Was wurde aus den Beauty Hypes?

Beauty Hypes ploppen auf aus dem Nichts. Seien es Marken, ein ganz bestimmtes neues Produkt, eine neue Schminkart, sie überrollen unsere Community. Jeder will es haben. Aber wie sieht es Monate später aus?

Colourpop
Die Marke war auch außerhalb der Beautybloggersuchtis ein Thema. Die Lippenstifte und besonders auch die Lidschatten wollte jeder haben. Bei Instagram kam man nicht an den sehnsüchtig erwarteten Bestellungen vorbei, Swatches und Looks auf Blogs.
Seit ein paar Monaten ist der Beauty Hype deutlich abgeflacht. Es hat auch sicherlich mit dem sehr teuren internationalen Versand zu tun und teilweise Problemen mit Lieferungen, die nicht ankamen. Colourpop lässt einen in der Luft hängen. Schwer erreichbar bedeutet oftmals ein Aus des Hypes.

Rainbow Highligher bzw. Rainbow Hair
Ich habe mich wirklich immer gefragt, wieso das überhaupt zu einem Thema wurde. Klar, es sieht auf zigfach und sorgfältig bearbeiteten Bildern im perfekten Winkel ganz nett aus, aber der Hype beruhte wohl nur darauf, dass es zu verrückt war und es jeder einmal ausprobieren wollte. Im Alltag war es einfach nicht zu gebrauchen. Ich habe aber ehrlich gesagt auch einmal mit buntem Haar experimentiert.

Silikon Sponges & Beautyblender in Kondomen
Mal ehrlich, wer von euch benutzt es? Ich habe zwar hier einen Beitrag zum Sili Sponge verfasst, aber letztlich bin ich doch wieder zu meinen heiß geliebten Pinseln zurückgekehrt. Bei vielen neuen Sortimenten in der Drogerie wird der Sili Sponge neu dabei sein. Der ein oder andere wird ihn probieren und liegen lassen. Und zu den Beautyblendern in Kondomen sage ich besser mal nichts…

Einhörner
Ohne Worte. Duschgel, Bodylotion, Klopapier. Ich warte auf das nächste Fabelwesen, dass durch die Hypewelt gescheucht wird.

Aktivkohle in Beauty
Kohle kannte ich bisher nur als Medizin bei Vergiftungen. Aktuell ist es vor allem in Gesichtspflege zu finden gegen unreine Haut. Masken und Waschgel, aber auch Zahnpasta werden damit versetzt. Ob es hilft? Der Glaube versetzt bekanntlich Berge.

Rosenwasser
Ich habe es hier für euch probiert. Der Hype war gar nicht so doof, da die Inhaltsstoffe so reduziert waren, dass es die Haut meist entstresst und verbessert hat. Das schafft aber jedes reizarme Gesichtswasser. Rosen klingen wahrscheinlich nur schöner.

Kokosöl
Der Artikel gehört immer noch zu den meistgeklickten Beiträgen auf IA. Berechtigt wie ich finde. Auch ich nutze es hin und wieder, vor allem als Kur für meine Haare. Bezahlbar und effektiv, leicht zu bekommen in jeder Drogerie. Ein schöner Hype, den ich gern mitmache und der sich zu einem Must-Have gemausert hat.

Welche Hypes habt ihr schon mitgemacht und was hat für euch Bestand?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 Meinungen

  1. Cristin sagt:

    Sehr toller Beitrag, ich habe tatsächlich bei dem Rainbow Highlighter und den Colorista Produkten zugegriffen. Leider war das Colorista Spray eher ein Griff ins Klo, zumal es von anderen Firmen deutlich günstigere Produkte mit ausgefallenen und auswaschbaren Farben gibt.
    Und den Einhörner-Trend finde ich einfach nur noch übertrieben, es geht letztendlich nur noch ums Geld. Bin auch gespannt, was bzw. welche Figur als nächstes Trend wird.

    Liebe Grüße,

    Cristin

  2. Anke sagt:

    Ich habe die Kohlmaske schon mehrfach bei meiner pubertierenden und pickelgeplagten Tochter verwendet und bin immer wieder erstaunt über den deutlichen Effekt! Jetzt vor den Sommerferien darf sie sich auch einmal die Haare blau tönen – das ist dann ja hoffentlich nach den Ferien wieder raus. Ansonsten bin ich wohl zu alt für diese Hypes.

    Ich würde mir mal eine Review von Dir über die Alverde Maske 2 in 1 Porzellanblume wünschen, weil ich ehrlich gesagt von dieser Creme absolut überrascht und überzeugt bin. Gemeinsam mit dem Serum Zell-Aktiv Blauer Hibiskus ist meine Haut morgens wirklich so toll – selbst wenn ich etwas zuwenig Schlaf hatte. Vielleicht hast Du mal Zeit für einen Blick auf diese Produkte?

    Lieben Gruß!

    • Karin sagt:

      Alverde Pflege nutze ich aus Überzeugung nicht wegen des Alkohols und der vielen Duftstoffe und ätherischen Öle. Meine Haut wird total rot, brennt und zickt ohne Ende 😉

      • Anke sagt:

        Ich habe mir die Inci-Liste mal angesehen und der Alkohol kommt erst sehr spät darin vor. Schade, dass Du es nicht verträgst.

        • Tina sagt:

          Ich hatte gedacht im dieser 2in1 Nachtcreme und Maske wäre sogar gar kein Alkohol drin, aber dann war ich wohl falsch informiert. Hatte selbst noch nicht geschaut.

  3. Anna sagt:

    Hallo Karin,
    Vermutlich bin ich aus dem Hype Alter einfach draußen, mit 20 „musste“ ich auch noch alles ausprobieren, mit fast 30 kann ich einfach besser differenzieren bzw weiß ich von vornherein, was ich mag und mir steht. Lediglich über die Hörnchen hab ich mich gefreut, da ich seit über 10 Jahren die Fabelwesen sammel. Dennoch hab ich mir nicht jedes Produkt gekauft, auf dem ein Einhorn abgedruckt war, sondern nur Sachen, die mich auch ansonsten angesprochen haben.
    Bestand hat für mich seit vielen Jahren der Beautyblender, den ich mir tatsächlich nur auf Grund des Hypes gekauft habe und heute aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken ist. Genauso die Naked Palette.
    Liebe Grüße
    Anna

  4. so wahr! Bei etlichen Trends frage ich mich: wer braucht denn sowas? Was z.B: finden erwachsene Frauen an Einhörnern so toll? Ich find es nur kitschig! Aber die Geschmäcker sind halt verschieden und das sollen sie ja auch bleiben! Für mich ist von deinen Hypes auch nur der um das Kokosöl geblieben und wird wirklich vielseitig von mir eingesetzt. Darüber sollte ich vielleicht selbst mal bei mir was schreiben… hmm. Manchal bin ich wirklich froh, daß man Ü40 nicht mehr jeden Trend mitmachen muß. Ob Mode oder Beauty. Puh! Da hab ich ja echt Schweinchen 😉

  5. Karo sagt:

    Definitiv Kokosöl!! Noch nichts hat meinen Haaren so gut getan, wie dieses Wundermittelchen! Ich massiere nach dem Haarewaschen immer eine kleine Menge in meine Spitzen als Leave-In. Das macht meine Haarspitzen so weich und gepflegt.
    Rosenwasser habe ich auch getestet, aber es hat nicht wirklich was an meiner Haut geändert. Für den hohen Preis war mir die Wirkung dann wirklich zu gering.

  6. Babsi sagt:

    Hallo Karin,
    ein wirklich interessanter Beitrag, den ich gerne gelesen habe! Den einzigen Hype den ich mitgemacht habe und noch immer gerne mag, ist das Kokosöl. Den Beautyblender mit einem Kondom zu verwenden ist allerdings an mir vorüber gegangen und hab ich jetzt zum ersten Mal gehört 😂
    Liebe Grüße aus Wien,
    Babsi

  7. JJ sagt:

    So wahr. Ich bin da zum Glück auch nicht jemand, der so leicht mit dem hype zu kriegen ist.
    Geldmacherei ist richtig. Ich sag erst gar nicht, wie z.B. DM geschickt so macht ahem… mit Preisen runter und rauf wenns nutzt und mit so manch anderem so zu sagen Betrug von Kunden und „Dm Fans“. Nun ja. Ist jedem selbst überlassen.

  8. Desi sagt:

    Hallöchen!
    Ich habe beim Rosenwasser hype mitgemacht und ich finde es toll! Mehrmals nachgekauft ( das Produkt was du zeigst allerdings nur 1 bestellt, amsonsten günstigere und bessere Alternative gefunden).
    Nachdem mein Setting Spray von Urban decay leer geworden ist, habe ich diesen sauber gemacht und mit dem Rosenwasser nachgefüllt. Ich sprühe mein Gesicht nach der Gesichtsreimigung mit der elektrischen Gesichtsbürste oder wenn die Haut gereizt ist. Eine bessere Haut habe ich auch bekommen, aber erst nach ca.2 Monaten. Allerdings! Es kann auch daran liegen, dass ich auch gleichzeitig Paula’s Choice BHA verwende. Auf jeden Fall ich kann darauf ( oder besser gesagt möchte ich micht ) nicht mehr verzichten.
    Alles anderes hat mich nie interessiert.
    Liebe Grüße
    Desi

  9. Conny sagt:

    Mhm der Hype um Colour Pop ist vielleicht abgeflacht, aber ich finde die Begeisterung über die Marke immer noch gegeben.
    Ich glaube eher, dass es mehr so ist, dass nicht mehr so viele BB regelmäßig über ihre Einkäufe berichten, aber weiter bestellen. Den Versand finde ich für 10$ auch nicht teuer. Ist ja ein regulärer Preis aus den Staaten – egal ob bei Lime Crime oder Jeffree Star – da zahlt man überall so viel. Und bei CP ist eine Bestellung über 50$ sogar versandkostenfrei.
    Und für die Päckchen die nicht ankamen, können sie ja nichts. Das liegt ja an diesem EU-Gesetz und wie unsere Zollämter damit umgehen. Aber ich stimme zu, dass die Kommunikation mit CP da wohl nicht so prall ist. Saskia musste da aktuell auch eine schlechte Erfahrung machen und bekam ihr Geld von CP nicht zurück. Paypal hilft da wohl auch nicht. Das ist dann halt sauärgerlich. ich bin froh, dass ich das Problem nie hatte. Mein Zollamt händigt Auslandsbestellungen gsd immer problemlos aus.

    Nach den Einhörnern sind es jetzt übrigens die Meerjungfrauen, die überall draufgepackt werden 🙂

    • Vanessa sagt:

      Hallo Conny!

      Habe die selben Probleme wie Saskia und zwei meiner drei Päckchen wurden vom Zoll zurückgesendet. Eines kam glücklicherweise durch und wurde von DHL zugestellt. Bei einem habe ich zu meinem Glück durch PayPal das Geld erstattet bekommen, aber nur, weil das Tracking nicht umgestellt wurde und noch auf Nordamerika stand. Das andere wurde ja beim Zoll zugestellt, somit bleibe ich hierbei auf den Kosten sitzen…

      So ganz stimmt das aber nicht, dass Colourpop da nichts dafür kann. Die Richtlinie gibt es nun mal und es wäre für CP ein leichtes einfach den Tiegel mit der Angabe der haltbaren Monate nach Öffnung aufzudrucken. Das ist aber das eher kleinere Problem. Es ist vorgeschrieben, dass eine verantwortliche juristische oder natürliche Person in der EU benannt werden muss, die für die Einhaöting dieser rechtlichen Bestimmungen verantwortlich ist bzw der Importeur oder Händler der Ware ist dafür verantwortlich, aber den gibt es bei CP in der EU ja nicht.
      Ich weiß von deiner CP Leidenschaft, dass du dort immer wieder bestellst und es freut mich wirklich für dich, dass die Ware bei dir auch noch ankommt!
      Mich ärgern nur zwei Dinge gewaltig. Zum einen, dass das in Deutschland und innerhalb der EU so extrem unterschiedlich gehandhabt wird und es nur wenige ausbaden müssen. Zum Zweiten, dass ich das Verhalten vom CP unter aller Kanone finde, dass sie einen mit der Aussage „du erhältst das Geld zurück, wenn Ware bei uns eingetroffen und das siehst du anhand der Trackingnummer“, die man aber vom Zoll natürlich nicht erhält. Und dann hört man nie wieder etwas von ihnen. Dieses Verhalten ist absolut kundenunfreundlich und lässt mich behaupten, dass das bewusst aufgrund des Profits so gehandhabt wird. Denn wir sind definitiv nicht die ersten Fälle und sie wissen definitiv seit einigen Monaten von der Richtlinie…
      Die Sachen sind super und ich liebe den Monster Highlighter, der es bis zu mir geschafft hat, aber dennoch werde ich nicht mehr bestellen, auch wenn ich momentan in Canada und bald den USA sein werde. Habe einfach auch zu viel Respekt vor einer Zollkontrolle bei Wiedereinreise und dass es mir dann abgenommem wird…

      Nun zum eigentlichen Inhalt des Posts:
      Hab mir damals das Balea Einhorn Duschgel von meiner Mama mitbringen lassen, da sie zufällig zu einem dm fuhr, aber der Duft ist meiner Meinung nach extrem künstlich…
      Kokosöl hab ich auch immer wieder mal benutzt und mag es auch sehr gerne im Haar! Sollte ich mal wieder benutzen 😀
      Das Rosenwasser wollte ich auch mal testen, habe aber dann das alte und leider aus dem Sortiment genommene rosane RdL Gesichtswasser verwendet und davon noch ein oder zwei Flaschen übrig. Werde aber auch dann lieber reizarmes aus der Drogerie kaufen 🙂

      Liebe Grüße!
      Vanessa

      • Conny sagt:

        Hey Vanessa,

        danke für deine umfangreiche Antwort. Kann deinen Ärger super nachvollziehen. Mir würde es auch nicht anders gehen, wenn mir das passiert wäre. Gerade weil man sich der Sache ja nicht sicher sein kann, wie du schreibst, denn allein schon, dass es bei dir 1x geklappt, und 2x daneben ging, zeigt ja, dass es bisher nicht mal einen einheitlichen Umgang damit innerhalb einer Stadt/eines Zollamtes gibt. Aber auch da finde ich immer noch, dass CP nichts dafür kann. Natürlich könnten sie sich anpassen, wie andere Marken es schon zeitnah getan hatten, aber wenn das Problem vielleicht nur auf Deutschland begrenzt ist, steht das in ihrer Prioritätenliste vielleicht nicht ganz oben.
        Zwar ist es ein EU-Gesetz, aber dies ist ja keineswegs neu. Das gab es auch nicht erst seit letztem Jahr. Nur letztes Jahr hat D. dann spontan entschieden, dass es präzise umgesetzt und genauer eingehalten werden soll. Warum? Und warum machen andere EU-Länder das offenbar nicht? Zumindest berichten ja viele Stimmen aus Nachbarländern, dass der Import von Kosmetik dort weiterhin kein Problem ist. Da ist dann auch die Frage, wie viel Aufwand und Kosten es CP wert ist, ihre Angaben zu ändern UND eine Kontaktoption innerhalb der EU zu bieten, wenn ‚das Problem‘ vielleicht nur deutsche Kunden betrifft (und von denen ja auch nicht alle). Wir sind ja nun leider nicht der Nabel der Welt sondern nur ein kleiner Teil der weltweiten Kundschaft von CP.
        Trotzdem drücke ich dir und allen anderen Betroffenen die Daumen, dass sie irgendwann mal die Kurve kriegen und sich vielleicht anpassen, damit ihr auch wieder problemlos bestellen könnt, denn das ist ja nun wirklich kein Zustand.

        Kleiner, unnötiger Rat: geht CP weiter auf die Nerven! Ich würde ihnen so lange Emails schreiben, bis sie mürbe sind. Da bin ich rigoros. Der Erfahrung nach geben Firmen dann auch gerne mal auf und gewähren eine Rückerstattung, nur damit man die Klappe hält. Vielleicht wäre das einen Versuch wert. 🙂
        LG

      • Dingsbums sagt:

        Bei CP ärgert mich einfach, dass denen da anscheinend nicht wirklich was an den Kunden liegt, bei meiner Bestellung hatte was gefehlt, was aber auf dem Lieferschein mit drauf stand, kann ja mal passieren, sollte aber nicht. Ich hab dann mehrmals per Mail nachgefragt obs für das Problem eine Lösung gibt und nicht mal eine Antwort erhalten. Dann bestell ich halt nicht mehr, bin zufrieden mit dem was ich habe.

    • Lisa sagt:

      Waaaaaas? Aber Meerjungfrauen waren doch vor 4 oder 5 Jahren im Rahmen der SeaPunk-Welle (haha, Wortwitz) der Hit schlechthin…
      Einfach mal nach „Azealia Banks Atlantis“ suchen wenn einem der Begriff Seapunk nichts sagt🐙🐚

  10. Emmy sagt:

    Colourpop finde ich immer noch extrem gut. Bestelle immer wieder sobald es kostenlosen internationalen Versand gibt und Vorallem jetzt zum Geburtstag gab es ja extrem tolle Angebote 😄. Mein highlighter den ich damals bestellt habe kam leider zerbrochen an, was eigentlich kein Problem ist da die Formulierung ganz einfach selbst zu pressen ist. Hab mich trotzdem an den CS gewandt und die haben mir prompt einen neuen geschickt und den alten durfe ich auch behalten. Regenbogen highlighter find ich auch unsinnig 😂. Dem Einhorn Hype bin ich auch ziemlich verfallen. Nur manche Produkte brauch ich dann doch nicht: 2,50€ handseife bei dm mit nem Einhorn drauf. Ganz schön happig. Die silisponge Sache fand ich direkt uninteressant nachdem einige amis die schlecht fanden.

  11. Lieselotte sagt:

    Hallo Karin,

    toller Beitrag 🙂 Hat viel Spaß gemacht, ihn zu lesen und zu lachen 😉 Manche Trends sind wirklich… naja.
    Ich bin nie mit der Aktivkohle warm geworden. Vor allem dann nicht, wenn die Produkte schwarz waren – und es nach der Benutzung auch meine Dusche und mein Waschbecken waren…
    Von den Einhörnern kriege ich dagegen nicht genug, kaufe aber auch längst nicht alles, sondern nur das, was mich wirklich anspricht. Ich finde das süß und schön, kann aber verstehen, dass die Überbeschallung vielen auf die Nerven geht… Der Silisponge lässt mich dagegen komplett kalt.
    Was ich nie mitgemacht und nie gemocht habe, sind diese unfassbar nuden Lippen in matt, noch mehr Nude als Nude oder sogar hell wie Concealer.

    Liebe Grüße,
    Lieselotte

  12. Frau Reineke sagt:

    Ich habe ja nicht soooo viel Kosmetikkram, wäge Neukäufe sorgfältigst ab, aber bei Colourpop kam ich auch nicht dran vorbei.
    Habe mir vor gut einem Jahr die Produkte von meiner Family aus den USA mitbringen lassen und bin immer noch schwer begeistert von den Satins, den Lidschatte, den Lippistix.
    Ich hatte gehofft von Dir kommen auch mehr Reviews oder hattest Du nur die Satins und die Ultra Mattes?
    Einhörner finde ich süß, aber irgendwann ist man halt gesättigt. Mal gucken, was als nächstes kommt.

  13. DLA sagt:

    ich bin dem hype sowas von voraus gewesen 😂
    weil ich meine haare seit über 10jahren in einem rot-lila ton trage, der jetzt im supermarkt erhältlich ist. (als auswaschbarer „special effekt“, für alle, die sich nicht mit einem komplett bunten kopf raustrauen.)
    den lila haare hype werde ich mir vom frisör auch weiterhin verpassen lassen, auch wenn der colorista etc hype bald wieder vorbei ist.

  14. Verena sagt:

    Ich habe auch den Rainbow-Highlighter von essence und nutze ihn auch ab und an. Er ist ganz okay, aber nicht der Brüller, musste ich aber UNBEDINGT haben :-). Bei Highlighter bin ich eh ein „Opfer“ – musste mir jetzt auch einen von den gehypten von Becca zulegen und muss sagen, er ist ganz nett, aber sooooo toll nun auch wieder nicht… Einhörner mag ich zugegebenermaßen sehr gern, aber das, was da jetzt alles auf den Markt geschwemmt wird, finde ich absolut übertrieben. Kein Mensch braucht Einhorn-Klopapier oder Einhorn-Joghurt (meine Meinung).
    Aber so grundsätzlich bin ich glaub ich schon sehr empfänglich was Hypes angeht… 😉

  15. Jenny sagt:

    Super toller Beitrag!

  16. Kerstin sagt:

    Auf den Silikonschwamm schwöre ich ja nach wie vor. Was mir aber am besten gefällt, ist, dass man ihn so super reinigen kann und er sich auch dann komplett abtrocknen lässt. Und dass er Foundation spart, darüber habe ich auch gestaunt. Vom reinen Ergebnis her finde ich Pinsel oder Beautyblender aber ebenbürtig, letzteren habe ich nur leider nie komplett sauber bekommen.

  17. Lizzy sagt:

    Hi Karin, toll einen Artikel mit etwas Abstand zu den ganzen Hypes zu lesen!

    Ich habe Kokosöl für die Haare und Aktivkohle in einem Waschgel ausprobiert. Kokosöl finde ich einen guten Trend: es ist günstig und wenn es einem nichts taugt, kann man es zum kochen/backen aufbrauchen. Denn in den Haaren hat es zwar einen schönen Effekt, aber mich nervt der Kokosduft.
    Das Aktivkohlewaschgel war leider ein Reinfall, da man eigentlich nach jeder Benutzung das Waschbecken putzen müsste, weil alles schwarz ist… war aber nicht teuer und mal einen Versuch wert.

    Regenbogenfarben und Einhörner sind wohl eher etwas für Teenager oder höchstens noch Karneval. Da hat aber bestimmt auch keiner erwartet, dass der Trend lange hält 😉

  18. Judith sagt:

    Schön, dass du dieses Thema hier einmal ansprichst 🙂 Ich glaube, aus dem Alter für Hypes bin ich auch so ziemlich raus & mich nervt dieses crossmediale gepushe von Produkten extrem. Einzig Aktivkohlemasken & Kokosöl konnten mich überzeugen. Wobei ich die ganzen angeblichen „Hype-Anwendungen“ von Kokosöl aber auch nur auf die (sinnvolle) Anwendung in den Haarlängen beschränken möchte 😉

  19. Mrs Unicorn sagt:

    Ich mag den Einhorn-Trend sehr 🙂
    Bei Make-Up und Kosmetik bleibe ich aber immer gerne bei altbewährtem und springe selten auf Trends auf.

    Liebe Grüße
    Celine

  20. Katharina sagt:

    Toller Beitrag liebe Karin. Zwei weitere Hypes, die mir sofort in den Kopf kommen: Chanel Nagellack Particluiere (ganz alter Hut) und Kylie Jenner LipKits. Beide Hypes habe ich nicht mitgemacht, weil das ziemlich teure Produkte sind, aber finds trotzdem spannend, was die richtige PR Strategie alles bewirken kann :-). Viele Grüße

  21. Vanessa sagt:

    Also das Koksöl nutze ich sogar beim Zähne putzen. Ich kann da den Hype völlig verstehen. Aber den Silkon Sponge habe ich mir auch gekauft und er liegt nur noch rum. Schade, aber immerhin habe ich jetzt einen klasse Pad für gewisse Cremes 😀

    Rainbow Haare gingen völlig an mit vorbei. Ich nutze den Highlighter eher als Lidschatten 🙂

    xoxo Vanessa

  22. Sehr cooler Beitrag Karin. In der Beautywelt bin ich da ja oftmals nicht so drin. Ein paar Sachen kenne ich aber trotzdem. Bei Colorpop muss ich sagen dass ich schon richtig coole Sachen auf Instagram und Blogs gesehen habe, bisher selbst aber noch nie etwas gekauft habe. Kokosöl habe ich seit vergangener Woche das erste Mal Zuhause und wollte sie auch endlich mal für die Haare verwenden weil ich davon schon so viel Gutes gehört habe. Was bunte Haare angeht werde ich wohl immer Pro bleiben, aber Regenbogenhaare müssen dann wirklich nicht sein. Ich schaue mir das gerne mal an, bleibe selbst aber immer am liebsten bei einer Farbe.

  23. Banana sagt:

    Ich bin sehr spät auf den Beauty Blender Hype aufgesprungen (naja, so halb – habe den Real Techniques Schwamm), ihm dafür umso mehr verfallen. Auch wenn ich Pinsel liebe, wird das Ergebnis mit diesem Schwamm am besten bei mir. An sonsten halte ich mich von den meisten Hypes fern.

  24. Kokosöl als Haarkur ist auch bei mir ein Hype, der geblieben ist, den Rest hab ich gar nicht erst versucht.

    Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

  25. Lea sagt:

    Habe nur zwei der gezeigten Sachen mitgemacht.

    Vor Jahren mal Kokosöl als overnight leave-in in den Haaren, aber bei mir trocknet es eher die Haare aus als das es hilft, auf der Kopfhaut ist es ganz okay.

    Und vor kurzem die Nosestrips, habe von einigen gehört, dass sie stärker kleben und somit besser verstopfte Poren befreien sollen als die schon zuvor erhältlichen. Aber bei mir haben sie rein gar nichts gebracht.

    Generell frage ich mich was Aktivkohle bei Pflegeprodukten bringen soll.

  26. Sandra sagt:

    Moin
    Wie immer genau auf den Punkt gebracht.
    Ausser Kokosöl habe ich den Rest erst gar nicht ausprobiert und das nutze ich noch heute.
    Bei meiner trockenen Haut das beste nach der Dusche.
    Und wichtiger Bestandteil in meiner selbstgemachten Augencreme.
    Einhorn Toilettenpapier habe ich ehrlich gesagt auch gekauft aber nur um mein Mann und meine Söhne zu ärgern was gut funktioniert hat😅
    Wünsche noch einen schönen Mittwoch
    Gruß Sandra

  27. Lilly sagt:

    Das Aktivkohle-Waschgel von Balea finde ich wirklich gut. Ich kann nicht sagen, ob es an der Kohle liegt, aber so rückstandslos hat noch kein Produkt mein Makeup runterbekommen. Nervig ist nur, dass man verdammt aufpassen muss, das schwarze Zeug nicht überall im Bad zu verteilen.

  28. Ramona Neumair sagt:

    Mich hat der Hype ums Kokosöl neugierig gemacht und ich benutze es bis heute sehr gerne! Achso, und das Einhorn Duschgel von Balea habe ich auch gekauft weil ich es sehr süß fand aber ich bin kein Fan. Liebste Grüße, Ramona

  29. Sunny sagt:

    Huhu Karin, interessanter Beitrag! Ich arbeite im Marketing – für uns sind Trends unverzichtbar. Zuhause hab ich auch noch 2 balea-Einhornduschgele rumstehen. 😉 Was war das für ein Kampf. Aber die sind so niedlich gestaltet und machen gute Laune und das für nur 55 Cent! Das Rosense bringe ich mir immer massenweise aus der Türkei mit. Ich finde es super, demn ich habe sehr empfindliche Haut. Hier ist es nur leider total überteuert. Die Silikonsponges hab ich gar nicht erst getestet. Da wusste ich schon, dass das nix für mich ist … Jemand erwähnte auch den Hype um die Kylie Jenner Lipkits. Ich hab Eur 75 für 2 Stück bezahlt mit dem Ergebnis, dass sie meine Lippen austrocknen … toll. Momentan warte ich darauf, dass bei uns Sephora endlich öffnet. … dann werde ich mich auf Marc Jacobs Produkte stürzen. Okay ich geb es zu. Ich bin auch ein kleines Hype-Opfer. Hihi.

  30. Sabrina sagt:

    Wenn ich mir diesen Beitrag so durchlese liebe Katrin, hast du vollkommen recht.
    Alle Dinge die du geschrieben hast sind wirklich verblasst.

  31. Bini sagt:

    Den einzigen „Hype“, den ich tatsächlich aktiv mitverfolgt habe, war Kokosöl und das bleibt auch so. Ich habe einfach keine Lust, zig Euro für Reinigungsöle/balsame was auch immer auszugeben, wenn Kokosöl es genauso bzw. sogar besser macht. Der Rest hat mich ehrlich gesagt nie so angehoben, bis auf Colorpop: die Produkte machen mich immer noch an, das mit den Versandkosten ist aber natürlich extrem schade. Aber ich bleibe bei meiner altbewerten Philosophie: aussitzen 😀 es sind inzwischen so viele Marken auf den deutschen Markt gekommen, warum also nicht auch die 😉

  32. Kerstin sagt:

    Hallo Karin,
    ich bin nur bedingt ein Verpackungsopfer und auch aus der „bunte Haare“-Phase raus. Die Aktivkohle-Nosestrips (aus dem Urlaub von Sephora) gehören allerdings zu den besten, die ich kenne. Wesentlich wirksamer als andere Firmen, egal ob teuer oder nicht.
    LG
    Kerstin

  33. Snow sagt:

    Richtig toller, interessanter Beitrag mit „Richtig, da war ja mal was“-Faktor. Gefällt mir sehr 🙂

    Bunte Haare hatte ich schon „bevor es cool wurde“ (wie ich es hasse, wenn Leute das schreiben xD Stimmt aber in meinem Fall). Beim „Aktivkohle-Hype“ bin ich voll dabei. Zahnpasta, Peelings, Masken….ist Kohle drin, muss ich es haben. Bisher haben mich die Produkte nie enttäuscht.
    Bei all den Einhornsachen hingegen krieg ich Brechreiz….das Balea-Duschgel war ja noch ganz cool und süß, eben weil es das so noch nicht gab. Nun wird auf jedes zweite Teil nen Einhorn gedruckt, an keinem Geschäft kann man vorbei gehen ohne von Einhorn-Glitzi-Glitzi-Regenbögen-Wolkenpups-Zeug regelrecht erschlagen zu werden und ich kann das blöde gehörnte Pferd einfach nicht mehr sehen.

  34. Vanessa sagt:

    Bei dem Beitrag musste ich einige Male schmunzeln. Ehrlich gesagt war es bei den meisten Hypes tatsächlich so, dass ich die ignoriert habe. Kondome auf dem Beautyblender? Nein danke! Die gehören woanders drauf und auf Dauer ging das wohl auch ins Geld. (Es sei denn man kauft 100 Stück für 5,00 Euro und bekommt Geschlechtskrankheiten und Babys gratis dazu.)
    Der Aktivkohle-Hype…. ich habe durch Gesichtsmasken kein besseres Ergebnis als durch Masken ohne Aktivkohle erzielt und meine Zähne wurden durch die Aktivkohle-Zahnpasta auch nicht weißer. Mit „der Glaube versetzt Berge“ triffst du den Nagel auf den Kopf!
    Einzig und alleine das Kokosöl hat mich begeistert. Es tut meiner Haut gut und hilft mir tatsächlich durch meine Schuppen, Ekzem und Neurodermitis geplagte Haut. Ebenfalls für die Haare finde ich es immer als Kur super. Aktuell teste ich auch das Ölziehen mit Kokosöl. Angeblich soll das Öl für weniger Bakterien und weißere Zähne sorgen. Meine Zähne fühlen sich ein wenig sauberer an und nach dem Benutzen sind sie auch leicht heller. Das liegt meiner Meinung nach aber eher daran, dass das Kokosöl dabei hilft von den Zähnen zu lösen. Ich werde es aber definitiv weiter testen und mal sehen, wie es dann in den nächsten Wochen ist.

  35. Jessica sagt:

    Diesen Einhorn-Trend (wozu ja auch die bunten Haare zählen) kann ich auch null nachvollziehen. Jedes mal wenn ich an einem Einhorn-Schokoriegel, Einhorn-Müsli oder Einhorn-Saft vorbeigehe, frage ich mich selbst „Warum? Sind da etwa püriertes Einhorn und Elfentränen drin, oder wieso sollte man den Quatsch kaufen?“. Im Prinzip einfach nur eine Vermarktungsmasche ganz nach Disney-Manier (nicht das ich Disneyfilme nicht mag!) 😀

    Aber das mit der Kohle finde ich garnicht mal so schlecht. Habe vor Jahren nach Zahnpasta mit Kohle gesucht, da sie milder gegen Verfärbungen wirken soll als herkömmliche Whitening-Zahnpasten, und jetzt kriegt man sie relativ einfach in jeder Drogerie 🙂 Klar ist der Hype grade riesig, aber als Inhaltsstoff für Hautpflege ist Kohle schon länger ein Thema (zB bei Lush)…
    Generell denk ich mir aber immer: solang es keinem wehtut und der Hype irgendwann dann auch wieder verschwindet, ist es ok 😀

  36. Lauri sagt:

    Interessanter Beitrag! Allerdings muss ich für Colourpop eine Lanze brechen. Habe da bereits zwei mal bestellt, ab 50 $ ist der internationale Versand kostenlos, Probleme hatte ich nie. Auch nicht mit dem Zoll, zwar musste ich die MwSt. nachreichen, aber das ist ja nicht so teuer 🙂 Kann also nur empfehlen, das mal auszuprobieren!
    Die anderen Trends kann ich zT auch nur schwer nachvollziehen…

    Schöne Grüße!

  37. Sabine sagt:

    Weitere Hypes, die du „vergessen“ hast:
    – Mizellenwasser
    – Beauty-Boxen

  38. Tina sagt:

    Die einzigen Hypes, die ich mitgemacht habe, waren Kokosöl (das aber schon vor dem Hype) und die Naked-Palette. Beides nicht bereut. Aber auch froh, dass es nicht mehr war. Den Rest finde ich nach wie vor verzichtbar. Auch von dir nicht erwähnte wie Mizellenwasser, Paulas Choice etc.

  39. Ich bin dem Colorista-Hype auch erlegen, mit dem Ergebnis, dass ich jetzt hier hellblaue Farbe stehen hab und mich nicht traue, sie zu benutzen. Sie wird bald an eine Kommilitonin weiter gegeben.

    Einhörner reizen mich eh nicht so, die übersehe ich mittlerweile. Es könnte mal einen Pinguin-Hype geben, da würde ich mich totkaufen. 😀

    Liebe Grüße, Bianca

  40. Janike sagt:

    Hi,
    Ich benutze mein Silikon Sponges ziemlich oft.
    Ich trage nicht jeden Tag Make-up, aber finde das verteilen damit leichter und angenehmer als mit nem Make-up-Ei, zumal ich das auch sofort danach easy waschen kann. Pinsel benutze ich nur für Puder.

  41. Blunia sagt:

    Colourpop hat wirklich einen schlechten Kundendienst, musste ich auch schon feststellen… Trotzdem liebe ich deren Satin liquid lipsticks. Kokosöl habe ich probiert zur Haarpflege, war nicht meine, hab ich dann zum Kochen genommen. Rainbow- Haare oder Highlighter auch nö. Einhorn oder Mermaid-Kram nur wenn’s schmeckt 😀
    LG Blunia

  42. Lila sagt:

    Farbige Highlighter sehe ich regelmäßig in der Straßenbahn. Ich frag mich mmer noch wie man so etwas draußen ausführen und schön finden kann. Der Trend steht keinem so richtig, aber ide wenigsten wissen, wie man es zumindest so tragen kann, dass man nicht wie ein glitzerndes Einhorn aussieht.

    Bunte Haare sehe ich in der jüngeren Generation, in der Uni aber irgendwie kaum. Manchen stehts, anderen nicht so. Wenn man so eine punkig alternative Ader hat, warum nicht? Ich hab sie nicht also lass ichs sein.

    Silisponges sehe ich immer häufiger. Ich bin dafür der falsche Hauttyp, aber wer damit besser klar kommt wieso nicht? Das einzige was ich zu bemeckern hätte wäre der Preisaufschlag. Dann kann ich doch gleich so Gelpads kaufen.

    Einhörner? Manches ist zwar lustig aber hier wurd mir zu sehr übertrieben. Ich brauchs nicht. Aber einen Drachenhype würde ich eher mitmachen 😀

    Aktivkohle kaufen sich wirklich viele. Ich hab sogar letztens Aktivkohleeis gesehen. Das sah echt komisch aus. Probiert habe ich es nicht, denn mit Kohle verbinde ich den Geschamck von Grillkhle und den muss ich nicht unbedingt im Mund haben.

    Rosenwasser war für mich DIE Entdeckung. Da ich kein Gesichtswasser vertrage bzw. mit den meisten Tensiden darin Probleme habe, benuze ich ausschließlich Rosenwasser und es wirkt. Es macht mehr weg als Wasser, weniger als Alkohol, also erfolgreich.

    Kokosöl hab ich vor dem Hype ausprobiert. Es riecht toll, aber als Haarkur war es mir zu schwach. In der Küche gerne wieder.

  43. Sue sagt:

    Es gab in den letzten Jahren so viele Hypes – die vielen Influencer verstärken die Hypes, aber dafür sind sie auch viel scheller wieder vorbei.
    In der Serie [Worth the Hype] stelle ich noch viel mehr gehypte Produkte vor: http://lallaneza.blogspot.de/2016/10/hypes-der-letzten-jahre-worththehype.html

  44. Ja sagt:

    Tolles Thema! Gerne mehr davon. Ich bin der Meinung die Reviews sind bei vielen Bloggern und Youtubern ehr zum mein erster Eindruck geworden.