowieso Makeupentferner, da das gründlicher ist und ich es sowieso benutzen würde 😉
    Nettes Produkt, aber alle anderen Cleanser, die ich probiert habe, waren schlechter!

    Liebe Grüße

  10. Janet sagt:

    Hallo,

    Ich benutze auch das Produkt, bei mir funktioniert es Super, wahrscheinlich liegt es daran, das du das Gel DIREKT auf ein Wattepad bzw Kosmetiktuch geben musst! Kleiner Tipp:

    Versuchs mal so

    Liebe Grüße

    • Paddy sagt:

      Genau das habe ich bei den AMUs gemacht 😉

      • nelke sagt:

        Ich benutze das Gelée (auch) zum AMU entfernen und bin sehr, sehr angetan. Gehe folgendermaßen vor: Ich geb’s auf ein Wattepad und verstreiche es dann anschließend erst mit den Fingern über den Wimpern (damit es schon mal etwas einweichen kann) und dem Lid und geh dann mit dem Wattepad nochmal darüber… wie mit einem normalen AMU-Entferner eben… funktioniert sehr gut bei mir. Entfernt einwandfrei und auf sehr angenehme Art und Weise.

        Interessant, wie die Meinungen da auseinander gehen…

  11. AD sagt:

    Och mann 🙁 Ich bin noch auf der Suche nach einem Produkt, was sowohl Foundation als auch AMUs entfernt, am besten etwas, was nicht schäumt, um meine haut nicht auszutrocknen. Ich finde einfach nichts. Hab mir einen Cleanser von Martina Gebhardt gegönnt, aber damit geht auch kaum was runter.
    Hast Du nicht mal lust deine AMU-Entferner/Reiningungsmilch-Erfahrungen in einem Post zusammenzufassen? 😉
    Achso: wer nicht auf INCIs achtet, dem kann ich noch den Demaquillant Express von Yves Rocher empfehlen – zwar ölhaltig, aber absolut sanft und zuverlässig.

    • Paddy sagt:

      Ich benutze seit über einem Jahrzehnt ausschließlich ein Produkt: Eubos Flüssig blau aus der Apotheke. Es schäumt zwar, wird mit Wasser angewendet, bekommt aber wirklich ALLES, außer wasserfeste Produkte problemlos entfernt. Und: 500ml kosten unter 8€!

      • AD sagt:

        Danke für den Tipp 🙂
        Leider kommen die Incis für mich persönlich nicht in frage.. SLS und PEG-Verbindungen..
        Ich bin auch jahrelang sehr gut mit dem Waschgel Meeresalge von Alverde gefahren. Nur irgendwie kann ich auf einmal nichts mehr nehmen, was schäumt, also auf Waschtensiden basiert. Trocknet zu sehr aus.
        Vielleicht schau ich mir mal diese vielgelobten Mizellen-Lösungen an.

        • Julia sagt:

          Hast du mal über ein Cleansing Oil nachgedacht? Damit kriege ich alle runter, sogar wasserfeste Mascara und hartnäckigen Sonnenschutz. (Danach empfiehlt es sich aber, noch einmal mit einem sanften Waschgel oder wenigstens mit Gesichtswasser nachzureinigen.)

        • Sicca sagt:

          Ich kann dir die Reinigungslotionen mit Mizellen-Technologie nur wärmstens empfehlen. Ich habe die von La Roche Posay und Bioderma benutzt und liebe sie heiß und innig. Damit geht einfach alles runter ohne zu reizen oder auszutrocknen. Definitiv einen Versuch wert!

        • Christina sagt:

          hallo ad. versuch doch mal reinigungsmilch statt waschgel. z.b. die von lavera oder dr.hauschka sind sehr gut und mild.

  12. Ju sagt:

    Das ist schon der zweite Bericht der die negative Reinigung hervor hebt. Man sollte Produkte doch wirklich mal teste, bevor man sie in den Handel wirft.

  13. Alison sagt:

    Also ich finde das Produkt nach wie vor super. Bei mir entfernt es sowohl Mineral Foundation als auch AMU problemlos.

    • Minga sagt:

      Bei mir funktioniert sie auch super, meine Mineralfoundation geht super runter und meine Haut ist danach total glatt und weich, ohne von irgendwelchen Silikonen zugeschmiert zu sein. Danach wasche ich mein Gesicht nochmal mit Wasser und der Isana Med Waschlotion von Rossmann und mein Gesichts ist glücklich. 🙂 Allerdings benutze ich auch kein starkes AMU, das muss ich vielleicht dazu sagen.
      Die Ultra-Feuchtigkeits-Tagescreme aus der Serie lieeeeeebe ich im Übrigen – ich hab wirklich schon alles mögliche für meine Haut probiert, Silikone lassen sie aufblühen, daher hatte ich mich u.a. an Naturkosmetik und den ganzen Med-Produkten von dm/Rossmann probiert, aber nichts hat mich zufrieden gestellt. Auch viele Sachena aus der Apotheke gefallen mir von den Inhaltsstoffen her gar nicht. Die Creme hier find ich aber wirklich perfekt – meine Haut ist super durchfeuchtet, ganz glatt, weich, schön prall und so rein wie ich sie seit meiner Pubertät nicht mehr gesehen hab. 😉

  14. Drea sagt:

    Danke für diesen sehr interessanten Bericht 😉
    Ich hatte auch mal kurzfristig mit dem Gedanken gespielt. Aber auch verworfen. Hatte bislang immer Make-Up Entferner von Clinique benutzt, danach die 3 Phasen Pflege. Allerdings habe ich es nicht eingesehen 2x mein Gesicht einzuseifen und habe mich an deinen Post mit dem Eubos Flüssig Produkt erinnert und online bestellt (da ja dann noch billiger*g*). Ganz ehrlich? Ich liebe ihn!!!! Nur einmal Gesicht abwaschen, wenn man will, geht auch das AMU damit ab und das Gesicht ist wirklich richtig sauber hinterher. Was mir mein Wattepad jedes Mal anzeigt! Somit brauche ich jetzt noch Clinique auf und dann nur noch Eubos! Übrigens, die Augencreme von Eubos: perfekt! Auch an die kommt Clinique leider nun gar nicht ran.

  15. Andrea sagt:

    iHallo,

    die Erfahrung habe ich auch gemacht. Für meine trockene Haut war die Gesichtscreme nicht ausreichend und auch das Reinigungsgel hatte seine Tücken, wie Du beschrieben hast.

    Liebe Grüße Andrea

  16. helene.s sagt:

    was für ein niederschmetterndes ergebnis. danke für deine meinung.
    ich benutze seit jahren waschlotion von balea. damit geht alles ab, außer wasserfestes zeug. ich kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen mein gesicht NICHT zu waschen… wie macht ihr das nur alle??? wenn ich nur mit wattepads reinige fühlt es sich nicht richtig an. ich muss immer hinterher zumindest mit wasser abspülen.

  17. Lea sagt:

    Habe auch eine Review drüber geschrieben. Muss sagen ich war auch angetan von der Pflegewirkung aber bei dem Abschminken und dem Geruch muss ich dir wirklich recht geben.

  18. Cutrin sagt:

    Vielen Dank fürs Verlinken, habe mich gerade über den Traffic auf meiner Seite gewundert 🙂

  19. Rinolana sagt:

    Liebe Paddy,
    ich habe mir auch dieses Produkt nach der etwas positiveren Review von Honey und Milk gekauft und war entsetzt über die Wirkung. Habe das direkt aufs Wattepad gegeben und dann mein Makeup runtergenommen. Aber ich habe 9 Wattepads für mein normales Alltagsmakeup (an dem Tag BB Cream) gebraucht und hatte gerötete Augen. Ein Bild habe ich bei Instagram hochgeladen @whiterozes.

    Naja jetzt habe ich eine richtig gute Zweckentfremdung gefunden, nämlich als Pinselreiniger. Dazu gebe ich einen Pumpstoß auf ein Kosmetiktuch und reibe den Pinsel darin sauber. Es funktioniert für den Alltag wunderbar und geht superschnell. Vielleicht kann ich das jemandem mit als Tipp geben.

    LG
    Rinolana

  20. Stephie sagt:

    Huhu,
    Mein Fazit ist ja sehr ähnlich ausgefallen … auch bei mir nimmt es nicht das komplette Make-up runter (danke übrigens für Verlinken meines Posts :)). Ich benutze es, da ich es aufbrauchen möchte, abends in Kombination mit Gesichtswasser und wasche nur morgens das Gesicht komplett mit Waschlotion. Ich werde mal weiter beobachten, wie meiner Haut das bekommt. Irgendwie fühlt es sich sehr komisch an, sich das Gesicht nicht morgens UND abends komplett zu reinigen.
    Liebe Grüße

  21. Kalianha sagt:

    Ich benutze es mit einem Wattepad nur für die Augen. Dafür finde ich ihn gut, habe selber eine recht empfindliche Augenpartie, die teilweise schon richtig wund ist. Das Gel empfinde ich aber als angenehm und es brennt auch nicht mehr beim abschminken.
    Benötige zwischen 2-4 Wattepads, für’s Gesicht nehme ich dann wieder Reinigungstücher. Der Geruch ist mir deshalb bis jetzt garnicht aufgefallen.

  22. Laura sagt:

    Also ich muss dir widersprechen – nutze das Gel und auch die Lotion aus der Serie und bin damit super zufrieden! Selbst die wassferfeste Mascara von Lancome hats super entfernt! Allerdings natürlich nicht mit einem Wisch, aber das hatte ich bei meinen Abschminktüchern die ich zuvor immer verwendet habe auch nie. Seitdem ich diese Serie gefunden habe (allerdings nur auf die Abschminktlotion/das Gel bezogen – nur diese zwei Produkte nutze ich, da die anderen für mich mit 20 nicht richtig wären), will ich gar nicht mehr zu meinen alten Tüchern zurück. Und: endlich keine Rötungen und extremes Brennen mehr nach dem Abschminken!
    Werde die Tage auch dazu ein Post verfassen 🙂

  23. Laura sagt:

    Aber vielleicht liegts auch an der Methode? Ich gebe es auf ein Wattepad, etwa 1-2 Pumpstöße & dann direkt aufs Auge und wische dann eben ca. 30 Sekunden drüber, sodass wirklich alles bei den Wimpern ab ist!

    • Paddy sagt:

      Siehe Text und einen Kommi von mir: genauso habe ich es gemacht.
      Meine Flüssigseife von Eubos packt das deutlich besser

      • Laura sagt:

        Das habe ich gelesen, aber ich glaube es ist dennoch anders als meine Methode 🙂
        Du schreibst: „Ich reibe das Gel nun wie ein Waschgel über alle Bereiche des Gesichts, auch über den Augenbereich.“ – ich meine, dass ich da schon etwas länger dran herum reibe als wenn ich mir z.B. das Gesicht mit Waschlotion einreibe. Und ohne ein Wattepad zu nutzen habe ich beispielsweise den gleichen Effekt wie von dir oben beschrieben bzw. auf dem Foto zu sehen. Ich Hülle mit dem Wattepad die Wimpern teilweise schon regelrecht ein um sie abzuschminken, vielleicht ist das aber auch nur eine dumme Gewohnheit von mir, die ich schon immer durch Abschminktücher habe und die dir jetzt einen Schrecken einjagt. Aber habe bisher – bis ich eben diese Serie gefunden habe – immer nur die blauen Abschminktücher von bebe nehmen können, sonst habe ich nie was vertragen. Werde demnächst aber auch noch über meine „Abschminkmethoden“ bzw. Erfahrungen mit zwei Produkten aus der Serie berichten, vielleicht wirds dann klarer was ich meine 🙂

        • Laura sagt:

          Achso und die von Eubos kenne ich gar nicht (bzw. nur vom hören). Werde ich mir dann aber wohl auch mal anschauen bzw ausprobieren bzgl Verträglichkeit 🙂

  24. Salsa sagt:

    …ich bin zwar ein bisschen spät dran aber dennoch. Ich habe zum Glück eine Reiseflaschengröße ausprobiert, denn ich hätte mich sehr geärgert für all das Geld. Mein Ergebnis ist genauso niederschmetternd wie bei Paddy und ich habe viele verschiedene Methoden ausprobiert. Wattepad, direkt auf Haut, einwirken lassen etc und das Resultat ist: das Makeup löst sich nicht ordentlich oder wird zum Teil gar nicht entfernt. Meine Sebamed-Olivenölseife ist da um Klassen besser, wenngleich sie auch zickig ist, was das Auftragen angeht. Auch der Alverde-Sensitive-Waschschaum (es gibt nur einen, Name vergessen) packt das Reinigen besser. Ich finde man muss es einfach auch mal von der Seite sehen, wenn man ein Produkt hat, was genau einen Zweck hat, nämlich reinigen und das nur mäßig hinbekommt, dann sind die 9 Euro einfach aus dem Fenster geworfen. Es war mir um jedes Wattepad schade, was ich damit quasi ungenutzt als Ressource wegwerfen musste. Die Idee ist zwar nett, die Umsetzung ungenügend. Gerade wenn es um empfindliche Haut geht, gibt es Serien, die ihren Job erheblich besser für das das gleiche Geld können, wie z.B. Paddys Eubos, auf das meine Mutter als Rosacea-Leidende seit Jahren schwört oder wie Produkte von Avene, Eucerin, Dermalogica oder La Roche-Posay, um ein paar Beispiele zu nennen. Grundsätzlich sollte man sowieso mal folgendes abwägen, ob man, wenn man WIRKLICH empfindliche/sensible Haut hat, sich da nicht von Drogerieprodukten und vor allem von NK-Produkten (Pflanzenstoffe aktivieren die Haut und sensible Haut ist per se schon überreizt) fernhält, da die bei der Produktion anderen und Kriterien unterliegen. Ein kleiner Gedankenanstoß in dei Community: eine sehr kompetente und ehrliche Hautärztin sagte mir, dass die meisten Frauen denken, sie hätten sensible Haut. Fakt ist, dass dies nur bei etwa 5% zutrifft, der Rest hat zu einem großen Prozentsatz überpflegte Haut (durch die vielen Produkte, die nacheinander aufgeschichtet werden, wie Serum-Tagescreme-Primer-Foundation-Puder) oder verwendet Produkte, die nicht zum Hauttyp passen und daher Hautirritationen entstehen. Nur das Marketing der Kosmetikbranchen suggeriert, dass man bei irgendwelchen Rötungen oder ähnlichem eine sensible Haut habe und daher speziell für dieses oder ein beliebiges anderes Problem das jeweils abgestimmte Wundermittel nehmen solle, welches sich natürlich teurer verkaufen lässt als eine ph-neutrale 08/15-Waschlotion, die leicht nachfettend ist. Grundsätzlich gilt, weniger ist mehr, wenn man weniger Hautprobleme haben will.

  25. blumenfee14 sagt:

    bei mir ist es so :
    ich nehme das gelee und massier es in meine haut ein , dann nehm ichmir ein waschlapen mit wasser und krieg komplett slles bis auf die wasserfeste mascara ab .
    ich weiß auch nicht warum das bei dir anders ist ,aber vielleicht hat es was mit der nutzungsweise zutun.
    liebe grüße

  26. Jackie sagt:

    Ich bin total überrascht von deiner Erfahrung 😮
    Ich benutze das Gelée nun seit einigen Wochen und finde es Super! 🙂
    Ich benutze es allerdings anders als du. Ich trage einen Pumpstoß auf ein großes Wattepad auf und Schminke damit als erstes ein Auge ab, mit dem zweiten Wattepad (und einem zweiten Pumpstoß) dann das andere Auge und mit einem dritten dann den Rest vom Gesicht.
    Danach ich mein Gesicht sichtlich frei von makeup. Zur Sicherheit benutze ich aber noch eine Waschmilch und zum Schluss ein Gesichtswasser. Und dann ist wirklich keine Schminke mehr in meinem Gesicht, oder am Wattepad …..
    Vielleicht versuchst du es ja mal auf diese weise 😉