Leserwunsch: meine Lippenpflege

IMG_4961IMG_4962

Es wurde vermehrt nach meiner liebsten Lippenpflege gefragt.
Ich habe seit Jahren einen ganz klaren Favoriten, den nichts und niemand schlagen kann. Drogeriepflege kommt da nicht für mich heran.
Regelmäßig nachgekauft wird der Apothekers Lippenbalsam, nur in der Apotheke zu bekommen.
Die Paste sieht nicht sehr appetitlich aus, schmeckt leicht zitronig, kamillenartig. Diese Pflege wirkt bereits nach einer Anwendung wahre Wunder, selbst blutige brennende Lippen im Winter werden sofort beruhigt, eingerissene Mundwinkel heilen schnell ab. Nach einen Lippenswatchmarathon gibt es nichts Besseres für meine wunden Lippen.
Es gibt verschiedene Formen: im Tiegelchen oder als Tube. Als normale Version wie bei mir oder zusätzlich mit Lichtschutzfaktor.
Je nach Apotheke liegt der Preis bei etwa 4€. Mittlerweile wurde das Design verändert. Mehr Information findet ihr hier

IMG_4965IMG_4967

Getönte Produkte

  • Lancome Baume In Love, eine ausführliche Review mit Tragebildern findet ihr hier. Leider limitiert und nicht günstig für stolze 27€. Aber die günstigen Gelversionen von Catrice & Co haben nicht annähernd diesen Effekt.
  • Lierac Hydro Chrono Lippen. Duftet nach Rosen, pflegt u.a. mit Karité Butter, Kakaobutter. Mit Vitamin A, E, F sowie LSF 15. Er tönt die Lippen je nach ph-Wert leicht rosa ein. Finden kann man ihn in der Apotheke, gekostet hat er mich 11€ (online gekauft)

IMG_3830IMG_3838IMG_3835

Wie ihr seht: kein Drogerieprodukt dabei. Ich habe es mit Naturkosmetik versucht, aber egal welches Produkt, alles lag wie ein dicker, wachsiger Film auf meinen Lippen. Ich mag es hier eher glitschig, feucht. Da ich für den Blog viel swatchen muss und meine Lippen nach 12 Lippenstiften + abschminken sehr strapaziert sind, muss ich sie sanft beruhigen. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich allein mit dem Lippenbalsam aus der Apotheke im Tiegelchen glücklich werden. Sicher seit 4,5 Jahre kaufe ich es immer wieder nach.

Womit pflegt ihr eure Lippen?

Paddy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

80 Meinungen

  1. miri sagt:

    Versuch unbedingt mal die Lippenpflege von ArtDeco. Super Preis, super zart und klasse Pflegewirkung:
    http://www.artdeco.de/make-up/lippen/lippenpflege.html

  2. Tini sagt:

    Melkfett! Mein Mittel für/gegen alles.
    Ich hab damit nie trockene Lippen. Außerdem ist es das beste Mittel, um eine rote Schnupfennase zu verhindern. Mein Favorit! 🙂

  3. Meine ungeschlagene Nr. 1 ist die Weleda Everon Lippenpflege.

    Kein Produkt pflegt meine Lippen nachhaltiger oder intensiver und einen wachsigen Film kann ich nicht beobachten. Womöglich ist das aber auch Gewöhnungssache.

    Liebe Grüße
    Isabel

  4. TheFashionvictim67 sagt:

    Ich pflege am liebsten meine Lippen mit dem NUXE Reve de Miel Baumes Lèvres im Töpfchen oder als Stift (aber der im Töpfchen ist noch besser)!
    Den Apothekers Lippenbalsam werde ich auf jeden Fall ausprobieren (ist ja Preisgünstiger)!

    Kann man ihn auch unter dem Lippenstift tragen, oder rutscht dann alles weg?

    LG Birgit

    • Paddy sagt:

      Ja, es rutscht schon ein wenig, die Farbe hält kürzer und wird sheer. So bekommt man aber tolle Effekte. Mich stört es nicht, optimal ist es natürlich aber nicht 😉

  5. Mareike sagt:

    Derzeit am liebsten mit Blistex. Ich mag das leicht kribbelnde Gefühl, wenn ich es auftrage und es pflegt wirklich gut.

    • Paddy sagt:

      Danach konnte ich drei Tage vor Schmerzen und kaputten Lippen nur noch dick den Balm tragen. Ganz schlimm bei empfindlichen trockenen Lippen ist Blistex für mich, schmerzt richtig

    • Laura sagt:

      Hm merkwürdig, ich komme eigentlich auch gut mit Blistex klar. Der Daily Lip Conditioner liegt am Nachtkästchen und kommt beim zu Bett gehn zum Einsatz. Pluspunkt: mein sonst gegen (meine) Lippenprodukte „allergischer“ Freund mag den Geruch 😉

  6. Charlotte sagt:

    Der Pflegestift von Lierac klingt ja super. Den werde ich mir mal ansehen!
    Sonst bin ich mit dem Hemp Lip Protector vom Body Shop sehr zufrieden. Der ist bei mir bisher der einzige, der anständig pflegt. Außerdem mag mein Freund die Konsistenz und verzieht deshalb nach dem Küssen nicht das Gesicht. 😉

  7. Caro sagt:

    Ich liebe seit Jahren die Lippenpflegestifte von Yves Rocher heiß und innig. Meine Lippen sind normalerweise sehr pflegeleicht, ich trage trotzdem regelmäßig Lippenpflege auf. Sollten sie von zu viel mattem Lippenstift oder anderen bösen Einflüssen mal etwas kaputter sein, kriegen die Pflegestifte von YR das sofort wieder auf die Reihe. Ein paar mal dick damit eingeschmiert und alles ist wieder tippi toppi. Kaufe sie allerdings immer nur, wenn sie gerade im Angebot sind (was ja häufig vorkommt bei YR) und nur die Hälfte (irgendwas um die 1,50 Euro) kosten.

  8. Anni sagt:

    Den Lierac Stift werde ich mir sicher auch mal kaufen (=

  9. Adriana sagt:

    Ich mag die Kaufmanns Babycreme in der Tube. Benutze ich schon seit Schulzeiten, liebe den Duft und das Gefühl, außerdem habe ich dann leicht zarte rosa gepflegte Lippen.
    Aber dieses Lippenbalsam von dir möchte ich trotzdem testen.

  10. Ursula sagt:

    Mit dem Alterra Sensitiv Lippenbalsam!
    Für mich gibt es nichts, was meine Lippen besser pflegt – ohne das unangenehme Gefühl einen wachsigen Klebepamps aufgetragen zu haben und dazu noch NK (was anderes nehme ich eh nicht)!

    • Sabi sagt:

      Geht mir auch so! Bei dem Alterra habe ich immer das Gefühl von wirklich nachhaltiger Pflege. Ansonsten kommt bei mir noch nachts reine Sheabutter auf die Lippen.

  11. Drea sagt:

    Danke fürs Vorstellen.
    Der Apothekerbalsam klingt interessant und werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.
    Zur Zeit benutze ich von Nuxe Lippenpflege aus einem Töpfchen. Und für zwischendurch auch sehr sehr gerne Kaufmann’s Haut- und Kindercreme. (ist auch leicht flutschig*)
    Hab mir ein kleines Döschen bei Rossmann gekauft und das ist ideal für unterwegs. Glaub bei Onlineapotheken gibt es das sogar in einer Tube.
    Aber das pflegt die Lippen auch samtweich.

  12. Fiz sagt:

    Derzeit nehme ich den Lippenbalsam von Balea mit Urea… oder halt Brustwarzensalbe. Abends vor dem schlafen gehen dick auftragen, dann ists am nächsten Tag wieder in Ordnung. Vielleicht sollte ich die beiden Sachen mal kombinieren. Nachts die Salbe, Tags den Lippenbalsam.

  13. Katrin sagt:

    Den Apothekerbalsam kannte ich noch gar nicht, danke für den Hinweis. Da meine Lippen durch langjährige, kieferorthopädische Behandlung (im Erwachsenenalter) sehr strapaziert wurden und ich oft mit eingerissenen Mundwinkeln kämpfe, nutze ich seit Jahren nur noch Bepanthen-Salbe. Zu Hause habe ich die große Tube, für unterwegs entweder abgefüllte oder die ganz kleinen Tuben – perfekt für die Handtasche. Für mich die perfekte Pflege und besser als jeder Labello. 🙂

    • Sabi sagt:

      Das habe ich noch nie ausprobiert, jedenfalls nicht für die Lippen. Hört sich gut an!

    • Inken sagt:

      Ich benutze auch abends die Bepanthen-Salbe.
      Werde mir heute aber mal die Creme aus der Apotheke anschauen. Momentan trocknen meine Lippen unglaublich aus.

      • Kisu sagt:

        ich muss mir das Tiegelchen mal für tagsüber zulegen denn ich habe arg probleme mit eingerissenen mundwinkeln wegen eisenmangel. Nichts hilft ausser dass ich mir nachts dick bepanthen auf die lippen schmiere( mein freund nennt mich schon clown weil es so dick und weiss ist ) 😀
        Aber für tagsüber ist bepanthen nicht zu empfehlen 😀

  14. … mit dem Honig Balm von Nuxe:
    http://www.amazon.de/NUXE-Reve-Honey-Honig-Lippenbalsam/dp/B000EVD8FY
    Benutze den aus dem Glastiegel vor dem Schlafengehen und habe immer einen in Stiftform dabei. Leider ist der Stift nicht besonders ergiebig, der geht schnell leer. aber der Tiegel ist super – die Konsistenz ist fester, aber schmilzt schnell auf den Lippen. Habe auch schon vieles ausprobiert (wobei den Apothekerbalsam kannte ich noch nicht! ;-))… und kehre immer wieder reumütig zu Nuxe zurück…

  15. Constanze sagt:

    Den Apothekers Lippenbalsam habe ich früher auch jahrelang verwendet. 🙂 Meine aktuellen Favoriten sind die Haut- und Kindercreme von Kaufmann’s und die Beurre à Lèvres von Biotherm. <3
    Liebe Grüße

  16. Madlenchen sagt:

    Ich benutze seit einer Weile die „Beurre de Lèvres“ von Biotherm und raue, spröde Lippen haben keine Chance. Abend nutze ich dann hin und wieder einfach Nivea-Creme. 🙂

  17. Zur Zeit benutze ich die Kaufmanns Kinder- und Haut Creme, habe jeweils eine Tube als auch ein Döschen. Es ist okay, ich fand aber Carmex für meine Lippen besser.

    Aber danke für den Tipp mit dem Apothekers Lippenbalsam, dieser wird als nächstes gekauft. Ich trage gerne solch eine Lippenpflege Abends, vor dem Schlafengehen, dann sind meine Lippen am nächsten schön vorbereitet für den Lippenstift 🙂

  18. Leonie sagt:

    Habe mir den ApothekerBalm gekauft, nachdem du schonmal (auf dem Blog oder auf Instagram?) gezeigt hast, dass du ihn nutzt. Fand ihn auch toll, so toll, dass er schon nach ca 6 Woche leer war. Ist die Tube ergiebiger?
    Liebe Grüße!

  19. Veronika sagt:

    Den Apothekers Lippenbalsam mag ich auch sehr gerne, bin auch sehr wälerisch was Lippenpflege angeht. Blistex, Labello & co. gehen gar nicht *brrr*, ganz schlimm für meine Lippen war auch die Pflege von Biotherm „Aquasource Lèvres“.
    Von Dr. Hauschka der Pflegestift ist auch nicht schlecht, aber mein All Time Favorite ist ganz klar Bepanthene Creme, nicht die Lippenpflege, sondern die ganz normale Creme. Pflegt wunderbar und ist relativ geruchsneutral.

  20. saby sagt:

    Ich muss ehrlich sagen das ich meine ganze Pflege auf Apotheken Produkte umgestellt habe und sehr zufrieden bin, meine Haut ist nicht mehr schuppig bzw rot oder Pickelig, ich bin begeistert ( habe la roche posay Produkte )
    Lippen pflege ich mit Carmen aber da ziehe ich oft meine Haut da er scharf ist Regel recht ab, glaub ich werde mir auch endlich für die Lippen was aus der Apo holen

  21. Kisu sagt:

    ich muss mir das mal für tagsüber zulegen denn ich habe arg probleme mit eingerissenen mundwinkeln wegen eisenmangel. Nichts hilft ausser dass ich mir nachts dick bepanthen auf die lippen schmiere( mein freund nennt mich schon clown weil es so dick und weiss ist ) 😀
    Aber für tagsüber ist bepanthen nicht zu empfehlen 😀

  22. Nina sagt:

    Ich liiiebe den Anifer Lippenbalsam*-* den gibts aber auch nur in der apotheke

  23. snowwhite sagt:

    Den Apothekers Lippenbalsam kenne und benutze ich, seit du vor einiger Zeit mal darüber berichtest hattest und bin sehr begeistert davon. Außderm mag ich die Urea Lippenbalsame von Balea und Aldi.

  24. Mira sagt:

    Sollte mal den Lippenbalsam ausprobieren. Klingt richtig toll 🙂
    xo

  25. Sumi Suu sagt:

    Ich bin seit einem halben Jahr sehr glücklich mit der Kaufmanns Kindercreme. Dies war der erste Winter, in dem ich keinerlei Problene mit rissigen Lippen oder rauen Mundwinkeln hatte. Allerdings reizt mich der zur Zeir sehr gehypte Nuxe Reve de miel sehr. Dann denke ich mir aber, warum ein gutes Produkt, das mich zufrieden stellt für ein deutlich teureres verlassen :-). Hachja, immer dieser Reiz des Neuen ;-).

  26. Charlotte sagt:

    den habe ich auch schon ausprobiert, aber nichts pflegt meine Lippen besser als Kaufmanns-Creme *_* macht aber leider süchtig

  27. Mareike sagt:

    Ich habe sehr trockene Lippen und liebe das „Lucas papaw ointment“ – ist in Deutschland leider nur sehr schlecht zu bekommen (Amazon), aber im englischsprachigem Raum ein absoluter Klassiker.

  28. Michèle sagt:

    Im Winter benutze ich gerne den Cold Cream Stift von Avène. Mein Freund (mit extrem trockenen Lippen) schwört hingegen auf Weleda Everon.

  29. Angie sagt:

    Der aller aller beste Lippenbalsam für mich ist der Alterra Sensitive Lippenbalsam (Stiftform, Naturkosmetik bei Rossmann) mit Bio Arganöl und Bio SheaButter….hab vor ein paar Tagen nen Hamsterkauf gemacht! 😀
    bisschen teurer aber auch suuper ist der von Melvita (Naturkosmetik).

  30. ffgjij sagt:

    Blistex! Brennt zwar kurz, aber ist das einzige was bei mir wirklich hilft. Früher war ich mal wirklich süchtig danach. Da hab ich fast zwei Tuben pro Woche gebraucht und mich echt unwohl gefühlt und nervös und so, wenn ich ihn vergessen hatte. Das hab ich mir dann zusammen mit täglichem Q-Tip-Gestochere im Ohr abgewöhnt… Bin dann aber doch wieder beim Blistex gelandet, weil der halt bei mir am besten funktioniert. In der Handtasche das Tübchen, Zuhause das Tiegelchen. Das hilft mir NOCH besser, aber ich finde es so unhygienisch da immer mit dem Finger drin rum zu fuhrwerken und dann mit den ungewaschenen Fingern an die Lippen und hinterher hab ich den Mist dann am Finger und aaaah. Außerdem zieht das schlechter ein(was aber eigentlich gar nicht schlecht ist, weil ich dann nicht gleich an der Haut bin, wenn ich nervös rumschlabber, weil die Haut nicht so optimal ist).

    Mein Tübchen ist bald leer(nach anderthalb Jahren, chakka), dann will ich den von Balea mit Urea mal ausprobieren. Mit den anderen Produkten komm ich gut klar und naja, ich bin halt neugierig. Aber wie ich mich kenne, lande ich dann doch wieder bei Blistex…

    Auch bei kaputter Haut an der Nase oder nem kleiner Kratzer oder diesen fiesen GANZ tiefen Neurodermitisrissen an den Fingerknöcheln.

  31. Sabine sagt:

    Ich schwöre auf die Lippenpflege von LUSH – Labello hat es nie gebracht, the Body Shop Lipbutter auch nicht… aber der Lip Scrub als Peeling und danach der Lipbalm aus dem Döschen, das ist einfach ein Traum, vor allem weil man nicht das Gefühl hat, dass es einen „abhängig“ macht und die Lippen sich immer schlimmer anfühlen, wenn man mal eine Weile lang nichts verwendet, so wie das bei Labello ist.

  32. Finnie sagt:

    Kannte ich noch nicht aber das wird getestet und morgen sofort in der Apotheke besorgt. Ich habe bis jetzt noch nie was 100%iges gefunden, was mich richtig zufrieden stellt. Danke für den Tipp.

  33. Sassie sagt:

    Ich liebe den Biotherm Lippenbalsam sehr, der kostet 10€. Was ich auch mag, ist die englische Vaseline für die Lippen, manchmal gibt es die bei Primark, habe ich gehört 🙂

  34. Semisarky sagt:

    Für mich geht per se nichts über die gute alte Niveacreme. An kalten Tagen kommt zur Prävention zusätzlich ein klassischer Fettstift dazu (im Moment der Cold-Cream-Stick von Avene, gefällt mir gut); den benutze ich auch unterwegs in Bahn und co, um nicht mit ungewaschenen Händen in die Creme und an meine Lippen zu müssen. Aber Zuhause und im Büro immer Nivea!

  35. S. sagt:

    Derzeit nehme ich Isotretinoin wegen meiner Haut und wenn jemand trockene, kaputte, fetzende Lippen hat, dann ich 😉
    Bei mir hat leider nichts geholfen, egal ob aus Apotheke oder Drogerie. Allerdings bin ich da auch ein schwieriger Fall.
    Das einzige was derzeit mehr oder minder hilft, ist Wund- u. Heilsalbe von Bepanthen.
    Apothekers Lippenbalsam hab ich noch nicht getestet, vielleicht sollte ich das mal machen.

  36. Sunshine sagt:

    Bei mir gibt es nur noch den Lip Conditioner in der Tube von Mac, ich liebe ihn und habe ihn schon zigmal nach gekauft. Das Lippenpeeling von Lush mag ich ebenfalls sehr gerne.

  37. Lilo sagt:

    Ich schwöre auf die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden. Diese Creme ist ein richtiger Allrounder. Heilt über Nacht kleinere Kratzer, ist gut für trockene Winterhaut. Der Nachteil an dem Zeug ist, dass man glänzt wie eine Speckschwarte, weshalb ich sie im Gesicht auch nur nachts benutze. Für die Lippen hab ich extra ein kleines Döschen … gibt’s ab und an mal, wenn man die Creme als Set kauft.

  38. Kerstin sagt:

    Lippenpflege von Lush mag ich sehr, allerdings ist der im Winter manchmal etwas hart ( und ich mag nix in den Hosentaschen) und im Sommer flüssig. Ansonsten am allerliebsten Kiehl’s Lippenbalsam, leider gibt es kein Kiehl’s mehr in Karlsruhe. Super verträglich, schmeckt leicht nach Honig und wirkt wahre Wunder.

  39. Jenny sagt:

    Hi Paddy,
    ich habe diesen Winter ganz schlimme Lippen, sehr trocken. Ich habe einiges ausprobiert (Weleda, Bepanthol, Baby-Wundcreme, Vaseline…) Ich habe sehr viel von dem Nuxe Lippenbalm gelesen, doch ließ mich zuerst der Preis zögern. Als es aber wieder mal sehr schlimm war, habe ich ihn mir gekauft und ich bin so froh es getan zu haben.
    Liebe Grüße
    jenny

  40. mahoni sagt:

    Ich benutze auch nur noch Lippenpflege aus der Apotheke (den Lomaprotect Lippenpflegestift). Den Lippenbalsam kenne ich aber noch nicht, also werde ich ihn mir mal bestellen, allerdings mit LSF für den Urlaub im Februar. Danke für den Tipp.

    liebe Grüße

  41. Obwohl ich sonst wo es nur geht Naturkosmetik bevorzuge, habe ich da nie etwas für die Lippen gefunden. Genau dieser wachsige Film, von dem du schreibst, stört mich. Und pflegend finde ich das erst recht nicht.

    Meine Nachtpflege ist der Nuxe Honig Balm.
    Tagsüber nehme ich jetzt häufig den Melvita Honig Gloss, der pflegt fantastisch.
    Ansonsten versuche ich vor allem sehr gute Lippenstifte mit Pflege zu nutzen (Rouge G von Guerlain, Rouge Allure von Lancome usw.).

    Sehr pflegend und wirklich hübsch finde ich den Tinted Conditioner von MAC.

  42. HollyGolightly sagt:

    Ich nehme seit Jahren (ich glaube schon Jahrzehnte inzwischen) den Lippenbalsam von Dior. Der ist ganz wunderbar. Einziger Nachteil, daß es ihn nur im Tiegel gibt und ich das für unterwegs nicht so gut finde. Deswegen werde ich den von Lierac mal kaufen und ausprobieren. Danke für den Tipp!

  43. Kris sagt:

    Mit Vaseline. 😀 Die hilft mir einfach am besten. Für unterwegs habe ich Kaufmanns Kindercreme in der Tube und wenn ich getönte, aber gepflegte Lippen haben will, nehme ich einen Tinted Lipbalm von Burt’s Bees. Aber normalerweise benutze ich sowieso Lippenstifte, die pflegen und Feuchtigkeit spenden, wenn ich unterwegs bin.

  44. Mrs. Mohntag sagt:

    Ich habe mir letzte Woche auch den Apothekers Lippenbalsam gekauft, weil wirklich NICHTS mehr geholfen und was soll ich sagen? NIE NIE NIE wieder etwas Anderes, der Balsam ist wirklich viel effektiver als alle anderen Produkte und ich habe wirklich schon viele getestet.

    Bei mir war er übrigens in einer anderen Verpackung, vielleicht haben sie ja das Design geändert.

  45. P. sagt:

    Ich benutze seit Jahren nur noch Blistex MedPlus, das ist in dem blauen Döschen. Damit komme ich auch bei rauen, aufgerissenen Lippen gut klar. Da schmerzt auch nichts, auch wenn die Lippen richtig blutig-wund sind. Ich komme allerdings NICHT mit den Blistex-Stiften klar oder dem in der weißen Tube, sondern benutze nur das blaue Döschen. Hast du das mal probiert? Ich finde nämlich, dass da echt ein Unterschied zu den anderen Produkten von Blistex ist.

  46. Isi sagt:

    Ich schwöre auf den Dr. Hauschka Lippenpflegestift, der auch rissige Lippen über Nacht repariert. Kaufe ich seit Jahren nach und tönt meine Lippen ganz leicht. Ist auch „flutschig“, trotz NK. Allerdings ziemlich teuer…

  47. Cora sagt:

    Ohne Pflege geht bei meinen Lippen gar nix, die sind immer extrem trocken – und dabei benutze ich nichtmal Lippenstift oder Gloss (das würde alles nur noch viel schlimmer machen).
    Habe im Laufe der Jahre wirklich dutzende Sachen ausprobiert, eben das gängige, was so empfohlen wird – u.a. Blistex, lange Zeit Carmex (böse Mineralöle & Co., das KANN ja auf Dauer gar net funktionieren LOL), Weleda Everon (bringt mir leider null und ist noch dazu teuer), auch Apothekers Lippenbalsam (halbwegs ok, aber steigerungsfähig … und wenn, dann nur in der Tube, Tiegel mag ich nicht so, gerade für unterwegs).
    Und irgendwann habe ich endlich meinen „heiligen Gral“ gefunden: Alverde Lippenbalsam Calendula – den hat hier seltsamerweise noch niemand erwähnt. Will nie wieder ohne!!! 😀 Kostet auch nicht viel, nur etwa 1,15 Euro, glaub ich.

  48. Nessa sagt:

    Mein Favorit ist die Elizabeth Arden Eight Hour Cream. Einmal über Nacht aufgetragen und am nächsten Morgen hat man butterzarte Lippen 😉 Vor wenigen Tagen habe ich darüber berichtet: http://nessa-cloudsinheaven.blogspot.de/2013/01/wundermittel-fur-die-lippen-elizabeth.html

  49. jenny sagt:

    Im Apothekers Lippenbalsam ist Erdnussöl drin, also vorsicht an alle Allergiker und falls ihr vorhabt mit einem rumzuknutschen 😉
    Finde ich übrigens einen sehr fragwürdigen Trend, ich bin hochallergisch darauf und habe das Gefühl es wird immer öfter in Kosmetik verwendet (zB auch in dem Hauschka Haaröl was du letztens vorgestellt hattest).
    Ich hab jahrelang auf Kiehls geschworen und benutze den Balsam immernoch gerne, bin aber vor kurzem auf Carmex umgestiegen und restlos begeistert – hätte niemals gedacht dass das so gut ist, vorallem weil ich auch schon so ziemlich jede Lippenpflege in Drogerie und Apotheke durchhatte.

  50. rumpel sagt:

    Ich li-li-li-li-liebe die Lippenpflegestiffte von Greenland.
    Habe jetzt schon Nr. 4 in Gebrauch, der Vorrat ist aber sicherheitshalber bereits aufgestockt. Tolle Konsistenz, toller Geruch, tolle Verpackungsoptik. Nie wieder ohne.

  51. Eleonora sagt:

    Auch Apothekers Lippenbalsam (Tube ,weil mehr Inhalt );Nuxe Reve de Miel (ist sein Geld wert );Vichy Nutriextra Lippenbalsam (Tube )

  52. ramona sagt:

    hi paddy

    ich benutze schon seit Jahren die Bepanthen augen und nasensalbe … repariert alles .. aber die apotheker lippenpflege werde ich auch mal ausprobieren ..

  53. Cessa sagt:

    ich benutze wenns richtig schlimm ist die Kaufmanns Kindercreme ansonsten verschiedene Lippenpflegestifte

  54. NineBiene sagt:

    Jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu und meine klaren Favoriten sind:
    1. Bepanthen Wund- und Heilsalbe
    – hilft bei eingerissenen Mundwinkeln und bei sehr trockenen Lippen (v.a. bei fiesen Minus-Graden)
    2. Balea Urea Lippenpflege aus der Tube
    – auch mein Freund ist süchtig nach diesen Dingern! Kann gar nicht so oft in meinen dm gehen und Nachschub holen 😉

    Ab und an nehme ich auch Lippenpflegestifte von Alterra (Rossmann) oder Terra Naturi (Müller).
    Und jetzt werde ich mir den Apothekers Lippenbalm und die Kaufmanns Kindercreme mal anschauen 🙂

  55. Lisa sagt:

    Ich schwöre eigentlich auch auf Blistex bin aber heute spontan in der Apotheke gewesen und dort gab es ihn leider nicht. Sie hat dann im PC nachgeschaut aber auch dort im Verzeichnis war er nicht gelistet. Schade – aber dann werd ich morgen einfach nochmal in einer anderen Apotheke schauen 🙂

  56. Kaufmann’s Kindercreme für nachts oder wenn ich in der Wohnung rumschleiche, sonst Burt’s Bees mit Minze <3

  57. Gaby sagt:

    ich kaufe mir meine lippenpflegestifte in schweden: lipsyl (nicht zu verwechseln mit lypsyl!)
    diese pflegestifte vertrage ich am besten.
    liebe grüße
    gaby 🙂

  58. Rebecca sagt:

    Im Moment verwende ich „yes to carrots“….
    Leider hat Müller diese Produktlinie aus dem Sortiment genommen, deswegen kommt mir dein Blog gerade richtig, nachdem ich mich bald nach einer Alternative umschauen muss…..

    Liebe Grüße

  59. Vreni sagt:

    juhuuuu… und noch ein Thema, über das ich mir in letzter Zeit das Hirn zermartert hab. Danke für den tollen Tipp. Den Lippenbalsam werd ich mir nachher auch zulegen und ausprobieren.

  60. Holly sagt:

    Hallo,
    ich benutze Carmex und habe einen in jeder Tasche, was auch meine Mitmenschen sehr zu schätzen wissen, wenn sie wieder in meiner Federmappe nach der kleinen Tube fischen 😉
    Was ich aber fragen wollte: benutzt du ein Lippenpeeling und wenn ja, welches kannst du empfehlen?! An krüppeligen, „fasrigen“ Lippen scheitern immer meine Lippenstiftvorhaben…

    Liebe Grüße,

    Holly

  61. Jules sagt:

    hey Paddy,
    ich habe auch immer mit sehr trockenen Lippen zu kämpfen. Meine Nr.1 ist Nuxe reve de miel.Einfach super.
    Ich habe mal eine Frage: Merkst du bzgl.der Pflegewirkung einen Unterschied zw. Tiegel und Tube? Manchmal unterscheiden sich die Produkte ja.
    Lg

  62. Kerstin sagt:

    Das einzige, was meine extrem trockenen und rissigen Lippen schon seit Jahren ohne Gewöhnungseffekt pflegt ist der Baume Levres Protecteur von Daniel Jouvance. Der pflegt nicht nur, sondern der heilt richtig (ist aber auch recht schwer auf den Lippen). Den kauf ich immer, wenn es ihn zum halben Preis gibt (3,50 €). Was auch sehr super ist, ist Honey Trap von Lush. Den Apotheker-Balsam hab ich mir letztens gekauft – ich scheine ihn zu vertragen, aber er ist nicht reichhaltig genug, glaube ich. Langzeittest steht noch aus.

  63. Parkuhr sagt:

    Ich habe die ganz früher immer verwendet, weil meine Mutter die immer gekauft hat. Ich muss die mal wieder kaufen, allein wegen dem Geruch. Ich glaub den fand ich richtig gut.
    Ich hatte immer das Tiegelchen. Schön, dass sich Produkte so ewig auf dem Markt halten.

  64. Kitty sagt:

    Ich benutze den MAC Lip Conditioner. Der ist teuer, aber nichts hat meine Lippen so schnell so zart gemacht. Ich habe überhaupt keine Probleme mit trockenen spröden Lippen mehr.

  65. Inken sagt:

    So nun hab ich mir auch mal den Apothekers Lippenbalsam gekauft, da meine Lippen gerade im Winter sehr trocken und rau werden und so gut wie nichts hilft.
    Vielen Dank für diesen super Beitrag! Zwar mag ich den Geruch nicht so gerne, aber seit ich dieses Balsam benutzte sind meine Lippen nicht mehr trocken, selbst nach Stunden spüre ich noch eine Wirkung und Lippenstift wird viel besser aufgenommen! Merci beaucoup! 🙂

    • Mareen sagt:

      Wow, habe mir gestern ebenfalls den Apothekers Balsam in der Tube geholt und es trat schnell Besserung ein. Eine Nacht drüber geschlafen, fühlen sich die Lippen zum ersten Mal nach 1 Woche wieder normal an, nachdem nichts mehr zu helfen scheinen wollte. Keine Spannung, keine Risse, ich bin begeistert!! Vielen Dank!!

  66. Ich nehme auch am liebsten den Balsam aus der Apotheke. Ich bin keine Freundin von grellen Farben, ich will mich wohl fühlen und dazu brauche ich geschmeidige Lippen und der Apothekenbalsam erledigt das für mich schnell und zuverlässig.